Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 4 von 6 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 51

Thema: ⫸ Continuum-Concept

15.12.2017
  1. #31
    Experte Avatar von Sonnenschnuckel
    Ort
    ZAK
    Alter
    36
    Beiträge
    7.640
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard

    Also für mich hat es überhaupt nichts mit anti-autoritär zu tun...und ich denke auch jeder setzt bestimmte Ansätze so um, wie es für die Familie passt. Es geht doch eigentlich um was anderes...jedenfalls für mich.

    Jedes Kind/Mensch hat Bedürfnisse und die sind richtig und gut und je besser diese Bedürfnisse gestillt werden umso besser kann sich das Kind entwickeln. Und das Buch auf dem das ganze basiert, ist ja auch kein Erziehungsratgeber, das schreibt sie auch ausdrücklich.

    Und zur Selbstbestimmung und auch Neugier...es geht ja auch darum anzuerkennen, das ein Kind interessiert ist an Messern, weil es die Mama eben auch benutzt. Wie bei allem. Wenn ich es verbiete, wird es noch interessanter. Wenn ich den richtigen Umgang zeige, lernt man etwas. Und es heißt nicht, das man ein Kind mit scharfen Messern durch die Bude rennen lasse, denn ich habe ja auch ein Bedürfnis mein Kind zu schützen und dann ist das ok...es ist ein Zusammenspiel von Bedürfnissen in einer Familie und das Kunststück alle auf die Reihe zu bekommen. Und in jeder Familie ist es anders...weil die Menschen anders sind. Und natürlich erklärt man einem Kind auch, das es bestimmte Dinge nicht darf, eben weil sie anderen gehören etc.

    Cosima, was meinst du mit Offenheit. Ich hab dir doch nicht gesagt, was du machen sollst. Nur findest du meine Meinung, weil deine eben teilweise konträr läuft, als Angriff gegen deine Meinung. Aber irgendwie versteh ich teilweise auch nicht mehr, was man als Meinung schreiben darf und was nicht. Ich dachte ein Forum ist eine Plattform in der jeder seine Meinung schreiben darf...und wenn ich mit dem Echo nicht zurechtkomme, dann halt ich meine Meinung eben zurück oder schreibe in einem Forum in dem jeder so denkt wie ich. Und ich hatte bislang nicht das Gefühl, das ich jemanden in seiner Würde verletzt habe. Sondern, das eben meine Meinung, eine Art "Schuldgefühl", besser weiß ich es gerade nicht auszudrücken, in manchen hinterlässt, das man das Gefühl hat sich rechtfertigen zu müssen. Ich wollte nur noch sagen, das ich vielleicht hier meinen Standpunkt etwas härter ausgedrückt habe, weil ich allgemein in unserer Gesellschaft oft das Gefühl habe, das Weinen lassen, viel weniger schlimm ist, als Schläge. Für mich sind beides eben verschiedene Arten von "Gewalt", eben physisch und psychisch. Und nur weil eine keine blauen Flecke davonträgt, ist sie nicht minder schlimm. Ich hab nur manchmal echt das Gefühl einige denke ihr Kind weint um sie zu ärgern...und das ist doch so schade, wenn man so von seinem Kind denkt. Unsere Kinder wollen uns eigentlich gefallen und tun so vieles um das zu erreichen. Und deswegen sollten wir auch viel mehr das Gute sehen, bzw. uns bemühen dahin zu schauen.

    Und diese Art "Erziehung" (das Wort find ich schon übel an sich) für mich soll das eine Beziehung sein, mit Nähe, Respekt und Grenzen von beiden Seiten aus.

    Ich hoffe ich konnte ein bißchen erklären, was ich meine.

    LG

    Amelie


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #32
    Cosima
    Gast

    Standard

    deine meinung finde ich nicht als angriff, aber deine äußerung zu meiner meinung. im übertragenen sinne hast du schon gesagt, dass du meinen umgang mit annika menschenverachtend und respektlos empfindest! das finde ich nicht in ordnung, weil es einfach nicht wahr ist!
    im übrigen versuche ich hier stehts die regeln zu beachten... habe deine äußerungen weder als dumm noch sonstwas bezeichnet. ich finde, allein dass zeigt sehr wohl, dass ich zu einem respektvollen umgang mit anderen fähig bin
    du sollst auch deine meinung äußern, aber bitte immer ein bißchen im rahmen bleiben.
    (und siehe pn )

    LG von Cosima *die übrigens die schlafende annika im arm hat, weil sie sie nicht länger als einen moment hat brüllen lassen*

  3. #33
    klingham76
    Gast

    Standard

    So so,
    ihr seid ja schon mal wieder schön am Streiten. ;-)

    Ich muss Cosima erst mal recht geben. Jedes Kind ist anders und es gibt viele (meine Marie auch), die wollen nicht dauernd herum getragen und geknuddelt werden. Auch Familienbett ist nicht jedermanns Sache, ob nun Eltern oder Kind. Und die Diskussions ums Langzeitstillen hatten wir ja auch schon an anderer Stelle.

    Ganz wichtig finde jedenfalls, das Kinder lernen, dass auch die Menschen in ihrer Umgebung Wünsche und Bedürfnisse haben, und dass darauf Rücksicht genommen werden muss. Und ich glaube, dass Kinder das mit solchen und ähnlichen Erziehungskonzepten nur schwer lernen (Jedenfalls in den Beispiele, die ich kenne). Vielleicht liegt das dann aber auch an den Eltern, die vor lauter Respekt gegenüber den Kindern vergessen, den Kindern ebenfalls Respekt ihnen gegenüber abzuverlangen.
    Wie heisst es so schön: Deine Freiheit endet da, wo die Freiheit des anderen anfängt.

    Mich regt es aber wirklich tierisch auf, dass immer sofort, wenn es sich um Kinder dreht, gleich eine Lebensanschauung draus gemacht wird. :evil: Viele der heutigen Mütter wurden nicht getragen, mit Flasche aufgezogen und bekamen meist mit 2 Monaten schon Karotten ins Fläschchen. Die sind auch zu meist fähigen Erwachsenen geworden. Gebe es nur einen richtigen Weg Kinder aufzuziehen, wäre die Menschheit wohl längst ausgestorben!

    LG
    Michaela

  4. #34
    Moderator
    Beste Kocherin der Welt Avatar von Jill
    Alter
    36
    Beiträge
    18.259
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard

    Bravo Michaela!!!!

  5. #35
    Experte
    Beiträge
    7.493
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard

    Zitat Zitat von klingham76
    Mich regt es aber wirklich tierisch auf, dass immer sofort, wenn es sich um Kinder dreht, gleich eine Lebensanschauung draus gemacht wird. :evil: Viele der heutigen Mütter wurden nicht getragen, mit Flasche aufgezogen und bekamen meist mit 2 Monaten schon Karotten ins Fläschchen. Die sind auch zu meist fähigen Erwachsenen geworden. Gebe es nur einen richtigen Weg Kinder aufzuziehen, wäre die Menschheit wohl längst ausgestorben!
    Danke für den intelligenten Kommentar! DAS habe ich als noch-nicht-Mutter auch gerade gedacht!

    LG Ellen

  6. #36
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Bianca
    Alter
    44
    Beiträge
    4.666
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Ellen
    Zitat Zitat von klingham76
    Mich regt es aber wirklich tierisch auf, dass immer sofort, wenn es sich um Kinder dreht, gleich eine Lebensanschauung draus gemacht wird. :evil: Viele der heutigen Mütter wurden nicht getragen, mit Flasche aufgezogen und bekamen meist mit 2 Monaten schon Karotten ins Fläschchen. Die sind auch zu meist fähigen Erwachsenen geworden. Gebe es nur einen richtigen Weg Kinder aufzuziehen, wäre die Menschheit wohl längst ausgestorben!
    Danke für den intelligenten Kommentar! DAS habe ich als noch-nicht-Mutter auch gerade gedacht!

    LG Ellen
    *unterschreib* :super: Michaela

    LG
    von Bianca & Jolina

  7. #37
    Senior Mitglied
    Alter
    36
    Beiträge
    2.157
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard

    Hallo,

    also ich habe von diesem Konzept auch noch nie gehört.
    Ich bin aber auch der Meinung, dass man Kindern schon etwas zutrauen sollte, aber man sollte auch bedenken, dass sich Kinder des gleichen Alters auf verschiedenen Entwicklungsstufen befinden. Wenn einer alleine über die Strasse gehen kann, ist der andere dazu noch lange nicht fähig. Als beobachtende Mutter entwickelt man aber schnell ein Gefühl dafür, was man seinem Kind zutrauen kann und was nicht.
    Zum Thema schreien lassen oder nicht will ich mich jetzt nicht schon wieder groß äußern, nur wenn ich eben von schreien lassen rede, meine ich nicht die 2 Minuten quengeln. Das ist bestimmt nicht menschenverachtend. Je älter das Kind, desto länger kann es auch mal kurz warten. Einen wenige Wochen alten Säugling würde ich aber auch nicht 2 Minuten schreien lassen.

    lg
    Isis

  8. #38
    Cosima
    Gast

    Standard

    Zum "Machen lassen"... noch vor ein paar Wochen konnte ich Annika nicht mit einem Löffel spielen lassen, weil sie sich sonst im Rachenraum verletzt hätte. Mittlerweile ist sie vorsichtiger geworden; sie passt nun auf, dass sie den Löffelstiel nicht zu weit in den Mund schiebt. Allerdings passe ich auf, dass sie sich nicht unbedingt mit dem Löffel in der Hand dreht. Hätte ich letzte Woche nicht gleich eingegriffen, hätten wir eine häßliche Augenverletzung gehabt.

    Das probieren lassen muß also im richtigen Alter und gemäß der Entwicklung des Kindes statt finden. Auch Hilfe zur Selbsthilfe anbieten: zB. nicht Spielzeug unterm Bett vorholen, sondern zeigen, wie man evt. mit Stock oder so dran kommt und Baby dann selber hervor holen lassen. Das motiviert und stärkt das Selbstbewußtsein.

    LG Cosima

  9. #39
    Senior Mitglied
    Alter
    36
    Beiträge
    2.157
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard

    Zitat Zitat von Cosima

    Das probieren lassen muß also im richtigen Alter und gemäß der Entwicklung des Kindes statt finden. Auch Hilfe zur Selbsthilfe anbieten: zB. nicht Spielzeug unterm Bett vorholen, sondern zeigen, wie man evt. mit Stock oder so dran kommt und Baby dann selber hervor holen lassen. Das motiviert und stärkt das Selbstbewußtsein.

    LG Cosima
    Ja, genau das meinte ich

    lg
    Isis

  10. #40
    Senior Mitglied Avatar von katjes
    Ort
    Unterfranken
    Alter
    36
    Beiträge
    2.336
    Feedback Punkte
    12 (100%)

    Standard

    Nur mal so eine Frage. Denkt ihr wirklich ständig darüber nach, was wie gut sein könnte für Babys Entwicklung? So klingt das. Ich bin immer noch für das eigene Bauchgefühl und nicht für so viele Ratgeber und pädagogisch sinnvoll hier und da und fördern was das Zeug hält (und ich bin selber Pädagogin ). Was nicht heißt, dass Lisa in der Ecke verkümmert . Das bestimmt nicht. Alles in Maßen, aber hier klingt es teilweise doch schon wieder sehr überpädagogisch.

    lg Katja

Seite 4 von 6 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Continuum-Conzept
    Von Stefanie81 im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 46

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige