Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 7 von 22 ErsteErste ... 3 4 5 6 7 8 9 10 11 17 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 216

Thema: ⫸ Der Kurz- oder Garnicht-Still-Thread

12.12.2017
  1. #61
    Unterhaltungskünstler
    Alter
    40
    Beiträge
    10.947
    Feedback Punkte
    10 (100%)

    Standard ⫸ AW: Der Kurz- oder Garnicht-Still-Thread

    @MArina: Die Pre-Milch reicht bei vielen zum Sattwerden, weil man ja nicht auf die Menge achten muss.
    Eick hat auch über 8Monate nur Pre bekommen.


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #62
    aufsteigendes Mitglied Avatar von SpeedyGonzales
    Ort
    Südschwarzwald
    Alter
    45
    Beiträge
    1.247
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Der Kurz- oder Garnicht-Still-Thread

    Wow, mit so einer Resonanz hätte ich jetzt gar nicht gerechnet!
    Zunächst war ich etwas erschrocken, als sich Langzeit-Stillerinnen zu Wort gemeldet haben (dürft ihr natürlich gern) - ich wollte ja nichts weniger, als eine Mordsdiskussion anzetteln!
    Ich wollte auch niemanden irgendwie zur Rechenschaft ziehen.

    Also egal. Meine eigene Nicht-Still-Geschichte steht ja noch aus.

    Ich habe mir bei Maxi nie wirklich Gedanken gemacht, hatte zwar ein paar Fläschchen gekauft, aber keine Milchnahrung dazu. Ich wollte eben Stillen, weil es für mich irgendwie als selbstverständlich, preiswert und unkompliziert erschien.
    Anfangs konnte ich auch gar nicht nachvollziehen, wieso die Mädels mit mir im Krankenhaus jammern, dass das Anlegen so schmerzhaft sein soll.
    Ok, ich bin eigentlich wenig schmerzempfindlich, und mir hats jedenfalls nicht weg getan, und Maxi war wohl zufrieden und bekam genug Milch.
    Das war aber nur bis zum 2. Tag so.
    Am 3. Tag bin ich aus diesem katastrophalen Krankenhaus geflüchtet, mit einem quietschegelben Kind unterm Arm - und dann gings los.

    Kind wecken (ziemlich stressig, ein total erschöpftes Kind wachzukriegen), Milch anbieten, naja....egal.
    Nach einer guten Woche nach der Entbindung war die Gelbsucht soweit ok, aber Mama war mit den Nerven am Ende.
    Meine Brustwarzen haben nur noch weh getan. Ich konnte nach Maxis Hunger die Uhr stellen, er war immer satt, zufrieden, hat normal zugenommen - aber ich war am Heulen. Schon wenn ich mit dem Stillen fertig war, hab ich geheult, weil ich wusste, in 4 Stunden muss ich wieder ran.

    Ok, die Tage mit der Hebamme hab ich irgendwie mit Stillen überstanden, aber als die dann auch nicht mehr kam - was nun?
    Mein Kind lag glücklich, satt und zufrieden im Bett und hat geschlafen, und ich war so fertig, dass ichs am liebsten an die Wand geworfen hätte??
    So kanns ja nun auch nicht weitergehen.

    Meine Schwester kam dann, hat mir Fläschchen und Pre-Nahrung gebracht, als Essenszeit war, hat Maxi in Rekordzeit sein erstes Fläschchen getrunken, Mama hat gestrahlt - und es ging aufwärts. DAS war dann die Babyzeit, wie ich sie mir vorgestellt hatte!
    Ich bekam ein Mikrowellensterilisator, hab mir einen Plan gemacht, wie ich am besten mit den Fläschchen rumkomme, damit Maxi nicht zu lange warten muss, bis das Zeugs die richtige Temperatur hat....wunderbar!

    Mein Körper war wieder MEINER, das ist mir nach dem Abstillen (ein Tag lang Quark auf die Brust und fertig) so richtig bewusst geworden.

    Maxi ist so ziemlich das gesündeste Kind schon immer in jedem KiGa oder jeder Schulklasse gewesen, gewichts- und größentechnisch war er immer ein Vorzeigekind. Das ist er heute noch.

    So. Und nun... ich bin gerüstet, für den Fall, dass es bei Klein-Murmelchen wieder nicht klappt.
    Nach einem Gespräch mit der Hebamme meine ich nun auch den Grund zu kennen, wieso das so abgelaufen ist damals.
    Ich habe leider in meiner Kindheit gleich mehrfach die Erfahrung mit sexuellem Missbrauch gemacht, das eine Mal eben genau in der Pubertät, als mir jemand an die Brust gefasst hat.
    Daher wohl auch das Gefühl, dass ich meinen Körper "für mich" haben möchte, selber kontrolliert, nicht bestimmt vom Hunger eines Kindes (nichtmal von den nächtlichen Berührungsversuchen meines Mannes).

    Ich weiß nicht, ob mir die Erkenntnis jetzt hilft für mein Kleinchen, aber wenn es eben wieder nicht klappt , und ich nicht auf meine erwünschten 6-8 Wochen Stillen komme (mehr will ich nicht, weil ich wieder arbeiten gehe), dann werd ich mich sicher nicht als Versagerin fühlen.

    Dass ich keine richtige Mutter-Kind-Beziehung zu Maxi habe, kann mir wirklich keiner unterstellen, ich habe auch die Flaschenmahlzeiten als sehr innig und glücklich empfunden, und Maxi und ich essen auch heute noch sehr gerne zusammen.

    Ich bewundere meine Freundin sehr, die ihren Sohn stillt, obwohl es bei ihr wirklich nur oberschwierig geht (Frühchen, kaum Milch, keine richtige Brust...).Aber sie wollte das mit aller Macht einfach so, und mit Bruststill-Set (oder wie das heißt, sieht superkompliziert aus) und Zufüttern mit Pre-Nahrung und auch Abpumpen klappt das jetzt doch, der Bub ist schon ein halbes Jahr alt. Und arbeiten geht sie sogar auch noch in Teilzeit.
    Ich bewundere sie echt für ihr Durchhaltevermögen, und ich bin froh, dass sie (alle ihre Freundinnen aus der Krabbelgruppe stillen "richtig") mir gegenüber nie gesagt hat: Du kannst das auch, das wird schon - sondern: He, mach dir keinen Kopf, wenns net geht, gehts halt net!

    Liebe Grüße an Euch alle und nochmal Danke für Eure vielen Beiträge!

    Murmelchen

  3. #63
    Cosima
    Gast

    Standard ⫸ AW: Der Kurz- oder Garnicht-Still-Thread

    Murmelchen *leiseschimpf* was heißt denn "keine richtige Brust"??? ?) Jede Frau hat eine richtige Brust, ob nun ganz klein oder riesengroß. Meine sind auch klein - große A oder kleine B - drehe es wie Du es willst, aber sie passen zu mir...

    LG Cosima

  4. #64
    Unterhaltungskünstler
    Beiträge
    10.716
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard ⫸ AW: Der Kurz- oder Garnicht-Still-Thread

    lol ich geb gern was ab wenn wer was zu wenig hat *lool*
    wie es die natur macht - meist passt es der frau doch net

    lg sabine

  5. #65
    Zuckerschnecke
    Gast

    Standard ⫸ AW: Der Kurz- oder Garnicht-Still-Thread

    Hallo Ihr lieben!


    Hier möchte ich mich auch gerne mal beteiligen.

    Steinigt mich jetzt bitte nicht,aber mir lag nicht soooo wahnsinnig viel am Stillen.ABER ich hätte gestillt wenn es geklappt hätte.
    Soviel mal vorweg.
    Bei uns hat sich das allerdings mehr als schwierig herausgestellt.
    Nicht das ich mich gegen das Stillen aufgelehnt hätte,oder es mir unangenehm gewesen wäre,es war Emily die damit nicht klar kam.
    Keine Ahnung warum das so war.
    Immer wenn ich sie angelegt habe hat sie geschrien wie am Spieß.Sämtliche Kinderkrankenschwestern und etliche Hebammen haben mir schon im KH versucht zu helfen.Auch unsere Hebi hat das bei uns zu Hause mehrfach versucht.Aber da war nichts zu machen.
    Mir hat das so weh getan die Kleine so zu sehen.Unsere Hebi meinte das sie so noch kein Kind erlebt hätte.Sie sah echt aus als hätte sie panik vor der Brust.Klar das dem bestimmt nicht so war,aber so hat es ausgesehen.
    Tja und je mehr das so war desto weniger ist die Milch eingeschossen.
    Ausserdem hatten mütterlicher seits alle Frauen kaum bzw. gar keine Milch was wohl auch noch ein Problem war.Unsere Hebi hatte auch angezweifelt ob da je richtig Milch kommt.
    Tja und dann hab ich nach 2 Tagen "abgestillt" und ihr nur noch die Flasche gegeben.
    Leider hat sie wahnsinnige Probleme mit dem Darm und so wie es aussieht auch noch eine Lactose Intoleranz.Da wäre das Stillen sehr viel einfacher für die Maus.Aber daran kann man halt leider nichts ändern.


    Viele liebe Grüße,Jessi

  6. #66
    aufsteigendes Mitglied Avatar von SpeedyGonzales
    Ort
    Südschwarzwald
    Alter
    45
    Beiträge
    1.247
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Der Kurz- oder Garnicht-Still-Thread

    Jessi, hier wird doch keiner gesteinigt!

    Wir sind uns doch einig, dass wir nicht aus reiner Bosheit "nicht-stillen".

    Zu den Brüsten: Ich hätte ja meiner Freundin gern was abgegeben, und sie hätte sicher gern genommen.
    Sie braucht unter normalen Umständen überhaupt keinen BH, das ist wirklich ein Extrem, jetzt könnte sie im Moment vielleicht grade mal ein A-Cup mit Push-up anziehen. (Ich kenne übrigens noch eine Dame, die wirklich eine Männerbrust hat, die Arme, und die leidet wirklich drunter)

    Also, es gibt nix, was es nicht gibt.

    Wollen wir nicht eine Brust-Organbank eröffnen?

    Grüßle vom Murmelchen

  7. #67
    Senior Mitglied Avatar von Snukki
    Alter
    36
    Beiträge
    1.869
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Der Kurz- oder Garnicht-Still-Thread

    Brustthema:
    Ich hab Mini-Busen (jetzt, stillend, B-Cup) und als Emma wenige Tage alt war, hat mich meine Schwiegermutter gefragt, ob ich überhaupt genug Milch haben könnte, weil ja meine Brüste ziemlich klein wären. Ich weiß, sie hat's nicht böse gemeint, aber ich hab sie dann doch fragen müssen, ob sie wirklich allen Ernstes glaubt, dass das Fettmenge rund um die Milchdrüsen die Milchmenge regulieren würde?!

  8. #68
    Experte Avatar von Sabsi
    Ort
    Nähe Hanau
    Alter
    36
    Beiträge
    7.646
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard ⫸ AW: Der Kurz- oder Garnicht-Still-Thread

    Zu mir hat eine Freundin (Mutter von zwei kleinen Kindern, stillen hat nicht geklappt, kleine Brüste) gesagt, dass ich da ja sicher keine Probleme haben werde mit der Milchmenge und dass bei mir der Milcheinschuss sicher sehr schmerzhaft wird, weil ich doch ein bisschen mehr hab (aber auch nich sooo viel, ohne SS C) Also auch Leute, die eigentlich ziemlich aktuell mit der Thematik zu tun haben/hatten, denken scheinbar, die Größe machts *Schulterzuck*

    Liebe Grüße,
    Sabsi

  9. #69
    Mitglied Avatar von Tatjana
    Ort
    Karlsruhe
    Alter
    40
    Beiträge
    987
    Feedback Punkte
    7 (100%)

    Standard ⫸ AW: Der Kurz- oder Garnicht-Still-Thread



    na dann habe ich die Ursache für die Stillprobleme nun gefunden- wo kaum Brust ist, kann auch nichts rauskommen

  10. #70
    Unterhaltungskünstler
    Beiträge
    10.716
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard ⫸ AW: Der Kurz- oder Garnicht-Still-Thread

    öhm also ich hab wahrlich viel oberweite hatte aber weder nen schmerzhaften milcheinschuss sonst sonstige obig vorhergesagter probleme. milch war auch immer ausreichend da.. mein gott das halt einfach veranlagungssache...

    lg sabine

Seite 7 von 22 ErsteErste ... 3 4 5 6 7 8 9 10 11 17 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. So kurz vor der Hochzeit kommen die Fragen......
    Von Corinna im Forum Organisation & Planung
    Antworten: 23
  2. Frisur - Lang oder kurz?
    Von Plitsch im Forum Allgemeine Tipps in Sachen Mode
    Antworten: 48
  3. Sätze, die so kurz vor der Hochzeit einfach nur noch nerven:
    Von Suki im Forum Organisation & Planung
    Antworten: 62

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige