Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 2 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 32

Thema: ⫸ Beikost

17.12.2017
  1. #11
    Senior Mitglied Avatar von jumi
    Beiträge
    2.824
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard

    Hier ein Link zu Pastinaken:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Pastinake

    Kann man sich wie ein etwas größere Möhre vorstellen, aber in hellbraun/beige. Schemckt auch leicht süßlich.
    Mein mann wusste auch nicht was das ist, da hab ich ihn mal in den Bioladen schauen geschickt ;-). Fertige "Nur-Pastinake"-Gläschen gibts übrigens von Alnatura (DM). Hab ich die erste Woche gegeben, den Kartoffel-Pastinaken-Brei jetzt hab ich selber gekocht (gleich für ne ganze Woche und gefrostet).

    LG,
    Jumi


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #12
    Vielschreiber Avatar von cinderella
    Alter
    39
    Beiträge
    2.836
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard

    Also ich habe bei Linus mit Pastinaken (von Alnatura,DM) angefangen, als er 5 1/2 Monate alt war. Er hat sie gut gegessen. Die sind aber wohl nicht bei jedem Kind so beliebt. Danach mit Karotte+Kartoffeln und immer weiter, wie die anderen schon beschrieben.

    Ein guter Leitfaden bzgl Ernährung von Säuglingen ist die Broschüre vom Forschungsinstitut für Kinderernährung. Den hat mir auch meine Kinderärztin empfohlen. Hier mal der Link zum Ernährungplan für das 1. Lebensjahr. http://kunden.interface-medien.de/fk...php&details=60

    Da gibt es auch einen Shop in dem man eine Broschüre für kleines Geld bestellen kann. Da steht dann alles ausführlich drin inkl Rezepten zum selberkochen. (Es gibt auch extra eine für Babys mit Allergierisiko)

    Ansonsten kann ich nur sagen viel Geduld und Zeit beim Beikoststart!

    lg, cinderella

  3. #13
    aufsteigendes Mitglied
    Beiträge
    1.306
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Hallo,

    Samuel bekommt seit drei Tagen am Mittag einige Löffelchen Pastinaken, danach gibt es dann noch Muttermilch. Am ersten Tag hat er nur drei kleine Löffelchen Brei gegessen, heute war es schon richtig viel. Ich war ganz erstaunt. Es scheint ihm also zu schmecken.

    Ansonsten kann ich mich dem Post von Jumi voll und ganz anschließen.

    Liebe Grüße,
    bloomy

  4. #14
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Marina
    Ort
    nähe Herford
    Alter
    35
    Beiträge
    5.576
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Es wurde schon alles wichtige gesagt... allerdings solltet ihr auch drauf achten, dass (falls ihr Gläschen füttert) genug FETT drin ist. In den Gläschen wird das oft vergessen, bzw. ist zu wenig drin.

  5. #15
    Junior Newbie
    Alter
    41
    Beiträge
    93
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Hallo,

    habe mich vor kurzem ja auch mit dem Thema beschäftigt, mich mit einigen Fachleuten unterhalten und etwas Literatur zum Thema gelesen, wobei ich feststellen musste, dass es viele verschiedene Meinungen zum Thema gibt. Einig waren sich alle darin, daß ein Säugling 6 Monate (evtl. +/- 1 Monat) voll gestillt bzw. ausschließlich Milch bekommen sollte.

    Dann wird idealerweise der Gemüsebrei eingeführt (meist mittags). Am allergenärmsten sind wohl Kürbis oderZucchini, damit haben wir auch letzten Monat begonnen, und dann nach 10 Tagen Kartoffel hinzugefügt. Wie Marina schon geschrieben hat, sollte man den Gläschen 1TL Öl (kein kaltgepresstes) hinzufügen. Ich mache auch immer noch einen TL Orangensaft hinein, das soll die Eisenaufnahme begünstigen.
    Die hier schon erwähnte Pastinake kommt wohl aus der gleichen "Gemüsefamilie" wie die Karotte und hat deshalb wohl auch ähnliche Eigenschaften wie diese, aber ob dem so ist, hm :-?

    Wenn die eine Mahlzeit dann ersetzt ist (nach einem Monat) kann dann (meist abens) mit dem Getreide-Obst-Brei weitergemacht werden.

    LG, Kathrin

  6. #16
    aufsteigender Junior Avatar von pucci
    Alter
    38
    Beiträge
    537
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Marina
    Es wurde schon alles wichtige gesagt... allerdings solltet ihr auch drauf achten, dass (falls ihr Gläschen füttert) genug FETT drin ist. In den Gläschen wird das oft vergessen, bzw. ist zu wenig drin.
    nach ein paar tagen kann man einige tropfen öl (zb rapsöl) dazu geben. hilft auch der verdauung, was gerade bei den karotten nicht so schlecht ist.

  7. #17
    Senior Mitglied Avatar von Kiki
    Ort
    Aachen
    Alter
    42
    Beiträge
    1.841
    Feedback Punkte
    9 (100%)

    Standard

    Hi,

    nur in das selbstgekochte noch ein wenig Öl geben oder auch in die fertigen Gläschen noch Öl zugeben? Kocht ihr denn alle selber oder nehmt ihr Gläschen?


    Gruss
    Kirsten

  8. #18
    Evelyn
    Gast

    Standard

    fangt ihr denn alle schonm it 4 Monaten an, Beikost zu füttern.

    Uns wurde ind er Rückbildung gesagt, dass man er nach dem 6. Monat damit anfangen soll.

    Ich muß aber gestehen, dass ich gerne schon mit Beikost anfangen würde, da Marvin irgendwie von der Flasche nicht satt wird. Ich muß oftmals immer zusätzlich noch reisflocken zugeben.

    LG Evelyn

  9. #19
    Senior Mitglied Avatar von Kiki
    Ort
    Aachen
    Alter
    42
    Beiträge
    1.841
    Feedback Punkte
    9 (100%)

    Standard

    Hi Evelyn,

    nein wir fangen erst nach dem 6.Monat an. Habe mich hier nur mal reingeklinkt damit ich nachher alles nochmal doppelt fragen muss.
    :-)

    Gruss
    Kirsten

  10. #20
    Senior Mitglied Avatar von jumi
    Beiträge
    2.824
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard

    Nach 6 Monaten anfnagen ist besser udn Öl sollte auch in die fertigen Gläschen rein (muss man mal auf die Zutatenliste schauen, ob schon Fett drin ist).
    Ich machs gemsicht, selberkochen oder Gläschen, je anch zeit und ob man unterwegs ist etc.

    LG,
    Jumi

Seite 2 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Beikost Rezeptesammlung
    Von Kristin im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 11
  2. Beikost einführen
    Von wichita im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 12
  3. Leitfaden Beikost
    Von Milena im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 9
  4. Sorry:Nochmal Beikost
    Von Kiki im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 3

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige