Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 2 von 7 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 62

Thema: ⫸ Baby - Schlafrythmus?

17.12.2017
  1. #11
    Experte Avatar von Sille
    Beiträge
    7.411
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: Baby - Schlafrythmus?

    Tagschlaf und Nachtschlaf fanden bei Paul auch woanders statt. Und er ist regelmäßig von Anfang an gegen 20 uhr +- ins Bett. Es war einfach durch den großen so vorgegeben und es hat hervorragend geklappt.

    Bei felix, meinem Erstling, haben wir das auch anders gemacht. Der brauchte soooviel Nähe und das ganze 5, 5 Jahre. Irgendwann hab ich es eingesehen und es lief deutlich besser.

    Willst du denn unbedingt einen festen Rhythmus?

    Denkt euch doch ein hübsches abendritual aus und macht es immer vorm schlafen am abend. Dann wird er es bald "verstehen"


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #12
    Experte Avatar von virgin
    Ort
    Süd-Ost-Oberösterreich
    Alter
    38
    Beiträge
    7.678
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Baby - Schlafrythmus?

    Fang doch mal damit an, ihn zb gegen 20 uhr (je nach dem, wann er halt schläft) in euer bett zu legen, einfach in die mitte und rundherum absichern. Vielleicht behagt ihm das ja eher?

    Und lass dich nicht verrückt machen, DU musst doch mit ihm klarkommen.

    @lärm: es heisst doch immer, die zweiten seien lärmunempfindlich. Bei uns war das gegenteil der fall.

  3. #13
    Senior Mitglied
    Ort
    RLP
    Alter
    42
    Beiträge
    2.502
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Baby - Schlafrythmus?

    Ich persönlich finde es bei den ersten Kindern am schwersten, einen Rhythmus zu finden. Unsere Kleinse merkte von anfang an, dass abends das Lebens anders ist. Einfach weil es viel ruhiger ist, wenn die Großen schlafen. Und so hat sie sehr schnell eine Rhythmus gehabt. Sie hat eigentlich selten bei uns im Bett geschlafen - außer wir schlafen beide beim Stillen ein.

    Ich glaube konsequent schlafen haben wir unsere Kinder immer so mit 6-8 Owchen gelegt. mal klappt es, dass wir sie ienfach hinlegen und dann schläft sie, manchmal muss ich bei ihr bleiben.

    Wichtig finde ich, dass dem baby ein Ritual gibt, dass es ihm klar macht, dass jetzt was anders ist - so wie June das schreibt. Schalfsack und Bett ist bei uns ein Schlafort - tagsüber sind wir da so gut wie nie. Das wird sich jetzt erst ändern, wenn der Mittagschlaf dazukommt.

  4. #14
    Experte Avatar von utah
    Ort
    Berlin
    Alter
    43
    Beiträge
    7.309
    Feedback Punkte
    8 (100%)

    Standard ⫸ AW: Baby - Schlafrythmus?

    Bei uns war es ähnlich, wie bei sahra. Die kleine hatte schon nach 4 Wochen den Rhythmus von uns halbwegs angenommen.
    Aber wir haben dann auch nach 6-8 Wochen angefangen mit einem abendritual. Schlafi an, spieluhr, nicht mehr beim Fernsehen schlafen lassen, abgedunkeltes Licht und sie nachts woanders als tagsüber schlafen lassen. Das Ritual wurde dem alter jeweils angepasst, aber das Prinzip blieb gleich.
    Das klappte auch recht gut, den Tag/nacht Rhythmus bekam sie dann nach einigen Wochen gut hin. Durchschlafen hieß das aber natürlich nicht;-) Hatte aber im Gegenzug auch zur Folge, abends, wie andere es machen, mit Baby noch unterwegs zu sein, schied aus. Um 19.30 ging es ins Bett. Zumindest mehr oder weniger. Johanna brauchte bis 5 Monate um allein in ihrem Bett ein zu schlafen. Bei Mathilda klappte das schon mit 2-3 Monaten.

    Gesendet von meinem GT-I8190 mit Tapatalk

  5. #15
    Experte Avatar von majana
    Beiträge
    7.486
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Baby - Schlafrythmus?

    Bei uns war es wie bei June09. Luis hätte am Anfang nie alleine geschlafen während wir noch ne Stunde Fernsehen geschaut haben. Also hat er auf uns oder neben uns auf dem Sofa geschlafen bis wir auch ins Bett gegangen sind. Und dort war er dann auch eher auf/direkt neben mir Alstom Babybay. Das er dann mal konsequent im Babybay liegen blieb und auch mal von 20-22 Uhr dort "allein" geschlafen hat kam erst deutlich später, ich glaub mit so 5-6 Monaten. Dann war ich aber oft so müde, dass ich einfach mit liegen geblieben bin
    Eine Rhythmus haben wir nur insofern versucht, als wir ihn dann nach dem Abendessen bettfertig gemacht haben. Wann dann genau Schlafenszeit war, war und ist immer noch von Tag zu Tag unterschiedlich. Je nach dem wie viel und wie spät der Mittagsschlaf war etc...

  6. #16
    Profi Avatar von Brianna
    Ort
    Süddeutschland, bei denen die alles können außer Hochdeutsch ;-)
    Alter
    38
    Beiträge
    3.281
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Baby - Schlafrythmus?

    Das Baby als solches ist ja "genetisch programmiert", möglichst nur bei den Eltern zu schlafen, am besten mit Körperkontakt: In den vielen Jahren als Jäger und Sammler haben halt nur diese Babys überlebt; Kinder, die sich ohne Gebrüll alleine ablegen ließen und sofort geschlafen haben, wären sicher schnell mal vergessen gegangen oder gefressen worden. Auch in den Jahrhunderten, als die Menschen schon seßhaft waren, gab es für die ganze Familie nur eine gemeinsame Schlafstätte. Dass Babys alleine schlafen sollen bzw. sogar ein eigenes Bett/Zimmer haben, ist also evolutionstechnisch gesehen absolut neu.

    Das heißt für Dich: Du kannst Deinem Baby beibringen, (abends) alleine in eurem Bett/Babybay/Wiege/... zu schlafen, aber es kostet (stark abhängig von Temperament und Nähebedürfnis) mehr oder weniger Zeit und Nerven, das zu lernen . Und bei vielen Unsicherheiten (Krankheit, Schub, größere Veränderungen) wird das Baby im Zweifelsfall auf sein "instinktives Programm" zurückfallen und bei euch bleiben wollen.

    Warum ich das schreibe: Es sollte Dir bewusst sein, dass Dein Kind da etwas leisten/lernen muss und dies nicht selbstverständlich ist (auch wenn viele Eltern, vor allem aus den Generationen vor uns, das gerne anders sehen). Ich finde, so erträgt es sich leichter, wenn man doch mal länger daneben sitzen bleiben muss oder das Kind eben doch nur angekuschelt schlafen will.

    Ansonsten helfen (wie die anderen geschrieben haben) feste Abläufe, die dem Kind signalisieren: Jetzt ist es Abend und gleich geht es ins Bett zum Schlafen, dann kann sich das Kind mental drauf vorbereiten.
    Wir haben hier auch keine feste Bettgehzeit, sondern fangen mit unserem Ablauf an, wenn die Kinder müde sind - das kann zwischen 19:30 Uhr und 21:00 Uhr alles sein und ist stark davon abhängig, wann und wie lange der Mittagsschlaf gedauert hat und was wir tagsüber alles gemacht haben. Beim Großen haben wir das, als er noch so winzig war wie euer Zwerg jetzt, auch flexibler gehandhabt (er hat öfter auf mir oder meinem Mann geschlafen, während wir noch im Wohnzimmer saßen), beim Kleinen war der Ablauf halt schon vorhanden.

    Ich würde mir, abhängig von eurem Tagesablauf, abends ein Zeitfenster ausgucken und wenn das Kind dann Müdigkeitserscheinungen zeigt, mit dem Abendritual anfangen. Ob er dann trotzdem bei euch am TV einschläft oder Du ihn euer Bett legst und Dich daneben setzt, kannst Du ausprobieren und dann den Weg wählen, der für euch alle am günstigsten und angenehmsten ist.

  7. #17
    Vielschreiber Avatar von Rondriana
    Ort
    Castrop-Rauxel
    Alter
    42
    Beiträge
    3.782
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Baby - Schlafrythmus?

    Wir haben mit einem Monat angefangen, etwas Struktur reinzubringen. Aber ganz ruhig und ohne Zwang und Jan hat das Tempo vorgegeben.

    Ihr werdet feststellen, dass ihr ohnehin immer flexibel sein müsst. Durch die Entwicklungsschübe wird oft mal wieder was über den Haufen geworfen.

    Es kann nicht schaden, damit anzufangen, aber ohne starre Vorgaben.

    Wir haben Jan mit 2 Monaten schrittweise ausquartiert, weil wir schnell festgestellt haben, wir drei zusammen in einem Zimmer klappt einfach nicht, egal ob mit im Bett oder im Babybay. Wir sind es schrittweise angegangen und wann immer Jan zu uns wollte, kam er auch zu uns. Wir haben aber schnell festgestellt, dass wir alle drei ruhiger schliefen, als wir getrennte Zimmer hatten.

  8. #18
    Profi Avatar von Brianna
    Ort
    Süddeutschland, bei denen die alles können außer Hochdeutsch ;-)
    Alter
    38
    Beiträge
    3.281
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Baby - Schlafrythmus?

    Zitat Zitat von june09 Beitrag anzeigen
    Dann lege ich ihn entweder in den Stubenwagen (in dem schläft er tagsüber gerne da lass ich ihn auf dem Bauch liegen, er ist ein Bauchschläfer...), der Stubenwagen steht allerdings bei uns im Wohnzimmer oder, wenn er die Nähe braucht schläft er auf meinem Bauch oder auf meinem Mann oder ich gehe gleich gemeinsam mit ihm ins Bett.
    Ich nehme mal an, Du weißt das, mag das aber nicht unkommentiert stehen lassen: Säuglinge, die sich noch nicht selbstständig drehen können, auf dem Bauch schlafen zu lassen, erhöht das Risiko für den plötzlichen Kindstod deutlich und das gilt nicht nur für den Nachtschlaf.

    http://www.geps.de/cms/front_content...Risiko-senken/

  9. #19
    Experte Avatar von Sonnenschnuckel
    Ort
    ZAK
    Alter
    36
    Beiträge
    7.640
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard ⫸ AW: Baby - Schlafrythmus?

    Ich glaube einen Tag-Nacht-Rhythmus bekommen Babys am ehesten, wenn man nachts einfach nichts macht, kein Licht, kein Spielen, kaum wickeln. Ich stehe nachts nur im absoluten Notfall auf, Krankheit oder so, wickeln geht gut im Bett.

    Ansonsten einfach abwarten und so machen, wie es für alle am bequemsten ist, wenn er bei euch auf dem Sofa schläft prima, wenn es nicht mehr klappt, was anderes suchen.

  10. #20
    Mitglied
    Beiträge
    879
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Baby - Schlafrythmus?

    Ja, das weiß ich und ich mache es nur wenn wir direkt daneben sind und wach. Ich habe mich lange mit dem Thema auseinandergesetzt, sowohl mit der Hebamme, dem Osteopathen und dem Kinderarzt gesprochen und bin alles andere als begeistert, dass unser Kind am liebsten am Bauch schläft. Deinen Link sehe ich mir nicht an, ich habe schon sehr viel gelesen und weiß alles darüber. Aber leider gibt es nunmal Babys die den Kontakt zur Matratze brauchen um sich sicher zu fühlen, selbst pucken hilft ihm nur bedingt und ich würde weiß Gott was darum geben, wenn er ruhig und entspannt auf dem Rücken schlafen kann. Deshab kann er das abends schlafen gehen wahrscheinlich nicht leiden, denn da lassen wir ihn nicht am Bauch schlafen.

Seite 2 von 7 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Baby Erstausstattungskleidungs-Paket
    Von Melinchen im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 25
  2. Nachtwanderndes Baby
    Von Maike im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 4
  3. Baby-Fotos
    Von Misato im Forum Fragen an die Admins und Moderatoren
    Antworten: 4
  4. Baby - Fotoalben
    Von Kiki im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 2

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige