Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 7 von 10 ErsteErste ... 3 4 5 6 7 8 9 10 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 92

Thema: ⫸ Bettelnde Kinder und deren Mütter ...

11.12.2017
  1. #61
    ForenGuru Avatar von Melli78
    Ort
    Berlin
    Alter
    39
    Beiträge
    15.829
    Feedback Punkte
    17 (100%)

    Standard

    Zitat Zitat von LadyMeph
    in einem bettenhaus..... wo es also auch noch um hygiene geht, da hygieneartikel.... ich hab es nicht direkt mitbekommen... eine kollegin hat ein kind auf der erde hocken sehen... und später war an der stelle ein haufen und weder mama und kind noch da.... wir haben uns bedankt

    Wahnsinn!!Was es alles so gibt!

    Ihr Armen!!

    LG Melli


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #62
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Plitsch
    Alter
    38
    Beiträge
    5.728
    Feedback Punkte
    14 (100%)

    Standard

    Boah wie grausig :shock:

  3. #63
    Unterhaltungskünstler
    Alter
    44
    Beiträge
    12.216
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Hab deinen Thread jetzt erst gelesen.

    Schlimm, sag ich nur. Und solche Mütter wundern sich dann, dass sie später so kleine Trotzköpfe haben, die sofort Theater machen, wenn sie was nicht kriegen.

    Ich kann da auch sowas von stur sein! Es geht nicht um die Blume, sondern um den erzieherischen Standpunkt.

    Ich kann es schon nicht haben, wenn ein Kind "§ich will aber" sagt.

    Ich war letztens in der Bahn, viele Plätze frei. Das ca. 3jährige Kind vor uns meinte aber plötzlich, es wolle genau da sitzen, wo ich sitze. Ich: "Tja, hier kannst du nicht sitzen, hier sitze ich ja schon."
    Die Mutter wollte das Kind auf einen anderen Platz setzen, aber die Kleine fing an, sie wolle aber DA sitzen.
    Ich: "Man kann nicht alles haben, was man will. - Willkommen im Leben."

    Da gab es schon Leute, die meinten, ich hätte dem armen Kind doch Platz machen können. Aber die Mutter hatte mir Gott sei Dank Recht gegeben. Es geht darum, dass das Kind lernt, dass es nicht Mittelpunkt der Welt ist und immer und überall seinen Willen haben kann.

    DAS werde ich meinen Kindern auch beibringen. Spart letzten Endes viel Ärger.

    LG

    Angie

  4. #64
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Tanja75KR
    Beiträge
    5.563
    Feedback Punkte
    7 (100%)

    Standard

    "Willkommen im Leben" find ich super passend!!! Werd ich mir merken!

    Gestern war die Kleine (5) von unseren Nachbarn da. Sehr lieb, wirklich! Die Mutter kam dann und sagte, daß es nach hause geht. Die Kleine sagte: "ich will aber noch nicht!" Die Mutter meinte dann: "Willi" hat heut nix zu melden! Ab geht's! Und damit war das Thema erledigt! Fand ich klasse! Es geht also auch anders. Man muss nur konsequent sein. Das fällt oft schwer, aber es ist viiiieeel leichter als sich später mit verzogenen Bengeln rumzuschlagen!

    LG
    Tanja

  5. #65
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Plitsch
    Alter
    38
    Beiträge
    5.728
    Feedback Punkte
    14 (100%)

    Standard

    Ist schon echt krass, was es alles gibt!! Ich kann mir die Kleine in der Bahn echt gut vorstellen und wie die Leute dann alle glotzen :shock: Wie gut, dass die Mutter dazu was gesagt hat.

    Tanja, ich finds auch gut, wenn so durchgegriffen wird. Ich denke, ich werde auch eher die strengere Mutter sein, aber dafür hat man es hinterher schon leichter - hoffe ich zumindest.

  6. #66
    Senior Mitglied Avatar von laluna75
    Alter
    42
    Beiträge
    1.653
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Wisst Ihr was ich mich frage, und das ist nicht böse gemeint, aber wir sprechen hier über die Mütter, wo aber sind denn die Väter???

    Gut die meißten Beispiele sind dann mit Muttern unterwegs aber gerade bei dem Beispiel von Dir Plitsch, was macht denn da der Papa???

    Mein Mann (ja nicht der leibliche Vater) schreitet ein und wiederholt nochmals das Nein, wenn er meint sie brauchen das.

    z.B. gestern durfte ich meinem Sohn schon dreimal etwas sagen und mein Mann wiederholt im letzten Anlauf nochmals meine Ansage um klar zu verdeutlichen das er jetzt ins Boot springt und auch hinter mir steht, aber wo war denn der Papa??? und was sagt er dazu?

    sorry, sollte ich es überlesen haben, aber irgendwie stört mich auch ein wenig die Tatsache das die meißten Dinge ja von den Muttis erwartet wird und der Papa sich selbst auch wenig einbringt.

    Ich denke jede Mutti braucht auch den Papa zum Rücken stärken und wenn der DAS nicht tut, kann jeder Mutter dem Kind beibringen was es will, die Prinzessin und/oder der Engel muß ja nur zu Papa laufen und der gibt dann schnell mal nach, weil er die wenige Zeit (weil kaum zu Hause) dann auch nicht mit einem quengeligen Kind verbringen will

    wißt Ihr was ich meine???

  7. #67
    Moderator
    Alles wird gut... Avatar von claudi181
    Beiträge
    9.000
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Mmmh....ich denke, bei einigen Beispielen hier ist meist nur Mama anwesend gewesen.

    Bei uns ist es so....mein Mann ist streng, ich weniger. Er meint, ich koennte ruhig etwas strenger sein, ich denke er koennte auch mal ruhiger etwas lockerer lassen...Wir versuchen uns dann immer irgendwo in der Mitte zu finden, denn Kenny bekommt es ja mit. Bloed sind die Kleinen ja nicht. So ist es schwierig fuer Kenny uns gegeneinander auszuspielen und er sieht, dass wir beide eine Einheit sind.

    Also nix mit....bei Papa darf ich alles und Mama hat Probleme mit mir. Er darf bei uns beiden gleich viel, aber irgendwie ist Papa doch etwas anderes. Der muss maximal 2 Mal den Mund aufmachen und Mama gerne auch mal ein 3. Mal....vielleicht muss ich doch mal einen Tick strenger werden...

    Ich finde es ist wichtig, dass beide Partner gleich viel dazu beitragen, dass das Kind Regeln lernt und Vorschriften achtet....

    Gruss,
    claudi, deren Zwerg momentan wieder in so einer anstrengenden Phase steckt.

  8. #68
    Senior Mitglied Avatar von laluna75
    Alter
    42
    Beiträge
    1.653
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Ist ja meißtens so, dass Kids deren Papa weniger Zeit mit ihnen verbringt (wegen der Zeit im Beruf) dann trotzdem einen Stand beim Kind haben und Dinge eben nicht mehrfach sagen müssen.

    Aber so mancher Papa überläßt auch gerne der Mama das Feld und möchte lieber Ruhe haben und Mama strampelt sich ab und der Papa nickt einfach nur und das Kind lernt, wenn ich lang genug bohre, dann krieg ich... sehe ich in einer befreundeten Familie regelmässig.

    sie sagt nein, papa nickt und stimmt dem Kind zu, während mama schon eine begründung hatte, aber Papa will einfach seine ruhe haben und kein gezicke... sowas würde mich wahnsinnig machen.

    Du machst und tust und jemand fällt Dir in den Rücken...

    lg

  9. #69
    Moderator
    Alles wird gut... Avatar von claudi181
    Beiträge
    9.000
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Zitat Zitat von laluna75
    Aber so mancher Papa überläßt auch gerne der Mama das Feld und möchte lieber Ruhe haben und Mama strampelt sich ab und der Papa nickt einfach nur und das Kind lernt, wenn ich lang genug bohre, dann krieg ich... sehe ich in einer befreundeten Familie regelmässig.

    sie sagt nein, papa nickt und stimmt dem Kind zu, während mama schon eine begründung hatte, aber Papa will einfach seine ruhe haben und kein gezicke... sowas würde mich wahnsinnig machen.

    Du machst und tust und jemand fällt Dir in den Rücken...

    lg
    Ja, kenn' ich, haben wir ja auch in der Familie selbst und da waren es beide Elternteile.
    ....deswegen bin ich froh, dass Ken nicht so denkt. Ich bin ehrlich, sicherlich gibt es mal Momente, in denen man mal nachgibt. Kommt bei mir vor und bei Ken. Die sind aber nicht an der Tagesordnung und kommen selten vor...

    Gruss,
    claudi

  10. #70
    Unterhaltungskünstler
    Alter
    40
    Beiträge
    10.947
    Feedback Punkte
    10 (100%)

    Standard

    Eick fordert seinen Papa ganz stark ein. Frank hätte gar keine Möglichkeit sich zu verdrücken, selbst wenn er wollte. Die beiden machen sehr viel zusammen, wo Mama gar nicht gefragt ist (Zugfahrten, Eisenbahnausstellung, Autowaschen, Vorlesen, Spielen usw)
    Ich meine, Eick darf bei uns beiden gleich viel. Wir haben von Anfang an an einem Strang gezogen und legen großen Wert auf Erziehung. Allerdings drillen wir nicht. Unser Kind muss nicht funktionieren und uns nach dem Mund reden und es darf bestimmte Dinge mitbestimmen.
    Kinder die gar nichts dürfen, sind ja nun das andere Extrem zu den ganzen Postings hier. Die tun mir richtig leid.

    LG Nicki

Seite 7 von 10 ErsteErste ... 3 4 5 6 7 8 9 10 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kinder und Karriere/Beruf als Mutter - Erfahrungen...
    Von Linea im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 11
  2. Mütter und Mütter... geht es euch auch so?
    Von seestern im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 67
  3. Die armen Kinder, der arbeitenden Mütter...
    Von linchen im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 61
  4. Vorsicht an alle Mütter, deren Kinder schon laufen!!!
    Von Bianca im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 8

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige