Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 1 von 4 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 34

Thema: ⫸ Einschlafterror

18.12.2017
  1. #1
    barbia
    Gast

    Standard ⫸ Einschlafterror

    Hallo,

    seit 2,5 Wochen haben wir abends einen Kampf auszufechten, den wir noch immer verloren haben.

    Kurz . Vor Weihnachten fing das ganze an. Lucas macht kaum noch Mittagsschlaf und ist abends dementsprechend müde. Wir achten darauf ihn dann auch immer so schnell als mögich ins Bett zu legen. Kuscheln noch ne Runde, erzählen ihm was am anderen Tag alles auf ihn warten und legen ihn dann ins Bett. Eigentlich sollte dann ja Ruhe sein, weil er ja hundemüde ist. Pustkuchen, er dreht richtig hoch. Springt im Bett, tritt gegen die Stangen, Kopf- und Fussteil vom Bett, erzählt mal lauter, mal leiser, mal energischer. Nach 5min gehe ich dann rein und erkläre ihm dann, dass jetzt schlafenszeit ist und er morgen wieder ganz viel spielen und toben kann. Das ganze wiederhole ich im Abstand von 5-10min. Bis ich irgendwann entnervt aufgebe und ihm ein Milchflasche mache, die auch immer leer ist, wenn ich sie nachts raushole und das obwohl er abends gut isst.

    Mein Mann hat leider nicht ganz so viel Geduld und wird auch schon mal lauter. Meistens ist er der jenige der als letztes reingeht, etwas lauter erklärt, dass jetzt Feierabend ist. Erstaunlicher Weise ist dann Ruhe. Aber das kann es doch auch nicht sein. Zeitlich geht das ganze meist über 2-3 Std. Und das wo mein Mann und ich abends sehr müde sind, weil wir immernoch erkältet sind.

    Das Problem hat die TaMu oder die Großeltern nicht. Da klappt das mit dem Schlafen vorallem mit dem Einschlafe ohne großes Theater.

    Habt ihr eine Idee, was ich noch ändern kann??

    LG Bianca


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    Experte Avatar von Sonnenschnuckel
    Ort
    ZAK
    Alter
    36
    Beiträge
    7.640
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard ⫸ AW: Einschalterror

    Wenn er mit der Flasche schläft, warum gebt ihr ihm dann nicht gleich?

    Ansonsten denke ich, wenn er nochmal so aufdreht, ist er schon "zu" müde und ich würde es etwas früher versuchen.

    LG

    Amelie

  3. #3
    Unterhaltungskünstler
    Alter
    40
    Beiträge
    10.947
    Feedback Punkte
    10 (100%)

    Standard ⫸ AW: Einschalterror

    hallo
    ich würde ihm die flasche auch sofort geben. er scheint sie zu brauchen. es ist ja kein dauernuckeln. er trinkt und schläft dann. entwöhnen könnt ihr ihn später noch. jetzt ist es ihm zu früh. jann bekommt auch abends eine milchflasche. er trinkt sie meist nicht mal aus. aber er braucht sie eben.
    außerdem würde ich ihn noch früher hinlegen.

  4. #4
    Foruminventar Avatar von Besita
    Ort
    Mühlviertel
    Alter
    36
    Beiträge
    20.515
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Einschlafterror

    die kleine von meiner freundin (mittlerweile beinahe 3) schläft auch mit ihrer milchflasche ein und ich finde, da ist nix dran auszusetzen.

  5. #5
    aufsteigendes Mitglied Avatar von Deanta
    Ort
    Beringen, Schweiz
    Beiträge
    1.211
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Einschlafterror

    Naja, Besita, meine Zahnaerztin wuerde da jetzt was anderes sagen. Die hat mir heute schon einen auf den Deckel gegeben, weil ich zwar zweimal taeglich Zaehne putze mit Benjamin, aber im Moment nur abends bei ihm nachputze. Morgens darf er ganz allein, weil er sonst so aufgebracht ist, dass er nachher beim Anziehen etc gar nicht mehr kooperiert und ich ihn nicht rechtzeitig in die Krippe kriege und selbst zu spaet zur Arbeit komme. Ihre Aussage ist, man sollte den Kleinen in dem Alter nachts nur noch Wasser geben. Damit ist Benjamin auch zufrieden, aber wehe man versucht ihn ohne sein Wasser schlafen zu legen.

    Barbia, ich hab leider keinen Tipp fuer Dich. Wenn Dein Mann da bessere Erfolge erzielt, dann lass ihn das Bettbringen doch gleich uebernehmen.

    Ich denke das Problem liegt darin, dass Lucas keinen oder kaum Mittagsschlaf mehr will, ihn aber eigentlich brauchen wuerden, wenn vielleicht auch nur einen kurzen. Benjamin schlaeft immernoch mindestens eine Stunde mittags und ist abends trotzdem recht muede. Er schlaeft dann nachts knapp 11 Stunden. Aber die Kleinen sind da alle verschieden. Um wieviel Uhr schlaeft Lucas dann den meistens und um wieviel Uhr steht er auf?

    LG
    Claudia

  6. #6
    aufsteigendes Mitglied
    Alter
    40
    Beiträge
    1.157
    Feedback Punkte
    18 (100%)

    Standard ⫸ AW: Einschlafterror

    Ich würde ihm auch die Milchflasche geben, wenn er damit einschläft. Bekommt Meo auch. Er trinkt sie aus, stell sie weg und shcläft dann mit seinem Nuckel ein.

    Ich drücke Dir die Daumen, dass es bald besser wird!
    lg
    melli

  7. #7
    becca
    Gast

    Standard ⫸ AW: Einschlafterror

    ich find die sache mit der flasche auch nicht schlimm...ich weiß es gibt da andere meinungen...vonwegen schlafen mit essen verbinden.

    naja wir haben das bei flori auch so gemacht...nach milch kam dann tee und zum schluss nur noch wasser. und mit 2 hatten wir`s dann auch hinter uns seh da nicht wirklich ein riesen problem.

  8. #8
    Experte Avatar von Sille
    Beiträge
    7.411
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: Einschlafterror

    Und wenn Ihr ihm die Flasche noch vor dem Zähneputzen gebt? so haben wir das bei Felix gemacht (jetzt nicht mehr, er will keine Milch mehr).

    Also so ne 1/4 h vorm schlafengehen Milch, dann Zähne schrubben, dann ne Geschichte erzählen und dann ins Bett.

    Ich würde ihm auch nicht erzählen was ihm am nächsten tag erwartet, dass würde Felix auch neugierig machen. Lieber sagen, dass der heutige Tag schön war und er ganz lieb blablabla.

    Ansonsten viel Kraf und gute Neven (ich habe das Spielchen in der Nacht ...)

    LG Sille

  9. #9
    Wuermelchen1976
    Gast

    Standard ⫸ AW: Einschlafterror

    Ich denke aber, dass Lucas die Milchflasche zum Einschlafen braucht. Nicht wegen des Hungers.... ?) Könnte ich mir jedenfalls vorstellen.
    Wenn das Zähneputzen nach der Milchflasche kommt, wird er ja wieder herausgerissen und ist wieder wach, weißt du wie ich das meine?

    Barbia, lass ihm die Flasche, er braucht sie wohl. Du kannst höchsten langsam anfangen, das milchpulver zu reduzieren, damit er vielleicht irgendwann mit dem Wasserfläschchen einschläft.


    Matti bekommt ab und an (im Moment wieder ehr seltener, ist bei uns auch phasenweise wenn er sie braucht) die Milchflasche ins Bett. Er schläft abends nur mit seinem Wasserfläschchen.
    Ich bin, schon aus berufsgründen, nicht wirklich der Milchflschen-Nuckel-Fan, daher sind das bei uns auch die Ausnahmen. Aber wenn es nicht anders geht, dann kriegt er sie.


    Wegen dem Schlaf, legst du Lucas Mittags trotzdem in sein Bett?
    Matti schläft auch nicht jeden Mittag, aber er liegt jeden Mittag in seinem Bett. und wenn er nur dazu dient, sich eine kleine Auszeit zu nehmen. Damit meine ich uns beide. Ihm tut es gut, er hat zwar nicht geschlafen, aber geruht. Da funktioniert bei uns recht gut.

    Lg Dany

  10. #10
    Experte Avatar von Sabsi
    Ort
    Nähe Hanau
    Alter
    36
    Beiträge
    7.646
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard ⫸ AW: Einschlafterror

    Ich sehe das wie die anderen. Wenn er mit der Flasche einschläft, warum gebt ihr sie ihm nicht gleich? Und ich finde es absolut daneben, einem Kind in dem Alter "etwas lauter zu sagen, dass jetzt Feierabend ist". Die meisten Einschlafprobleme entstehen aus der Trennungsangst, da ist es nicht eben förderlich, das Kind für seine Bedürfnisse noch anzumeckern. Vielleicht hilft Euch "Schlafen und Wachen" von Sears dabei, euer Kind etwas besser zu verstehen?

    Liebe Grüße,
    Sabsi

Seite 1 von 4 1 2 3 4 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Einschlafterror Hilfe!!
    Von Katja im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 20
  2. Emilias Einschlafterror
    Von jamadi im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 47

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 0

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige