Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 13 von 23 ErsteErste ... 3 9 10 11 12 13 14 15 16 17 ... LetzteLetzte
Ergebnis 121 bis 130 von 225

Thema: ⫸ bin ich unfähig?

15.12.2017
  1. #121
    Senior Newbie
    Alter
    40
    Beiträge
    199
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Zitat Zitat von laluna75
    Bei Pucci geht es doch darum, dass sie überfordert ist weil ihr Mann zusätzlich zum Alltagsstress, nur meckert und nicht anpackt.

    Ob Anika nunmehr dauernd schreit, ob sie mal auf der Decke liegen bleibt und Pucci eine Tasse Kaffee heiß getrunken kriegt, ob sie sich frei macht mal abends auszugehen oder dauernd an Anika hängt, ist doch gar nicht die Diskussion gewesen.
    ... doch genau da sehe ich das Problem...

    Mal wieder zurück zu Puccis Problem:
    Ganz ehrlich, ich kann ihren Mann verstehen.
    Versetzt euch mal einen Augenblick ganz ehrlich in diese Situation (nicht lachen):

    Die Männer kriegen die Kinder und stillen sie.
    So nun ist euer Mann schwanger. Er verändert sich noch während der Schwangerschaft. Das Kind ist da und plötzlich ist alles in der Beziehung anders. Er kümmert sich nur noch um das Kind, vernachlässigt sich selbst und euch.
    Nach einem langen Arbeitstag kommt ihr nach Hause, seid müde, aber statt wie früher sich auszutauschen, hat euer Mann weder Augen noch ohren für euch. Denn euer Mann kommt zuhause zu nichts mehr. Dadurch wird er unzufrieden. Ihr seht, dass es ihm besser gehen würde, wenn er vielleicht mal lernt, das Kind einen Moment aus den Augen zu lassen. Ihr seht auch, dass er etwas von euch verlangt, was er auch alleine geschafft hätte, wenn er das Kind mal 5 Minuten alleine läßt. Und noch schlimmer: Ihr seid mit dem Kind nie allein! Euer Mann traut es euch nicht zu, dass ihr mit dem Kind alleine bleibt!
    Der Mann, den ihr geheiratet habt, ist nicht mehr euer Partner, sondern nur Vater, seine Liebe wird komplett vom kind aufgesaugt, wenn das Kind schläft ist er dann so verbraucht, dass er euch nicht mal in den Arm nehmen kann.
    Am Anfang ist das ganz normal, aber nach einiger Zeit muss aus den Eltern auch wieder ein Paar werden, um zu der Liebe zurückzufinden, aus die das Kind geboren wurde.

    Und genau hier sehe ich das Problem: Nicht der Mann alleine ist das Problem, sondern das Klammern. Ich würde an Stelle des Partners auch nicht mehr mithelfen...

    Bei einigen Sachen gebe ich Pucci recht (z.B. die Ausflüge mit Kind), aber der Rest ist genau der Scheidepunkt, wo eigentlich die Paarbindung wieder stärker werden muss. Und das kann sie nicht, wenn das Kind das Zentrum für sich alleine beansprucht.

    Ach ja, noch mal zu "jeder nach seiner Farcon":
    Überbehüten kann auch schaden, und zwar gewaltig.


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #122
    Experte Avatar von Sabsi
    Ort
    Nähe Hanau
    Alter
    36
    Beiträge
    7.646
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard

    Sehr gut geschrieben, Schwarze Braut. So sehe ich das auch...

    Liebe Grüße,
    Sabsi

  3. #123
    Ein-Gast
    Gast

    Standard

    Schwarze Braut, den Vergleich kann ich sehr gut nachvollziehen;
    wahrscheinlich bekommst du jedoch wieder einen auf den Deckel *doing*. Das Wort "Klammern" wird einigen sauer aufstoßen.

    Es würde Pucci meiner Meinung nach sehr entlasten, wenn Sie in der Lage wäre, Annika auch mal weinen zu lassen, auch mal kurz alleine zu lassen (aus dem Zimmer zu gehen).

    Annika hat sich daran gewöhnt, bei JEDEM Geräsch, das sie macht, auf den Arm genommen und getröstet zu werden. Meiner Meinung nach ist Pucci dadurch überlastet, alleine dass sei Wäsche mit Annika auf dem Arm aufhängt, spricht dafür.

    Ob Klammern oder nicht - auf lange Sicht kann das nicht gut gehen.

    Ich habe nicht alle Beiträge durchgelesen... es wäre toll, wenn Pucci ganz laut "NEIN" zu Situationen sagen könnte, die ihr nicht gefallen oder nicht passen. NEIN ich will nicht dass mir jemand beim Stillen zuschaut. NEIN ich fahre nicht mit dem Baby durch die Gegend. Aber auch ein kleines "NEIN" zu Annika würde Dir gut tun, liebe Pucci. Bei aller Mutterliebe. Denn wenn Du keine Kraft mehr haben wirst, wird auch Deine Maus nichts davon haben!!!

    ich kann es nur wiederholen: es könnte Dir wirklich helfen, wenn Du dich an erfahrene Berater wendest, die schauen, ob Euer Tages- und Nachtablauf OK ist, ob das Schlaf- und Wachberhalten Annikas OK, und ob und wie man die Abläufe optimieren / verbessern kann. Ob du allerdings bereit bist, solche tipps anzunehmen?
    Ganz liebe Grüsse caro

  4. #124
    Senior Mitglied Avatar von laluna75
    Alter
    42
    Beiträge
    1.653
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    [quote="Schwarze Braut"]
    Das Kind ist da und plötzlich ist alles in der Beziehung anders. Er kümmert sich nur noch um das Kind, vernachlässigt sich selbst und euch.
    Nach einem langen Arbeitstag kommt ihr nach Hause, seid müde, aber statt wie früher sich auszutauschen, hat euer Mann weder Augen noch ohren für euch. Denn euer Mann kommt zuhause zu nichts mehr. Dadurch wird er unzufrieden
    Wo steht denn das?

    Am Anfang ist das ganz normal, aber nach einiger Zeit muss aus den Eltern auch wieder ein Paar werden, um zu der Liebe zurückzufinden, aus die das Kind geboren wurde.
    Wann definierst Du bitte, das es ein Ende haben muß?

    Am Anfang heißt doch entweder, die ersten zwei Wochen, die ersten 3 Monate, das erste halbe Jahr???

    Und genau hier sehe ich das Problem: Nicht der Mann alleine ist das Problem, sondern das Klammern.
    Ich gebe Dir teilweise reicht, er allein ist nicht das Problem, hab ich aber auch nicht gesagt

    Ich würde an Stelle des Partners auch nicht mehr mithelfen...
    na, dann hoffe ich, dass es bei Euch gleich am Anfang klappt wie 8)

    Ach ja, noch mal zu "jeder nach seiner Farcon":
    Überbehüten kann auch schaden, und zwar gewaltig.
    Aber ich entscheide selbst ob ich überbehüte oder es für richtig halte wie ich mit dem Kind umgehe, was in den nächsten Jahren zu mir vertrauen haben soll. Ich lerne gerne aus der Erfahrung anderer, allerdings nicht aus der Theorie, die ich in der Praxis nicht wirklich anwenden kann.

    Gruß

  5. #125
    Senior Mitglied Avatar von laluna75
    Alter
    42
    Beiträge
    1.653
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Zitat Zitat von *caro
    Annika hat sich daran gewöhnt, bei JEDEM Geräsch, das sie macht, auf den Arm genommen und getröstet zu werden. Meiner Meinung nach ist Pucci dadurch überlastet, alleine dass sei Wäsche mit Annika auf dem Arm aufhängt, spricht dafür.
    Wo liest Du das?

    Steht jemand von Euch nebendran, dass er Pucci vorwerfen könnte zu klammern und von ihr fordern kann, das nicht zu tun?

    Gruß

  6. #126
    Ein-Gast
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von laluna75

    Gebt Euch noch 3 Monate, dann hat Anika auch erlernt allein zu liegen, Dir mal die Zeit zu geben etwas zu tun in dem sie im Autositz daneben liegt und Dir zuschauen kann.lg
    Guter Gedanke. Allerdings: WIE soll sie es lernen, alleine zu liegen und Pucci Zeit zu geben? Annika wird anscheinend sofort hochgenommen, herumgetragen, wenn sie danach verlangt. So wird sie nie lernen, alleine zu liegen etc...

  7. #127
    Ein-Gast
    Gast

    Standard

    laluna -ich lese das aus Puccis Beiträgen heraus. Plus Erfahrungssache durch meinen berufliche Tätigkeit.

    Caro- die sich in die "auf Schwarze Braut und Claudi- draufhau- Reihe" einreiht.

  8. #128
    Senior Mitglied Avatar von laluna75
    Alter
    42
    Beiträge
    1.653
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Zitat Zitat von *caro
    Zitat Zitat von laluna75

    Gebt Euch noch 3 Monate, dann hat Anika auch erlernt allein zu liegen, Dir mal die Zeit zu geben etwas zu tun in dem sie im Autositz daneben liegt und Dir zuschauen kann.lg
    Guter Gedanke. Allerdings: WIE soll sie es lernen, alleine zu liegen und Pucci Zeit zu geben? Annika wird anscheinend sofort hochgenommen, herumgetragen, wenn sie danach verlangt. So wird sie nie lernen, alleine zu liegen etc...
    Du sagst es, ANSCHEINEND

    für eine Vermutung finde ich, macht ihr ganz schön Druck gegenüber Pucci.
    DAS ist nicht in Ordnung oder fahrt ihr vorbei und helft ihr tagsüber wenn ihr Mann im Büro ist.

    Wenn ihr aushelft anstatt Ratschläge parat zu halten wie man das in der Theorie machen sollte, könnte man es als helfenden Ratschlag annehmen,
    alles andere ist doch vergleichbar mit den Fans eines Fußballspiels, alles am Rand jammert, meckert und weiß es besser, am im Spiel muß man sich beweisen und da hilft die dollste Theorie nicht weiter.

  9. #129
    Senior Newbie
    Alter
    40
    Beiträge
    199
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Zitat Zitat von laluna75
    für eine Vermutung finde ich, macht ihr ganz schön Druck gegenüber Pucci.
    DAS ist nicht in Ordnung oder fahrt ihr vorbei und helft ihr tagsüber wenn ihr Mann im Büro ist.

    Wenn ihr aushelft anstatt Ratschläge parat zu halten wie man das in der Theorie machen sollte, könnte man es als helfenden Ratschlag annehmen,
    alles andere ist doch vergleichbar mit den Fans eines Fußballspiels, alles am Rand jammert, meckert und weiß es besser, am im Spiel muß man sich beweisen und da hilft die dollste Theorie nicht weiter.
    Ich möchte Pucci helfen.
    Und für mich bedeutet Hilfe nicht, den anderen in Watte zu packen, manchmal hilft eine Erschütterung des Systems zu einer Neuordnung desselben. Ich meine es nicht böse, ganz im Gegenteil. Ich habe nie gesagt, dass ich es auf Anhieb besser machen kann. Aber ich wünsche mir dieselbe Anregung und (positive) Kritik, wenn ich mal nicht mehr weiter weiss...
    Ich finde es schade, dass Pucci sich nicht mehr äußert, wir alle wünschen uns doch, dass es ihr besser geht. Und jeder Ratschlag geschieht, weil man ihr weiterhelfen will - nicht um sie zu kritisieren.

  10. #130
    aufsteigender Junior Avatar von pucci
    Alter
    38
    Beiträge
    537
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Schwarze Braut
    Nach einem langen Arbeitstag kommt ihr nach Hause, seid müde, aber statt wie früher sich auszutauschen, hat euer Mann weder Augen noch ohren für euch.
    stimmt nicht, ich lasse meinen mann nicht links liegen wenn er nach hause kommt, nur kann ich im derzeit kein warmes essen präsentieren.

    Zitat Zitat von Schwarze Braut
    Und noch schlimmer: Ihr seid mit dem Kind nie allein! Euer Mann traut es euch nicht zu, dass ihr mit dem Kind alleine bleibt!
    stimmt schon gar nicht. ich habe nirgenst geschrieben, das ich die beiden nicht alleine lasse. habe ich schon oft getan und bin einkaufen gegangen oder hab erledigungen gemacht, bzw mache es.
    aber das geht nur, wenn mein mann bereit ist alleine mit ihr zu bleiben, und das ist er leider in letzter zeit nicht mehr.

    Zitat Zitat von Schwarze Braut
    Ach ja, noch mal zu "jeder nach seiner Farcon":
    Überbehüten kann auch schaden, und zwar gewaltig.
    ich denke nicht das ich überbehüte, sondern ich gehe einfach auf anika's bedürfnisse ein.

    @ cheetah: nochmal danke für den buchtip, ist echt spitze

    und wie ich immer mehr sehe, und vorallem auch darauf hingewiesen werde, ist es absolut nicht schädlich. nicht mal die arztin im akh hat sich dagegen ausgesprochen als ich mit ihr darüber gesprochen habe.

    kinder nabeln sich von alleine ab, und auch jetzt ist es schon so, das anika zb auf mir einschläft, im schlaf unruhig wird, und wenn ich sie dann hinlege schläft sie ruhig neben mir weiter. aber nur wenn sie eben selber will. punkt.
    was will ich denn mehr, als das sie mit einer unterbrechung schon durchschläft.
    andere kinder müssen im eigenen bett schlafen, vielleicht noch im eigenen zimmer, und haben einschlafschwierigkeiten und werden ständig wach.

    mir zeigt mein kind, wenn sie munter wird, und mich sieht und dann anstrahlt, das sie absolut glücklich ist. und das ist für mich einfach das wichtigste.
    wenn ich dann noch sehe, wie auch der papa stolz ist über sein lachendes glucksendes baby, dann denke ich doch das er die erste zeit etwas zurückstecken kann.

Seite 13 von 23 ErsteErste ... 3 9 10 11 12 13 14 15 16 17 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. hier bin ich
    Von moni im Forum Mitglieder stellen sich vor
    Antworten: 8
  2. Ich bin die Neue, ich komm jetzt öfter ;-)
    Von Cera1909 im Forum Mitglieder stellen sich vor
    Antworten: 9
  3. Antworten: 54
  4. Bin ich zu gluckenhaft???
    Von ElaT im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 24

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige