Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: ⫸ Einschlafprobleme von Hannah

16.12.2017
  1. #1
    Forumsüchtig Avatar von BIBA
    Beiträge
    15.374
    Feedback Punkte
    7 (100%)

    Standard ⫸ Einschlafprobleme von Hannah

    Wir wissen nicht mehr weiter!

    Seit ca 3 - 4 Wochen will Hannah nur noch mit einem von uns einschlafen! Wir kriegen das nicht hin, dass sie nach dem allabendlichen Ritual (nach dem Essen hochgehen, ins Bad und bettfertig machen, Kuscheln mit Mama und dann mit Papa) in Ruhe und alleine einschläft. Legen wir sie hin, brüllt sie uns das ganze Haus zusammen. Super, denn Julian wacht davon meistens auf sodass wir zwei wache Kinder haben.

    Sie schreit so richtig hysterisch und keinesfalls so, dass ihr was weh tut etc. - Es hört sich wirklich so an, dass sie ihren Willen durchsetzen will. Ich glaube, wir haben den richtigen Zeitpunkt verpasst und haben das schleifen lassen. Das Problem dazu ist, dass Jürgen, der sie normalerweise ins Bett bringt, wieder unter der Woche unterwegs ist und ich alleine nicht die Nerven habe, das Geschrei Nacht für Nacht mitzumachen. Also bring ich Julian (wenn es gut klappt) in sein Bett und leg mich dann bis sie schläft zu ihr. Sie war auch noch nie eine gute Schläferin und hat von Anfang an, immer lange gebraucht um zu schlafen!
    Mein Kinderarzt nannte den Begriff "Versklavung" und ich finde, so unrecht hat er nicht.

    Vielleicht noch eine Bemerkung: Julian schläft bei uns noch im Zimmer. Evtl hat sie da Probleme mit und will deshalb immer einen von uns bei sich haben? Macht sich dadurch Eifersucht bemerkbar?

    Jetzt ist sie immer noch brüllend wach ;-(

    Wer kann mir denn in so einer Situation helfen? An wen kann ich mich wenden?

    Viele Grüße
    Sabine


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    Experte Avatar von Sabsi
    Ort
    Nähe Hanau
    Alter
    36
    Beiträge
    7.646
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard ⫸ AW: Einschlafprobleme von Hannah

    Ohje, Sabine, Du liest Dich ja ziemlich runter mit den Nerven, hm? Deshalb mag ich Dich nicht wegklicken. Aber einen Tipp, an wen man sich wenden kann, habe ich nicht für Dich. Ganz ehrlich, ich würde sie einfach wieder in den Schlaf begleiten, solange sie es braucht - sie hängt doch sehr an ihrem Papa und vermisst ihn unter der Woche sicher ganz doll, und dass der kleine Nebenbuhler bei den Eltern schlafen darf und sie nicht ist für so eine kleine Persönlichkeit sicher auch nicht leicht zu verstehen oder zu verkraften. Mein Weg wäre hier einfach das Familienbett, Nähe, solange sie es braucht, das alleine einschlafen klappt dann von ganz alleine, wenn die Bedürfnisse erfüllt werden. Ging ja wohl die ganze Zeit auch gut, vielleicht muss sie sich jetzt einfach wieder mal ein bisschen rückversichern... als Austesten, Manipulieren oder Versklaven würde ich jedenfalls das Verlangen nach Nähe nicht ansehen.

    Liebe Grüße,
    Sabsi

  3. #3
    Forumsüchtig Avatar von BIBA
    Beiträge
    15.374
    Feedback Punkte
    7 (100%)

    Standard ⫸ AW: Einschlafprobleme von Hannah

    Sabsi, bei uns mag sie nicht immer schlafen und schläft auch nicht immer ruhiger.

    Du weißt ja, wie ich normalerweise bin und ich bin die Letzte, die Hannah wegstoßen, verletzten oder sie mit irgendwelchen Methoden quälen will. Aber so sind meine Nerven tagsüber nicht die Besten und darunter leidet auch meine Beziehung zu Hannah ;-( und das will ich def. nicht!

    Sabine

  4. #4
    Experte Avatar von Sabsi
    Ort
    Nähe Hanau
    Alter
    36
    Beiträge
    7.646
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard ⫸ AW: Einschlafprobleme von Hannah

    Das glaub ich Dir, dass Du so, wie es momentan läuft, tagsüber nicht die normale Sabine sein kannst. Weißt Du, ich habe an mir gemerkt, dass die eigene Einstellung super viel ausmacht. Wenn Du es jetzt einfach als gegeben, als Phase ansiehst, dass Du Dich halt abends zu ihr legst, und es nicht mehr als Streß oder böse Absicht von ihr empfindest, dann kannst Du Dich damit sicher viel leichter arrangieren. Sie ist doch sicher schon so verständig, wenn Du ihr sagst, dass Du erst den Kleinen zum Schlafen bringen musst und dann aber gleich zu ihr kommst, dann kann sie sich bestimmt solange noch beschäftigen (und schläft darüber vielleicht sogar schon ein und brüllt nicht so rum? Denn dass DAS an die Nerven geht, kann ich voll und ganz verstehen! Ich wünsche Dir, dass die Phase bald wieder vorbei geht! *drück* Und ja, ich habe auch nicht erwartet, dass Du Hannah willkürlich was vorenthalten würdest, was sie dringend braucht!!!

    Edit: Da ich die Premiummitgliedschaft nicht verlängert habe, ist mein Postfach voll und ich kann keine pns mehr verschicken. Also hier:
    Du bist ja süß! Jetzt hab ich Deine Nachricht mit Tränen in den Augen meinem Mann vorgelesen *schnüff* Freut mich, wenn ich Euch mit meinem Beitrag ein bisschen helfen konnte. Ich habe Dich als liebe, fürsorgliche und warmherzige Mutter eingeschätzt (und wenn man das in den wenigen Stunden so sagen kann auch als solche kennengelernt), deshalb habe ich gehofft, dass Du meinen Beitrag so verstehst, wie ich ihn gemeint hatte. Da kann man sich ja in Zeiten von Kinder=Tyrannen nicht immer so sicher sein
    Ich wünsche Euch alles Liebe und bin mir sicher, dass die Phase wieder vorbeigeht und Hannah bald wieder "normal" einschlafen wird!

    Liebe Grüße,
    Sabsi, echt gerührt von Deiner PN

  5. #5
    Lu
    Lu ist offline
    Senior Mitglied
    Beiträge
    2.894
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Einschlafprobleme von Hannah

    Hallo Sabine,

    wir haben das Problem zur Zeit auch. Ich wüßte auch gerne Abhilfe. Und immer, wenn ich beide Kids alleine ins Bett bringen muß, schläft Luisa nicht ein. Normalerweise stille ich sie, leg sie in ihr Bett und sie schläft. Aber wehe mein Mann ist nicht da, dann wird erstmal noch Radau gemacht.
    Bei David ists jetzt so, dass ich halt einfach an seinem Bett sitzen bleibe, bis er schläft. Es nervt halt manchmal schon, wenn das 1 h oder so dauert. Vorallem schläft er 10 Minuten scheinbar ganz fest und ich bewege mich nur etwas, schon sitzt er wieder hellwach im Bett und erzählt. Ich denke mal, das ist nur eine Phase. Ich habs jetzt einfach mal so akzeptiert, was will man auch machen? Wenn Luisa weint, dann nehm ich sie halt mit rüber und sitze dann mit ihr an der Brust neben Davids Bett. Aber was will man machen? Bleibe ich nicht sitzen, dann kommt er runter oder schreit mir das ganze Dorf zusammen. Das zehrt noch mehr an meinen Nerven. Also investiere ich halt die Zeit und alle sind zufrieden(er). Das wird schon wieder .

    lg
    Katrin

  6. #6
    Experte Avatar von *Mel*
    Alter
    38
    Beiträge
    7.920
    Feedback Punkte
    20 (100%)

    Standard ⫸ AW: Einschlafprobleme von Hannah

    Ach Sabinchen, ich kann Dich gut verstehen und auch wir hatten diese Situation vor ein paar Wochen.

    Hannes wollte mich beim Einschlafen immer bei sich haben und hat sofort geweint wenn ich rausgegangen bin. Oft dachte ich er wäre eingeschlafen, habe mich leise rausgeschlichen und schon ging es wieder und heftiger los. Ich glaube bei uns ist das seit dem Umbau zum Juniorbett so gewesen. Wir haben auch schnell gemerkt, daß er uns da ein bißchen austrickst und Uwe hat dann ein neues Ritual draus gemacht. Er hat alle Kuscheltiere in seinem Bett mit einbezogen und angesprochen und ihnen gesagt, daß sie auf Hannes aufpassen sollen. Jedes Tierchen hat er direkt angesprochen und Hannes fand das alleine schon toll. Wir haben ihm dann gesagt, daß wir die Tür ein Stückchen offen lassen und dann auch nochmal nach ihm schauen. Das haben wir wirklich regelmäßig gemacht und nach ein paar Tagen hatten wir es geschafft und nun schläft er wieder schön alleine im Bett ohne ständig Mamas Hand halten zu müssen. Und wenn doch mal so ein Tag dazwischen ist, ist auch nichts gegen ein paar zusätzliche Streicheleinheiten und Handhalten einzuwenden. Es soll halt nur nicht zum abendlichen Ritual werden.

    Vielleicht probiert Ihr es mal so? Viel Erfolg und gute Nerven!

    Es ist leider so, daß man jetzt liebevoll Durchhaltevermögen zeigen muß, sonst macht man sich zum Sklaven seines eigenen Kindes (den Spruch haben mal Bekannte gebracht und da ist was wahres dran). Ich denke solange Du/Ihr an einem Strang zieht und ihr liebevoll zu verstehen gebt, daß Mama nicht immer mit im Zimmer bleiben kann, verletzt Ihr Eure Tochter auch nicht! Ganz im Gegenteil, Ihr zeigt Grenzen auf und sie wird dennoch lernen, daß Mama und Papa immer für sie da sind.

    Ganz liebe Grüße,
    Mel

Ähnliche Themen

  1. 25.07. - Hannah von Plitsch hat Geburtstag
    Von Sutti im Forum Glückwünsche
    Antworten: 13
  2. HP von Hannah
    Von BIBA im Forum User Homepages
    Antworten: 2

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige