Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 1 von 4 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 32

Thema: ⫸ Beikost

14.12.2017
  1. #1
    Senior Mitglied
    Beiträge
    2.955
    Feedback Punkte
    1 (100%)

    Standard ⫸ Beikost

    Hallo Mamis,

    es sind zwar noch 4 Wochen bis ich bei Marvin mit dem ersten Gläschen beginnen kann, aber bitte klärt mich doch mal auf in welcher Reihenfolge ich mit der Beikost beginne. Zuerst das Gläschen am Mittag, soweit alles klar. Mit was fange ich an. Dachte immer an Karotten, aber meine Hebamme sagte am Dienstag in der Rückbildung, das man bei einem Allergierisiko nicht mit Karotten beginnen darf, sondern mit Kürbis beginnt. Hä? Hab ich noch nie gehört.
    Macht man zu Beginn ein paar Löffel von dem Gemüse in die Flasche mit rein, damit die Kleinen sich an den Geschmack gewöhnen? Oder fang ich gleich mit dem Löffel an? Anfangs essen die ja noch nicht so viel, also danach noch die Flasche, gell? Und dann? Wie gehts weiter? Wann kann ich mit Brei anfangen? Erstmal noch nee Weile warten oder alles gleichzeitig? Und wie ist das mit der 2-er Nahrung die ich ja auch ab dem 5. Monat geben kann? Soviel Nahrungsumstellung will ich Marvin gar nicht zumuten. Und zu welcher Tageszeit gibt man diese Obstgläschen?
    Erzählt doch einfach mal wie das bei Euren Kindern war.

    Gruß
    Janine


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    aufsteigender Junior Avatar von pucci
    Alter
    38
    Beiträge
    537
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    hi,

    wir haben selber erst begonnen, bzw machen wir grad wieder pause weil anika total verweigert, aber bei einem erhöhten allergierisiko, kannst mit kürbis oder pastinake anfangen.

    erst mal nur ein paar löfferln, und schauen wie er reagiert. es kann sein, das er gleich alles ißt, oder den mund gar nicht aufmacht. dann am besten ein paar tage warten und dann wieder versuchen.

    die menge dann langsam steigern, bis ihr eine volle mahlzeit ersetzt habt, er also kein flascherl mehr zusätzlich braucht.

    nach ungefähr 4 wochen, würde ich dann entweder mit obst am nachmittag, oder brei abends beginnen. auch da wieder mit ein paar löffeln anfangen, und langsam steigern.

  3. #3
    Koryphäe
    Ort
    tief im Westen
    Alter
    43
    Beiträge
    6.841
    Feedback Punkte
    20 (100%)

    Standard

    ich kann das mit den karotten nur bestätigen......... auch wenn wir selbst noch nicht soweit sind.

    selbst mit bio-möhren ist es gefährlich.

    lg conny

  4. #4
    Senior Mitglied Avatar von Molly25
    Ort
    Hohenwarsleben
    Alter
    38
    Beiträge
    2.277
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard

    Ich hab mit Obstgläschen angefangen, weil Melissa viele Sachen nicht vertragen hat, unter anderem Karotten. Banane und Apfel, diegibt man normalerweise nahmittags. Von Kürbis bei Allergierisiko hab ic auch noch nie gehört.
    Versuch es mit Karotten, erstmal ohne Kartoffel. Dann nach und nach steigern. Wirst Du sehen, wie er überhaupt ißt. Bei Melissa hat alles lange gedauert.
    Viel Spaß mit dem Löffel :-D

  5. #5
    bredi
    Gast

    Standard

    Das mit den Karotten stimmt. Ich habe jetzt erstmal Pastinake gekauft, soll auch süsslich schmecken.

    Ansonsten will ich es so machen wie pucci schreibt, aber Inka hat noch "Schonfrist" bis Anfang August

  6. #6
    Senior Newbie Avatar von sav13
    Alter
    40
    Beiträge
    155
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Hallo Janine,

    wir haben auch mit Karotte angefangen, Alina hat sogar nach 3 Tagen ein ganzes Gläschen verputzt :-) Nach einer Woche gab es dann Karotte mit Kartoffeln und wieder nach einer Woche hab ich dann alles mögliche gegeben. Nach einem Monat habe ich mit dem Abendbrei angefangen. Jetzt bekommt sie bald ihr Obstgläschen.

    Liebe Grüße und viel Spaß bei den ersten Breiversuchen
    Antje

  7. #7
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Bianca
    Alter
    44
    Beiträge
    4.666
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Hallo!

    Ich habe bei Jolina mit Frühkarotten angefangen. Aber gleich vom Löffel geben, nicht in die Flasche machen. Ich hatte ca. 3 Wochen gewartet und dann eine neue Zutat dabei z. B. Möhren mit Kartoffeln. Dann wieder ca. 3-4 Wochen gewartet und wieder etwas neues. So weißt du auch ob Marvin auf irgendetwas allergisch reagiert.

    Achso, am Anfang mit 2-3 Löffelchen anfangen und dann wie gewohnt die Flasche geben, die Menge dann zügig steigern.

    LG
    von Bianca & Jolina

  8. #8
    Senior Mitglied Avatar von catotje
    Ort
    Essen
    Alter
    46
    Beiträge
    2.330
    Feedback Punkte
    29 (100%)

    Standard

    Hallo!

    Als Helen 4 Monate alt war, habe ich mittags mit Karotten begonnen. Sie hat gleich einige Löffel gegessen. Anschließend gab es dann noch Fläschchen.

    Dann haben wir 2 Monate Pause gemacht, da die Kinderärztin gemeckert hat und Helen hatte ja auch angeblich eine Milchallergie und sollte erstmal nur Sojamilch bekommen.

    Dann, mit knapp 6 Monaten hat sie wieder Karottenbrei bekommen und den auch gerne gegessen und gut vertragen. Kurz danach gab es dann Karotten mit Kartoffeln und wieder kurz danach Karotten, Kartoffeln und Fleisch.

    Später hat sie dann abends und morgens noch Milchbrei (Reisflocken, Griesbrei etc.) bekommen.

    Viele Grüße,
    Miri

  9. #9
    Senior Mitglied Avatar von jumi
    Beiträge
    2.824
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ Re: Beikost

    Zitat Zitat von Janine
    Hallo Mamis,

    es sind zwar noch 4 Wochen bis ich bei Marvin mit dem ersten Gläschen beginnen kann, aber bitte klärt mich doch mal auf in welcher Reihenfolge ich mit der Beikost beginne. Zuerst das Gläschen am Mittag, soweit alles klar.
    Genau
    Mit was fange ich an. Dachte immer an Karotten, aber meine Hebamme sagte am Dienstag in der Rückbildung, das man bei einem Allergierisiko nicht mit Karotten beginnen darf, sondern mit Kürbis beginnt. Hä? Hab ich noch nie gehört.
    Hab ich schon oft gehört und ist wohl auch so, dass Karotte Kreuzallergien auslösen kann. Alternativ dazu kann man Pastinake, Kürbis oder auch Zucchini verwenden. (Kürbis hat halt jetzt keine Saison, deshalb haben wir letzte Woche mit Pastinaken begonnen)
    Macht man zu Beginn ein paar Löffel von dem Gemüse in die Flasche mit rein, damit die Kleinen sich an den Geschmack gewöhnen? Oder fang ich gleich mit dem Löffel an?
    Wir haben gleich mit dem Löffel angefangen und das ging gut.
    Anfangs essen die ja noch nicht so viel, also danach noch die Flasche, gell?
    Richtig und zwar so lange bis sie ein ganzes Gläschen schaffen.
    Und dann? Wie gehts weiter? Wann kann ich mit Brei anfangen? Erstmal noch nee Weile warten oder alles gleichzeitig?
    Nach Einführung des Mittags-Gemüsebreis soll man ca. 4 Wochen warten und dann entweder den Obst-Getreide-Brei oder den Milch-Getreide-Brei einführen (abends oder nachmittags) . Nach weitern 4 Wochen dann den jeweils anderen.
    Und wie ist das mit der 2-er Nahrung die ich ja auch ab dem 5. Monat geben kann? Soviel Nahrungsumstellung will ich Marvin gar nicht zumuten. Und zu welcher Tageszeit gibt man diese Obstgläschen?
    Erzählt doch einfach mal wie das bei Euren Kindern war.

    Gruß
    Janine
    Ansonsten würde ich Dir raten, wenn Dein Baby allergiegefährdet ist 6 Monate ausschließlich Milch zu geben und erst dann mit Brei anzufangen. Jonathan hat auch erst letzte Woche seinen ersten Brei bekommen als er 6 Monate alt war (bis dahin wurde er voll gestillt). Außerdem sollte man bei allergiegefährdeten babys pro Woche nur eine neue Zutat einführen, z.B. erste Woche Pastinake, 2. Woche Pastinake mit Kartoffen, 3. Woche dann zusätzlich Fleisch und dann kann man pro Woche neue Gemüse variieren bzw. mit den anderen Breien anfangen. Das ist wichtig, damit man genau weiß, auf welche Zutaten Unverträglichkeiten eintreten.

    Es gibt im Netz auch viele gute Seiten wo man sich informeiren kann.
    Vor allem bitte auch un bedingt auf die Zutatenliste bei der Gläschenkost achten (wenn nicht selbst gekocht wird), da oft auch Salz, Milch (!!!!) etc. enthalten ist, was ja unbedingt vermieden werden sollte.

    LG,
    Jumi

  10. #10
    Cosima
    Gast

    Standard

    Haaaaa, danke für den Tipp mit den Möhren!!!

    Bei mir besteht nämlich eine Kreuzallergie (Birke und zur Zeit des Pollenfluges, viele Steinobstsorten, Möhren und Nüsse). Da werde ich später mal auch mit Pastinake anfangen.

    Aber nun noch mal für Dumme und "Nichtköche": Was in aller Welt genau ist Pastinake?!?!?!? :rotwerd: *dummfrag*

    LG von Cosima

Seite 1 von 4 1 2 3 4 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Beikost Rezeptesammlung
    Von Kristin im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 11
  2. Beikost einführen
    Von wichita im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 12
  3. Leitfaden Beikost
    Von Milena im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 9
  4. Sorry:Nochmal Beikost
    Von Kiki im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 3

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige