Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 21

Thema: ⫸ Dazwischen reden bei Kindern

18.12.2017
  1. #1
    ForenGuru Avatar von linchen
    Ort
    Berlin
    Alter
    36
    Beiträge
    16.757
    Feedback Punkte
    10 (100%)

    Standard ⫸ Dazwischen reden bei Kindern

    Guten Abend
    Nachdem ich heute mal wieder telefonisch Rücksprache mit Jonathans Erziehern gehalten habe ( mach ich wöchentlich seitdem ich in der Klinik liege) muss ich Euch mal fragen wie das bei Euch so ausschaut.

    Jonathan war ja (angeblich) immer auffällig in seinem Sprachgebrauch und man sagte uns sehr früh das er eventuell eine Förderung bräuchte.
    Nun hat er gut aufgeholt, meines erachtens hat er allerdings schon immer gut gesprochen und hat einen grossen Wortschatz
    Das einzige was er noch nicht so gut kann ist das "sch".

    Jetzt scheint man einen neuen Grund gefunden zu haben weshalb er ins CONLAB Sprachprogramm gehen soll. Und zwar weil er häufig dazwischen redet. ( Ansonsten , so sagte die Erzieherin, gäbe es kein Problem mehr, im Gegenteil sie freuen sich das dann wenigstens ein Kind im Sprachprogramm sei das man verstehen könne)
    Nun macht er das seit ein paar Wochen und scheint es sich auch zu Herzen zu nehmen da er mir nach der ersten Woche gleich erzählte das man nicht dazwischen reden darf und und und

    Die Erzieherin heute am Telefon sagte auch das er grosse Fortschritte macht und er es schafft sich zu melden und zu warten bis er dran kommt.

    Ich denke mir aber, das es sicherlich nicht schadet, aber er ist ein 3,5 jähriger kleiner Junge
    Ist das nicht irgendwie alles zu viel verlangt von einem Kind in dem Alter ?
    Und vorallem widerspricht sich das für mich, das er seit ein paar Wochen zum Englischunterricht geht und da ganz toll mitmacht und zuhört. Dann hätte ihn der Englischlehrer nach der Probestunde sicher auch schon rausgeschmissen wenn er nur gestört hätte

    Wie ist das bei Euren Kindern ?
    Schaffen sie es immer zuzuhören und ausreden zu lassen ?
    das würde mich mal interessieren
    Nun denke ich mir auf der einen Seit


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    Experte Avatar von Sabsi
    Ort
    Nähe Hanau
    Alter
    36
    Beiträge
    7.646
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard ⫸ AW: Dazwischen reden bei Kindern

    Leni sagt mir gebetsmühlenartig "Wenn ich sprech' hörst Du zu, wenn DU sprichst, hör ich zu, weil ich Dich verstehen will!" - das wird im KiGa so eingetrichtert. Allerdings gilt das immer nur dann, wenn SIE was erzählen will Ja, ich finde schon, dass das ein bisschen hohe Erwartungen an ein Kind im dem Alter sind. Klar lebt man es den Kindern bestenfalls so vor und sie lernen vom Nachahmen ganz von alleine frühzeitig, dass man eben nicht unterbricht. Aber ganz ehrlich, muss man sooo kleinlich sein, bei Kindern, die noch nicht mal im Schulalter sind? Ich sehe das bei Leni (4) nicht so eng. Ich mag es auch nicht, wenn sie in ein Gespräch reinplatzt, aber wenn sie mir beispielsweise einen Vogel im Garten zeigen will, dann muss das eben gleich passieren und nicht, wenn ich fertig reden bin. Und ein Kind in dem Alter lebt halt im Jetzt, da muss manches einfach sofort raus. Mich stört es nicht, und von KiGa-Seite wurde auch noch nie was gesagt. Und auch, dass sie das K und G noch immer nicht spricht, ist nie angesprochen worden, die KiÄ fand es auch noch nicht relevant. Warum machen die bei Euch so einen Druck?

  3. #3
    Unterhaltungskünstler
    Alter
    40
    Beiträge
    10.947
    Feedback Punkte
    10 (100%)

    Standard ⫸ AW: Dazwischen reden bei Kindern

    jann ist 4,5jahre alt und quatscht auch noch ab und an noch dazwischen. das ist dann so ein wiederkehrendes "mama!", "mama!", "mamaaaaa"!. immer etwas zeit dazwischen. ich finde es noch im rahmen. allzu lange können kinder in dem alter eben nicht warten.
    der sohn einer freundin kennt das warten gar nicht. sobald er ein wort sagt, wird die aufmerksamkeit aber auch sofort auf ihn gelenkt. das finde ich auffällig - von beiden seiten.

  4. #4
    Zuckerschnecke
    Gast

    Standard ⫸ AW: Dazwischen reden bei Kindern

    Also Emily hat damit noch große Probleme. Sie quatscht gerne (hat sie ja nicht gestohlen ) und muss sich immer gaaanz schnell mitteilen und kann da nur sehr schwer warten.
    Somit quatscht sie dauernd dazwischen. Wir halten sie immer dazu an bitte einen Moment zu warten. Das klappt nun zwar immer besser, aber bis sie das ganz drauf hat und nicht mehr dauernd dazwischen quatscht, das dauert noch. ;-)

    Liebe Grüße, Jessi

  5. #5
    Experte Avatar von utah
    Ort
    Berlin
    Alter
    43
    Beiträge
    7.309
    Feedback Punkte
    8 (100%)

    Standard ⫸ AW: Dazwischen reden bei Kindern

    Puh, linchen, irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, dass sie irgendeinen fadenscheinigen Grund suchen, Jonathan in dieses Programm zu stecken. Nur warum sie das machen, ist mir schleierhaft als gäbe es nicht genügend andere Kinder, wo wirklich Förderung angebracht ist, denen so ein Platz fehlt.

    Ich habe ihn ja nun am Freitag mal wieder sprechen hören, ich habe alles verstanden, wenn er sich Zeit nahm. Johanna kann viele Konsonanten noch nicht, vom "sch" mal ganz abgesehen und bei ihr wurde ggf. Förderbedarf festgestellt. Also das Sprechen ist komplett normal.

    Und zum dazwischenreden oder nicht ausreden lassen, kann ich mich den anderen nur anschließen. Ich erinnere Johanna jedes mal daran, aber geklappt hat es bisher so gut wie noch nie. Daher beruhigt es mich, dass es auch ältere Kinder noch nicht beherzigen können.

    Wenn Jonathan das nun schon ab und zu macht, finde ich das schon sehr gut für sein Alter. Und den REst wird er auch noch lernen.

  6. #6
    Unterhaltungskünstler
    Alter
    44
    Beiträge
    12.216
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Dazwischen reden bei Kindern

    Also, mich wundert das schon. Ilenia ist ja 4 1/4 und hat auch noch große Probleme damit. Sie quatscht immer noch dauernd dazwischen, obwohl wir ihr das immer und immer wieder sagen. Ich hab noch nie gehört, dass man deshalb gleich in ein Förderungsprogramm müsste. Ich weiß nicht, ich denke, man kann Kinder heutzutage auch schnell überfördern.

  7. #7
    ForenGuru Avatar von linchen
    Ort
    Berlin
    Alter
    36
    Beiträge
    16.757
    Feedback Punkte
    10 (100%)

    Standard ⫸ AW: Dazwischen reden bei Kindern

    Sehr interessant und ihr seht das anscheinend ja ähnlich
    Warum die in der Kita da so einen Druck machen weiss ich auch nicht
    Bei den paar Migrantenkindern die wir haben finde ich es angebracht das so früh wie möglich aufzufangen, damit garnicht erst so grosse Defizite entstehen.

  8. #8
    Forumsüchtig Avatar von BIBA
    Beiträge
    15.374
    Feedback Punkte
    7 (100%)

    Standard ⫸ AW: Dazwischen reden bei Kindern

    Mhh, Hannah ist ja inzwischen 5 und kriegts oft nicht gebacken, kurz zu warten wenn sie Redebedürfnis hat.

    Man kann auch übertreiben, oder? *grübel*

  9. #9
    Senior Mitglied Avatar von ElaT
    Alter
    52
    Beiträge
    2.765
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Dazwischen reden bei Kindern

    Also Nico quatscht auch ständig dazwischen, und das ist eigentlich das einzige, was man im KiGa noch nicht an ihm bemängelt hat.
    Ich hab auch oft den Eindruck, daß die Kindergärten sich manchmal willkürlich Kinder rauspicken und an denen dann ständig irgendwas finden, was nicht passt, und da du im Augenblick "geschwächt" bist, bist du in ihren Augen das passende Opfer für sowas. Ich finds sowas schlimm, aber ich hatte das Problem ja vor zwei Jahren auch.
    Ich bin dankbar für jede Förderung, die die Kinder bekommen können, aber bitte doch nur in den Fällen, in denen es wirklich angebracht ist.
    Wir gehen ja jetzt zur Ergo, aber nur, weil ich da inzwischen auch einen Bedarf sehe (allerdings nicht in allen Punkten, die mir die Erzieherinnen vorgelegt haben). Wäre ich der Meinung gewesen, daß es Blödsinn ist, hätte ich mich wieder mit dem KiGa angelegt. Man kann es manchmal auch übertreiben.
    Hör auf deinen Bauch.

    LG
    Ela

  10. #10
    Senior Mitglied Avatar von Colle79
    Ort
    bei Göttingen
    Alter
    38
    Beiträge
    1.930
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Dazwischen reden bei Kindern

    Bei uns ist das so, dass pro Jahr eine bestimmte Anzahl Kinder zusammen kommen müssen, um das Förderprogramm halten zu können... vielleicht müssen die bei Euch auch nur die Gruppe voll bekommen, um das auch für das nächste Jahr zu sichern.

    Liebe Grüße
    Colle

Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Bauchschmerzen bei Kindern
    Von Danie im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 19
  2. Schweißgeruch bei Kindern
    Von Zuckerschnecke im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 14
  3. Harnwegsinfekt bei Kindern
    Von Zuckerschnecke im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 6
  4. Sanostol bei Kindern
    Von ich im Forum Allgemeine Gesundheitsfragen
    Antworten: 11
  5. Rituale bei Kindern?
    Von Zebra im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 12

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige