Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Thema: ⫸ Beikost -- Auswirkungen auf's Durchschlafen?

11.12.2017
  1. #1
    Unterhaltungskünstler Avatar von tauchmaus
    Ort
    München - das freundliche Millionendorf
    Alter
    44
    Beiträge
    11.027
    Feedback Punkte
    16 (100%)

    Standard ⫸ Beikost -- Auswirkungen auf's Durchschlafen?

    So, mir reichts. Seit einem Monat trinkt mein Kleiner nachts im Abstand von 1-2,5 Stunden, selten sind die Pausen mal länger. Da er nunmal auch sehr lang und leicht ist, mache ich mir Gedanken, ob er einfach etwas mehr zu Essen braucht, denn bisher ist er voll gestillt. Künstliche Milch verweigert er leider, auch wenn er MuMi aus dem Fläschchen nimmt. Das hatte ich versucht, um ihn mal richtig sattzumachen.

    Allerdings kann ich mir irgendwie nicht so recht vorstellen, daß Gemüse zum Mittag da was ausrichtet? Früher wurde die Beikost ja mit Abendbrei begonnen, gibt es hier jemanden, der das probiert hat? Warum macht man das nicht mehr?

    Ich bin grad etwas ratlos, wie ich das Ganze angehen soll um möglichst schnell mal wieder ein bißchen Schlaf am Stück zu bekommen, ich bin nämlich echt groggy. Klar will ich das Beste für den Kleinen, und das ist sicher MuMi, aber ich möchte auch, daß er satt ist und gut zunimmt, und ich glaub, das tut er im Moment nicht...

    LG

    tauchmaus


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    Senior Mitglied Avatar von jumi
    Beiträge
    2.824
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard

    Also bei uns hatte die B(r)eikost gar keine Auswirkung auf das nächtliche Schlafverhalten. Es war eher so, dass Jonathan als er dann irgendwann den Abendbrei bekam wieder eher kam nachts. Erst als er nach dem Brei nochmal Milch bekam hat er wieder gut geschlafen. Und so hab ich das schon von mehreren gehört. Jonathan verweigert auch jegliche Nahrung bzw. Getränk aus der Flasche (Babymilch, Muttermilch etc.). Deswegen stille ich ihn neben seinen 3 Breimahlzeiten auch noch 3mal täglich (ca. 5:00, ca. 15:00 und ca. 19:30 nach seinem Milchbrei).

    Gemüse allein macht angeblich überhaupt icht satt, deswegen gibt man anfangs auch ertsmal noch Milch hinterher, erst wenn dann noch Kartoffeln, Fleisch und ganz wichtig Öl dabei sind kann man die Milch nach dem Gemüsebrei weglassen.

    Wie gesagt, meiner Erfahrung nach hat Beikost nichts mit dem Durchschlafen zu tun (in den meisten Fällen). Aller 2 Stunden geweckt zu werden ist aber natürlich sehr hart (ich hatte das jetzt während Jonathans Erkältungskrankheit, nun gehts wieder). Deshalb würde ich mir eher mal ein gutes Buch zum Thema kaufen/leihen.

    Als Jonathan so alt war hat er ca. 2 mal in der Nacht getrunken, was ich okay fand. Seit einiger Zeit schläft er (meistens) von 20:00 bis ca. 5:00 und dann nochmal bis 7:00/8:00.

    Ich glaube Katjes hatte schonmal einen Thread zu einem ähnlichen Thema (Abendbrei und Durchschlafen), da kannste ja mal suchen.

    Wünsche Dir jedenfalls "bessere" Nächte!

    LG,
    Jumi

  3. #3
    Senior Mitglied
    Alter
    36
    Beiträge
    2.157
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard

    Hallo tauchmaus,

    Ich kann dir aus Erfahrung sagen, dass Beikost das Schlafverhalten (leider) nicht ändert. Es ist normal dass die kleinen zwischen dem 4-6 Monat wieder vermehrt nachts aufwachen, dass liegt aber eher daran, dass sie ihre Umwelt viel besser begreifen und das dann nachts verarbeiten, weniger am Hunger.
    Karottenbrei z.B. hatt sehr viel weniger Kalorien als die gleiche Menge Muttermilch.
    Aber wenn du nicht HA ernähren musst, ist ja nichts dagegen einzuwenden, wenn du langsam mal etwas Beikost versuchst. Nur am Schlafverhalten wird es wahrscheinlich nichts ändern.

    lg
    Isis

  4. #4
    Senior Mitglied
    Alter
    36
    Beiträge
    2.157
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard

    Die Mittagsmahlzeit gibt man als erstes, weil die Kinder da angeblich am probierfreudigsten sind. Und weil im Abendbrei ja auch Obstmus mitrein sollte, die Kleinen aber erstmal an den Geschmack von Gemüse und nicht das süße Obst gewöhnt werden sollten, weil sie dann das Mittagsgläschen eventuell nicht mehr so gerne essen würden.

    lg
    Isis

  5. #5
    Lena_HH
    Gast

    Standard

    welche "künstliche Milch" hast du denn schon ausprobiert? kinder haben alle verschiedene Geschmäcker.. meine Maus mochte nur die HA pre/start und später die HA 1 oder2er Nahrung von Beba (nestle) Hipp und co hat sie entweder verweigert oder nicht gut vertragen.
    Wir geben mitlerweile jeden Abend einen Abendbrei, am Besten klappt es mit einer halben Banane zermanscht und Hirse oder Griesbrei zum selber kochen von Alnatura (weiß nicht ob ihr die Marke kennt?! ist bio und gibt es bei uns im budni.. woanders evtl. bei DM)

  6. #6
    Senior Mitglied Avatar von jumi
    Beiträge
    2.824
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard

    Was mir noch eingefallen ist: vielleicht kannst Du ihm mal einen gaaaanz dünnen Milch-Getreidebrei machen (so als würde man Getreideflocken in die Milchflasche geben) und ihm das mit dem Löffel füttern. Wie gesagt, Jonathan nimmt auch keine Flasche an, aber mit dem Löffel geht alles (ist halt nur mühsamer). Ggf. macht ihn das mal etwas satter.

    LG,
    Jumi

  7. #7
    Unterhaltungskünstler Avatar von tauchmaus
    Ort
    München - das freundliche Millionendorf
    Alter
    44
    Beiträge
    11.027
    Feedback Punkte
    16 (100%)

    Standard

    Ach ja, Ihr nehmt mir ja alle Hoffnung!

    Versucht haben wir Beba sensitive und Holle 1. Ich kann ja versuchen abzupumpen und Getreideflocken da rein zu rühren und ihm das abends zu geben. Außerdem fange ich jetzt einfach mal mit Pastinaken an, ganz normal mittags. Und gelegentlich werde ich es nochmal mit Folgemilch probieren. Drückt mir die Daumen, daß das alles irgendwann hilft!!!!


    LG

    tauchmaus & Jonas

  8. #8
    Lena_HH
    Gast

    Standard

    also ich nehme dir nicht die Hoffnung!! meine süße schläft nämlich viiiel besser wenn sie satt ist!!! stillen ging nur 3 Monate dann hat sie immer verweigert und war auch wegen krankheit zu geschwächt.. seit sie sich an die beba HA Nahrung gewöhnt hat schläft sie fast immer durch.. und jetzt halt mit dem Gries oder dem Hirse Brei noch besser!!

  9. #9
    Unterhaltungskünstler Avatar von tauchmaus
    Ort
    München - das freundliche Millionendorf
    Alter
    44
    Beiträge
    11.027
    Feedback Punkte
    16 (100%)

    Standard

    Aber wie finde ich denn raus, welche Milch er nimmt? Von einigen habe ich Proben, aber die HAs zum Beispiel hab ich noch nirgends als Proben gesehen....

  10. #10
    Lena_HH
    Gast

    Standard

    hmm also bei unser kinderärztin habe ich proben gesehen.. villeicht bei eurem kinderarzt auch?
    ansonsten würde ich ganz frech die hersteller anschreiben, haben ja alle tolle Hompages und geben oft auch ernährungsberatungen am Telefon usw. zumindest hab ich das bei hipp und beba gesehen..
    meintest du eigntlich mit beba sensetiv die pre/start nahrung?

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Durchschlafen im eigenen Bett
    Von Tiffi im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 18
  2. Wie kriege ich mein kind zum Durchschlafen?
    Von jamadi im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 21
  3. Mythos Durchschlafen
    Von Vegas im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 34
  4. Mit Beginn der Beikost auf 2er Milch umstellen?
    Von maja.77 im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 16
  5. Wann Wechsel von HA1 auf HA2 bzw. Beikost?
    Von Jane3006 im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 3

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige