Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 1 von 13 1 2 3 4 5 11 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 123

Thema: ⫸ Elternartikel ueber kleine Tyrannen

18.12.2017
  1. #1
    Forumsüchtig Avatar von sunrise
    Alter
    35
    Beiträge
    13.076
    Feedback Punkte
    9 (100%)

    Standard ⫸ Elternartikel ueber kleine Tyrannen

    Hallo!

    Habe mich heute mit Vera darueber unterhalten und bin nochmal auf diesen Artikel in der Eltern gestolpert.

    Ich finde ihn toll! Wer ihn lesen mag:

    Meinungssache: Unsere Kinder - alles kleine Tyrannen? - Erziehung - Eltern.de

    Liebe Gruesse, Miriam


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    Profi Avatar von -Vera-
    Ort
    NRW
    Alter
    37
    Beiträge
    3.148
    Feedback Punkte
    1 (100%)

    Standard ⫸ AW: Elternartikel ueber kleine Tyrannen

    Oh, danke für den Bericht. Wahre Worte!!!

  3. #3
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Katinka
    Ort
    im grünen Herzen Deutschlands
    Alter
    42
    Beiträge
    4.392
    Feedback Punkte
    19 (100%)

    Standard ⫸ AW: Elternartikel ueber kleine Tyrannen

    Da ich es gerade lese: das "Tyrannenbuch" ist hier nur sehr oberflächlich widergegeben.

    Ich glaube auch, dass Intuition oder Elterninstinkt das wichtigste bei der Kindererziehung sind, nur leider verlassen sich viele nicht mehr darauf oder wissen gar nicht mehr, was das überhaupt bedeutet....

  4. #4
    Experte
    Beiträge
    7.493
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Elternartikel ueber kleine Tyrannen

    Hm, ich habe das "Tyrannenbuch" noch nicht gelesen, aber was ich merkwürdig finde, ist der letzte Satz in dem Artikel: Die "guten" Bücher gibts auch, aber sie machen kein so lautes Geschrei. Ich finde, das machen sie doch - oder haben es in den letzten Jahren/Monaten gemacht. Ständig sind neue Ratgeber in der Diskussion, mal fürs Schreienlassen, mal fürs Stillen auf Teufel komm aus, mal fürs Tragen, mal für dies, mal gegen das. Immer steckt eine "neue Methode" oder - ganz perfide - die Rückbesinnung auf etwas "Ursprüngliches" dahinter. Und immer bringt der neue Ratgeber dem Autor Geld, da wollen wir uns ja mal nix vormachen.

    Deshalb finde ich den Rat oben auf der letzten Seite gut: Mehr aufs Bauchgefühl verlassen. Ratgeber kann man zwar lesen, aber wer das unkritisch tut, ist genauso doof wie der, der blind auf die Ratschläge seiner Schwiegermutter hört.

    LG Ellen

  5. #5
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Gerbera
    Beiträge
    5.721
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Elternartikel ueber kleine Tyrannen

    Ich finde auch, dass das Buch nur sehr oberflächlich wiedergegeben ist. Vor allem, weil es sich ja überwiegend auf die Auswirkungen auf Kleinkinder, Schulkinder und Jugendliche bezieht und nicht von kleinen Babies spricht.

    Ich würde vielleicht nicht unbedingt von Tyrannen sprechen aber viele Kinder zeien schon sehr alamierende Tendenzen. Davon 30 Stück dann in der Klasse- Danke!
    Besonders im Schulalter macht sich dann bemerkbar wenn grundsätzlich das Kind im Mittelpunkt stand und jeder Pups ein Goldklumpen war. Es trifft das Kind dann sehr hart, dass es nur eins von 30 ist.
    Zudem stelle ich sehr wohl immer wieder fest, dass nur noch das Kind bei einigen zählt. Egal was gerade gesprochen oder getan wird, kommt das Kind und unterbricht das Gespräch ist das nie ein Problem. So ein Kind lernt es nicht sich auch mal gedulden und zurücknehmen zu müssen. Und ich finde da hat Winterhoff Recht indem er sagt, dass man den Kindern Lernchancen nimmt und auch die Chance darauf sich mal mit einer Frustration arrangieren zu müssen.
    Kinder, die das nie gelernt haben können dann ja nicht Jahre später bei Punkt Null ansetzen. Das ist ein großes Problem und wenn ich dann schon sehe, dass Eltern auf einmal das Produkt ihrer Erziehung ganz furchtbar finden, dann wunder ich mich doch sehr. Sie tun dann oft so, wie wenn SIE gar nichts dafür könnten.

  6. #6
    Forumsüchtig Avatar von sunrise
    Alter
    35
    Beiträge
    13.076
    Feedback Punkte
    9 (100%)

    Standard ⫸ AW: Elternartikel ueber kleine Tyrannen

    Katinka

    Ja, da hast du Recht. Viele verlassen sich nicht mehr auf ihre Intuition, aber doch nur deshalb weil sie von vielen Seiten verunsichert werden.



    Ich glaube 100%ig daran, dass ein Mutter wegen ihrer Intuition ihr Baby schreien lassen wuerde. Mir ging es so dass ich haette mitheulen koenenn wenn Lana so geschrieen hat.
    Genauso wenn es darum geht das Kind bei sich im Bett zu haben. Ich weiss von einigen Muettern die ihr Kind gerne noch bei sich im Bett haben wuerden , sich aber nicht trauen weil es heisst: ''Du verziehst dein Kind, es tanzt dir auf der Nase rum''. DAS ist doch das Bild was die Gesellschaft groesstenteils hat, eben weil man mitlerweile die Woerter wie :Tyrann und Monster mit Kindern in Verbindung bringt.
    Und so passiert es ganz schnell, dass manche Muetterr nicht mehr auf ihr Bauchgefuehl hoeren, man will ja keinen kleinen Tyrannen grossziehen.

    Liebe Gruesse, Miriam

  7. #7
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Katinka
    Ort
    im grünen Herzen Deutschlands
    Alter
    42
    Beiträge
    4.392
    Feedback Punkte
    19 (100%)

    Standard ⫸ AW: Elternartikel ueber kleine Tyrannen

    Hallo Sunrise,

    also das muss differenzierter betrachten, denke ich. Kleine Babys kann man nicht verwöhnen, weil es erstmal darum geht, ihre Grundbedürfnisse zu befriedigen. Bei Kleinkindern kann man dann aber schon mit der Erziehung im eigentlichen Sinne (liebevolle Lenkung und Führung) ansetzen und muss dies meiner Meinung nach sogar.
    Aber es stimmt schon, die Unsicherheit ist bei vielen - vielleicht gerade wegen der vielen Ratgeber - sehr groß. Und was auch weit verbreitet ist, ist sicher die Angst oder das Unvermögen der Eltern, Konflikte mit ihrem Knd auszuhalten und daher sehr oft nachgeben.

    @Gerbera: du hast übrigens sehr schön in Kurzform das Tyrannenbuch beschrieben. Und sicher auch aus deiner Praxiserfahrung gesprochen, wenn ich mich richtig erinnere, bist du doch Lehrein, oder?

  8. #8
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von fluffi79
    Alter
    38
    Beiträge
    5.011
    Feedback Punkte
    17 (100%)

    Standard ⫸ AW: Elternartikel ueber kleine Tyrannen

    Den Artikel hab ich erst diese Woche bei meiner FÄ gelesen - ich wusste gar nicht dass die so alte Zeitschriften rumliegen hat .

    Prinzipiell finde ich auch, dass man sich viel mehr auf seine Intuition verlassen soll. In dem ganzen gesellschaftlichen Monster-gerede und in Zeiten von Supernanny mit den ganzen missratenen Tyrannen ist es doch aber als Eltern auch verständlich, dass man unsicher wird. Ich gebe zu, ich habe auch einen Erziehungsratgeber zuhause liegen (Kinder brauchen Grenzen) und war schon auf einem Vortrag des Autors. Aber ich sehe überhaupt kein Problem darin, wenn man diese ganzen Ratgeber kritisch liest. Und wenn ich mit bestimmten Erziehungsvorschlägen überhaupt nicht zurecht komme, mach ich es eben nicht so.

    @katinka, was verstehst du denn unter liebevoller Lenkung und Führung? Konkret: Wie würdest du das umsetzen, wenn dein trotzendes Kleinkind dich ins Gesicht schlägt (in aller Öffentlichkeit, um auf der Peinlichkeitsskala noch einen draufzusetzen) oder im Supermarkt alles zusammenbrüllt weil es dies und das nicht haben darf?

  9. #9
    Forumsüchtig Avatar von sunrise
    Alter
    35
    Beiträge
    13.076
    Feedback Punkte
    9 (100%)

    Standard ⫸ AW: Elternartikel ueber kleine Tyrannen

    Fluffi

    Darf ich auch antworten?

    Zu Fall 1: Ich fasse Lanas Hand, sag ihr dass sie wohl einen Schaden hat dass mir das weh tut und man das nicht macht und setz sie (nicht liebrvoll) auf den Boden
    lana schreit dann alles sehr laut zusammen und hat es anscheinend noch immer nicht kapiert...

    Zu Fall 2:

    Ich ignorier sie liebevoll

  10. #10
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von fluffi79
    Alter
    38
    Beiträge
    5.011
    Feedback Punkte
    17 (100%)

    Standard ⫸ AW: Elternartikel ueber kleine Tyrannen

    Darfst du. Mich hätte aber sehr gewundert wenn du eine andere Antwort geben würdest als ich

    Genau das tu ich nämlich auch, wobei besonders Fall 1 bei mir nicht in die Kategorie liebevoll fällt.

Seite 1 von 13 1 2 3 4 5 11 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ueber Geschmack laesst sich streiten....
    Von claudi181 im Forum zum Lachen und Rätseln
    Antworten: 6
  2. Ueber- bzw Entsaeuerung
    Von Jo! im Forum Allgemeine Gesundheitsfragen
    Antworten: 14
  3. Kleine Kinder, kleine Sorgen usw.
    Von SpeedyGonzales im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 11
  4. Kleine Stefanie
    Von Schokoladenkuchen im Forum Politik und Gesellschaft
    Antworten: 30

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige