Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 1 von 6 1 2 3 4 5 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 52

Thema: ⫸ Einschlafen im eigenen Bett (+Zimmer), Update 28.03.-2 Monate später

16.12.2017
  1. #1
    ForenGuru Avatar von Melli78
    Ort
    Berlin
    Alter
    39
    Beiträge
    15.829
    Feedback Punkte
    17 (100%)

    Standard ⫸ Einschlafen im eigenen Bett (+Zimmer), Update 28.03.-2 Monate später

    Wie ich schon im Langzeit-Stillthread gerade erwähnte, wollte ich dazu mal einen Thread eröffnen

    Wir wollten es schonmal länger in Angriff nehmen, aber sie wurde ständig krank, so dass wir es immer verschoben haben.

    Also Sarah schläft ja seit ihrer Geburt bei uns im SZ, früher im Stubenwagen (und nach dem Stillen bei uns im Bett), mittlerweile schläft sie mit einem von uns zusammen in unserem Bett ein, wir legen sie nach dem Einschlafen in ihr Bett, wo sie meist bis 23-1 Uhr schläft, dann wach wird und wir sie in unser Bett rübernehmen (weil sie meist erstmal kurz weint, wenn sie wach wird), wo sie sofort weiterschläft.

    Da aber nun bald unser kleiner Mann kommt*aufmeinentickerschiel* und dieser sicherlich viel in unserem Bett schlafen wird, wäre es schon schön, wenn Sarah alleine in ihrem Bett einschlafen und das evtl. auch mal in ihrem Zimmer machen würde, da ansonsten in Zukunft hier vermutlich 2 wache Kinder rumknatschen würden , weil sie durch ihn sicher immer wach werden würde und der Platz auch etwas knapp.

    Ich will es aber eigentlich nicht mit der "Holzhammer-Methode" machen, sprich i.M. kann ich mir nicht vorstellen, sie da alleine (seis auch nur für 3 Minuten) schreien zu lassen.
    Vielleicht bin ich irgendwann an dem Punkt, wo ich es machen würde, weiß ich nicht, ich hoffe nicht.

    Klar, wenn sie etwas meckert am Anfang, sie kennt es ja nicht anders.

    Was meint Ihr:

    Erst alleine im Bett einschlafen üben bei uns im SZ, dann ins eigene Zimmer, oder beides auf einmal?

    Wie stellt man es jetzt am Schlauesten an?

    Hat es jemand "sanft" geschafft?

    Hilft es jetzt schon ihr das zu erklären? Sie versteht ja schon viel, aber ich denke das ist zu komplex, oder?

    Soll ich vielleicht ein ganz neues Ritual einführen, z.B. eine Geschichte vorlesen etc., oder alles so lassen, wie es vorher war?

    Neulich stand in der Eltern man solle es einem größeren Kind nicht verwehren im Elternbett zu schlafen,wenn das Baby es darf, aber uns wird es dann echt zu eng und ich habe eben ANgst dass sie dann ständig auch wach wird.
    Andererseits will ich dem Kleinen aber auch nicht die Nähe verwehren, wie Sarah sie ja auch 1,5 Jahre genießen durfte und es in der Stillzeit auch ungeheuer praktisch ist.


    LG eine etwas ratlose Melli


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    Moderator
    Beste Kocherin der Welt Avatar von Jill
    Alter
    36
    Beiträge
    18.259
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Einschlafen im eigenen Bett (+Zimmer)

    Hallo Melli,

    ich kann deine Gedanken sehr gut verstehen.

    Bei uns ist es momentan so, dass ich ja noch einschlafstille. Wenn Thomas abends alleine ist, hat es jetzt aber schon mehrfach funktioniert, dass er sich mit Janna hingelegt hat, sie hat in einem Bilderbuch herumgeblättert, und irgendwann hat er dann einfach das Licht ausgemacht. Dann hat sich Janna irgendwann in ihre "Schlafposition" gelegt und ist, nach einiger Zeit durch Bett wühlen, einfach eingeschlafen. Ohne Brüllen oder Schimpfen. Hat mich schon beeindruckt, dass dies, ebenso wie das Durchschlafen, einfach irgendwann von selber klappt. Ganz ohne dass man das Kind frühzeitig daraufhin trainiert hätte.
    Warum ich das alles erzähle: Wir haben jetzt vor, dass so Schritt für Schritt auszubauen. Immer soviel, wie Janna eben zulässt. Also beispielsweise erstmal das Ganze in ihr Bettchen zu verlagern (momentan findet das Einschlafen noch im großen Bett statt), und dann irgendwann eben rauszugehen, nachdem man das Licht gelöscht hat. Wie gesagt: Immer nur soviel, wie für sie auch in Ordnung ist. Wenn es nicht klappt, warten wir eben noch länger ab, bis man ihr mehr erklären kann. Wobei wir nun natürlich nicht diesen zeitlichen Druck haben wie ihr.
    Dennoch würde ich persönlich es Schritt für Schritt machen und mich nach Sarah richten.
    Aber da gibt es nun wieder die verschiedensten Meinungen. Du musst eben entscheiden, ob es dir wichtiger ist, dass es schnell klappt, oder du mehr Wert darauf legst, dass es auch für Sarah in Ordnung geht.

  3. #3
    Zuckerschnecke
    Gast

    Standard ⫸ AW: Einschlafen im eigenen Bett (+Zimmer)

    Hallo Melli!

    Also Emily schläft meist erst morgens noch mal für 2 Stündchen in unserem Bett.Davor schläft sie in ihrem Bett ein.Das war schon immer so.Aber wir haben erst ihr Bett unserem Schlafzimmer gehabt und sie dann irgendwann ganz umquartiert.Das ging dann ganz gut.
    Ich denke dass der Sprung von Eurem Bett ins eigene und dann gleichzeitig noch ins andere Zimmer ein wenig krass ist.Ich würde es erst bei Euch im Schlafzimmer üben.Dann ist sie erst mal dran gewöhnt dass sie in ihrem Bett ist.Dann kommt es ihr im eigenen Zimmer vielleicht nicht gleich so "fremd" vor wenn sie mal nachts wach wird.

    Liebe Grüße,Jessi

  4. #4
    ForenGuru Avatar von Melli78
    Ort
    Berlin
    Alter
    39
    Beiträge
    15.829
    Feedback Punkte
    17 (100%)

    Standard ⫸ AW: Einschlafen im eigenen Bett (+Zimmer)

    Ich will schon, dass es für sie in Ordnung geht, weil ich eben nicht will, dass sie dann weinen muss, oder so.

    Vielleicht versuchen wires heute abend mal sie in ihr bett zu legen, was direkt an meinem steht und mich daneben zu legen.

    Ich denke aber das sie meckern wird... Was mach ich dann? Nehm ich sie wieder rüber, oder lass ich sie meckern, aber bleibe natürlich dabei.

    Mann, das ist echt doof, dass ich auch diesen "zeitlichen" Druck habe...

    AUßerdem soll ja so auch mal das Schlafen bei Oma und Opa klappen. Hat es zwar schon zweimal, aber eben nur auf dem Arm..

  5. #5
    Zuckerschnecke
    Gast

    Standard ⫸ AW: Einschlafen im eigenen Bett (+Zimmer)

    Also wenn Du ja daneben liegst würd ich sie erst mal in ihrem Bett liegen lassen,auch wenn sie meckert und ihr eben sagen dass Du ja bei ihr bist und versuchen sie zu beruhigen.Wenn das nicht nach 3-4 Minuten klappt würd ich sie wohl wieder holen.Aber ich denke wenn Du sie wieder sofort holst versteht sie ja nicht dass es nicht schlimm ist wenn sie in ihrem Bett bleibt.Die Zeit die Du sie liegen lässt,kannst Du ja schrittweise verlängern ehe Du sie holst.Du lässt sie ja nicht alleine dabei.Das hab ich gemacht als Emily mal ne schlechte Phase hatte und nur auf dem Sofa einschlafen wollte.

  6. #6
    ForenGuru Avatar von Melli78
    Ort
    Berlin
    Alter
    39
    Beiträge
    15.829
    Feedback Punkte
    17 (100%)

    Standard ⫸ AW: Einschlafen im eigenen Bett (+Zimmer)

    Ja, ich werds mal so versuchen heute (kann ja ne Weile dauern)

    Das Problem ist, dass sie ja nicht leigen bleibt, sondern ewig im Bett rumhampeln wird, aber nun gut. Sie kennt es nicht anders, als mit uns zusammen einzuschlafen, ich kann keine WUnder erwarten.

    Danke für Eure Meinungen/Ratschläge!

    LG Melli

  7. #7
    Forumsüchtig Avatar von BIBA
    Beiträge
    15.374
    Feedback Punkte
    7 (100%)

    Standard ⫸ AW: Einschlafen im eigenen Bett (+Zimmer)

    Melli,

    bei uns war es so, dass Hannah bis zur Geburt noch nachts in unser Bett kam. Als dann Julian da war, wollte sie plötzlich nicht mehr (worüber ich sehr sehr traurig war).

    Unser Gedanke war zwischendurch auch, dass dann beide Kinder wach sind wenn eines schreit und die beiden deshalb getrennt schlafen sollen.

    Jetzt ist es so, dass sie nachts wieder kommt oder Jürgen rüber geht, aber auch von sich aus mal sagt, dass sie wieder in ihr Bett will.

    Julian (der mind. eine Nachthälfte in seinem Bettchen schläft) hat sowieso keine Probleme wenn Hannah nachts mal in unserem Bett wach wird und sie überhört es auch wenn er mal denn knatscht. Dazu schlafen beide viel zu gut bei uns ;-)

    Ich kann dir als Zweitmama deshalb nur den Rat geben, lass dir und ihr die Zeit - vielleicht klappts ja zu viert viel besser oder der Kleine schläft gleich im Beistellbett (falls ihr eines habt) oder sie will von sich aus in ihrem Bett schlafen.

    Viele Grüße
    Sabine

  8. #8
    ForenGuru Avatar von Melli78
    Ort
    Berlin
    Alter
    39
    Beiträge
    15.829
    Feedback Punkte
    17 (100%)

    Standard ⫸ AW: Einschlafen im eigenen Bett (+Zimmer)

    Hab ich auch schon überlegt, aber ich habe kein Platz für 2 Kinder"schlafgelegenheiten".

    Außer wir stellen Sarahs Bett neben das von meinem Mann und der Kleine schläft im Babybay oder Stubenwagen neben mir...mmmhh

  9. #9
    ForenGuru Avatar von linchen
    Ort
    Berlin
    Alter
    36
    Beiträge
    16.757
    Feedback Punkte
    10 (100%)

    Standard ⫸ AW: Einschlafen im eigenen Bett (+Zimmer)

    Wir haben ja auch grosse Schlafprolbleme gehabt mir JOnathan
    Ich denke auch das die softe Variante die bessere ist.
    Ich würd erstmal versuchen das Sarah in Ihrem Bett bleibt.
    Du kannst ja die erste Zeit neben Ihr liegen bleiben und sie streicheln aber sie muss eben in Ihrem Bett sclafen
    Wir haben bei Jonathan nur 1 Sprosse draussen zum streicheln ansonsten sind die Gitter dran sodass er nicht wahllos durchs Bett turnen kann
    Also ist der erste Schritt sie lernt in ihrem bett neben Euch zu schlafen

    Und der nächst Schritt wäre dann alleine einschlafen
    Wir wechseln Abends nochmal die Windel und ziehen dann den Schlafsack an, dann gibt es die Milch und es werden die Zähne geputzt. Es wird ein Buch vorgelesen und das Licht wird gedämmt, dann singen wir ihm noch ein Lied vor und legen ihn dann vorsichtig in sein Bett
    Ganz selten weint er noch beim rausgehen und ich geh dann nochmal zurück und streichel ihn
    Dann gehe ich aber auch raus, manchmal meckert er noch ein bischen aber in der Regel ist in unter 1 Minute ruhe im Zimmer und er schläft

    Den nächsten Schritt ins eigene Zimmer , haben wir ja auch wieder vor uns

    liebe grüsse

  10. #10
    Cosima
    Gast

    Standard ⫸ AW: Einschlafen im eigenen Bett (+Zimmer)

    Einfach ausprobieren!

    Manches ist nämlich gar nicht so kompliziert, wie wir Erwachsenen es machen...
    Annika sollte etwa 3 Monate Zeit zum Umziehen in ihr neues Zimmer haben. Sie hat nichtmal eine Stunde gebraucht: sie wollte sofort ihre Sachen umgeräumt haben und auch gleich im neuen Bett schlafen.
    Natürlich ist sie schon älter und versteht mehr! Das das "alte" Zimmer + Bett (eigentlich ja ihr Bett!) für ihr Brüderchen ist, war ihr von ganz alleine klar. Sie hat es von alleine so gesagt. Wir haben bewußt NICHT gesagt, dass ihr Brüderchen ihr Zimmer bekommt.

    Lass Dich nicht vom Zeitdruck stressen. Das merkt Deine Tochter sicherlich ruckzuck. Dann will sie vielleicht gerade nicht "mitspielen"...

    Viel Glück! LG Cosima

Seite 1 von 6 1 2 3 4 5 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 23
  2. Hilfe, mein Kind beißt! - UD: 3 Monate später
    Von Besita im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 31
  3. Durchschlafen im eigenen Bett
    Von Tiffi im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 18
  4. Antworten: 37

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige