Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 8 von 27 ErsteErste ... 4 5 6 7 8 9 10 11 12 18 ... LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 261

Thema: ⫸ Einschulung 2014

18.12.2017
  1. #71
    Forumsüchtig Avatar von BIBA
    Beiträge
    15.374
    Feedback Punkte
    7 (100%)

    Standard ⫸ AW: Einschulung 2014

    Zitat Zitat von Wuermelchen1976 Beitrag anzeigen
    Das kann ich so unterschreiben.

    Nr. 2 ist jetzt auch ein Kann-Kind. Vom Wissensstand wäre er sicherlich Schulreif, allerdings vom Sozialverhalten (Konfliktlösung u.ä.) und mal vom Stillsitzen abgesehen ist er definitiv noch nicht so weit.

    Ob er sich im letzten KiGa-Jahr langweilt, kann möglich sein. Aber es ist dann an uns, das außerhalb des KiGas aufzufangen und neue Anreize zu bieten. Und Nr. 2 war dann 4 Jahre im KiGa, da er mit 2,75 Jahren bereits von der Krippen-Gruppe in die KiGa-Gruppe gewechselt ist.

    Ich sehe, welche Anforderungen an die Schulkinder gestellt sind, da freue ich mich umso mehr, dass er kein Musskind (wie er in anderen Bundesländern wäre) ist.

    Wir zwei sind mal wieder eine Meinung


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #72
    Unterhaltungskünstler Avatar von Nuni
    Ort
    Hessens Hauptstadt ;-)
    Alter
    39
    Beiträge
    11.272
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Einschulung 2014

    Ich schließe mich Euch auch mal an. Mir ist jetzt schon komisch, wenn ich daran denke, dass Timo 2015 mit genau 6 Muss-Kind ist. Meine anderen beiden waren immer Kann-Kinder und ich würde mit meinem Wissen jetzt als mittlerweile Drittklässer-Mutter niemandem dazu raten sein Kind vorzeitig einzuschulen. Dann lieber späte einschulen und notfalls ein halbes Jahr überspringen, wenn es notwendig ist.

  3. #73
    Moderator
    Beste Kocherin der Welt Avatar von Jill
    Alter
    36
    Beiträge
    18.259
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Einschulung 2014

    Wie soll man denn ein halbes Jahr überspringen???

    Ansonsten halt ich mich hier mal zurück, ich hoffe aber, dass man die Sache nicht so pauschalisieren kann wie das hier grade stattfindet.

  4. #74
    Unterhaltungskünstler Avatar von Nuni
    Ort
    Hessens Hauptstadt ;-)
    Alter
    39
    Beiträge
    11.272
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Einschulung 2014

    Indem man zwischendrin eine Klasse höhergestuft wird. Gibt es das bei Euch nicht? Habe ich jetzt hier schon ein paar mal mitbekommen, u. a. auch schon in Zinedines Klasse direkt.

    Wie siehst Du das denn aus Lehrerinnensicht, merkt man da keinen Unterschied zwischen Kann- und Musskind?

  5. #75
    Forumsüchtig Avatar von BIBA
    Beiträge
    15.374
    Feedback Punkte
    7 (100%)

    Standard ⫸ AW: Einschulung 2014

    Judith, klar ist es nicht überall so aber ich bekomme es grad hautnah an Hannahs bester Freundin (*08/06) mit. Die Eltern bereuen ihre Entscheidung sie nicht zurück gestellt zu haben.

    Wie geschrieben - ist meine Stand als Erstklässer-Mama und wäre überhaupt keine Option für uns.

    Klasse überspringen geht/ging hier auch - der Sohn einer Freundin wurde nach Wochen gleich in die 2. Klasse versetzt.

  6. #76
    Senior Mitglied
    Ort
    RLP
    Alter
    42
    Beiträge
    2.502
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Einschulung 2014

    Ich kenne inzwischen echt keine Familie, die Kann-Kinder einschult. Dafür ganz viele, die ihr Kind zurückstellen lassen.

    Ich werde mein September-Kind auf keinen Fall einschulen.

    Ich persönlich glaube, dass es sehr wenige Kinder gibt, die das eine Jahr nicht gut brauchen können.

  7. #77
    Vielschreiber Avatar von jamadi
    Ort
    Berlin
    Alter
    43
    Beiträge
    3.893
    Feedback Punkte
    46 (100%)

    Standard ⫸ AW: Einschulung 2014

    Ich finde das ist einfach individuell vom Kind abhängig.
    Emilia hat in der Klasse ein Mädchen , die im Aug 12 mit Emilia eingeschult wurde. Dieses Mädchen wurde erst im November 6.
    Vom Sozialverhalten gibt es bei beiden kaum Unterschiede, aber während Emilia sich mit dem Lernen schwer tut (insbesondere das Lesen), zählt das andere Mädchen zu den Klassnbesten.

    Egal welchen Stichtag es gibt, es wird immer Kinder geben, die offiziell schulreif sind, denen aber ein weiteres Jahr im Kindergarten besser getan hätte.

    Aber vieles zeigt sich ja leider auch erst später, wenn die Entscheidung schon lange gefällt wurde.

    Bei uns sind übrigens die Kann- Kinder für die Einschulung August 2013 , die Januar bis März 2008 geboren wurden.

  8. #78
    ich
    ich ist offline
    Unterhaltungskünstler Avatar von ich
    Ort
    hier ;-)
    Alter
    41
    Beiträge
    10.849
    Feedback Punkte
    8 (100%)

    Standard ⫸ AW: Einschulung 2014

    Zitat Zitat von Jill Beitrag anzeigen
    Wie soll man denn ein halbes Jahr überspringen???
    Bei uns kann man ganz einfach das Gespräch mit der Lehrerin suchen und dann kann sie enstcheiden. Runtergestuft geht bei uns ebenso einfach. Wir haben jetzt seit Dezember einen Jungen in Gretas Klasse, der von der 2.Klasse in die erste gestuft wurde

  9. #79
    Moderator
    Beste Kocherin der Welt Avatar von Jill
    Alter
    36
    Beiträge
    18.259
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Einschulung 2014

    Zitat Zitat von Nuni Beitrag anzeigen
    Indem man zwischendrin eine Klasse höhergestuft wird.
    Na klar gibt es das, aber das ist doch kein halbes Jahr übersprungen, sondern ein ganzes?? Und zumindest hier in Bayern wird das meines Wissens nur sehr selten angeboten.

    Wie siehst Du das denn aus Lehrerinnensicht, merkt man da keinen Unterschied zwischen Kann- und Musskind?
    Ich hab mit dem Grundschulbereich so gar nichts zu tun, aber ich bin trotzdem überzeugt davon, dass die Unterschiede im Sozialverhalten der Kinder nicht pauschal an 3 Monaten hin oder her festzumachen sind. Denken wir doch mal weiter - dann müssten ja spätestens in der 2. Klasse ALLE Kinder selbstbewusst, kontaktfreudig, hilfsbereit und mitfühlend sein .
    Dass es viele Kinder gibt, denen ein weiteres Jahr Kindergarten gutgetan hätte, bestreite ich aber nicht.
    Mein eigenes Kind hat einfach wenig Spaß am "System Kindergarten", so schade ich das finde und so leid es mir tut - und ein weiteres Jahr würde daran nichts, aber auch gar nichts ändern.

  10. #80
    Moderator
    Alles wird gut... Avatar von claudi181
    Beiträge
    9.000
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Einschulung 2014

    *reinhusch*

    Da meine Tochter am Stichtag (Ende August) Geburtstag hat, ist sie das Baby im kompletten Jahrgang. Da ihre Klasse in einigen Faechern gemischt ist (Kindergarten und 1. Klasse), hatte sie in ihrem ersten Jahr an der Schule Umgang mit Kindern, die vom Sozialverhalten weiter sind. Aber das fiel damals nicht auf. Das faellt auch jetzt nicht in der 1. Klasse auf.
    Sie ist vom Sozialverhalten weiter als viele andere in ihrer Klasse, die aelter sind als sie. Die Lehrerin sagte schon, dass die Zicke von der Entwicklung her wesentlich weiter ist als man es bei ihrem Alter vermuten moechte.

    Deswegen wuerde ich es vom Kind abhaengig machen. Jedes ist anders. Ich war ein Kann-Kind, mich hat man noch im Kindergarten gelassen. In der Grundschule hatte ich da wohl keine grossen Probleme, schulisch war es todlangweilig und es hat mich immer super genervt, wenn andere eben noch nicht so weit waren bzw. lieber die Zeit mit albernen Dingen verbrachten. In den spaeteren Jahrgangsstufen war es dann immer das kindische Verhalten der anderen usw. was irgendwann auch meine schulischen Leistungen beeinflusst hat. Ich lag immer auf einer Wellenlaenge mit aelteren Kindern. Erst in der Oberstufe fand ich alles wesentlich angenehmer und entspannter (neue Schule, andere Mitschueler, juenger und aelter).
    Das Zurueckstellen hat zwar nicht geschadet, aber die Schulzeit waere sicherlich entspannter gewesen.
    Bis heute ist der Umgang mit aelteren Mitmenschen fuer mich einfacher als mit juengeren. Ich fuehlte mich immer wohl zwischen aelteren Freunden, Familienmitgliedern usw. Auch wenn es kein wirklicher Nachteil ist, aber das Zurueckstellen hat sicherlich neben anderen Aspekten auch eine Rolle gespielt.

    Schaut, wie es dem Kind geht. Kann es gut mit anderen? Kann es stundenlang ohne Eltern auskommen ohne irgendwann traurig oder gar Angst zu bekommen? Wie ist es mit Aerger, Wut, Frustration, Enttaeuschung? usw. Da gibt es genug Punkte. Keiner kennt das Kind besser als die Eltern. Sind Zweifel da, muss eben anders entschieden werden.
    Wichtig ist eben die weitere Beobachtung waehrend der Schulzeit, damit man rechtzeitig helfen kann.

Seite 8 von 27 ErsteErste ... 4 5 6 7 8 9 10 11 12 18 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Einschulung 2012
    Von Emily im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 73
  2. Einschulung - und dann?
    Von Nuni im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 26
  3. Fruehzeitige Einschulung???
    Von tanja76 im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 28

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige