Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 4 von 6 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 53

Thema: ⫸ Die "neue" Beikost (Eltern Artikel)

13.12.2017
  1. #31
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von fluffi79
    Alter
    38
    Beiträge
    5.011
    Feedback Punkte
    17 (100%)

    Standard ⫸ AW: Die "neue" Beikost (Eltern Artikel)

    Die Fischgläschen gibts aber schon sehr lange. Als Jasmin im Beikostalter war, gabs es die auch schon. Da kannte ich sie aber nur von Hipp.


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #32
    Vielschreiber Avatar von -Chiara-
    Ort
    München
    Beiträge
    3.820
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Die "neue" Beikost (Eltern Artikel)

    echt? ich habe in "unserem" laden sonst noch keinen fisch gesehen.

  3. #33
    Unterhaltungskünstler Avatar von rocca
    Alter
    40
    Beiträge
    11.139
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Die "neue" Beikost (Eltern Artikel)

    In Italien gibts übrigens sehr sehr viele diverse Fisch-Gläschen! Ich weiß noch, wie ich wundernd vorm Regal stand.
    Allerdings war Marika bei Gläschen eh sehr wählerisch - da kam Fisch gar nicht in Frage.

  4. #34
    Unterhaltungskünstler Avatar von Nuni
    Ort
    Hessens Hauptstadt ;-)
    Alter
    39
    Beiträge
    11.272
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Die "neue" Beikost (Eltern Artikel)

    Die Fischgläschen von Hipp gabs schon 2004, die hat Zinedine nämlich total gerne gegessen. Stinken ohne Ende, scheinen aber lecker zu sein *lach* Übrigens wusste ich gar nicht, dass man im 1. Lebensjahr keinen Fisch geben soll. Also wie Ihr seht, mein Sohn hat es unwissentlich bekommen und ihm gehts trotzdem (oder deswegen?) gut ;-)

  5. #35
    Experte Avatar von n8eulchen
    Beiträge
    7.363
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Die "neue" Beikost (Eltern Artikel)

    Zitat Zitat von Angie Beitrag anzeigen
    Mich erstaunt bei vielen Müttern immer diese Ratgeber-Hörigkeit. Was man irgendwo liest und als aktueller Stand der Wissenschaft gepredigt wird, ist das einzig Wahre. Und dann gucken alle dumm aus der Wäsche, wenn das Jahre später plötzlich revidiert wird.
    woran soll man sich denn dann halten, wenn man unsicher ist und keine Ahnung von Babyernährung hat?

  6. #36
    Moderator
    Alles wird gut... Avatar von claudi181
    Beiträge
    9.000
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Die "neue" Beikost (Eltern Artikel)

    Zitat Zitat von n8eulchen Beitrag anzeigen
    woran soll man sich denn dann halten, wenn man unsicher ist und keine Ahnung von Babyernährung hat?
    An sein Bauchgefuehl...ich denke, jeder, der einen gesunden Menschenverstand besitzt, wird seinem Kind genau das geben, was es braucht und damit das richtige tun.
    Viele lassen sich meiner Meinung nach zusaetzlich durch alle moeglichen Freunde, Bekannte, Ratgeber, Sendungen, Artikel, usw. verunsichern, so dass noch nicht mal fuer die einfachsten Probleme Loesungen gefunden werden koennen. Klar, man ist unsicher, wenn es das erste Kind ist, aber manchmal ist es schon erstaunlich, wie unsicher einige Muetter mittlerweile sind. Da reicht selbst noch nicht mal mehr der gesunde Menschenverstand aus, um herauszufinden, wie man sein Kind im Winter anzieht, wie man es im Sommer anzieht,....

    Und man sieht es ja jetzt schon wieder hier, einige ueberlegen nun vorhandene Plaene ueber den Haufen zu werfen, weil ein Artikel jetzt etwas ganz anderes schreibt. Warum?

    Bauchgefuehl...die Mutter, deren Bauchgefuehl sagt, dass es am besten ist, das Kind die naechsten 2 Jahre zu stillen, macht dies. Die, die sagt, dass es okay ist, wenn das 7 Monate alte Kind mal an 'nem Stueck Brot lustscht, macht dies auch ohne erstmal Internet, Buecher und zig Aerzte zu befragen. Wenn einem unwohl bei dem Gedanken ist, dem Kind im ersten Jahr Kuhmilich zu geben, dann laesst man es einfach.
    Wieso und weshalb man sich immer den Stress macht um DIE richtige Antwort zu finden, verstehe ich nicht.

    Ich kann verstehen, dass man extrem unsicher ist, wenn das Kind schon von Anfang an mit irgendwelchen Problemen zu kaempfen hat, aber bei gesunden Kindern, die fit und rund sind, schadet es nicht, wenn man einfach mal locker an alles rangeht und schaut, was so kommt.

    Sicherlich, es ist immer schwer. Man will das beste fuer sein Kind, ueberall massig Infos und alles ist neu. Aber einfach mal locker rangehen, d. h. ja jetzt nicht, dass man anfaengt den Knirpsen nun das ungesunde Zeug reinzuschauffeln. Aber einfach mal etwas mehr Gelassenheit ueben, erstmal auf sich selbst hoeren und dann entscheiden. Wer immer noch super unsicher ist, kann sich schliesslich immer noch Rat bei Kinderarzt, Hebamme etc. holen...

    my 2 cents

  7. #37
    Unterhaltungskünstler
    Alter
    44
    Beiträge
    12.216
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Die "neue" Beikost (Eltern Artikel)

    Kinderarzt, ein bisschen Lesen ist erlaubt und ansonsten gesunder Menschenverstand.

    Im Ernst, ich dachte mir bei so manchen Sachen, dass mir der KInderarzt sicher was davon gesagt hätte, wenn es wirklich SOOOO schädlich gewesen wäre.

  8. #38
    Moderator
    Unterhaltungskünstler Avatar von Anni
    Beiträge
    12.331
    Feedback Punkte
    18 (100%)

    Standard ⫸ AW: Die "neue" Beikost (Eltern Artikel)

    Zitat Zitat von -Chiara- Beitrag anzeigen
    dafür ist alete im moment sehr fortschrittlich, gemessen an den neuen erkenntnissen. nach meinem wissen sind sie bislang nämlich einzigen gläschen-anbieter, die fischgerichte im sortiment haben. ich denke, nach den neuen erkenntnissen werden die anderen sicherlich bald nachziehen.

    lg
    chiara
    naturnes von nestlé hat auch lachs in einem gericht dabei hab ich gesehen

  9. #39
    Experte
    Beiträge
    7.493
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Die "neue" Beikost (Eltern Artikel)

    Zitat Zitat von Angie Beitrag anzeigen
    Kinderarzt, ein bisschen Lesen ist erlaubt und ansonsten gesunder Menschenverstand.
    Ich gebe ja zu, ich lese gerne den einen oder anderen Ratgeber. Mich hat zum Beispiel bei der Beikost einfach die Theorie interessiert, warum und wie Allergien entstehen. Aber ich lasse mich davon nicht verrückt machen und käme auch nicht auf die Idee, andere Leute zu fragen, ob ich nun zwischen der Einführung von zwei neuen Nahrungsmitteln lieber nur 3 oder besser doch 7 Tage Abstand einhalten soll oder so.

  10. #40
    ForenGuru Avatar von Melli78
    Ort
    Berlin
    Alter
    39
    Beiträge
    15.829
    Feedback Punkte
    17 (100%)

    Standard ⫸ AW: Die "neue" Beikost (Eltern Artikel)

    @Fisch-Laut meiner Beikostschulung, die ich im Jahr 2008 gemacht hatte, sollte Fisch für Allergiker-Kinder in den ersten 3! LJ nicht "erlaubt" sein.

    Ich denke, wenn ich das Forum nicht hätte, wäre ich auch auf manches gar nicht gekommen. Ich hätte die Gläschen gekauft, die ab 4 Monaten empfohlen werden und hätte vermutlich nach 2 WOchen aufgehört zu stillen, weil mein BWs total wund waren und mir mein Umfeld erzählt hätte, dass die Milch nicht reicht, ich hätte vermutlich auch keine Beleghebamme gehabt usw., aber ich bin froh, dass ich vieles so gemacht habe, wie ich es gemacht habe,w eil ich das Beste für mein Kind wollte und mir später nicht vorwerfen wollte, nicht alles dagegen getan zu haben.
    Wir haben beide Allergien und Asthma und das wollte ich ihnen so gern ersparen.

    @Ellen-Das mit der Zöliakie hab ich auch immer nicht so verstanden, entweder man hat sie, oder eben nicht. Habe aber gehört, dass umso jünger das kInd ist(und Symptome bekommt, weil es z.B. Brot bekommt), wenn es erkannt, es umso schwerer für das junge Menschlein ist, dies zu verarbeiten, oder so ähnlich.

    Mir fällt es halt schwer, dass alles was ich gelesen und "gelernt" habe, "über Bord" zu werfen.
    Ist ja toll, dass sich hier so viele auf ihr Bauchgefühl verlassen, das mache ich sonst auch, aber es wurde ja immer groß propagiert, dass halt z.B.Kuhmilch nicht gut sei. Habe auch mal ein Buch über Ernährung gelesen, wo auch das Thema Kuhmilch behandelt wurde, was mir auch sehr zu denken gegeben hat.
    Meinem Mann ging es Lungenmäßig auch mal eine zeitlang sehr schlecht und als er die Milch wegließ, ging es ihm besser.

    Ich würde mich freuen, wenn das alles so wär und ich das Thema auch so locker angehen könnte.
    Sarah hat bisher keine Allergien und ich hoffe, dass sich auch ihr "Asthma" wieder verflüchtigt und Niki von allem ebenfalls verschont bleibt.

    LG Melli

Seite 4 von 6 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Das "neue" Wetten dass...?"
    Von Anja im Forum TV: Filme & Serien; Kino; Musik
    Antworten: 119
  2. Das neue Lied von Silbermond "Ja" - was singt die denn da???
    Von showtime im Forum Offtopic / Unbrautig
    Antworten: 43
  3. Bücher zum Thema "Trennung der Eltern" - ratsam?
    Von Isabel im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 9
  4. Antworten: 3
  5. Neue Eltern - Artikel zum Thema Essen
    Von SpeedyGonzales im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 64

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige