Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 1 von 6 1 2 3 4 5 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 53

Thema: ⫸ die ersten minuten nach der geburt

16.12.2017
  1. #1
    Unterhaltungskünstler
    Alter
    40
    Beiträge
    10.947
    Feedback Punkte
    10 (100%)

    Standard ⫸ die ersten minuten nach der geburt

    hallo

    könnt ihr euch an die ersten minuten nach der geburt erinnern?
    habt ihr gelacht, vor glück geweint, war da sofort das mama-gefühl?

    wenn ich mal "mein baby" gucke, bin ich fast immer zu tränen gerührt.
    bei meinen kindern war nicht so.
    da war einfach nur pure erleichterung, überlebt zu haben.

    bei eicks geburt war ich durch die lmma-spritze ganz schön zugedröhnt. mein mann sagt, ich habe den kleinen mann mit großen augen angeschaut und irgendwann rausgebracht: du bist ja dick!
    ich war so k.o. danach, dass eick dann gleich zu meinem mann kam.
    bei jann war ich sofort topfit. wir hatten ca 2h nur für uns 3 fast ohne hebi und kia (die haben nur immer mal wieder durch die tür geschielt) , weil auf der station hochbetrieb war. jann sah aus wie eick und wir fühlten uns glatt 4jahre zurück versetzt.
    bei beiden kindern war ich sofort verliebt .

    bei meinen freundinnen wars teilweise total anders. von glücksheulerei bis langes warten auf die muttergefühle war alles dabei.


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    ForenGuru Avatar von linchen
    Ort
    Berlin
    Alter
    36
    Beiträge
    16.757
    Feedback Punkte
    10 (100%)

    Standard ⫸ AW: die ersten minuten nach der geburt

    Also ich kann mich gut erinnern und ich hab tierisch angefangen zu heulen
    Und mein Mann ebenso
    Aber eigentlich mehr, weil wir froh waren das Jonathan schrie und das er lebte.
    Sehen durfte ich ihn ja erst 4 stunden später

    liebe grüsse

  3. #3
    Experte Avatar von n8eulchen
    Beiträge
    7.363
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: die ersten minuten nach der geburt

    ich spürte erst Erleichterung, dass die blöden Wehen endlich weg waren, dann Überraschung, dass Jasmin ein Mädchen ist (ich hatte mit einem Jungen gerechnet) und dann überschäumende Freude und mir standen vor Glück die Tränen in den Augen. Und dann dachte ich nur noch die ganze Zeit: sie ist so schön! - diese Gefühle spielten sich alle innerhalb weniger Sekunden ab, unglaublich

  4. #4
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Lisa2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    44
    Beiträge
    4.003
    Feedback Punkte
    12 (100%)

    Standard ⫸ AW: die ersten minuten nach der geburt

    Bei mir überwog vor allem die Erleichterung, die Geburt endlich hinter mir zu haben, da sie ja nicht so ganz optimal gelaufen war.

    Lilly wurde ja auch erstmal zum Absaugen und so rausgebracht, da ich grünes Fruchtwasser hatte und mir erst nach ein paar Minuten wieder gebracht und auf den Bauch gelegt. In dem Moment war ich schon sehr glücklich, gleichzeitig aber auch unsicher und etwas ängstlich jetzt die Verantwortung für so ein kleines Wesen zu haben.

    Da ich sehr viel Blut verloren hatte und mein Blutdruck dementsprechend im Keller war, wurde sie mir dann wieder weggenommen und mein Mann hat sie dann 'ne Weile gehalten, während ich genäht wurde.

    In der Zeit habe ich ehrlich gesagt mehr an mich gedacht und war genervt, weil der Arzt, der mich genäht hat, zwei Mal rausgerufen wurde und mich dann so liegen ließ. Da habe ich nur geschimpft, dass ich jetzt echt keine Lust mehr hätte und endlich mal fertig sein will...

    Also, bei mir war's nicht so "idyllisch"...

  5. #5
    Koryphäe Avatar von Milena
    Beiträge
    6.228
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: die ersten minuten nach der geburt

    *g* Meine ersten Worte waren "Tat ja gar nicht weh"
    Hab es mir sooooo schmerzhaft vorgestellt wenn der Kopf und die Schultern kommen aber ich empfand es überhaupt nicht schmerzhaft. Was aber durchaus daran lag, dass es die einzigsten 2 Presswehen unter Anleitung einer Hebi waren und ich mich unheimlich sicher in dem moment gefühlt hab.
    Das Gefühl als mir Knutschi auf den Bauch gelegt wurde kann ich irgendwie gar nicht in Worte fassen. Es war so ... einfach unglaublich, so schön, so einmalig ... Hach und die Tränchen standen mir in den Augen.

  6. #6
    Unterhaltungskünstler
    Alter
    40
    Beiträge
    10.947
    Feedback Punkte
    10 (100%)

    Standard ⫸ AW: die ersten minuten nach der geburt

    Zitat Zitat von Lisa2005 Beitrag anzeigen

    und war genervt, weil der Arzt, der mich genäht hat, zwei Mal rausgerufen wurde und mich dann so liegen ließ. Da habe ich nur geschimpft, dass ich jetzt echt keine Lust mehr hätte und endlich mal fertig sein will...
    bei der ersten geburt sollte eine assistenzärztin nähen. die war so langsam, dass zweimal eine betäubung gespritzt werden musste. ich habe da auch gemotzt. zumal mir das nähen da schon schlimmer vorkam als die ganze geburt. man vergisst so schnell!
    letztlich hat das dann der oberarzt fertig genäht.

  7. #7
    Moderator
    Beste Kocherin der Welt Avatar von Jill
    Alter
    36
    Beiträge
    18.259
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: die ersten minuten nach der geburt

    Zitat Zitat von Schokoladenkuchen Beitrag anzeigen

    wenn ich mal "mein baby" gucke, bin ich fast immer zu tränen gerührt.
    bei meinen kindern war nicht so.
    da war einfach nur pure erleichterung, überlebt zu haben.
    Das kann ich so unterschreiben. Nachdem ich dann zur Ruhe kam, hab ich einige Zeit lang ganz verwundert ihre schwarzen Haare betrachtet, mit denen ich so gar nicht gerechnet hatte.
    Aber das überschäumende Mutterglück kam erst nach und nach bei mir.

  8. #8
    Vielschreiber Avatar von Juule
    Beiträge
    3.789
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: die ersten minuten nach der geburt

    Zitat Zitat von Schokoladenkuchen Beitrag anzeigen
    bei jann war ich sofort topfit. wir hatten ca 2h nur für uns 3 fast ohne hebi und kia (die haben nur immer mal wieder durch die tür geschielt)
    so wars bei mir auch.
    ich war auch fit wie nix und als der kleene mir auf die brust gelegt wurde, hab ich erstmal gedacht "wie? das isser jetzt? hihihi... ich hab jetzt nen sohn, hihihi..."

    keine heulerei, keine mega mama gefühle, mein mann hat mich mit weintrauben und erdbeeren gefüttert und die zeit zu dritt im kreisssaal war einfach super schön.

  9. #9
    Foruminventar Avatar von Besita
    Ort
    Mühlviertel
    Alter
    36
    Beiträge
    20.515
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: die ersten minuten nach der geburt

    ich war nach lukas geburt einfach nur müde (was auch mit dem großen blutverlust zusammenhängt) und unendlich erleichtert, dass es endlich vorbei ist (obwohl ich eine sehr kurze geburt hatte, hatte ich doch die letzten 1,5 stunden dauerwehen ohne pause).
    das nähen dauerte bei mir auch stundenlang und ich bekam schon einen krampf in den beinen (durch die saugglockengeburt lag ich ja schon länger mit den füßen angebunden da).
    natürlich war ich auch glücklich und froh, endlich mama zu sein... doch das ganz große mamagefühl kam erst ein wenig später.

    lg, besita

  10. #10
    Unterhaltungskünstler Avatar von Nuni
    Ort
    Hessens Hauptstadt ;-)
    Alter
    39
    Beiträge
    11.272
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: die ersten minuten nach der geburt

    Bei Zinedine war ich so zugedröhnt von der Vollnarkose, dass ich gar nicht wusste was los ist. Ich bin aufgewacht (nach immerhin 2,5 Stunden) und hatte ein Baby im Arm. Ich weiß noch, wie ich hörte, dass meine Schwägerin da ist und ich mich gewundert habe wo die plötzlich herkommt. Dann habe ich die Hebamme gefragt, ob das mein Baby ist und als sie dann genickt hat habe ich so angefangen zu weinen. Aber hauptsächlich wegen der ganzen Anstrengung, der Narkose, der Erleichterung usw.

    Bei Justus war ich ziemlich entspannt, nur halt bisschen aufgeregt natürlich. Ich hörte ihn irgendwann schreien und habe da schon total angefangen zu zittern, der Arzt meinte dann, dass es tatsächlich ein Junge ist und dann zeigte ihn die Hebamme mir über das Tuch und ich dachte echt nur: "Den hast Du doch schon mal gesehen", weil er echt haargenau aussah wie Zinedine, nur dicker. Sie legte ihn mir dann in den Arm und dann fing ich an zu weinen. Vor Glück und Erleichterung, dass es ihm gut ging.

Seite 1 von 6 1 2 3 4 5 ... LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige