Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Thema: ⫸ Der schwierige Weg von Marie Johanna auf die Welt

12.12.2017
  1. #1
    klingham76
    Gast

    Standard ⫸ Der schwierige Weg von Marie Johanna auf die Welt

    Hier auch mal mein Geburtsbericht.
    Leider verlief die Geburt nicht gerade so, wie ich sie mir gewünscht hatte. Aber ich muss sagen, je mehr Tage ins Land gehen und je fitter ich mich körperlich fühle, desto weniger schlimm erscheint mir alles. Außerdem werde ich durch meine kleine Maus voll entschädigt.

    Also, nachdem ich bereits einen Tag über den Entbindungstermin gegangen war und alle schon anfingen zu fragen, ob denn das Baby schon da sei, hatte ich das Gefühl, dass es nie losgehen würde. Jedoch… in der Nacht zum Samstag wachte ich plötzlich so gegen 5 Uhr morgens mit starken Rückenschmerzen auf. Ich ging erst mal auf die Toilette und stellte fest, dass ich starke Schmierblutungen hatte. OK, dachte ich mir, der blöde Arzt hat wohl gestern zu grob den Muttermund untersucht, dass es jetzt immer noch blutet. Ich nahm mir vor ihn am nächsten Tag darauf anzusprechen und versuchte mich dann wieder schlafen zu legen. Allerdings konnte ich nicht mehr schlafen, denn die Rückenschmerzen wurden immer stärker. Also stand ich auf und lief ein bisschen in der Wohnung herum. Und siehe da, die Schmerzen wurden zu einem regelmäßigen Ziehen, was aber noch nicht sonderlich wehtat. Also rief ich in der Klinik an und fragte doch einmal nach, ob das Wehen sein könnten und warum ich so verdammt starke Schmierblutungen hatte. Die Hebamme meinte die Blutungen seien ein gutes Zeichen, das hieße dass sich der Muttermund öffne. Und kommen sollte ich, wenn ich mich zu Hause nicht mehr wohl fühle.

    Da ich noch keine richtigen Schmerzen hatte, beschloss ich noch mal in die Badewanne zu gehen. Und ab da ging alles Zack-Zack: In der Wanne wurden die Wehen sofort so stark, dass ich sie schnaubend veratmen musste. Davon wachte dann mein Mann auf, kam ins Badezimmer und ich meinte nur: Es geht jetzt los, lass uns fahren.
    Also raus aus der Wanne, angezogen, die Tasche geschnappt und los. Ui, der Weg in die Klinik war nicht gerade gemütlich mit den Wehen im Auto. Im Krankenhaus folgten erst einmal die üblichen Untersuchungen, CTG durfte ich zum Glück im Stehen schreiben. Zu diesem Zeitpunkt war der Muttermund 3 cm offen. Ich bekam dann ein homöopathisches Mittel, um den Muttermund weicher zu machen und sollte dann noch ein wenig spazieren gehen. Aber sehr weit kamen wir nicht, denn die Wehen wurden immer stärker. Also sind wir zurück in den Kreissaal und dann hieß es erstmal Wehen veratmen und warten. Zu diesem Zeitpunkt war auch alles noch sehr angenehm, die Wehen taten zwar weh, aber waren durch die Pausen erträglich. Um etwa 12 war der Muttermund bei 7 cm. Doch dann wurden die Schmerzen innerhalb kurzer Zeit unerträglich. Bei jeder Wehe knallte das Baby auf mein Schambein, weil es versuchte, sich richtig ins Becken einzudrehen. Ich brüllte wie am Spieß, weil ich mich vor Schmerzen so verkrampfte, daß ich keine Wehenpausen mehr hatte, sondern Dauerwehen. Die Ärztin kam rein geschossen und riet mir dringend zu einer PDA. Eigentlich hatte ich die ja nicht gewollt, aber die Schmerzen waren nicht mehr auszuhalten. Zum Glück kam schon nach 5 Minuten die Anästhesistin, legte die PDA und schon nach kurzer Zeit ließen die Schmerzen nach. 1,5 h Stunden war ich jetzt schmerzfrei und dämmerte ein bisschen vor mich hin. In dieser Zeit öffnete sich der Muttermund mit Hilfe des Wehentropfes vollständig und die Hebammen beschlossen die PDA auslaufen zu lassen, damit ich aktiv mitpressen konnte.

    Und ab diesem Moment wurde die Geburt dann leider zum Horrortrip:
    Sobald die PDA nachließ und ich die Wehen wieder spürte, spürte ich auch den Druck auf mein Schambein wieder, der stärker und stärker wurde. Das Baby hatte sich immer noch nicht richtig ins Becken eingedreht und die Hebammen versuchten durch ständige Lagenwechsel das Baby auf den richtigen Weg zu bringen. Meine Schmerzen wurden unerträglich und ich brüllte, als würde mir bei lebendigem Leib die Haut abgezogen. Inzwischen war die ganze Belegschaft der Station bei mir im Kreissaal und der Oberarzt wurde geholt. Der beschloss noch 20 min zu warten, ob sich bis dahin noch was tut und man das Kind von unten rausziehen kann, oder ob es per Kaiserschnitt geholt wird. Diese 20 min waren die schlimmsten in meinem Leben. Endlich kam der rettende Entschluss zum Kaiserschnitt. Ab da ging alles ganz schnell: Die PDA wurde aufgespritzt und ich in der OP gefahren. Nach 5 min war die Kleine da. Endlich! Wie sich herausstellte lag sie so komisch im Bauch und ich hatte so wenig Fruchtwasser, dass es unmöglich gewesen wäre, sie auf normalen Weg zu bekommen. Leider wurde bei der OP auch meine Blase angeschnitten, so dass sie genäht werden musste. Dies bescherte mir einen Katheter für 5 Tage und eine anschließende Blaseninfektion (Juchu!).

    Aber mein kleines Mädchen ist gesund und munter. Auch sie hatte unter der Geburt sehr gelitten und sah die ersten Tage aus wie ein Preisboxer nach seinem schwersten Kampf.

    Inzwischen sind wir zwei jetzt schon fast 2 Wochen zu Hause. Ich fühle mich wieder relativ fit (Obwohl ich die ersten Tage nach dem Kaiserschnitt dachte, ich könne nie wieder aufstehen.), Stillen klappt inzwischen reibungslos und die Kleine wächst und gedeiht.

    Lg
    Michaela


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Sutti
    Ort
    Kreis Mettmann
    Alter
    42
    Beiträge
    5.066
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard

    Hallo Michaela!

    Erst einmal herzlichen Glückwunsch und danke für Deinen tollen Bericht. :-)

    Schön, dass es Dir wieder besser geht. Und bei so einer Süßen kann ich mir sehr gut vorstellen, dass man nicht mehr lange an die Schmerzen denken.

    Alles Gute und einen schöne Kennenlernzeit.

    LG
    Sabine

  3. #3
    sabrini
    Gast

    Standard

    Hallo Michaela,

    deine Geburt war wirklich nicht so schön. Das finde ich sehr schade ,aber deine Mausi ist ja wirklich so süß ,das ich verstehn kann, das du dieses Erlebnis schnell vergisst!!!

    Lg Sabrini

  4. #4
    Senior Mitglied
    Ort
    Osnabrück
    Alter
    37
    Beiträge
    2.733
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Hallo,
    erstmal HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!!!

    Oh Mann, dein Geburtsbericht liest sich wirklich nicht sehr schön :-? ABER das Ergebnis daraus, ist umso schöner!!!
    Die kleine Maus ist wirklich zuckersüss!

    Viele Grüße,
    Simone

  5. #5
    Profi Avatar von *lilly*
    Beiträge
    3.343
    Feedback Punkte
    1 (67%)

    Standard

    Mensch, da hast Du aber auch was durchmachen müssen!
    Konnte man das denn nicht vorher irgendwie per US ausschließen? Ich meine die Fruchtwassermenge kannd doch in etwa abgeschätzt werden und auch die Lage des Baby's bestimmt werden.
    Ist jetzt nur mal so eine informative Frage.

    Ich wünsche Dir auf jeden Fall eine schnelle Genesung, so dass Ihr die Eingewöhnungszeit mit Eurer kleinen Maus so richtig genießen könnt!

  6. #6
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Bianca
    Alter
    44
    Beiträge
    4.666
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Hallo!

    Na, die Geburt hört sich nicht gerade schön an. Aber dafür werdet ihr entschädigt, durch eure süße Prinzessin.

    Herzlichen Glückwunsch nochmals!

    LG
    von Bianca & Jolina

  7. #7
    aufsteigendes Mitglied Avatar von susette
    Alter
    46
    Beiträge
    1.405
    Feedback Punkte
    8 (100%)

    Standard

    Hallo Michaela,

    vielen Dank für Deinen Bericht.... man sieht Eurer Süßen die Strapazen der Geburt schon an, in Deinem Avatar ist sie schon entspannter;-))). Einen schönen Namen habt Ihr ausgesucht!

    Alles Gute für Euch und immer viel Liebe und Glück
    wünscht
    Susanne

  8. #8
    Vielschreiber
    Beiträge
    3.586
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard

    Hallo,
    danke für deinen Geburtsbericht. Du hast so anschaulich geschrieben, dass ich mich gleich an die Schambeinschmerzen bei meiner ersten Geburt erinnerte. *grausel*

    Wäre ja echt n Ding, wenn man dir diese Höllenqualen hätte ersparen können, wenn man gründlich untersucht hätte.

    Ich wünsch dir alles Gute und dass deine süße Maus die traumatische Geburt aufwiegt.

    LG blugirl

  9. #9
    Evelyn
    Gast

    Standard

    Du Arme,

    da macht man so ein Streifen mit und wird mit einem Kaiserschnitt entbunden. So schade.

    Aber die kleine Maus ist so drollig und sie hat eine ganz schön platte Nase. Hat sich wohl zu sehr mit deinem Schambein angelegt.

    Ich hatte genua die gleicehn Probleme, Amrin knallte auch immer darauf, er lag ja auch schon seit Wochen dadrauf,weswegen auch die Geburt eingeleitet wurde. Aber er hat den Weg Gott sei Dank noch gefunden.

    Ich wünsche dir viel Spaß mit deinem Sonnenschein.

    LG Evelyn

  10. #10
    aufsteigender Junior Avatar von Sydney
    Beiträge
    524
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Oh je, Du arme!!!!
    Das hört sich wirklich schlimm an!
    Ich gratuliere Dir zu Deiner Kleinen!!


    LG

    Syd

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 0

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige