Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 44 von 177 ErsteErste ... 34 40 41 42 43 44 45 46 47 48 54 94 144 ... LetzteLetzte
Ergebnis 431 bis 440 von 1764

Thema: ⫸ Der (Langzeit) Stillthread

14.12.2017
  1. #431
    Mitglied
    Beiträge
    892
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Der (Langzeit) Stillthread

    Hi

    das mit der Schadstoffbelastung wird wohl immer wieder getestet und man kann irgendwo wohl auch die eigene Mumi testen lassen (genauere Infos habe ich nicht, aber ich weiß das schon mal irgendwer da ein Probengefäß angefordert hat). Allerdings überwiegen die Vorteile des Stillens eben trotzdem ;-)

    Wenn mir ein Arzt noch bevor er weiß das ich es vielleicht auch vorhabe erzählt das es abstrus ist bis zum 2. Lebensjahr zu stillen erzählt dem würd ich glaub auch was erzählen *g*

    Das zufriedene Lachen das Helena macht wenn sie die Brust sieht (vor allem wenn sie sehr hungrig und müde ist) ist einfach soooo schön, nein ich kann es mir auch noch nicht vorstellen ihr das zu verwehren.


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #432
    Experte Avatar von Sabsi
    Ort
    Nähe Hanau
    Alter
    36
    Beiträge
    7.646
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard ⫸ AW: Der (Langzeit) Stillthread

    Ja, ich fand es auch nicht ganz so passend, denn nach derzeitigem Stand würde ich schon auch gern noch laaaaange weiterstillen, wenn es die Kleine mag... Aber gut, soll er über mich halt auch die Diagnose "abstrus" stellen

    Liebe Grüße,
    Sabsi

  3. #433
    Experte Avatar von Sonnenschnuckel
    Ort
    ZAK
    Alter
    36
    Beiträge
    7.640
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard ⫸ AW: Der (Langzeit) Stillthread


  4. #434
    Vielschreiber Avatar von tilly
    Beiträge
    3.686
    Feedback Punkte
    10 (100%)

    Standard ⫸ AW: Der (Langzeit) Stillthread

    Mag mich auch mal wieder melden.:
    Nachdem mich unser Start fast verzweifeln lies. Mittlerweile liebe ich das Stillen.
    Die schöne Zweisamkeit und auch ein bischen das ich unersetztlich für den kleinen bin. Klar für den Papi wäre es schön, wenn er auch mal das Füttern übernehmen könnte.
    Mittlerweile, sind wir auch richtige "Strawanzer". Stehen in der Früh auf, und machen uns dann auf die Socken und kommen gerade noch rechtzeitig nach Hause, wenn der Papi um halb Sieben am Bahnhof ankommt. Und super, die Milchflasche ist immer dabei, mittlerweile habe ich auch keine Hemmungen mehr mich einfach auf den Boden zu setzen und meinem kleine Gierschlumpf sein "Fläschchen" zu geben.

    LG
    Tanja

  5. #435
    Experte Avatar von Sabsi
    Ort
    Nähe Hanau
    Alter
    36
    Beiträge
    7.646
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard ⫸ AW: Der (Langzeit) Stillthread

    Danke für den Link, Amelie! Das lasse ich morgen ausdrucken und nehme ich beim nächsten Besuch dem Doc mit. Auch auf die Gefahr hin, dass er sich dadurch angepisst fühlt, mir wurscht. Vielleicht liest er es und informiert sich daraufhin nochmal? Die nächste, der er das erzählt, glaubt es ihm vielleicht, lässt sich verunsichern und stillt ab, obwohl ihr Gefühl gesagt hätte, weiterstillen wäre schöner?!

    @ tilly: Schön, dass sich bei Euch alles so gut eingespielt hat!

    Liebe Grüße,
    Sabsi

  6. #436
    Experte Avatar von Sabsi
    Ort
    Nähe Hanau
    Alter
    36
    Beiträge
    7.646
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard ⫸ AW: Der (Langzeit) Stillthread

    Ich habe ein Problem: Theresa Marleen hat viel zu wenig zugenommen, ich war mit ihr heute nochmal zum Wiegen in der Praxis...
    Weil ich nicht zufüttern möchte, bin ich jetzt natürlich ziemlich verunsichert. Die Ärztin hat direkt zu Brei oder Flasche geraten. Menno, und ich dachte, es läuft alles so gut!
    Jetzt habe ich ne Flasche Wasser quasi geext, mir eine Suppe reingelöffelt und eine Kanne Milchbildungstee gekocht. Meine Hebi meinte, ich soll es erst mal mit mehr trinken versuchen, und ggf. von Weleda das Stillöl kaufen, das regt auch die Produktion an. Nur, ich glaube ja gar nicht, dass ich zu wenig Milch habe!

    Letzte Woche nach der Rückbildung hatte ich mein Notfallfläschchen noch im Kühlschrank, und nach dem Stillen habe ich "spaßeshalber" mal probiert, ob sie noch mag. Das war ja nach der U4, bei der die Ärztin mir gesagt hat, dass Theresa Marleen zu dünn ist. Tja, aber sie hat nur mal kurz genuckelt und so gut wie nichts mehr aus der Flasche getrunken, also hatte sie doch auch keinen Hunger mehr. ?) Ich kann nach dem Stillen noch abpumpen, und dem Kind gibt der Körper doch mehr Milch als der Pumpe, also kann ich doch nicht zu wenig Milch haben, oder?
    Und wenn die Kleine Hunger hätte, dann müsste sie doch viel mehr weinen...

    Ich bin jetzt total durcheinander, habe ein schlechtes Gewissen und weiß nicht, was ich machen soll. Und wenn ich mir jetzt Streß mache, dann wird die Milch davon erst recht nicht mehr. Kann mir jemand einen Rat geben? Morgen hole ich mir in der Apotheke wieder die blöde Babywaage...

    Traurige Grüße,
    Sabsi

  7. #437
    Experte Avatar von Sonnenschnuckel
    Ort
    ZAK
    Alter
    36
    Beiträge
    7.640
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard ⫸ AW: Der (Langzeit) Stillthread

    Hallo,

    magst du mir mal sagen, wieviel Theresa wiegt. Also einfach ihre ganzen Daten seit der Geburt??

    Interessant wäre zuerst mal, ob sie für sich "richtig" zunimmt, auf ihrer Kurve bleibt oder wirklich absackt (dann müsste man sich übers Zufüttern erst "Gedanken" machen). Oder nimmt sie einfach nicht so zu, wie andere Babys?

    Wie wirkt sie denn? Wach, zufrieden, keine eingesunken Fontanelle, straffe Haut?


    LG und Kopf hoch!!

    Amelie

    PS: Mein Finn war auch erstmal viel zu wenig (klar...) und dann 4 Wochen später anscheinend viel zu dick (Aber sicher doch...)

  8. #438
    Experte Avatar von Sabsi
    Ort
    Nähe Hanau
    Alter
    36
    Beiträge
    7.646
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard ⫸ AW: Der (Langzeit) Stillthread

    Hallo Amelie,

    ich schreibe Dir mal auf, was wir uns notiert haben...

    Geburtsgewicht war 2.810 g, am 3. Tag (nach KH-Rechnung - Geb. am Do und 3. Tag war So, weil der erste ganze Tag als 1. Tag gezählt wird) war sie runter auf 2.550 g.
    Am 11. Tag hatte sie ihr Geb.-Gewicht wieder, am 30. Tag wog sie 3.460 Gramm, und ab da habe ich alle paar Tage gewogen und das Gewicht notiert, weil da die Hebi nicht mehr kam.
    2.4. 3.510g
    4.4. 3.560g
    6.4. 3.600g
    10.4. 3.720g
    21.4. 3.880g
    26.4. 4.010g
    2.5. 4.110g
    8.5. 4.280g
    17.5. 4.330g
    21.5. 4.410g
    27.5. 4.550g
    1.6. 4.670g
    4.6. 4.710g
    8.6. 4.810g

    und an dem Tag habe ich die Waage zurück in die Apotheke gebracht.

    Bei der U4 am 22.6. hatte sie genau 5.000 g, und heute waren es nur 60 Gramm mehr... Und das ist halt wirklich zu wenig, egal wie man es dreht und wendet, das meinte auch meine Hebi. So wenig hat sie ja in der Zeit, die ich kontrolliert habe, nie zugenommen.

    Ich habe vorhin abgepumpt, rein interessehalber, und das war eine ganze Stunde nach dem letzten Stillen und es kamen nur 50 ml in pro Seite 10 Minuten. Aber gut, Kind war im anderen Zimmer und hat geschlafen, also konnte sie nicht den Spendereflex auslösen. ?) Sonst hab ich sie meistens zum Pumpen bei mir.

    So macht sie auf mich einen munteren Eindruck, auch die Ärztin meinte, das mache ihr keine Sorgen, sie sei ja so recht agil. Sie wirkt auf jeden wie ein zufriedenes, glückliches Kind, ist nur am Grinsen, wenn man sie anspricht, weint kaum... Wenn sie Hunger hat, dann brüllt sie alles zusammen, wenn ich mal nicht gleich beim ersten Piep reagieren kann, also sie zeigt eigentlich deutlich, wenn sie was will, deshalb glaub ich halt nicht, dass sie nicht satt wird. Abstände sind meistens bei 3 Stunden (Beginn Mahlzeit bis Beginn nächste Mahlzeit bzw. bis sie hunger meldet) Aber im Moment schläft sie sehr viel. Jetzt auch schon wieder seit 2,5 Stunden. Sie hat immer recht viel geschlafen, aber das kommt mir jetzt auch mehr vor, irgendwie. Ob mir das aber deshalb erst jetzt so auffällt, weil ich denke, sie kriegt nicht genug und ist deshalb dauermüde, oder ob sie wirklich mehr schläft als die ganze Zeit, das weiß ich nicht.
    Fontanelle ist nicht eingefallen (die Ärztin hat sie ja auch vorhin angeschaut, da hätte sie ja was unternommen!), wenn sie wachwird, dann fühle ich sicherheitshalber aber nochmal.
    Sie produziert seit bestimmt zwei Monaten täglich zwei (teilweise über-) volle Pampers, die Pipiwindeln sind aber nicht immer so ganz schwer ?) Mal mehr, mal weniger eben.

    Danke für Deine Hilfe!

    Liebe Grüße,
    Sabsi

  9. #439
    Unterhaltungskünstler Avatar von Linea
    Ort
    Norddeutschland
    Alter
    41
    Beiträge
    9.661
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Der (Langzeit) Stillthread

    Liebe Sabsi,

    das ist ja total blöd, es ist natürlich sehr schwierig, dir jetzt was richtiges zu raten. Aber ich versuche es mal:

    1. Beim Abpumpen kommt zunächst immer (!) weniger als Dein Kind trinken würde.

    2. Wenn Du eine Stunde nach dem Stillen abpumpst sind 50ml eine ganze Menge

    3. Ist ja auf jeden Fall in den letzten Monaten zu sehen, dass Theresa zwar nicht sehr viel dafür aber sehr stetig zugenommen hat.

    4. Kann es durchaus vorkommen, dass die Gewichtszunahme und auch das Wachstum über einen längeren Zeitraum stagniert! (Bei Anton ist es z.B. so, dass er schubweise richtig viel zunimmt, meist vor dem nächsten Wachstumsschub).

    5. Laß dich bitte nicht kirre machen bezüglich ihres Schlafes oder so was. Sie ist noch ganz klein und braucht viel Schlaf (nur mal als Beispiel, Anton schläft immer noch viel, Mittags manchmal sogar 3 Std., nachts neulich 16 Std.)

    6. Ich würde erstmal noch nichts unternehmen, weil sie doch zufrieden, agil und gesund ist. Warte einfach ein paar Wochen ab, ich bin mir sehr sicher, dass sich das alles von alleine richten wird.

    7. Schau mal, du bist ja auch nicht gerade riesig und Dein Mann auch nicht, soweit ich es in Erinnerung habe, oder?

    Guten Mut, laß dich nicht verrückt machen und ganz liebe Grüße
    Ulla

  10. #440
    aufsteigendes Mitglied Avatar von Deanta
    Ort
    Beringen, Schweiz
    Beiträge
    1.211
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Der (Langzeit) Stillthread

    Bedeutet zuwenig in Eurem Fall, dass Theresa jetzt unter dem 3ten Perzentil liegt? Da kriegen die Aerzte naemlich normalerweise richtig dolle Bedenken. Aber dann war sie ja auch schon bei der Geburt eher zart. Ich weiss auch nicht wirklich, was da am Besten waere. Ich bin eher gegen vorschnelles Zufuettern. Und Statistiken sind halt Statistiken. Die eigentliche Gewichtsentwicklung folgt doch eigentlich bei keinem Kind genau den Kurven, oder? Vielleicht verfolgst Du die Entwicklung noch 2 bis 3 Wochen, bevor Du die Entscheidung zum Zufuettern triffst. Dann ist es bestimmt noch nicht zu spaet fuer Theresa, die Gewichtszunahme dank Flaeschchen nachzuholen, falls es mit dem Stillen eben nicht klappt.

    Ich denke, es ist fuer Dich jetzt schwer, nur Deinem Gefuehl zu folgen, dass es Theresa eigentlich gut geht, wo doch beide "Experten" ein Problem sehen.

    Mir hat eine Kinderkrankenschwester hier gesagt, dass ihrer Meinung nach immer dann die Kinder nicht viel Gewicht zunehmen, wenn sie gerade einen Schub im Laengenwachstum haben. Und wenn der dann vorbei waere, holen sie wieder auf. Sie haette das schon bei vielen Babies beobachtet. Vielleicht ist es bei Theresa ja ist genau das?

    Ich hab Freunde, die sind beide sehr gross. Und deren Tochter war die ersten Monate immer auf dem 99ten Perzentil. Irgendwann ist sie "abgestuerzt", da ass sie aber schon ganz ordentlich am Tisch mit. Da hat meine Freundin auch ganz schon gestresst und musste staendig wieder zum Wiegen antanzen. Sie haben zusammen mit dem Arzt dann einen Termin gesetzt, an dem sie angefangen haetten, andere Untersuchungen zu machen. Und auf einmal hat die Kleine doch wieder ordentlich zugenommen. Das geht nun mal nicht stetig.

    Ich drueck Dir die Daumen, dass sich Eure Probleme von selbst loesen.

    LG
    Claudia

Seite 44 von 177 ErsteErste ... 34 40 41 42 43 44 45 46 47 48 54 94 144 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Der Langzeit-Tragethread
    Von Cosima im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 2869
  2. Eheringe - eure Langzeit-Erfahrung mit dem Material
    Von n8eulchen im Forum Fragen nach der Hochzeit
    Antworten: 19
  3. Antworten: 8

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige