Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 3 von 6 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 59

Thema: ⫸ Ein Jahr Logopädie - Update Feb. 2013

18.12.2017
  1. #21
    Junior Mitglied
    Beiträge
    468
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Unser Weg zum Logopäden - kämpfen lohnt sich!

    Ja, das hast du alles ganz richtig beobachtet und geschildert- ich wollte dich nicht angreifen, sondern dir Mut zusprechen und dir eine evtl. Angst nehmen, dass sie diese Laute alle schon können müsste. Du hast alles richtig gemacht und in meinen Augen rechtzeitig reagiert.
    Dein Beispiel ist sehr einleuchtend- ganz klar Behandlungsbedarf!

    Ich habe zunehmend auch nur Kinder zur Diagnostik da- und da sage ich auch ehrlich, wenn noch keine Therapie notwendig ist- oder eben doch schon klarer Behandlungsbedarf besteht.
    Da profitieren letztendlich dann auch alle Seiten von (Arzt und ich und Eltern).
    Lieber eine Diagnostik-Stunde zu viel, als nachher zu spät.....letztendlich auch kostensparender auf lange Sicht!


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #22
    Unterhaltungskünstler Avatar von Linea
    Ort
    Norddeutschland
    Alter
    41
    Beiträge
    9.661
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Unser Weg zum Logopäden - kämpfen lohnt sich!

    So hatte ich das auch nicht verstanden! Ich denke auch, dass die Logopädin sehr ehrlich war. Sie scheint unglaublich erfahren und würde mir sicherlich nichts Falsches erzählen.

    Zahlen das bei Dir die Eltern auch selber?

  3. #23
    Junior Mitglied
    Beiträge
    468
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Unser Weg zum Logopäden - kämpfen lohnt sich!

    Nein, bisher war es so, dass mir die Ärzte dafür ein Rezept über z.B. 2 Diagnostikstunden ausstellen...das war bisher immer möglich.

  4. #24
    Unterhaltungskünstler Avatar von Linea
    Ort
    Norddeutschland
    Alter
    41
    Beiträge
    9.661
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Unser Weg zum Logopäden - kämpfen lohnt sich!

    Heute habe ich den Bericht von der Logopädin erhalten (für Fienchen wahrscheinlich besonders interessant):

    Logopädischer Befund
    Multiple Dyslalie
    Fehlbildung von Konsonanten, Verwechslung von K /T G/D , Ersetzen von SCH mit SS oder Ö mit O, Auslassen von L in Verbindung mit F und G/K

    Marie erscheint hier als sehr fröhlich und aufgeschlossen und besitzt einen sehr reichen Wortschatz. Sie kann sich vieles sprachlich erklären und verfügt über eine gute Merkfähigkeit.
    Auf phonologischer Ebene macht sie in ihrer Entwicklung keine Fortschritte. Insgesamt ist die Artikulation rückverlagert. Für Aussenstehende, selbst für die Grosseltern ist sie nicht zu verstehen, häufig kommen Nachfragen.

    Weitere Maßnahmen
    Damit sich diese Fehlartikulation nicht weiter festigt und ihre Sprachentwicklung bzw. Kommunikation behindert, empfehle ich dringend logopädische Behandlung.
    Weil Marie in anderen Bereichen wie Konzentration und „Wissensdurst“ zeigt, sind 45 min. als Therapiedauer sehr sinnvoll.

  5. #25
    Experte
    Ort
    da wo es sooo schön ist:-)
    Alter
    36
    Beiträge
    7.660
    Feedback Punkte
    8 (100%)

    Standard ⫸ AW: Unser Weg zum Logopäden - kämpfen lohnt sich!

    könnt fast mein theard sein,bei Gabriel ist es ev nciht so ganz ausgewchsen aber denoch kann er einige silben nicht richtig der kindergarten bemäglet es schon länger ich habe nun 5 ver. HNO besuche hinter uns davon einer bei einer Speziellen Paedaudiologin die ihn 2 stunden getestet hat,bei allen 5 kam und kommt nach wie vor das sich das verwächst das er zeitgerecht endwickelt ist,sprachlich weit großer wortschatz usw.....aber denoch steht im befund multiple dysalie.....

    ich bekomme einfach kein rezept,ich werde echt noch wahnsinnig,komme mir schon wie ein Bittsteller vor.weiß derzeit nicht mehr weiter,dein thard hier öffnet mir jetzt aber die augen!

    was zahlt man den für so eine einschätzung?und ekennen es die HNOs dann an?

  6. #26
    Unterhaltungskünstler Avatar von Linea
    Ort
    Norddeutschland
    Alter
    41
    Beiträge
    9.661
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Unser Weg zum Logopäden - kämpfen lohnt sich!

    Also ich habe 30€ bezahlt. Von wem ich die Überweisung bekomme ist ja noch das große Rätsel.
    Ich gehe in folgende Reihenfolge:

    1. befreundete Kinderärztin
    2. Maries Kinderarzt
    3. empfohlene HNO-Ärztin
    4. meine Hausärztin....

    Mal sehen, wie lange das dauert. Ich kämpfe jetzt - das steht fest!!!

    LG
    Linea

  7. #27
    Experte
    Ort
    da wo es sooo schön ist:-)
    Alter
    36
    Beiträge
    7.660
    Feedback Punkte
    8 (100%)

    Standard ⫸ AW: Unser Weg zum Logopäden - kämpfen lohnt sich!

    ah ja das klingt gut.....

    habe zwar keine befreundete kinderärztin aber beim rest bleib ich am ball.

  8. #28
    Unterhaltungskünstler Avatar von Linea
    Ort
    Norddeutschland
    Alter
    41
    Beiträge
    9.661
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Unser Weg zum Logopäden - kämpfen lohnt sich!

    Ja genau und lass es Dir nicht ausreden!

  9. #29
    Experte
    Ort
    da wo es sooo schön ist:-)
    Alter
    36
    Beiträge
    7.660
    Feedback Punkte
    8 (100%)

    Standard ⫸ AW: Unser Weg zum Logopäden - kämpfen lohnt sich!

    das mache ich schon die ganze zeit,aber irgendwie fruchtet es bisher nicht,hast du dann direkt eine Logpädin kontaktiert???unsere hier habern alle so lange warte listen das kommt ja noch dazu,wir saßen ja auf der liste dann kamm der zeitpunkt das wir einen Platz hätten dann haben wir aber immer noch kein rezept ,ist echt nervig.

    Finchen hast du ev ein tip für uns????Es ist ev wirklich nicht sooo extrem bei ihm inzwischen hat er z.b das R und auch das sch drin, denoch schadet doch einen frühe therapie sicher nicht und so früh ist es nun ja auch nicht mehr er kommt im Sep.2013 in die schule.

    Bin ml gespannt was morgen die ärztin vom gesundheitsamt sagt,bei der einschulungs untersuchung :-)

  10. #30
    Junior Mitglied
    Beiträge
    468
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Unser Weg zum Logopäden - kämpfen lohnt sich!

    @Linea:
    danke für den Befund. Das ist doch gut geschrieben und fachlich stichhaltig. Ich drücke euch die Daumen, dass es klappt mit dem Rezept!

    @Katja:
    das tut mir leid, dass du schon so lange kämpfst und dir große Sorgen machst.
    Aber, es muss auch nicht jede "Multiple Dyslalie" sofort behandelt werden. Das /r/und das /s/ sind z.B. Laute die erst sehr spät erworben werden und da besteht nicht unbedingt direkt Behandlungsbedarf, die Kinder haben Zeit das aufzuholen- das ist wahrscheinlich auch die Argumenationsgrundlage der HNO-Ärzte, bei denen du warst. Aber es kommt dabei immer auf den individuellen Lautbefund und das Phonemiventar des Kindes an. Aus der Ferne kann man da kaum etwas zu sagen, leider...
    Was sagt denn überhaupt euer KiA?

    Ansonsten dürfen generell Logopädie verschreiben:
    Kinderärzte, HNO-Ärzte, Hausärzte, Neurologen.
    Vielleicht ist diese Info auch hilfreich?

    Und einfach so zum Logopäden geht leider nicht: wir dürfen ohne Rezept nicht arbeiten- so ist die Gesetzesgrundlage. Sobald wir heilkundlich tätig werden (=Behandlung) brauchen wir zwingend ein Rezept.
    Hiervon ausgenommen wären präventive und Beratungsangebote (wie bei Linea die Diagnostik jetzt).
    Das wäre noch eine Möglichkeit für dich Katja, allerdings sehen viele/ manche Ärzte das nicht so gerne- denn sie sind ja die Fachleute (....) und wenn dann so ein Befund vorher kommt....schwierig, aber ich würde es auch so machen an eurer Stelle.

    Zur Vergütung der Diagnostik:
    das kommt auf eure Versicherung an bzw. wie die Praxis das handhabt- auf privater Basis oder Angleichung an GKV Sätze. Das ist von Praxis zu Praxis höchst unterschiedlich. Denn im PKV-Bereich legt jeder Praxisinhaber seine Preise selber fest.

    Bei uns hier wo ich meine Praxis habe gibt es eigentlich keine WL mehr- Großstadt.
    Und auch das ist von Region zu Region höchst unterschiedlich.

    Wenn ihr weitere Fragen habt- nur zu. Gerne!!

    LG, Fienchen

Seite 3 von 6 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Logopädie
    Von Schokoladenkuchen im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 13

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige