Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 3 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 45

Thema: ⫸ Außer Haus unruhig, schreit, was tun? Update: 06.07

16.12.2017
  1. #21
    Unterhaltungskünstler
    Alter
    40
    Beiträge
    10.947
    Feedback Punkte
    10 (100%)

    Standard ⫸ AW: Außer Haus unruhig, schreit, was tun?

    @francesca: überleg mal, was wirklich alles aufgeräumt sein muss, wenn besuch kommt. bad/wc und wohnzimmer, flur. die restlichen räumlichkeiten gehen doch keinen was an. tür zu und gut! zum kaffee mit einer freundin reichen auch kekse.
    bloß keinen allzugroßen aufwand betreiben. du bist eine frische mama da erwartet niemand eine selbstgemachte schwarzwälder-torte und kein 3-gänge mittagsmenü. schnell mal den lieferservice angerufen und fertig.

    ich hatte immer das glück, dass mit mir mehrere freundinnen im babyjahr waren. wir haben uns jeden mittwoch reihum zuhause getroffen. wenn es notwendig war, ist die eine oder andere mama in der zeit mal schnell ohne zwerg zum arzt oder in den supermarkt gehüpft.


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #22
    Koryphäe Avatar von Francesca
    Ort
    Horn-Bad Meinberg
    Alter
    32
    Beiträge
    5.885
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Außer Haus unruhig, schreit, was tun?

    Also erstmal sorry das ich mich jetzt erst melde, ich hoffe ich komme zum Schreiben, grade schläft sie nämlich

    Ich hoffe ich gehe auch auf alle ein.

    Das Kind abnehmen, meist ist ja nur Schwiegermutter da und auch hier ist der Stress dann doch etwas größer. Ich muss ihr dann den KiWa runterheben (alleine) sie packt da nich mit an. Meist schläft sie dann hier, also ihr Bett vorbereiten (Klappmatratze, ausbreiten, Decke drauf, Bettdecke holen) dann bereite ich Abendbrot vor. Dann Essen wir, ich gehe duschen. Ich muss sie explizit fragen, ob sie das Kind mal ne Nacht nimmt. Manchmal kommt da auch ein dummer Kommentar.

    War ja heute morgen beim Zahnarzt, hatte die letzten zwei Nächste kaum geschlafen und tagsüber, wars halt jetzt auch stressig. Drum hatte ich sie gefragt. Und nachts schläft sie ja schon sehr gut. SchwieMu hatte sie gestern Abend gefüttert, hingelegt und dann hat sie bis um 6 Uhr gepennt und dann bis kurz vor 9 Uhr.

    Sonst kommt ja auch nich wirklich jemand zu Besuch. Ich hab keine Freunde hier. Nur Freunde von meinem Mann, klar kennen die mich und ich sie. Und man unterhält sich auch mal viel. Aber wirklich meine Freunde sind das halt nich. Also ist ja mit abnehmen eh nich soviel. Wenn ich dann wo bin, treffe ich mich logischerweise mit anderen Mamas aus dem GVK, also der ihre Kinder sind gleichalt. Den Ansatz, dass grade die mein Kind nicht wollen, kann ich dann auch verstehen.

    Ich werde am Di. beim Infoabend vom Pekip, das Thema mal ansprechen, was ich mache, wenn sie das einfach nicht möchte und höre mir das mal an. Ansonsten werde ich es vielleicht probieren, dass sie bei mir ist. Also gar nich hinlegen, sondern sie sitzt/liegt bei mir und darf sich erstmal alles anschauen. Vielleicht tut sie sich dann beim zweiten Mal leichter? Wisst ihr was ich meine? Sie soll erstmal die Situation kennen lernen.

    Klar gibt es auch noch später Kurse. Aber ich hab Angst, das ich das später vielleicht nich mehr kann. Ich werde ja nach 2 Jahren wieder arbeiten gehen. Und da wir ja so blöde Arbeitszeiten, im ständigen Wechsel haben. Weiß ich nicht, ob es machbar ist, zu sagen, je Di. von 9.30-12.00 ist aber Pekip. Als Beispiel. Ich bin froh, wenn ich das mit der Betreuung hinbekomme.

    Und klar zum Backen komme ich nicht mehr. Doch gut, vor 4 Wochen, für unseren Nachbarsjungen, weil er so lieb war und Rasen gemäht hatte, aber das war eh nen ganz schneller. Aber ich fühle mich selber unwohl. Wenn jetzt wie letztens die aus dem GVK zu uns kommen. Bröseln mir alles voll und gehen wieder. Ich bin ja froh, das wir ne Spülmaschine haben, da schmeiße ich dann alles nur rein. Aber ist halt auch irgendwo Arbeit.

    Die hatten jetzt nen Treffen, bei ner anderen. Da bin ich aber nich hin, weil ich da noch so stark erkältet war. Da haben sie es halt ohne mich gemacht. Fand ich auch schade. Aber ich hatte da arg mit mir zu kämpfen und lag fast ne Woche auf der Couch, zum WE hin, musste ich aber halt wieder Hausarbeit machen.

    Ich koche ja meistens schon eh viel, damit ich fast ne Woche davon satt werde. So muss ich nur einmal kochen und wärme mir den Rest eben nach Bedarf auf. Am Do. sauge ich meistens, muss sein, allein schon wegen der Katze, hier fliegen dann immer so Haar/Staubballen rum. Zum Staub wischen bin ich schon seit Ewigkeiten nich mehr gekommen. Wäsche wasche ich min. 2 mal die Woche, mein Mann bringt ja nen Sack mit, wenn er unterwegs ist. Und durch die Kleine hat man ja auch mehr. Das muss ja auch sein. Die Couch absaugen, hab ich auch schon lange nich mehr, weil ich nich dazu komme. Also ich lasse auch einiges liegen, aber es geht nich alles. Das musste ich leider auch einsehen

    Wir gehen ja wirklich viel Spazieren, wenn das Wetter schön ist, aber seit heute morgen ist es nur am Regnen, wir waren dann kurz unterwegs. Aber eben auch nich lang und dann musste ich ja schnell nach Hause, weil SchwieMu um 13:30 hier los wollte, aber noch was hier Essen wollte und ich noch Wäsche aufhängen wollte. Die geht nämlich schon davon aus, dass es hier was ordentliches zum Essen gibt. Die kocht auch nich! Mein Mann hatte ihr das extra gesagt, das ich auch mal zur Ruhe komme. Sie erwartet das.

    Ich habe auch oft das Gefühl, das es schon ein paar Personen gibt, die das erwarten. Sie denken, die Kleine schläft den ganzen Tag und ich habe Zeit und langweile mich zu Tode. Das ist aber nich so. Ich habe das ja schon öfter geschrieben, das wir Tage haben, wo die Kleine von morgens um 9-20 Uhr vielleicht 1-2 Std. schläft und das nicht am Stück, sondern 2-3 mal ne halbe Std. und sonst halt viel bespaßt werden will oder eben spazieren gefahren werden möchte. Nur kann ich dann nix anderes mehr machen. Wenn man weggeht, quängelt sie. SchwieMu sagt dann immer, dann lass sie doch schreien. In der Zeit wo sie dann schläft, versuche ich wenigstens in Ruhe zu Essen oder zu Duschen, was an manchen Tagen echt Luxus ist. Es gibt aber auch Tage, da schläft sie 4 Std. am Stück. Wo ich mich wirklich einfach mal an den PC setze, gut, zwar nur ne Std. und dann mache ich bissl aufräumen, wo ich halt sonst nich so dazu komme.

    @Birgit, beim Osteopathen, waren wir schon als sie 1 Monat war, zwecks Verdauung auch und er hatte ne Blockade unten im Rücken, ich glaube die Lende und vorne im Dickdarm. Gebracht hatte es jetzt nix, also wegen der Verdauung. Er sagte aber auch sonst macht sie nen guten Eindruck. Das sagt aber komischerweise jeder. Sie macht ja einen total zufriedenen Eindruck.

    Und ja sie sitzt nich wirklich, sie lehnt dann ein wenig mit dem Rücken an meiner Brust, damit sie mehr sehen kann. Oder sie liegt so in meinem Arm. Oder ich halte sie hoch... klar kann sie noch nich sitzen.

    Diese lange Wachphasen hat sie aber schon seit wir zu Hause sind. Sie hatte recht früh raus. Schlafen von ca. 20-21 Uhr, kommt so zwischen 4-6 und dann halt zwischen 7-10 Uhr, je nachdem wie sie trinkt. Ich hatte mich ja da auch gewundert, als sie 3 oder 4 Wochen war. Ob es normal ist, das ein so kleines Baby wirklich 8 Std. am Stück schon wach sein kann. Ich habe aber jetzt im Cafe einige kennengelernt, der ihre Kinder waren schon 3 oder 4, das ihre auch Nachts geschlafen hatten und tagsüber so wach waren.

    @Juule das denke ich mir auch, gibt ja wirklich andere Länder, wo es extrem ist und ich war mit 8 Wochen auch in der Grippe den ganzen Tag. Da musste es ja auch gehen, meine Mama konnte nich zu Hause bleiben, die ist dann wieder arbeiten gewesen.

    Und ja, das eine war nur Kaffee trinken.

    @Brianna, wir feiern ja nächsten Monat groß, mein Mann wurde 40, die Kleine wird nochmal Willkommen geheißen und da ich grade, da Geburtstag habe, feiern wir den auch noch mit (ich wollte nie feiern, nur mal so am Rande ) es kommen ca. 40 Personen. Wir haben schon ein paar gefragt, ob sie Salate mitbringen. Meine SchwieMu haben wir mal so nach Kuchen anklingen lassen. Da hieß es nur, Franzi backt doch. Ich hab ja Zeit Zumal ich ja auch noch viel vorbereiten bzw. kümmern muss, in der Woche. Dirk ist ja nich da. Und es kommen halt Zelte, Bänke, Garnituren. Ich muss schauen, dass das alles ordentlich gemacht wird. Wo es hinkommt, unser Auto muss dann auch weg, damit die Platz haben...

    Es gibt also schon Leute, die das ein wenig von mir erwarten, das ich mich darum kümmere und das ich auch was gutes und ordentliches zu Essen mache. Ich hatte mir das als ich Schwanger war auch anders gedacht. Da habe ich auch immer gelesen, es bringt mal einer was mit.... Also das ist mir bis jetzt noch nich passiert. Bis jetzt musste ich wenn dann auch immer los und noch Kuchen holen. Obwohl die Leute, an zig Bäckern vorbeifahren. Ist halt schon irgendwie schade. Oder ich kenne die falschen Leute.



    Ich hoffe ich habe jetzt nix vergessen, wenn ja sorry. Aber die Kleine wird gleich wach

  3. #23
    Unterhaltungskünstler
    Alter
    40
    Beiträge
    10.947
    Feedback Punkte
    10 (100%)

    Standard ⫸ AW: Außer Haus unruhig, schreit, was tun?

    du bräuchtest hilfe und deine schwiegermutter lässt sich wie ein gast betüdeln? dann solltest du überlegen, ob du sie wirklich so oft brauchst. sie bedeutet ja mehr arbeit für dich. vielleicht solltest du sie mehr einspannen.
    irgendwie hört sich bei dir alles so kompliziert an, total unentspannt.

  4. #24
    Koryphäe Avatar von Francesca
    Ort
    Horn-Bad Meinberg
    Alter
    32
    Beiträge
    5.885
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Außer Haus unruhig, schreit, was tun?

    Ja das sagt mein Vater auch. Wenn ich ihm das erzähle. Als mein Papa hier war, ist er einfach rumgerannt und hat Staub gewischt, die Wohnung mal gewischt oder einfach mal gekocht. Mein Mann sagt immer, wenn ich was zu seiner Mutter sage. Immer musst du meckern/lästern, sei froh, dass sie überhaupt kommt. Ein Babysitter wär teuer.

    Klar ist es für mich entspannter, wenn ich alleine zum Zahnarzt oder so gehe, anstatt die Kleine auch noch immer dahin mitzuschleifen.

    Heute lag sie auf der Couch mit der Kleinen und meinte zu mir, ich weiß gar nich was du hast. Die Kleine ist so brav und lieb. Da hät ich am liebsten gesagt. Wenn ich die Hälfte des Tages auf der Couch liege, jemand für mich kocht und noch hinter her räumt, fänd ich es auch entspannt. Und wenn die ganze Zeit jemand bei der Kleinen ist, ist es auch klar, dass sie nich viel quängelt.

    Das wollte ich vorhin nich sagen: ich finde es schön, immer zu Lesen, dass es anderen auch so ergeht. Also natürlich nocht, dass andere auch so nen Stress haben. Ich finde, es gibt einem dann nochmal so ne Energie, andere schaffen das. Dann schaffe ich das auch. Aus dem Rückbildungskurs hört man dann immer. Ach das macht ja mein Mann. Oder gestern hatte er wieder den Kleinen...

  5. #25
    Unterhaltungskünstler
    Alter
    40
    Beiträge
    10.947
    Feedback Punkte
    10 (100%)

    Standard ⫸ AW: Außer Haus unruhig, schreit, was tun?

    wie oft ist sie denn bei euch? und wobei hilft sie dir tatsächlich? ich bin ja rigoros - ich würde solche besuche reduzieren, wo nur getönt wird, dass frau doch alles mi links wuppen müsste. aber das musst du alleine wissen.
    ich habe meine zwerge immer mit zum arzt geschleppt. tagsüber hatte ich selten jemanden fürs kind. da muss man natürlich kinderliebe arztpraxen haben. nicht alle sind scharf drauf, 10min auf ein baby zu gucken.

  6. #26
    Koryphäe Avatar von Francesca
    Ort
    Horn-Bad Meinberg
    Alter
    32
    Beiträge
    5.885
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Außer Haus unruhig, schreit, was tun?

    Da sie ja auch 45 km Anfahrt hat (der Zug braucht 29 Min.) kommt sie meist am Abend bevor ich zum Arzt muss. Letzte Woche war sie nur Sa. da, aber da war mein Mann ja auch da. Gestern Abend kam sie und ist heute mittag weg. Nächste Woche ist U4 da kommt sie auch am Vorabend, kommt morgens mit (ich heule sonst wieder bei der Spritze, da geht sie dann nur rein). Und da nach der Impfung land unter war. Nur geschriehen, aber wie. Bleibt sie dann über Nacht dann auch noch. Damit ich Duschen und Essen kann, wenn es wieder so schlimm ist. Sie kommt dann auch mal zwei Wochen gar nicht.

    und da ich ja grade so oft zum Zahnarzt musste und das längere Geschichten waren und die nicht gerade entspannt waren, kann und wollte ich die Kleine nicht mitnehmen. Sie schläft ja auch oft nicht im KiWa und muss dann permanent geschoben werden. Grade beim Zahnarzt hab ich da keinen Nerv, mitten in ner Wurzelbehandlung.

    Nach nächster Woche, kommt sie dann erstmal wieder drei Wochen nicht. Und dann erstmal länger nich. Da sie in Urlaub ist und dann Dirk eh bal Urlaub hat

  7. #27
    Profi Avatar von seestern
    Ort
    München
    Alter
    39
    Beiträge
    3.349
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Außer Haus unruhig, schreit, was tun?

    @Brianna: Klar, ich verstehe schon was ihr meint, Simon war auch von Anfang an ein Wenigschläfer. Ich hatte ihn auch sehr viel im Marsupi, konnte damit aber ziemlich alles machen - naja, dafür bin ich ein Dauer-Rückenleider ;-). Auch nicht Sinn und Zweck des Ganzen. Nur wurde aus dem Wenigschläfer irgendwann ein Extremwenigschläfer.. ..

    @Francesca: Ich habe ja auch 2 Stubentiger - hast Du keine Bedenken wegen der Katzenhaare? Ich war immer hyperpenibel, hab zum Teil 3x pro Tag gesaugt und gewischt bis Simon aus dem "Rumflagg- bis Krabbelalter" draussen war. Mir haben Hebi und Kinderarzt eingebläut, dass Katzenhaare so hochallergen sind und Allergien hervorrufen können (irgendwann glaubt man ja auch alles). Vielleicht nur, weil Simon ein Neurodermitiskind ist, das kann ich nicht so gut beurteilen.

    Trotzdem, schalte da runter wo Du kannst, mache nur das, was DU willst, und wenn Du keinen Bock resp. keine Zeit zum aufräumen oder putzen hast, dann soll halt nur kommen wen's nicht stört. Da wäre ich dann auch rigoros. Genauso würde ich das auch SchwieMu sagen. Wenn sie was zum essen haben will, dann zeig ihr den Weg in die Küche!!!! *grrrr*

  8. #28
    Koryphäe Avatar von Francesca
    Ort
    Horn-Bad Meinberg
    Alter
    32
    Beiträge
    5.885
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Außer Haus unruhig, schreit, was tun?

    Also wegen der Katzenhaare habe ich mir jetzt noch nich wirklich Gedanken gemacht. Eher wegen der Katze an sich. Dass sie die Kleine kratzt, sich auf sie drauflegt, wenn sie schläft... Deswegen ist die Schlafzimmertür nachts zu, die Katze muss draußen bleiben und wir schlafen da. Ich hab eher viel gelesen. Das eben wenn man Tiere hat, das gut für die Kinder ist und sie weniger Allergien bekommen. Katzenhaare sind hier wirklich überall und nicht vermeidbar. Ich mache sie grob vom Strampler und Co. ab. Der Schnuller wird einmal am Tag sterilisiert.

    Ich denke zu extreme Sauberkeit ist auch nicht gut. Und im Sandkasten wird sich später auch ne Menge in den Mund gesteckt. Was jetzt nicht heißt, sie muss Dreck essen wenn ihr Haare am Mund oder Gesicht kleben, mache ich sie auch weg.

    Zwecks tragen, da habe ich auch Angst. Hab ja drei Bandscheibenvorfälle und will danach nich noch schlimmer mit dem Rücken kämpfen müssen.

  9. #29
    Experte Avatar von Silvia
    Beiträge
    8.782
    Feedback Punkte
    14 (100%)

    Standard ⫸ AW: Außer Haus unruhig, schreit, was tun?

    Hmmm francesca

    Also wenn wir uns immer bei einer ausem kurs getroffen haben, war klar...sie stellt die wohnung ( ggf. Kaffee) und den rest bringen wir anderen mit...so ist de gastgeber entlastet.davon ab trefft ihr euch ja rundum und ich denke das jeder den schmutz/ rest wegmachen muss..soll nicht böse klingen aber die anderen räumen bestimmt auch die sachen weg, bis der mann nach hause kommt ( bei dir kommt er abends eben nicht heim, aber bis dahin wäre es ja schon aufgeräumt)

    Klar isses schade wenn man nicht zum treffen kann, aber bei uns isses auch so, fester termin dienstag..den wissen alle und wer kommt der kommt...wer nicht mann weiss das in der nächsten woche wieder ist...was sons noch an spontantreffen anfällt machen wir übers telefon oder unsere eigens dafür gegründete facebook-gruppe

    Tja zu deiner schwiegermutter sag ich mal nix..fahr doch mal was auf was sie nicht mag essenstechnisch oder richte es so ein, das du eben nur tiefkühlkost an den tagen hast, wo sie da ist...

    Habt ihr nicht ein familienzentrum wo man sich treffen könnte?bei uns gibts da immer günstig frühstücksbuffet dienstag und donnerstags.

  10. #30
    Vielschreiber Avatar von Rondriana
    Ort
    Castrop-Rauxel
    Alter
    42
    Beiträge
    3.782
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Außer Haus unruhig, schreit, was tun?

    Liebe Francesca !

    In dem, was Du schreibst, finde ich mich zum Teil selbst wieder. Ich hatte vor einiger Zeit hier auch mal einen Heulthread gestartet und viel hilfreiche Tipps und aufmunternde Worte bekommen.

    Mir war damals auch alles zuviel. Jan war auch krank, ich war seit 2 Wochen nicht mehr draußen gewesen, der Haushalt gammelte vor sich hin, weil mein Kind sich einfach nicht selbst beschäftigen konnte und auch partout nicht in irgendwelchen Tragehilfen wollte. Mir selbst ging es auch nicht gut, weil ich seit der Geburt eine Steißbeinprellung und Gelenkschmerzen hatte und auch eine umfangreiche Zahnbehandlung. Ich hab in Sachen Haushalt eine recht hohe Toleranzschwelle, aber irgendwann reicht es mir auch.

    Auf jeden Fall finde ich gut, dass Du offen damit umgehst. Damit sind wir schon weiter, als all die anderen, die ihren Ärger runterschlucken und verzweifeln.

    Mir ist hier auch ziemlich schnell die Decke auf den Kopf gefallen, denn ich bin einfach nicht der Hausfrau Typ. Ich hatte es Gott sei Dank noch recht einfach, denn mein Mann hatte die ersten beiden Monate Elternzeit und eine relativ nahe Arbeitsstelle. Trotzdem können die Stunden und die Nächte sehr lang werden.

    Ich habe genau wie Du schon früh Kontakt zu anderen Mamas gesucht und bin in diverse Gruppe gegangen. Wir waren zwei Mal in der Woche in festen Gruppen. Alles weitere hat sich dann im Laufe der Zeit ergeben. Irgendwann hatte ich mich dann mit zwei Mamas enger angefreundet. Wir haben dann oft das Angenehme mit dem Nützlichen verbunden und sind einfach zusammen spazieren gegangen. So konnten wir plaudern, hatten sportliche Betätigung und die Zwerge konnten im Kinderwagen die Seele baumeln lassen. Bei uns gab es auch keine Tabus. Jeder konnte jammern, denn manchmal hilft es einfach wenn man weiß, dass man nicht alleine eine beschissene Nacht hatte.

    Vielleicht sprichst Du es bei den Gruppen einfach mal an, ob jemand nicht Lust auf gemeinsame Spaziergänge hat. Oder Du machst den ersten Schritt und lädtst 2 oder 3 Mamas die Dir sympathisch erscheinen zu Dir ein. Das entspannt Deine Maus sicherlich auch mehr und man lernt sich trotzdem kennen und kann sich austauschen. Und wenn man andere Mamas einlädt, dann werden die auch keine saubere Wohnung erwarten. Wenn hier die anderen Zwerge zu Besuch sind, dann wird nur der grobe Staub vom Boden und Tisch gewischt falls nötig und das wars. Die anderen handhaben es genauso. Staubsaugen machen ich einmal die Woche und Wischen ist schon lang überfällig. Ist halt so. Jan ist ein super Zwerg, der aber nach wie vor viel Aufmerksamkeit fordert bzw. halt immer seine Händchen da hat, wo er sie nicht gerade haben sollte. Auf der anderen Seite darf er dann auch mal Sachen, die er sonst eher nicht machen soll, wie das DVD Regal ausräumen, Fernsehn gucken oder sich Babyspiele an meinem Tablett PC anschauen.

    Wegen dem Tragen ... vielleicht schaust Du mal, ob Du in Deiner Nähe eine Trageberaterin findest. Die kann Dir sicherlich helfen, ob es da auch für Leute mit Rückenproblemen Möglichkeiten gibt.

    Mit Deiner Schwiegermutter solltest Du denke ich mal ein klares Wort reden. Wenn sie Hunger hat, dann soll sie selber kochen. So wie sie sich aktuell benimmt kann sie nicht wirklich eine Hilfe sein. Da hast Du ja mehr Arbeit als Entlastung. Das wird sicherlich ein schwerer Schritt und mit Deinem Mann würde ich auch vorher reden, um ihn auf Deine Seite zu ziehen. Ich musste mit meiner Mutter damals mal Tacheles reden, weil sie mir ständig Vorwürfe machte und Jan darunter sehr gelitten hat. Das war hart aber danach lief es wesentlich besser.

    Der Mann einer befreundeten Mama arbeitet in der Innenrevision einer internationalen Firma. Zwei Wochen ist er am Stück in der ganzen Welt unterwegs und zwei Wochen ist er daheim, aber auch bis am Abend im Büro. Gestern haben wir noch darüber geredet. Sie hat ihm klar gemacht, dass wenn es um Haushalt und Kind geht sie die Chefin ist und ihr Mann und die anderen sich nach ihr zu richten haben. Das finde ich richtig so. Wenn man viel alleine ist, dann schafft man sich seinen eigenen Rhythmus. Daran haben sich die anderen anzupassen und Du Dich nicht an die anderen.

    Diesen Link hatte Vihki mir damals ans Herz gelegt.

    http://www.wellcome-online.de/index.html

    Habe ich zwar nicht in Anspruch genommen, aber ich finde das Angebot sehr interessant.

    Lass Dir jedenfalls nicht einreden, Du würdest auf der faulen Haut liegen oder ein total entspanntes Leben haben. Ein Zwerg zu haben ist wunderschön, aber eben auch anstrengend, denn Du stehst 24h an 7 Tagen die Woche Gewehr bei Fuß. Pause ist wenn der Zwerg Pause macht. In der Arbeitswelt gibt es geregelte Pausen und Arbeitszeiten. Den Unterschied scheinen viele Leute zu vergessen. Selbst mein Mann vergisst das ab und zu noch. *seufz*

    Ich hoffe, ich konnte Dir ein wenig helfen.

    LG Sabine

Seite 3 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. So schlimm unruhig
    Von Molly25 im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 5
  2. Haus gefunden - Update - geeinigt über Preis, Bilder wieder eingefügt
    Von teddine im Forum Tipps zum Bauen, Wohnen und Leben
    Antworten: 83
  3. Er schreit, isst nichts und will nur auf den Arm...
    Von Marina im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 7
  4. Unser Haus....UPDATE: Angebot...*grml*
    Von Sonnenschnuckel im Forum Tipps zum Bauen, Wohnen und Leben
    Antworten: 17
  5. Antworten: 11

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige