Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Thema: ⫸ Brille für ein wildes Kleinkind

15.12.2017
  1. #1
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Marina
    Ort
    nähe Herford
    Alter
    35
    Beiträge
    5.576
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ Brille für ein wildes Kleinkind

    Hallo...

    Wir waren schon vor einigen Wochen beim Augenarzt... da sagte er uns, dass Benedikt leicht Kurzsichtig ist, aber so wie es aussieht keine Brille benötigt... Er hat allerdings empfohlen mit geweiteten und somit entspannten Pupillen noch eine Kontrolle durchführen zu lassen... (Benedikt klagt ja schon ewig über Kopfschmerzen)...

    Tja, dieser Termin war heute... Und da sagt mir der Arzt, dass Benedikt eine "leichte" Brille benötigt...

    Er druckte mir den Zettel aus und schickte mich zum Optiker... Als ich schon beim Optiker war (wollte nur mal informieren, welche Brillenfassungen die haben), sah ich, dass auf dem Zettel folgendes steht:

    F
    rechtes Auge: Sphäre +2,25
    linkes Auge: Sphäre +2,75; Zylinder -0,50; Achse 35°

    Also ich finde, es ist keine leichte Korrektur mehr... oder täusche ich mich? Mein Mann hat fast genau die gleichen Stärken und wenn ich seine Brille aufsetzte, dann ist es für mich schon sehr extrem!
    Ich selber habe beide Augen (allerdings das letzte mal vor 4 Jahren kontrolliert) +0,5

    So... und worauf achtet man jetzt bei einer Kleinkindbrille? Es gibt ja diese Plastikdinger, die sich in alle Richtungen dehnen lassen... Die die mir der Optiker gezeigt hatte, waren aber so was von knallig, dass ich mir das für Benedikt nicht vorstellen könnte...
    Dann gibt es diese ganz starren Modelle... dann mit einer Federwirkung (so dass man die Brille beim etwas zu weit aufmachen, nicht direkt ruiniert)... dann gibt es solche Flexieblen, die wie normales Metall aussehen (also nicht nach Plastik), die aber auch fast unkaputtbar sind...

    Wie ist es mit der Farbe? Der Optiker griff direkt zu einer knallig-blauen, als er Benedikt sah... ich aber fand es fast schon scheußlich... Benedikt ist so blass und hat so helle Haare, aber dafür so strahlendblaue Augen, dass diese Brille total fehl am Platz wirkte... Der Optiker war aber begeistert...

    Wie ist es mit dem Preis? Laut Optiker werden die Kassengläser bezahlt... sollten wir die aber entspiegelt, oder dünner wählen, müssen wir die Mehrkosten tragen... alles kein Problem... aber wie ist es mit der Fassung? Nur mit Brillengläsern kommt man doch nicht weiter... warum zahlt die KK wenigstens nicht einen Teil der Fassung... ich verlange ja nicht, dass die Gesamtkosten getragen werden sollen...

    Was für Tipps könnt ihr noch empfehlen?

    Benedikt freut sich schon auf die Brille... mal sehen, wie es ist, wenn er die dann wirklich hat und aufsetzen soll....

    Danke für eure Erfahrungen und Tipps...

    Marina


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    Mama von drei Zicken :-) Avatar von Nadine84
    Ort
    Kaarst
    Beiträge
    2.726
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard ⫸ AW: Brille für ein wildes Kleinkind

    Hi
    ich selber habe zur zeit noch keine erfahrung damit aber die Tochter einer Freundin hat vor kurzem eine Brille bekommen.
    Ich weiß das sie direkt eine versicherung für diese brille gemacht haben.
    Allerdings mussten die für die Brille knapp 300€ zahlen weswegen ich so eine Versicherung schon für nützlich halte.

    Was die Farbe der Brille betrifft würde ich den kleinen entscheiden lassen denn schliesslich muss er sie tragen.

    LG Nadine

  3. #3
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Marina
    Ort
    nähe Herford
    Alter
    35
    Beiträge
    5.576
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Brille für ein wildes Kleinkind

    Boh... 300 Euro? Ganz ehrlich... ich finds extrem teuer... Ich bin ja fast schon hinten rüber gekippt, als der Optiker mir heute für knapp 170 Euro eine Fassung zeigte...

  4. #4
    Unterhaltungskünstler Avatar von tauchmaus
    Ort
    München - das freundliche Millionendorf
    Alter
    44
    Beiträge
    11.027
    Feedback Punkte
    16 (100%)

    Standard ⫸ AW: Brille für ein wildes Kleinkind

    Warst Du mal bei Apollo? Die haben immer relativ günstige Komplettangebote, wobei Du fürs Entspiegeln pro Glas glaub ich noch 25€ zurechnen mußt.

    Hier, die Aktion gilt noch 3 Tage Optiker - Brillen - Sonnenbrillen Bei Coupons kannst Du dann auch noch was ausdrucken, da gibts dann je nach Einkaufswert noch Rabatt.

    Bei Kindern ist ne Brillenversicherung sicher zu empfehlen, die sind supergünstig: Optiker - Brillen - Sonnenbrillen

  5. #5
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Marina
    Ort
    nähe Herford
    Alter
    35
    Beiträge
    5.576
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Brille für ein wildes Kleinkind

    tauchmaus, danke für die Links! Apollo wollte ich morgen hin... muss dafür leider ca. 20 km fahren... aber bei den Preisen, die ich auf den ersten Blick auf der seite gesehen habe, lohnt es sich wohl!

  6. #6
    Unterhaltungskünstler Avatar von tauchmaus
    Ort
    München - das freundliche Millionendorf
    Alter
    44
    Beiträge
    11.027
    Feedback Punkte
    16 (100%)

    Standard ⫸ AW: Brille für ein wildes Kleinkind

    Wie gesagt, Entspiegeln ist teuer, so ganz darf man sich von den Preisen nicht blenden lassen....

  7. #7
    Summersun
    Gast

    Standard ⫸ AW: Brille für ein wildes Kleinkind

    Huhu,

    Leon trägt jetzt seit Anfang des Jahres eine Brille.

    Laut meiner Augenärztin würde man unter 3,0 noch nicht korrigieren Leon hat auf dem einen Augen +4,25 (also doch erheblich mehr)

    Ich habe sie jetzt noch nicht entspiegeln und anschleifen lassen,das sich die Augen bei den Kindern wohl sehr schnell verändern.

    Ich muss z.b. demnächst zur Kontrolle und dann kann es schon wieder sein das wir neue Gläser brauchen.

    Zum Gestellie musst Du selber zaheln das übernimmt nicht die Kasse,es sei denn Du nimmst eon "Kassengestell" (wie sie heute heißen keine Ahnung) aber die sind immer so rund und bäh,ist halt geschmackssache. Wir haben 90€ für Leons Gestell bezahlt.

    Was die farbe betrifft,nehmt das was EUCH gefällt,bzw. frag deinen Sohnemann was ihm gefällt ;O)


    lg

  8. #8
    Cosima
    Gast

    Standard ⫸ AW: Brille für ein wildes Kleinkind

    Hallo Marina,

    die Werte sind für ein Kleinkind tatsächlich nicht besonders hoch! Und zwar:

    - Ben hat Pluswerte
    - er gleicht das mit Akkomodation aus -> Folge Kopfweh, da er es den ganzen Tag tut
    - vorallem beim Blick in die Nähe, da er dann noch mehr akk.
    - Ben ist weitsichtig (Kurzsichtige haben "Minuswerte")
    - Bens Auge wird über die Jahre wachsen -> die Werte in der Brille werden kleiner werden
    - sein Auge ist momentan für die vorhandene Brechkraft der Linse noch zu "kurz/klein"
    - möglich, dass er als Teenie/Erwachsener keine Brille mehr braucht, da er dann ähnlich geringe Werte hat, wie Du

    Gläser:
    In diesem Alter ändern sich die Werte noch häufig. Investiere keine "Welten". Ich würde gehärtete Kunststoffgläser wählen. Reicht. Die sind kratzfester, als ungehärtete und Kunststoff versteht sich wegen der Bruchgefahr von Glas bei Kleinkindern von selbst.
    Werden spezielle "Kindergläser" mit geringem Ausgangsdurchmesser bestellt (zumindest der Hersteller Rupp+Hubrach hatte solche Gläser mal), dann ist das Glas oft günstiger und auch die Mittendicke ist dann geringer! Frage gezielt danach!
    Lass Bens Augenwerte nach spätestens einem halben Jahr kontrollieren. Bessern sich die Werte, ist er mit Brille nämlich künstlich kurzsichtig!!!

    Fassung:
    Da gibt es echt auch dezente Modelle! Noch wächst Bens Kopf recht schnell, d.h. auch die Fassung hat nicht "das lange Leben". Vielleicht findest Du trotzdem eine nicht allzu teure Titanflex (die man so schön verbiegen kann ). Wenn er bisher keine Allergien auf irgendwelche Metalle gezeigt hat (Nickelallergie) sind die prima. Bei herkömmlichen Fassungsmaterialien hatten wir bei Kindern oft zig Reparaturen (zahlt die Kasse nicht). Die Fassungen lassen sich aber nicht beliebig oft löten; recht schnell wird dann ein neues Modell fällig. Die etwas größere Ausgabe für eine Titanflex (versch. Herst. bieten sowas an - Eschenbach ist eher teuer) rechnet sich am Ende bei agileren Kindern! Auch wenn der Kopf noch schnell wächst.

    Noch Fragen? Dann frag ruhig per PN...

    LG Cosima

    PS: Viel Spaß beim Brille shoppen!

  9. #9
    Cosima
    Gast

    Standard ⫸ AW: Brille für ein wildes Kleinkind

    Zitat Zitat von Summersun Beitrag anzeigen
    Huhu,

    Leon trägt jetzt seit Anfang des Jahres eine Brille.

    Laut meiner Augenärztin würde man unter 3,0 noch nicht korrigieren Leon hat auf dem einen Augen +4,25 (also doch erheblich mehr)

    ...aber: Ben hat Kopfschmerzen. Außerdem noch Frage an Marina: Wurde eine "Phorieprüfung" gemacht. Notfalls Arzt fragen. Da geht es um Augenstellungsfehler, oder zu gut deutsch "schielen". Doch nicht jeden Augenstellungsfehler sieht man durch das Schielen von außen. Manche bekommen einfach nur Kopfschmerzen und haben später Probleme beim Lesen- und Schreibenlernen. (Winkelfehlsichtigkeiten)

    LG nochmals

  10. #10
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Marina
    Ort
    nähe Herford
    Alter
    35
    Beiträge
    5.576
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Brille für ein wildes Kleinkind

    Ui, danke für dein ausführliches Posting!

    Cosima, der Arzt hat allerlei Dinge benutzt um in die Augen zu schauen... der war leider nicht sehr gesprächig...
    Aber, er sagte auch ganz deutlich, dass er nicht schielt. Daher denke ich, dass er schon irgendwas in die Richtung geschaut hatte...

    Eine Frage habe ich noch... Wie lange dauert die Nachwirkung von Atropin? Die Augen sind noch immer total weit gestellt und er kneift die Äuglein immer zusammen, wenn es etwas heller ist...

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kann ein Kleinkind zu viel essen?
    Von jumi im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 35
  2. neue Brille - Brille online gekauft
    Von wichita im Forum Allgemeine Tipps in Sachen Mode
    Antworten: 49
  3. "Billige" Matratze und Federholzrahmen für ein Kleinkind?
    Von Isabel im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 7
  4. Wieviel Fleisch braucht ein Kleinkind?
    Von Besita im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 9

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige