Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 3 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 50

Thema: ⫸ Beschäftigung von Kindern

13.12.2017
  1. #21
    Experte Avatar von utah
    Ort
    Berlin
    Alter
    43
    Beiträge
    7.309
    Feedback Punkte
    8 (100%)

    Standard ⫸ AW: Beschäftigung von Kindern

    Oh je, allein spielen ist für Johanna auch sehr schwer, ihr ist da sehr schnell langweilig und sie nervt uns regelmäßig mit ihr zu spielen. Aber ich kann es dennoch nicht ändern, weil ich im Haushalt zu tun habe bzw. Essen machen muss. Aber ihr fällt es schwer. Sie mag es am liebsten, wenn ich daneben sitze und immer wieder einen Kommentar dazu abgeben.

    Ich finde das nun aber nicht bedenklich, weil ich zumindest merke, dass es besser wird und es auch immer wieder Momente gibt, wo sie allein spielt. Oft zwar dann, wenn es nicht so passend ist, aber egal. Und wenn wir etwas zusammen machen wie Spiele, Puzzeln, Basteln dann klappt das auch sehr gut und es genügt ihr oft , wenn wir einfach daneben sitzen. Sie kann das Puzzle dann z.b. auch fast allein.

    Mathilda kann sich seit sie ein Baby ist, wunderbar allein beschäftigen, immer noch, über eine Stunde. Insofern denke ich, dass das sehr auch eine Typfrage ist.

    Ich würde auch auf Ergo drängen, denn nicht dass er sich nicht allein beschäftigt, finde ich bedenklich, sondern, dass Ihr auch dann nicht kontrsuktiv spielen könnt. ´Da wäre für mich ggf. Handlungsbedarf. Nicht, dass er das Puzzle mit 20 Teilen nicht macht, sondern auch mit Hilfe keine Lust hat.


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #22
    Wuermelchen1976
    Gast

    Standard ⫸ AW: Beschäftigung von Kindern

    Hier ist es auch so, dass der Erstgeborene sich schwerer selbst beschäftigen kann.
    Aber wie ich es aus dem Umfeld höre, scheint es normal zu sein.

    Ich selbst habe unter der Woche schlichtweg einfach nicht die Zeit um mich ausgiebig mit den Kindern hinzusetzen und zu spielen.
    Dafür sind sie zu dritt und haben immer einen Spielkameraden. Das funktioniert natürlich mal besser, derzeit aber bedingt durch die Phase unseres Großen ehr schlechter.

    Mini setzt sich mittlerweile auch mal hin und schaut 10 Minuten ein Buch in aller Ruhe an oder spielt mit dem ganzen Zeug was hier herumliegt.


    Ich hätte grundsätzlich jetzt mal gesagt, es ist normal.
    Wenn du allerdings das schon beim KiA angesprochen hast und er hellhörig wurde, dann geh am besten nochmal hin und beschreibe ihm deine Sorgen.
    Er wird dann bestimmt die richtigen Schritte einleiten.

    Lg

  3. #23
    Mitglied Avatar von Calla
    Beiträge
    920
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Beschäftigung von Kindern

    Hm, bei uns kann sich der Erstgeborene wunderbar alleine beschäftigen und der zweite bisher ebenso. Ich hatte mal im Kindergarten zu der Erzieherin gesagt, dass ich manchmal ein schlechtes Gewissen habe, weil Simon eigentlich alles alleine macht, ich mich also selten hinstelle und sage: So, jetzt kneten wir mal! Wenn er was will, dann kommt er an. Die Erzieherin meinte, das wäre top in Ordnung so, Simon ist total kreativ, hat tolle Spielideen, viel Phantasie und ist deshalb ein beliebter Spielpartner.


    Es ist sicherlich eine Typfrage, aber daneben, dass es anstrengend ist, ist es ja fürs Kind nicht förderlich, wenn es alles vorgekaut bekommen muss. Wenn hier einige mit Ergo schon gute Erfolge hatten, dann würde ich das mal vorantreiben, macht den Kindern ja in der Regel auch Spaß. Ich habe meine Kinder immer viel tun und machen lassen, auch auf die Gefahr hin, dass es Haferflocken im Wozi schneit oder das Parkett leidet, vielleicht hängt es auch ein bißchen mit sowas zusammen.

    Grüße,

    Calla

  4. #24
    Forumsüchtig
    Beiträge
    12.300
    Feedback Punkte
    12 (100%)

    Standard ⫸ AW: Beschäftigung von Kindern

    Wie oft hat Felix denn Kinder zum spielen "zur Verfügung"? Also er geht woanders hin oder Kinder kommen zu ihm?

    Unser Felix beschäftigt sich schon mal ne halbe Stunde alleine, aber dann wirds ihm meist auch fad.
    Er ist oft in der Siedlung unterwegs und spielt mit anderen Kindern. Oder wir haben 2-3 Kinder hier im Garten.
    Oder er geht Radl fahren, das findet er auch toll. Ginge das bei euch?

    Ich eigne mich auch wenig bis gar nicht als "Spielpartner", sehe es aber wie Jill und Amelie auch nicht als meine Hauptaufgabe, meine Kinder zu bespaßen.

    Ich denk mir immer, wenn die unter sich sind, gehts ihnen doch viel besser, als wenn sie mit Erwachsenen spielen "müssen". Sie haben jemanden zum kindlichen spielen, sind beschäftigt und glücklich. Was will ich mehr?


    Den KiA drauf anzusprechen schadet sicher auch nicht. Wenn er eine Ergo schon vorschlägt, ist das sicher nicht so arg weit hergeholt.
    Ich drück euch die Daumen, dass es damit dann besser wird!
    Ich finde solche Situationen/Phasen auch irre anstrengend!

    Ich drück dich!

  5. #25
    Koryphäe
    Alter
    39
    Beiträge
    5.698
    Feedback Punkte
    20 (100%)

    Standard ⫸ AW: Beschäftigung von Kindern

    Anja, unsere Woche ist eigentlich recht voll gepackt.

    Montag hat Felix Kinderturnen, Dienstag haben wir unseren Spieltreff, wo er mit 3 Jungs spielt. Meisten kommt dann noch einmal in der Woche ein Kind zum Spielen vorbei oder er geht irgendwo hin. Das heißt er ist an maximal 2 Nachmittagen in der WOche alleine daheim.

    Mir fällt das nur grad jetzt, wo ich ja nun schon die 5. Woche komplett zu Hause habe, extrem auf. Kindergarten geht nächste Woche Donnerstag wieder los.

  6. #26
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Gerbera
    Beiträge
    5.721
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Beschäftigung von Kindern

    Ich- als Nichtmama- finde die Kinder müssten auch mal Langeweile aushalten können. Mir fällt das in der Schule bei den Kleinen immer extrem auf. Die können nicht 5 Minuten an was dran bleiben, müssen sofort und immer eine Rückmeldung haben (das ist bei 25 dann schwierig) und auch immer ein Lob, egal wie hingehauen die Sache ist. Ich finde es total wichtig, dass Kinder ein Puzzle machen können, sich auch mal durchbeißen und an einem Spiel dranbleiben gerade weil es nicht sofort klappt. Ist das nicht für sie eine der wenigen Möglichkeiten mit einer kleinen Frustration umgehen zu lernen?

    Ich wunder mich auch, wie viel Spielzeug die Kinder heute haben. Im akutellen Spiegel steht gerade ein Artikel, dass es noch nie so wenige Kinder gab, aber der Absatz von Spielzeug sehr viel größer ist als früher. Das bestätigt meinen Eindruck. Vielleicht weiß man dann einfach auch nicht was man davon wählen soll zum Spielen?

  7. #27
    Forumsüchtig
    Beiträge
    12.300
    Feedback Punkte
    12 (100%)

    Standard ⫸ AW: Beschäftigung von Kindern

    Zitat Zitat von Streichelmaus Beitrag anzeigen
    Anja, unsere Woche ist eigentlich recht voll gepackt.

    Montag hat Felix Kinderturnen, Dienstag haben wir unseren Spieltreff, wo er mit 3 Jungs spielt. Meisten kommt dann noch einmal in der Woche ein Kind zum Spielen vorbei oder er geht irgendwo hin. Das heißt er ist an maximal 2 Nachmittagen in der WOche alleine daheim.

    Mir fällt das nur grad jetzt, wo ich ja nun schon die 5. Woche komplett zu Hause habe, extrem auf. Kindergarten geht nächste Woche Donnerstag wieder los.
    Ich fand es anfangs auch etwas befremdlich, dass er am liebsten JEDEN Tag Spielkameraden um sich hätte.
    Aber mittlerweile finde ich das okay.
    Er ist eigentlich kaum noch einen Nachmittag zuhause (außer es hat keiner Zeit oder wir haben zu späterer Uhrzeit noch was vor) bzw. alleine.
    Warum auch nicht? Ihm ist nicht langweilig, er nervt mich nicht mit "mit ist langweilig" und alle haben was davon.

    Wie siehts in der Nachbarschaft aus? Ich bin mit meinem die ersten Mal mitgegangen und kenn alle Mamas zu den Kindern. Deswegen darf er jetzt alleine los und ist beschäftigt.
    Oder tu dich mit den Mamas aus dem Kiga zusammen, wo die Kids auch zuhause sind. Jeden Tag woanders oder so....

    Wär das nix?

  8. #28
    Koryphäe
    Alter
    39
    Beiträge
    5.698
    Feedback Punkte
    20 (100%)

    Standard ⫸ AW: Beschäftigung von Kindern

    Sicherlich wäre das was, aber irgendwie finde ich es doof, ihn jeden Nachmittag irgendwo anders unterzubringen. Das löst ja auch das grundsätzliche Problem nicht. Denn deshalb bastelt, malt oder spielt er Gesellschaftspiele auch nicht lieber. Geschweige denn, das er mal alleine etwas macht.

    Gerbera, bei uns zu Hause hält sich das Spielzeug eigentlich in Grenzen. Hier gibts jede Menge Bücher, Lego Duplo und Siku Autos und ein paar große Autos/Traktoren. Malsachen und Knete haben wir auch, wird aber selten bis gar nicht angerührt. Ach und Schleichtiere haben wir ne kleine Kiste voll.

    Sarah hat zum Beispiel kaum eigenes Spielzeug. Sie spielt mit den Sachen ihres Bruders, ihrer Puppe oder ihrer Kugelbahn.

    Ich dachte bisher immer, es wäre nicht das richtige SPielzeug für Felix, aber er kann ja bei anderen Kindern auch anderes Spielzeug ausprobieren, meistens landet er aber dann bei Autos.

  9. #29
    Forumsüchtig
    Beiträge
    12.300
    Feedback Punkte
    12 (100%)

    Standard ⫸ AW: Beschäftigung von Kindern

    Du sollst ihn ja nicht unterbringen, es wären ja auch mal Kids bei euch.

    Felix malt, bastelt und spielt hier auch kaum. Es interessiert ihn einfach nicht.
    Er ist tausendmal lieber draußen oder mit anderen Kindern unterwegs.
    Ich setz mich aber bestimmt nicht mit ihm hin, wenn er es nicht gerne macht.

    Ich wollte damit auch nur sagen, dass die Lieblingsbeschäftigung meines Sohnes das Spiel mit anderen Kindern ist.
    Dem ist auch oft stinklangweilig, wenn er mit mir und Pauline alleine Zuhause ist.
    Manchmal klappt alleine spielen, manchmal auch nicht.
    Und bevor er Quatsch macht und am Tisch beim Spielen rumblödelt, soll er lieber rausgehen und schauen, ob jemand Zeit zum spielen hat.
    Er fragt aber auch von sich aus ganz oft, ob er zu D. oder T. oder J. darf.

  10. #30
    Experte Avatar von Sille
    Beiträge
    7.411
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: Beschäftigung von Kindern

    Bei Euch ist das aber auch toll in der Siedlung. Daran wäre hier z.B. nicht zu denken :-(

Seite 3 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. lange Autofahrt mit Kindern-Beschäftigung...Update#30
    Von Melli78 im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 30
  2. Beschäftigung von Kleinkindern bei Regenwetter
    Von wichita im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 35
  3. Beschäftigung auf langer Autofahrt?
    Von loonaluca im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 8
  4. Beschäftigung mit der Nazi-Vergangenheit
    Von Linea im Forum Politik und Gesellschaft
    Antworten: 16
  5. Wo sind die Mütter von älteren Kindern/Teenagern ?
    Von Frankstraumfrau im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 6

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige