Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 9 von 13 ErsteErste ... 5 6 7 8 9 10 11 12 13 LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 123

Thema: ⫸ Elternartikel ueber kleine Tyrannen

11.12.2017
  1. #81
    Experte
    Beiträge
    7.493
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Elternartikel ueber kleine Tyrannen

    Zitat Zitat von utah Beitrag anzeigen
    @sunrise: siehst du, so unterschiedlich ist das. ich bin ja nun auch "rumgereicht" worden. an die ersten jahre kann ich mich nicht erinnern. aber ich würde mir für mein kind so eine kindheit wie ich sie hatte, wünschen (mit kiga). denn ich (das trifft auf mich persönlich zu) bin überzeugt davon, eben nicht mit meinem kind, so vielfältig!! bastelt, turnen, spielen zu können. schon allein die ausstattung dazu ist viel zu teuer. musikinstrumente, bastelbücher, lieder lernen (wie ? wenn man keine noten kann), spiele ohne anderen kinder ?)
    Grundsätzlich sehe ich das auch so. Aber ab wann gilt das? Bei einem 6 Monate alten Kind halte ich es für eher unwichtig, ob es qualifizierte Anregung und Spielkameraden hat. Bei einem 3jährigen kann ich das voll nachvollziehen. Dann wäre die Frage: Wo ist die Grenze, aber ein Kind besser im Kindergarten aufgehoben ist als "nur" bei Mama? Und genau diese Frage lässt sich so pauschal wohl nicht beantworten.


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #82
    Experte Avatar von utah
    Ort
    Berlin
    Alter
    43
    Beiträge
    7.309
    Feedback Punkte
    8 (100%)

    Standard ⫸ AW: Elternartikel ueber kleine Tyrannen

    @besita: so wie euch, ist es bei uns auch. mein mann würde auch gern mehr als die 3 monate nehmen, die er beantragt hat, aber das ist eben das "maximum". ich finde es genauso schade wie er, dass er nicht mehr zeit für seine tochter hat.

    aber ich denke mal auch , dass noch viel zu wenige väter ihre familienzeit einfordern und die gesellschaft da eine menge nachholebedarf hat, diese väter nicht zu ächten.

  3. #83
    Forumsüchtig Avatar von sunrise
    Alter
    35
    Beiträge
    13.076
    Feedback Punkte
    9 (100%)

    Standard ⫸ AW: Elternartikel ueber kleine Tyrannen

    Ellen

    Ich werde Lana je nachdem mit 2,5 Jahren oder mit 3 in den Kiga geben. Sollten wir einen Platz in dem Katholischen bekommen geht sie mit 3, wenn nicht ab August naechsten Jahres in den Staedtischen. Leider nimmt der Katholische nicht unter 3.

    Ich denke auch, dass man den Kindern ab einem bestimmten Alter nicht mehr gerecht werden kann. Zuhause kann ich ihr nicht die Moeglichkeit geben sich mit aelteren Kindern zu messen, ueber sich hinaus zu wachsen. Ich freu mich darauf wenn sie mir freudestrahlend erzaehlt was sie Neues gelernt oder geschafft hat.

    Nun wird sie genug gefoerdert denke ich. Wir gehen zur Musikkrabbelgruppe und zur normalen Krabbelgruppe wo gebastelt, gesungen, geturnt und in der Gruppe gegessen wird. Ab Oktober oder November bleiben die kinder fuer 2 Stunden ohne Mamas da.

  4. #84
    Experte
    Beiträge
    7.493
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Elternartikel ueber kleine Tyrannen

    @Besita: Das sind vernünftige Argumente, die ich nachvollziehen kann. Leider geht es ja vielen so. Nur wenn man mal ganz kritisch ist: Seit es das Elterngeld in Deutschland gibt, hätten viele Elternpaare hier mehr Geld mit dem Elterngeld des Vaters und dem Gehalt der Mutter verglichen mit der "früheren" Situation, wo es nur das Gehalt des Vaters gab. Und trotzdem kommt das gleiche finanzielle Argument wie früher. ?) Aber ich kann schon nachvollziehen, dass sich sowas langsam ändert.

    Ich finde die Diskussion hier übrigens auch sehr nett und interessant. Eigentlich wollte ich noch mit meinem Buch in die Badewanne gehen, aber nun hänge ich hier rum.

  5. #85
    Foruminventar Avatar von Besita
    Ort
    Mühlviertel
    Alter
    36
    Beiträge
    20.515
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Elternartikel ueber kleine Tyrannen

    Zitat Zitat von Ellen Beitrag anzeigen
    Wo ist die Grenze, aber ein Kind besser im Kindergarten aufgehoben ist als "nur" bei Mama? Und genau diese Frage lässt sich so pauschal wohl nicht beantworten.
    ich denke auch, dass dies bei jedem kind anders ist.
    ich z.b. bin früher als nötig in den kindergarten gekommen, obwohl meine mutter als hausfrau zuhause war, da ich es unbedingt wollte und bin vom ersten bis zum letzten tag liebend gerne gegangen.
    mein bruder hingegen hing sehr an meiner mama und wollte nie so gerne in den kiga gehen.

  6. #86
    Experte
    Beiträge
    7.493
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Elternartikel ueber kleine Tyrannen

    @sunrise: Ach so. Dann sind unsere Vorstellungen da gar nicht soooo unterschiedlich. Ich kann mir zwar vorstellen, mein Kind mit einem Jahr schon in die Krippe zu geben (aber wahrscheinlich kriege ich dann eh noch keinen Platz...), aber nicht den ganzen Tag lang. Und im Idealfall ist dann eh das zweite Kind da und alle Pläne ändern sich.

    Off-Topic:

    Anscheinend hängt gerade das ganze Forum hier im Thread rum.

  7. #87
    Experte Avatar von utah
    Ort
    Berlin
    Alter
    43
    Beiträge
    7.309
    Feedback Punkte
    8 (100%)

    Standard ⫸ AW: Elternartikel ueber kleine Tyrannen

    Zitat Zitat von Ellen Beitrag anzeigen
    Grundsätzlich sehe ich das auch so. Aber ab wann gilt das? Bei einem 6 Monate alten Kind halte ich es für eher unwichtig, ob es qualifizierte Anregung und Spielkameraden hat. Bei einem 3jährigen kann ich das voll nachvollziehen. Dann wäre die Frage: Wo ist die Grenze, aber ein Kind besser im Kindergarten aufgehoben ist als "nur" bei Mama? Und genau diese Frage lässt sich so pauschal wohl nicht beantworten.

    da gebe ich dir recht. wo ist die grenze? das eine kind wird sicher eher, das andere später dazu bereit sein. ich kann diese grenze auch nicht ziehen. würde sie aber irgendwo zwischen 1,5 und 2,5 jahren vermuten. aber ich wär mir jetzt doch sicher, dass ein baby (also auch die 6 monate alten) zu ihren eltern gehören (nicht nur mutter). ich bin ja auch noch zu hause , obwohl ich vielleicht einen platz bekommen hätte. aber ich wollte es so.

    ich für mich habe aber entschieden, dass wir nach ablauf des elterngeldes mit 14 monaten unser kind in eine kita geben werden und wieder arbeiten werden und auch darauf freue ich mich.

  8. #88
    Experte Avatar von utah
    Ort
    Berlin
    Alter
    43
    Beiträge
    7.309
    Feedback Punkte
    8 (100%)

    Standard ⫸ AW: Elternartikel ueber kleine Tyrannen

    Zitat Zitat von Ellen Beitrag anzeigen
    @Besita: Das sind vernünftige Argumente, die ich nachvollziehen kann. Leider geht es ja vielen so. Nur wenn man mal ganz kritisch ist: Seit es das Elterngeld in Deutschland gibt, hätten viele Elternpaare hier mehr Geld mit dem Elterngeld des Vaters und dem Gehalt der Mutter verglichen mit der "früheren" Situation, wo es nur das Gehalt des Vaters gab. Und trotzdem kommt das gleiche finanzielle Argument wie früher. ?) Aber ich kann schon nachvollziehen, dass sich sowas langsam ändert.

    tja, in dem fall wär ich jetzt schon wieder arbeiten gegangen.

    Ich finde die Diskussion hier übrigens auch sehr nett und interessant. Eigentlich wollte ich noch mit meinem Buch in die Badewanne gehen, aber nun hänge ich hier rum.

  9. #89
    Foruminventar Avatar von Besita
    Ort
    Mühlviertel
    Alter
    36
    Beiträge
    20.515
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Elternartikel ueber kleine Tyrannen

    ich bin ja der meinung, dass es für babys (und das ist man bis zum 1. geburtstag) wichtig ist, nicht zu viele bezugspersonen zu haben.
    ich war mal in einem vortrag über entwicklungspsychologie und da war von max. 3 bezugspersonen im 1. jahr die rede (wobei das wohl auch wieder sehr individuell sein kann... wie ich an lukas feststellen konnte, der 4 bzw. 6 bezugspersonen im 1. LJ (ich, mein mann, die beiden omas und auch die opas) hatte und kein problem damit hatte... über langzeitfolgeschäden kann ich jedoch noch nichts sagen ).

  10. #90
    Forumsüchtig Avatar von sunrise
    Alter
    35
    Beiträge
    13.076
    Feedback Punkte
    9 (100%)

    Standard ⫸ AW: Elternartikel ueber kleine Tyrannen

    Ellen

    Ich bin wirklich gluecklich und dankbar, dass ich die Moeglichkeit habe so lange bei Lana zu bleiben. Haette ichs ie mit einem Jahr oder eher in die Krippe geben muessen (oder zur Oma) waere ich traurig gewesen. Ich hab das Glueck das alles genau so machen zu koennen wie ich es mir gewuescht habe

Seite 9 von 13 ErsteErste ... 5 6 7 8 9 10 11 12 13 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ueber Geschmack laesst sich streiten....
    Von claudi181 im Forum zum Lachen und Rätseln
    Antworten: 6
  2. Ueber- bzw Entsaeuerung
    Von Jo! im Forum Allgemeine Gesundheitsfragen
    Antworten: 14
  3. Kleine Kinder, kleine Sorgen usw.
    Von SpeedyGonzales im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 11
  4. Kleine Stefanie
    Von Schokoladenkuchen im Forum Politik und Gesellschaft
    Antworten: 30

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige