Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 1 von 5 1 2 3 4 5 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 48

Thema: ⫸ eilige Frage an die Erzieherinnen und erfahrenen Muttis UD 9.8.: neues Problem

16.12.2017
  1. #1
    Koryphäe
    Ort
    tief im Westen
    Alter
    43
    Beiträge
    6.841
    Feedback Punkte
    20 (100%)

    Ausrufezeichen ⫸ eilige Frage an die Erzieherinnen und erfahrenen Muttis UD 9.8.: neues Problem

    hallo

    ich bin ratlos............ ?)


    seit zwei wochen geht carolin tgl. eine stunde in die kita.
    es ist eine sehr kleine einrichtung, mit 15 kindern. auch viele in der gruppe unter 3 jahren.

    und seit dem 2. tag ist sie fast nur am schreien. es geht los, sobald wir das tor erreichen.
    die erzieherinnen haben echt angst, sie hat mittlereile halsweh.

    ihre schreien ist vorrangig wut und zorn. teilweise wirft sie sich sogar auf den boden.
    alles ist doof, nichts interessant, sie läßt sich durch nichts ablenken.

    ich frage mich echt, wie es weitergehen soll.

    grundsätzlich stehe ich dem ganzen sehr positiv gegenüber.
    allerdings hatte ich eine andere art der eingewöhnung erwartet.
    sie ist die ganze zeit alleine da, ich gebe sie ab, verabschiede mich, gehe.

    meine anwesenheit ist nicht erwünscht, habe ich schon angesprochen...... akzeptiere es auch.

    aber letztendlich muß sich ja eine lösung finden lassen. zumal sie sonst artig und lieb ist. zu hause trotz sie minimal, hat auch keiner zornesausbrüche, ist clever.

    mit der babysitterin kommt sie gut zurecht.

    was für tipps habt ihr als fachfrauen und erfahrene mütter, die ganze situation zu entzerren???

    danke

    lg conny


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    Unterhaltungskünstler Avatar von Linea
    Ort
    Norddeutschland
    Alter
    41
    Beiträge
    9.661
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: elige Frage an die Erzieherinnen und erfahrennen Muttis unter euch

    Erstmal hab ich nur einige Nachfragen:

    1. War es von Anfang an so, dass du für ne Stunde gegangen bist?
    2. Weint sie die ganze Stunde durch?
    3. Was sagen denn die Erzieherinnen dazu?

    LG und ne dicke Umarmung
    Ulla

  3. #3
    Koryphäe
    Ort
    tief im Westen
    Alter
    43
    Beiträge
    6.841
    Feedback Punkte
    20 (100%)

    Standard ⫸ AW: elige Frage an die Erzieherinnen und erfahrennen Muttis unter euch

    ja, vom ersten tag
    mit kleinen pausen, aber sie schreit richtig.
    sie sind ratlos............... morgen führen wir ein krisengespräch.
    (deswegen würde ich auch gerne einige andere ansichten hören)

    lg conny

  4. #4
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Jules
    Alter
    35
    Beiträge
    5.651
    Feedback Punkte
    5 (100%)

    Standard ⫸ AW: elige Frage an die Erzieherinnen und erfahrennen Muttis unter euch

    Hallo Conny!

    Ohje...

    Also, bei mir in der Einrichtung war es eigentlich so, dass es eine sogenannte stufenweise Eingewöhnung gibt, also die Mutter (in den meisten Fällen) erst mal ganz dabei bleibt und dann nach und nach mal geht, erst eine viertel oder halbe Stunde, dann eine Stunde, nach und nach, so, wie es für das Kind in Ordnung ist. Ich halte das auch für sehr sinnvoll. Es gab Kinder, die konnten nach 3 Tagen alleine bleiben, aber auch welche, da dauerte die Eingewöhnung 6 Wochen.
    Ich finde es wichtig, dass man da individuell auf das Kind eingeht, wenn es möglich ist. (also die Mutter z.B. auch Zeit hat und nicht arbeiten muss, o.ä.).

    Aber es gab auch Kolleginnen, die sich daran nicht "halten" und die Mütter von Anfang an weg schicken, weil ihnen das unangenehm ist, wenn sie "beobachtet" werden. Und wie es dem Kind dabei geht ist mehr oder weniger egal. Finde ich nicht gut.
    Ich würde an Deiner Stelle mal fragen, ob es nicht doch möglich wäre, dass Du erst mal dabei bleiben kannst.

    Ganz ehrlich, ich finde es grausam, dass die so etwas von so kleinen Kindern verlangen. Ich meine, bei uns sind die Kinder 3 Jahre alt, wenn sie kommen und die Mütter bleiben erst mal dabei.

    LG,

    Jules

  5. #5
    Vielschreiber
    Beiträge
    3.586
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: elige Frage an die Erzieherinnen und erfahrennen Muttis unter euch

    bei uns lief die eingewöhnung exakt so, wie jules den idealfall beschrieben hat.
    ich würde auf die barrikaden gehen, müsste ich mein kind von jetzt auf gleich dortlassen. das ist doch keine eingewöhnung. ich befürchte, so wird sich carolin nie an die kita gewöhnen!

  6. #6
    Cosima
    Gast

    Standard ⫸ AW: elige Frage an die Erzieherinnen und erfahrennen Muttis unter euch

    Liebe Conny,

    für mich kommt auch nur eine Lösung infrage: das sogenannte Berliner Modell. Du bist mit dabei, nach 2 oder 3 Tagen gehst Du das erste Mal für 10 Minuten raus und läßt aber etwas von Dir da (Tasche, Jacke etc.). Du bist in dieser Zeit natürlich in "Rufweite" für die Erzieherinnen, damit sie Dich holen können. Schafft Carolin diese 10 Minuten (erklären, dass die Mama dann gleich wieder kommt zum Abholen etc.), dann die Zeit langsam ausdehnen.
    Du weißt, dass das in unserer Krippe so sein wird. Wie es bei Annika funktionieren wird, kann ich Dir natürlich noch nicht sagen. Ein wichtiger Punkt ist dann noch mal der Mittagsschlaf bei der Eingewöhnung. Wenn sie das dann auch noch geschafft haben, sind sie KiTa-Fit!

    Schlage bei Eurem Krisengespräch diesen Weg vor und keinen anderen. Alles andere bringt nix. Dann kannst Du Dich auch für 8h verabschieden, dass macht für Carolin dann keinen Unterschied mehr. SO gewöhnt sie sich auch irgendwann dran, wie bei uns früher, aber schonend ist das sicherlich nicht.
    Die Eingewöhnung könnte nun erst recht länger dauern, da sie sicher schon eine Abneigung entwickelt hat.

    Viel Glück!

    LG Cosima

  7. #7
    Unterhaltungskünstler Avatar von Linea
    Ort
    Norddeutschland
    Alter
    41
    Beiträge
    9.661
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: elige Frage an die Erzieherinnen und erfahrennen Muttis unter euch

    Nachdem mein PC eben leider abgestürzt ist, ist meine lange Antwort futsch. Jetzt eine Kurzversion:

    Übergänge/Trennungen sind immer von starken Emotionen und typischen Stressreaktionen, wie Weinen, Angst, Rückzug, begleitet. Erst wenn sich ein Vertrauensverhältnis zwischen Kind und Erzieherin entwickelt hat und das Kind sich sichtlich wohl fühlt, kann man das Kind doch unbedenklich in der Krippe lassen. Klar, es mag sicherlich das ein oder andere Kind geben, bei denen es innerhalb eines Tages klappt, aber bei den meisten Kindern muss man doch individuell schauen, wie lange die Eingewöhnung dauert. Das kann doch mitunter auch einige Wochen dauern.

    Ich habe Carolin eigentlich als ein sehr aufgeschlossenes und offenes Kind kennengelernt, deshalb verwundert mich das alles um so mehr. Aber das spricht dann wirklich dafür, dass das Eingewöhnungskonzept nicht in Ordnung ist.

    Ich stimme den anderen voll zu und würde dir empfehlen, dass du eine vernünftige Eingewöhnung einforderst. Ist die Leitung an dem Gespräch beteiligt?

    LG
    Ulla

  8. #8
    Vielschreiber Avatar von cinderella
    Alter
    39
    Beiträge
    2.836
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard ⫸ AW: elige Frage an die Erzieherinnen und erfahrennen Muttis unter euch

    Hallo Conny,

    was ist das denn für eine KiTa. Auch bei uns lief es so wie Jules in ihrem Idealfall beschrieben hat. Ich weiß dass es in unserer Kita Kinder gab, die sehr lange brauchten und andere, da sind die Eltern schon am 2. tag für ne halbe Stunde aus dem Raum gegangen.

    So wie du es momentan beschreibst, kann es nicht weitergehen. Warum wollen die denn nicht, dass du dabei bist. Für Carolin ist die Umgebung doch total fremd.
    Wahrscheinlich habt ihr es durch die jetzigen Versuche auch noch etwas schwieriger für sie gemacht. Setz dich durch und gehe mehrere Male mit ihr zusammen dort hin. Du solltest dich dort aber soweit es geht im Hintergrund halten. Wenn Carolin sich dann wieder etwas entspannter der Umgebung gegenüber gibt, dann kannst du die Trennungszeit wieder aufnehmen und langsam steigern.
    Rechne aber mal damit, dass du bestimmt 5 mal dort hingehen mußt mit ihr. Immer ein bsichen länger bleiben, damit sie auch den tagesablauf dort mitbekommt.


    Ich drücke dir die Daumen!

    lg, cinderella

  9. #9
    Vielschreiber Avatar von cinderella
    Alter
    39
    Beiträge
    2.836
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard ⫸ AW: elige Frage an die Erzieherinnen und erfahrennen Muttis unter euch

    Hab noch was vergessen.

    Wenn die Kita nicht darauf eingeht, dass du erstmal mit dabei bist, dann solltest du dir eine andere suchen. Auch wenn das evtl. nicht leicht ist. Und eine Meldung beim Jugendamt würde ich dann auch in Betracht ziehen.

    lg, cinderella

  10. #10
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Jules
    Alter
    35
    Beiträge
    5.651
    Feedback Punkte
    5 (100%)

    Standard ⫸ AW: elige Frage an die Erzieherinnen und erfahrennen Muttis unter euch

    Übrigens finde ich eine stufenweise Eingewöhnung nicht nur für die Kinder wichtig, sondern auch für die Eltern/Mütter.
    Den meisten Müttern fällt es doch auch erst einmal schwer, sich von ihrem Kind zu trennen und es bei "fremden" Leuten zu lassen.
    DA ist es doch wichtig, dass die Mütter mal sehen können, wie der Tagesablauf so aussieht und auch, wie die Erzieherinnen mit den Kindern umgehen und überhaupt so arbeiten.

    LG,

    Jules

Seite 1 von 5 1 2 3 4 5 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. welches Stillkissen - Frage an die Erfahrenen Mamis
    Von petkidden im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 22
  2. Frage an die Erfahrenen *SST*
    Von linchen im Forum Kinderplanung / Kinderwunsch
    Antworten: 10
  3. Frage an die erfahrenen Mamas wg. Fieber nach Impfung
    Von fluffi79 im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 6
  4. und nochmal.... die lieben muttis
    Von Calla-Braut im Forum zum Lachen und Rätseln
    Antworten: 8
  5. Frage an die Erzieherinnen- Kinderkarneval
    Von Aennche im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 3

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige