Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 3 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 33

Thema: ⫸ Babys und Katzen

14.12.2017
  1. #21
    Vielschreiber Avatar von Rondriana
    Ort
    Castrop-Rauxel
    Alter
    42
    Beiträge
    3.785
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Babys und Katzen

    Wir haben unsere Buffy nicht vorbereitet. Wüsste auch nicht, wie man das machen sollte.

    Jan findet Buffy mittlerweile ganz klasse und freut sich immer riesig, wenn sie irgendwo langläuft. Buffy ignoriert Jan. Das ganze Weinen geht ihr glaube ich oft auf den Keks. Am Anfang wo wir Nachts noch oft raus mussten, lag sie in ihrem Körbchen und hat uns immer mitleidig angesehen.

    Da Buffy Jan ignoriert mache ich mir keine Sorgen und kann die beiden auch mal kurz zusammen im Raum lassen wenn ich nicht dabei bin. Buffy würde nie nah an Jan ran gehen. Nur das Kinderzimmer ist für sie Tabu.


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #22
    Vielschreiber Avatar von Tanja
    Ort
    München
    Beiträge
    3.902
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard ⫸ AW: Babys und Katzen

    Ich glaub so was ähnliches wie 'wir würden dann eher das Kind zurückgeben, Pablo war schließlich vorher da' hätte auch von mir kommen können Jaja, so verändern sich die Sichtweisen

    Unser Kater war schon 12 als Philipp auf die Welt kam und der absolute King bei uns zuhause. Wir haben ihn auch nicht vorbereitet - außer mit der Futterdose rascheln versteht er von der Menschensprache nicht so arg viel
    Seit Philipp da ist merkt er aber ganz klar, dass er vom Thron gestoßen wurde. Philipp hat er die ersten Jahre einfach ignoriert, seit Philipp aber mobil ist und besonders anfangs, als er dann immer vor Begeisterung so schrille Tönchen ausstieß ist das ganz klar in Abneigung gekippt, was ich echt so so schade finde . Pablo war immer der sanftmütigste verschmusteste Kater der Welt, aber wenn Philipp ihm zu nahe kommt, haut er inzwischen auch gerne mal nach ihm. Zwar immer ohne Krallen und er tut ihm auch nicht weh, aber Philipp hat inzwischen Angst, am Pablo einfach nur vorbei zu gehen (will ihn aber trotzdem immer noch füttern und auch streicheln, wenn er mal ruhig wo liegt und friedlich aussieht).

    Jetzt wo Philipp größer wird, hat er endlich weniger Angst, das merkt Pablo wohl und ist auch weniger aggresiv. Aber schade ist es allemal, ich hatte mir immer vorgestellt, dass die beiden mal von früh bis spät miteinander kuscheln

    Von wegen Katzenhaare sind gefährlich für Kinder: das ist nur ein halbes Ammenmärchen, gemeint sind nämlich die ausgefallenen Schnurrhaare. Die sind so hart und spitz, dass die tatsächlich die Speise- oder Luftröhre oder ähnliches schädigen können, wenn die verschluckt werden.

  3. #23
    Unterhaltungskünstler Avatar von Maike
    Alter
    34
    Beiträge
    11.073
    Feedback Punkte
    22 (100%)

    Standard ⫸ AW: Babys und Katzen

    Zitat Zitat von Jill Beitrag anzeigen
    Maike, ich weiß nicht ob ich dich jetzt verwechsel, aber ich musste grad so grinsen. Warst das nicht damals du, die so sinngemäß schrieb, sie würde eher das Kind zurückgeben als die Katzen rauszuschmeißen, die waren schließlich zuerst da? . Das wär dann wieder so ein tolles Beispiel für "Manche Dinge versteht man einfach erst dann, wenn man Kind(er) hat."
    na so krass gesagt nicht. aber das war ich ja!!!

    und klar da hast du recht. aus erfahrung wird man schlau - so ist das nun mal im leben. und dazu stehe ich auch heute noch!

    wobei ich immer noch dagegen bin wenn jmd seine katze abgeben will nur weil jmd eine allergie dagegen hat. denn dagegen kann man was machen. mein mann hatte bzw hat ja auch eine allergie (dazu noch asthma) gegen katzen und wir hatten 4!aber das ist ja ein anderes thema

  4. #24
    Zuckerschnecke
    Gast

    Standard ⫸ AW: Babys und Katzen

    Zitat Zitat von Maike Beitrag anzeigen
    wobei ich immer noch dagegen bin wenn jmd seine katze abgeben will nur weil jmd eine allergie dagegen hat. denn dagegen kann man was machen. mein mann hatte bzw hat ja auch eine allergie (dazu noch asthma) gegen katzen und wir hatten 4!aber das ist ja ein anderes thema
    Da hatte Dein Mann aber glück dass er es so in den Griff bekam!
    Eine Bekannte musste nämlich ihre Katze wegen einer Allergie abgeben.
    Sie hatte trotz Asthma Spray und Allergietabletten mehrere sehr schwere Asthmaanfälle bekommen.
    Und sie hat so mit sich gerungen, bis sie dann im Krankenhaus war, weil der letzte Anfall richtig, richtig schlimm war.

    Das geht also leider nicht immer gut.

  5. #25
    Profi Avatar von seestern
    Ort
    München
    Alter
    39
    Beiträge
    3.349
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Babys und Katzen

    Zitat von Jill Maike, ich weiß nicht ob ich dich jetzt verwechsel, aber ich musste grad so grinsen. Warst das nicht damals du, die so sinngemäß schrieb, sie würde eher das Kind zurückgeben als die Katzen rauszuschmeißen, die waren schließlich zuerst da? . Das wär dann wieder so ein tolles Beispiel für "Manche Dinge versteht man einfach erst dann, wenn man Kind(er) hat."
    Zitat Zitat von Maike Beitrag anzeigen
    na so krass gesagt nicht. aber das war ich ja!!!

    und klar da hast du recht. aus erfahrung wird man schlau - so ist das nun mal im leben. und dazu stehe ich auch heute noch!

    Ja, das hätte ich vor Simon auch schreiben können - obwohl ich immer mit Aussagen, wovon ich keine Ahnung habe, sehr vorsichtig bin - aber da hätte ich felsenfest darauf geschworen.

    Auch unsere Katzen waren vorher wie unsere Babys und ich hätte NIE gedacht, dass sich so ein Verhältnis so ändern kann.
    Unglaublich. Also nur zum allgemeinen Verständnis: unseren Katzen geht's bestimmt nicht schlecht, aber im Gegensatz zu früher ist es halt ein erheblicher Unterschied.


    Liebe Grüße!

  6. #26
    Forumsüchtig Avatar von sunrise
    Alter
    35
    Beiträge
    13.076
    Feedback Punkte
    9 (100%)

    Standard ⫸ AW: Babys und Katzen

    Zitat Zitat von Maike Beitrag anzeigen
    na so krass gesagt nicht. aber das war ich ja!!!

    und klar da hast du recht. aus erfahrung wird man schlau - so ist das nun mal im leben. und dazu stehe ich auch heute noch!

    wobei ich immer noch dagegen bin wenn jmd seine katze abgeben will nur weil jmd eine allergie dagegen hat. denn dagegen kann man was machen. mein mann hatte bzw hat ja auch eine allergie (dazu noch asthma) gegen katzen und wir hatten 4!aber das ist ja ein anderes thema
    Naja, wenn du eine Lebensmittelallergie hast meidest du diese doch auch, oder? Und ich finde gerade bei Kindern muss man vorsichtig sein.

    VG, Miriam

  7. #27
    aufsteigender Junior
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    534
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Babys und Katzen

    nochmal zur ausgangsfrage: hier ein absolutes pro für haustiere! wir hatten eine katze, als m. geboren wurde. funktioniert problemlos. als m. unserer katze dann hinterher konnte, da wurden die grenzen mal klar abgesteckt und sie hat sie ein oder zweimal gekratzt. seitdem kennt m. die grenze, bis zu der sie gehen darf (in bezug auf knuddeln und bedrängen).

    wir haben uns sogar jetzt noch einen hund dazu geholt und das läuft auch prima! m. ist jetzt 26 monate alt.

  8. #28
    Senior Mitglied Avatar von Nadja
    Beiträge
    2.776
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: Babys und Katzen

    Ich schubse meinen Beitrag aus aktuellem Anlass mal wieder.

    Simons Einzug haben unsere Kater mit Entsetzen zur Kenntnis genommen. An den ersten beiden Tagen waren sie schon sehr verstört, besonders wenn Simon geschrieen hat.
    Mittlerweile wird er größtenteils ignoriert bzw. wird auch mal am Baby geschnuppert wenn es auf der Couch liegt.

    Wer mich derzeit wahnsinnig macht ist meine Mutter. Sie ist der Meinung, ich dürfe Simon keine Sekunde aus den Augen lassen wenn die Katzen mit im Raum sind. Sie könnten sich auf ihn legen, auf ihn springen oder Schlimmeres Wenn es nach ihr ging, dürfte ich noch nicht mal einschlafen.
    Ich seh das ehrlich gesagt gar nicht so eng. Ich muss doch auch mal aufs Klo oder ein Fläschchen machen gehen können ohne die Katzen aus dem Zimmer zu sperren oder Simon mitzunehmen.

    Möchte daher mal wissen, wie ihr das macht / gemacht habt und bin gespannt auf eure Meinungen dazu.

  9. #29
    Forumsüchtig
    Beiträge
    12.300
    Feedback Punkte
    12 (100%)

    Standard ⫸ AW: Babys und Katzen

    Unsere Mimi hat damals auch ab und zu an Felix geschnuppert, ihr war das aber dann doch zu laut mit dem Geschrei.
    Und als er mobil wurde, ist sie erst recht abgehauen, weil Felix halt mit ihr spielen wollte.
    Erst das letzte Jahr, als Felix größer geworden ist, kommt sie ab und zu zu ihm zum kuscheln.

    Als er noch ein Baby war, hat sie ihm aber nie was getan. Auch jetzt ist ihr Pauline ziemlich egal.
    Meine Schwiema hatte damals "Angst", dass Felix Katzenhaare einatmen und in die Lunge kriegen könnte.....
    Auf was manche Leute nicht für Ideen kommen.....

  10. #30
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von sabsi0312
    Ort
    Dessau
    Alter
    34
    Beiträge
    5.324
    Feedback Punkte
    5 (100%)

    Standard ⫸ AW: Babys und Katzen

    Wir haben ja auch 2 Katzen.
    Am Anfang hatte ich auch bedenken, wie es denn werden wird, wenn Kiara dann da ist... Aber alle Bedenken umsonst.

    Wie bei euch, war es auch bei uns. Es wurde geschnuppert, aber sobald sie schrie, waren sie weg...

    Ich bin auch auf Toilette, das Fläschenmachen oder eine Waschmaschine anstellen gegangen. Der KAter hat sich manches mal im Laufgitter daneben gelegt und hat mitgeschlafen. Kaum gab es nen schrei, war er weg.

    Heute sind sie unzertrennlich. Kiara kann ALLES mit dem Kater anstellen. An seiner Stelle wäre ich shon freiwillig abgehauen, aber tut er nicht. DIe KAtze war schon immer eher zurückhaltend. Ist sie auch heute noch.

Seite 3 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Katzen und Zecken
    Von milkamaus83 im Forum Hobbys im Allgemeinen
    Antworten: 5
  2. katzen und babys?
    Von Balimel im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 44
  3. Baby und Katzen?
    Von Stefanie im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 8
  4. Katzen und Babys
    Von Zebra im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 19

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige