Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 30

Thema: ⫸ Delfin 4 - Sprachstandserhebungen

13.12.2017
  1. #1
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Marina
    Ort
    nähe Herford
    Alter
    35
    Beiträge
    5.576
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ Delfin 4 - Sprachstandserhebungen

    Hallo...

    Vor wenigen Tagen hatte Benedikt sein "Spiel" für Sprachstandserhebungen. Ich war vorher auch auf einer Info-Veranstaltung in der erzählt wurde wie es abläuft und was passiert, wenn das Kind nicht ausreichend Punkte bekommt...

    Nun ist es ja gesetzlich vorgeschrieben (so hab ich es verstanden), das Kind an dem Test teilnehmen zu lassen. Ich selber hab mir in letzter Zeit keine Sorgen gemacht, dass sein Sprachstand nicht altersgemäß ist, aber ich wusste, dass seine Aussprache noch einige Mängel hat. Da wurde ich aber beruhigt, dass dieser Punkt nicht gewertet wird.

    Es hörte sich alles interessant an. "Besuch im Zoo"... Ich war schon mächtig gespannt, wie Benedikt es packen wird... Vorher haben wir die Einwilligung unterschrieben, dass die Erzieherin auch Infos an die Lehrerin über Benedikt weiter geben kann.

    Gestern bekamen wir dann das Ergebnis. Er hat - wie eigentlich erwartet - "bestanden", so dass er nicht in die zweite Stufe muss. Allerdings war das Ergebnis eher knapp ausgefallen, wenn ich mir die Zahlen auf dem Bogen, den wir bekommen haben, anschaue. Allerdings (laut Erzieherin) darf man nicht vergessen, dass er gerade mal knapp 4 Jahre alt ist. Viele Kinder, die ebenfalls getestet werden, sind schon teilweise einige Monate älter und gerade in dem Alter ist da die Entwicklung wohl extrem...

    Laut Erzieherin (mit der ich ein kleines Gespräch darüber führte) war Benedikt in einer Gruppe mit eher "sprachfaulen" Kindern. Alle vier hatten keine richtige Lust da mit zu machen. Quatschsätze wollte Benedikt absolut nicht nachsprechen. Auch bei Kunstwörtern hatte er keine Lust. Er sagt dann einfach "Das kann ich nicht". Dabei wissen wir, dass er es wohl kann... nur, wenn er keine Lust mehr hat, dann blockt er eben ab.

    Seine Erzieherin sagte der Lehrerin, die alles protokolliert hatte, dass Benedikt es besser kann, wenn er motiviert wäre. Aber dies kann ja nicht gewertet werden.

    Okay, er hat den Test bestanden und gut ist... Trotzdem frage ich mich, warum der Test benötigt wird. Eine Erzieherin sollte doch ebenfalls in der Lage sein, um nicht altersgemäße Entwicklung der Sprache zu sehen und evtl. Fördermaßnahmen anbieten, bzw. einleiten. Warum wird denn so ein Test benötigt?

    Was soll mir jetzt das "bestanden" von Benedikt sagen? Irgendwie verstehe ich den Sinn wirklich nicht von diesem Delfin 4 Test... Und was passiert mit den ausgewerteten Daten?

    Zusätzlich wurde dann Bemerkungen drunter geschrieben:

    "Es wird empfohlen, das Kind dem KiA zwecks mgl. logopädischem Förderbedarfs, vorzustellen!"

    Die Erzieherin hat der Lehrerin mehrmals gesagt, dass dies schon geschehen ist und sowohl wir als Eltern, der KiGa und auch der KiA da dran sind. Mit KiA ist vereinbart, dass wir Benedikt bis Juni/Juli Zeit geben um bestimmte Laute (hauptsächlich "PF") zu lernen und sprechen. Sollte er dies bis dahin nicht erlernen, kriegen wir eine Verordnung für die Logopädie. Aber die Lehrerin meinte wohl, es wäre zu wichtig und müsste noch mals erwähnt werden.

    Nun ja... damit sind wir nun mit Benedikt durch... Bin gespannt, wie das mit Kilian ablaufen wird... gefühlsmäßig würde ich sagen, dass er es sogar jetzt schon bestehen würde, unser kleiner Plappermäulchen *lach*

    Was haltet ihr von dem Test? Habt ihr Erfahrungen?

    LG, Marina


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    Forumsüchtig Avatar von sunrise
    Alter
    35
    Beiträge
    13.076
    Feedback Punkte
    9 (100%)

    Standard ⫸ AW: Delfin 4 - Sprachstandserhebungen

    Hallo Marina

    ich habe soeben zum ersten Mal von diesem Test gehoert bzw. gelesen. Grundsaetzlich kann ich ncihts negatives an diesem Test erkennen, finde es gut dass jedes Kind von Fachleuten angehoert wird. Eine Erzieherin ist nunmal keine Logopädin und muss sich um so viele Kinder kuemmern, da wird man bestimmt nicht jedem Kind gerecht.
    Zudem gibt es viele Eltern die eher auf eine qualifizierte Person hoeren und dann auch handeln. Eine Empfehlung einer Logopädin ist nunmal markanter als eine Empfehlung einer Erzieherin.

    VG, Miriam

  3. #3
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Marina
    Ort
    nähe Herford
    Alter
    35
    Beiträge
    5.576
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Delfin 4 - Sprachstandserhebungen

    Miriam, es war ja keine Logopädin, die den Test protokolliert hatte, sondern eine ganz normale Grundschullehrerin... Sprich, sie hat eigentlich nur Grundschüler um sich, allerdings hatte sie wohl eine Schulung zu dem Test und daher darf sie den Sprachstand des Kindes auswerten.

    Trotzdem wäre mir unwohl, wenn die Grundschule diesen Test in ihren Unterlagen behält und sich anhand dieses Testes schon ein Bild von dem Kind macht... Bilden sich da nicht direkt Vorurteile?

  4. #4
    Forumsüchtig Avatar von sunrise
    Alter
    35
    Beiträge
    13.076
    Feedback Punkte
    9 (100%)

    Standard ⫸ AW: Delfin 4 - Sprachstandserhebungen

    Achso! Da hab ich wohl falsch gelesen, sorry.

    Trotzallem ist es doch gut, dass das gemacht wird. So wird dafuer gesorgt, dass die Kinder zu Schulbeginn eine (wenn es denn auch gefoerdert wird) klare, deutliche Aussprache haben und keines mehr grosse Defizite aufweist. Finde ich persoenlich ganz wichtig, zudem die Kinder ja auch das Schreiben lernen indem sie so schreiben wie sie es hoeren /sprechen.

    VG, Miriam

  5. #5
    Senior Mitglied Avatar von Grisu
    Ort
    Krefeld
    Alter
    49
    Beiträge
    1.764
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Delfin 4 - Sprachstandserhebungen

    Zitat Zitat von Marina Beitrag anzeigen
    "Es wird empfohlen, das Kind dem KiA zwecks mgl. logopädischem Förderbedarfs, vorzustellen!"

    Die Erzieherin hat der Lehrerin mehrmals gesagt, dass dies schon geschehen ist und sowohl wir als Eltern, der KiGa und auch der KiA da dran sind. Mit KiA ist vereinbart, dass wir Benedikt bis Juni/Juli Zeit geben um bestimmte Laute (hauptsächlich "PF") zu lernen und sprechen. Sollte er dies bis dahin nicht erlernen, kriegen wir eine Verordnung für die Logopädie. Aber die Lehrerin meinte wohl, es wäre zu wichtig und müsste noch mals erwähnt werden.

    Sie musste das doch drunter schreiben. Sie hätte evtl. noch schreiben können, "Es wird empfohlen ...., aber die Eltern kümmern sich schon darum.", aber das wäre ja nun wirklich sehr kuschelig. Wenn sie es einfach weggelassen hätte, dann würde es bei späterer Einsicht fehlen.

  6. #6
    Senior Mitglied Avatar von Grisu
    Ort
    Krefeld
    Alter
    49
    Beiträge
    1.764
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Delfin 4 - Sprachstandserhebungen

    Zitat Zitat von Marina Beitrag anzeigen
    Trotzdem wäre mir unwohl, wenn die Grundschule diesen Test in ihren Unterlagen behält und sich anhand dieses Testes schon ein Bild von dem Kind macht... Bilden sich da nicht direkt Vorurteile?
    Das halte ich für möglich.

  7. #7
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Marina
    Ort
    nähe Herford
    Alter
    35
    Beiträge
    5.576
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Delfin 4 - Sprachstandserhebungen

    Zitat Zitat von Grisu Beitrag anzeigen
    Sie musste das doch drunter schreiben. Sie hätte evtl. noch schreiben können, "Es wird empfohlen ...., aber die Eltern kümmern sich schon darum.", aber das wäre ja nun wirklich sehr kuschelig. Wenn sie es einfach weggelassen hätte, dann würde es bei späterer Einsicht fehlen.
    Okay, soweit hab ich gar nicht gedacht. Da hast du wohl Recht!

  8. #8
    Junibraut
    Gast

    Standard ⫸ AW: Delfin 4 - Sprachstandserhebungen

    Delfin4- mein "Lieblingsthema" - ich bin Logopädin!

    Der Probleme wären da Folgende:
    1) Dieser Test ist ein "Schnellschuss". Er wurde zu schnell zusammengeschustert nachdem ja Pisa so schlecht ausgefallen ist und auch weil die Sprache der Kinder ja "immer schlechter würde" (noch so eine Pauschalaussage). Fazit: keine ordentliche Normierung, keine ordentliche Handanweisung für die Durchführenden, kein Hinweis drauf was welcher Punktestand bedeutet
    2) Der Test wird von einer Person durchgeführt die das Kind nicht kennt. Die das Kind vielleicht sogar zum 1. Mal sieht. So etwas ist natürlich *Ironie an* eine gaaaanz tolle Voraussetzung um ein aussagekräftiges Ergebnis zu bekommen *Ironie aus*. Und wie man an deinem Bsp. so schön sieht: die Kinder haben nicht unbedingt immer Lust. Ggf. gekonnte Sachen werden dann nicht gezeigt- und das Testergebnis ist aber da- und ein ruhiges Kind vielleicht dann direkt " sprachlich auffällig"
    3) Logopädische Empfehlung einer Lehrerin/ Erzieherin? Da bin ich eher skeptisch. Ich gebe ja auch keine pädagogischen Ratschläge. Dafür bin ich nicht ausgebildet.
    4) Viele Kinder haben in der 1. Runde den "Test" nicht bestanden. Und weil das zu viele waren haben dann in der 2. Runde -oh Wunder- plötzlich ganz viele "Auffällige" plötzlich keine Sprachprobleme mehr. Auch seltsam.
    5) Der Test wird von Personen durchgeführt die mit einer Testdurchführung nicht gerade vertraut sind. Dafür braucht es eine gewisse Routine/ Erfahrung. Manche sehen diesen Test am Tag der Durchführung auch das 1. Mal. Nicht ideal.
    6) Es wird überhaupt nicht differenziert zwischen einer richtigen, behandlungsbedürftigen Störung und einer leichten Verzögerung.
    7) Durch diesen Test ist viel Verwirrung oder auch falsche Beruhigung oder Aufregung entstanden. Aufällige Kinder kommen dann in diese Sprachförderprogramme-und bekommen dann in der Folge vom Arzt oft keine Logopädie mehr- weil ja das "Sprachförderprogramm" ausreicht. NEIN, leider nicht. Eine richtige Sprachstörung ist IMMER behandlungsbedürftig (siehe Punkt 6) Und wer kann so eine Diagnose überhaupt korrekt stellen: richtig, die Logopäden/Sprachheiltherapeuten (ich diagnostiziere auch keine gebrochenen Rippen...)
    8) Die Zusammenstellung der Testunterteile ist nicht wirklich repräsentativ...

    Also: an sich ist die Idee des Delfin4 eine gute Sache
    Nur leider ist sie mehr als schlecht umgesetzt worden.
    Und die Crux des Ganzen ist ja auch: ihr müsst die Kinder ja daran teilnehmen lassen. Aber im Endeffekt ist mit dem Ergebnis nicht viel anzufangen (s.o.)
    Wer wirklich eine realistische Einschätzung über die sprachl. Entwicklung seines Kindes haben will geht zum Logopäden/Sprachtherapeuten (auf Verordnung des Arztes natürlich).
    Zur Orientierung/ Sprachentwicklung bietet da die HP des Bundesverbandes für Logopädie auch erste ganz hilfreiche Informationen: Deutscher Bundesverband für Logopädie e. V. (dbl) - Start

    Viele Grüße
    Junibraut

  9. #9
    Junibraut
    Gast

    Standard ⫸ AW: Delfin 4 - Sprachstandserhebungen

    Hier auch ein paar direkte Links:

    *EDIT* die Links funktionieren leider nicht

    Aber wenn ihr auf die dbl-Seite geht, gebt in der Suche mal Delfin 4 ein. Da bekommt ihr die Pressemeldungen dazu.
    Desweiteren unter dem Menüpunkt "Für Eltern" viele Hinweise zur Sprachentwicklung.

  10. #10
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Marina
    Ort
    nähe Herford
    Alter
    35
    Beiträge
    5.576
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Delfin 4 - Sprachstandserhebungen

    Danke Junibraut! Das sind ebenfalls meine Gedanken gewesen, die ich aber gar nicht so in Worte fassen konnte... Benedikt hat den Test gemacht, wir haben die Ergebnisse bekommen und wissen damit nichts anzufangen. Sehr "ideal"...

    Auch mir kam das ganze eher suspekt vor... die Idee ist ansich ganz gut, aber wie du sagst, irgendwie nicht bis ende durchdacht... Wir als Eltern stehen da und überlegen nun, was wir besser, oder anders machen könnten.

    Dass er eben einige Laute noch nicht sprechen kann, dass wissen wir und werden auch gerne es logopädisch abklären (da vertrauen wir unserem Arzt). Aber ansich bin ich mir ziemlich sicher, dass er sprachlich (Wortschatz und Grammatik) sehr gut ist. Er spricht komplexe, lange Sätze. Macht extrem selten Fehler... und gerade gestern konnte ich mich überzeugen, dass Benedikt gut spricht... Seine KiGa-Freundinnen waren zum Kindergeburtstag hier und bei einigen musste ich mehrmals überlegen, was die sagten...

Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige