Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Thema: ⫸ Ausquartieren oder das leidige Thema Schlafen

13.12.2017
  1. #1
    Vielschreiber Avatar von Andrea
    Beiträge
    3.918
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ Ausquartieren oder das leidige Thema Schlafen

    Nun muss auch ich hier mal ein bisschen jammern Und zwar geht es darum, dass Enya noch nicht ansatzweise durchschläft.
    Meist schaffe ich sie so gegen kurz vor 19 Uhr ins Bett. Dann kommt sie das erste Mal gegen 22.30 Uhr, dann wieder gegen 2 Uhr und 5 Uhr. Irgendwie finde ich das echt zu viel. Ich würde auch gern mal 5 Stunden am Stück schlafen, denn ich muss ja morgens 5.30 Uhr aufstehen und zur Arbeit.

    Ich weiß nun nicht wie wir es lösen könnten. Ob sie besser schlafen würde, wenn wir sie mit bei Evan im Zimmer schlafen lassen?
    Oder doch noch versch. Milchsorten probieren, dass sie evtl. doch noch die Flasche abends nimmt und diese mehr sättigt als Muttermilch? Wir hatten vor einer kleinen Weile schon mal 2 Sorten Gute-Nacht-Fläschchen probiert, diese hat sie aber total verweigert, ebenso Kuhmilch aus der Flasche

    Hat von euch noch jemand eine Idee? Denn so langsam merke ich, dass ich innerlich den Wunsch verspüre, dass sie doch bitte auch bald so groß ist wie Evan und auch entspr. gut schläft. Ich verlange ja nicht, dass sie 12 Stunden am Stück schläft, aber nur einmal nachts geweckt zu werden, würde mir eben auch reichen

    Danke schon mal

    Andrea


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    Moderator
    Beste Kocherin der Welt Avatar von Jill
    Alter
    36
    Beiträge
    18.259
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Ausquartieren oder das leidige Thema Schlafen

    Muss sie denn morgens "früh raus"? Sonst wäre mein erster Gedanke, sie später ins Bett zu bringen.
    Schläft sie bei euch im Zimmer? Eigenes Bett? Stillst du sie nachts (verstehe das in deinen Ausführungen grade nicht so ganz)?

  3. #3
    Vielschreiber Avatar von Andrea
    Beiträge
    3.918
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: Ausquartieren oder das leidige Thema Schlafen

    Ja, ich stille sie nachts zu den genannten Zeiten. Nur mit Schnuller gibt sie sich nicht zufrieden.

    Und ja, auch Enya muss früh raus (spätestens 6.45 Uhr, aber meist wacht sie schon kurz nach 6 auf, wenn mein Mann aufsteht und sich anzieht). Ab Februar, wenn sie dann in die Krippe geht, muss sie spätestens um 6 aufstehen. Von daher braucht sie den Schlaf wirklich.
    Sie schläft bei uns im Zimmer in ihrem Bett. Aber so ab 5 pennt sie dann bei mir weiter, da ich dann keinen Nerv mehr habe sie wieder rüber zu legen.
    Sie später ins Bett bringen will ich eigentlich auch nicht, da ich abends oft noch ziemlich viel zu tun habe und auch mal etwas Zeit allein mit meinem Mann haben möchte. Denn ich selbst kann ja auch nicht erst Mitternacht ins Bett gehen.
    Ach, alles blöd

  4. #4
    Unterhaltungskünstler Avatar von scorpio
    Alter
    39
    Beiträge
    9.183
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Ausquartieren oder das leidige Thema Schlafen

    Eure Nächte haben wir hier auch. Emilia kriegt gegen 18.00 Uhr ihren Milchbrei, geht um 19.00 Uhr ins Bett. Gegen 22.30/23.00 Uhr, 2.00 Uhr und 5.00/6.00 Uhr wird gestillt, manchmal sogar noch öfter. Schnuller nimmt sie gar nicht.

    Ich kann dir leider nicht helfen, aber vielleicht tut es gut zu wissen, dass es Leidensgenossen gibt. Um uns herum schlafen nämlich alle Kinder durch

  5. #5
    Moderator
    Beste Kocherin der Welt Avatar von Jill
    Alter
    36
    Beiträge
    18.259
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Ausquartieren oder das leidige Thema Schlafen

    Also ich finde sie schon noch recht klein, und für ein Stillkind ist das nicht besonders ungewöhnlich denk ich. Janna war in dem Alter noch bei uns im Bett und ich habe auch mehrmals pro Nacht gestillt, wenn ich mich noch recht erinnere. Aber ich hatte damals halt auch noch keinen Arbeitsalltag zu bewältigen - da verstehe ich schon, dass das schlaucht. So richtig raten kann ich wohl auch nichts, wobei ich mir schon vorstellen könnte, dass sie mit einer sättigenden Folgemilch evtl. länger durchhalten würde. Nur ob du das willst, musst du eben selbst entscheiden. Von den diversen Gute-Nacht-Fläschchen-Zuckerbomben würde ich aber echt die Finger lassen, da hat deine Tochter ein gutes Gespür bewiesen finde ich .

  6. #6
    Unterhaltungskünstler Avatar von Maike
    Alter
    34
    Beiträge
    11.073
    Feedback Punkte
    22 (100%)

    Standard ⫸ AW: Ausquartieren oder das leidige Thema Schlafen

    ach mensch. hier ist es ja ähnlich nur das wir später rausmüssen (7 uhr)
    als erstes hab ich hier das nächtliche stillen abgeschafft. denn das fand ich wirklich nicht mehr schön. so kam joana nämlich fast jede stunde!!! nun schläft sie vieeeeeeeeel besser (schub ausgenommen ) ist ja klar bei dem super angebot direkt vor der nase wer würde da nicht zugreifen?!
    die flasche hat joana nie genommen ich hab zig milchnahrungen ausprobiert.
    mein mann hat sie dann zwei nächte beruhigt und in einer anderen nacht hab ich dann milchbrei nachts angerührt weil sie wohl doch nochmal hunger hatte. das war in der woche wo weihnachten war. nun ist alles super. sie braucht nachts nichts mehr -isst um 18 uhr und dann erst wieder so ca 7:30/8 uhr. das wäre so mein tipp an dich.
    vom durchschlafen ist hier auch noch keine rede aber es ist wesentlich einfacher mal die hand zur beruhigung hinzuhalten als die brust. und vorallem am WE kann mein mann bei ihr schlafen und ich schlaf mal woanders - ein traum kann ich dir sagen!!!!

    joana pennt übrigens nun wieder bei uns im bett. bis letzte woche hat sie für zwei wochen in ihrem bett an unserem bett geschlafen. das mag sie aber momentan so gar nicht.

  7. #7
    Unterhaltungskünstler Avatar von scorpio
    Alter
    39
    Beiträge
    9.183
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Ausquartieren oder das leidige Thema Schlafen

    *hochkram*

    Hat es sich denn bei euch mittlerweile etwas gebessert?

  8. #8
    Vielschreiber Avatar von Andrea
    Beiträge
    3.918
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: Ausquartieren oder das leidige Thema Schlafen

    Es hat sich insoweit gebessert, dass sie nur noch ein bis zweimal pro Nacht was trinkt. D.h. das erste Mal meist gegen 22.30 Uhr und dann wieder gegen 2-3 Uhr.
    Letzte Woche hat sie sogar einmal von 18.45 bis 5.15 durchgeschlafen.
    Ich bin nur nochmal in mich gegangen und habe für mich beschlossen mich bzw. uns da jetzt nicht mehr zu stressen. Es ist wie es ist und fertig. Da sie ja ansonsten überhaupt keine Milch trinkt, braucht sie es vielleicht einfach noch.
    Es würde auch nix bringen, dass mein Mann versucht sie zu beruhigen, das gibt nur höllisches Geschrei. Nachts kann er leider gar nix machen, da akzeptiert sie ihn null.

    Andrea

  9. #9
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Katinka
    Ort
    im grünen Herzen Deutschlands
    Alter
    42
    Beiträge
    4.392
    Feedback Punkte
    19 (100%)

    Standard ⫸ AW: Ausquartieren oder das leidige Thema Schlafen

    Hallo andrea,

    Alex ist ja auch ein schlechter Schläfer und er kommt auch noch 2-3mal pro Nacht und trinkt. Die Kinderärztin meinte, dass man dagegen nichts tun sollte- es hat seinen Grund. Seit ich es für mich so akzeptiert habe, gehe ich auch besser damit um.ich drücke die Daumen, dass Enya bald dauerhaft durchschläft.

    VG katja

  10. #10
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Happy_M
    Alter
    41
    Beiträge
    4.268
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Ausquartieren oder das leidige Thema Schlafen

    Zitat Zitat von Katinka Beitrag anzeigen
    Hallo andrea,

    Alex ist ja auch ein schlechter Schläger ...
    Wie gut!

    edit: Hihi, du hast es schon gesehen.


    Wir können uns weiter die Hand geben, Andrea. Solange DU dich ausgeschlafen genug fühlst und es so annehmen kannst, geht es ja. Bei uns sieht es ähnlich aus und ich hatte auf gute Ideen gehofft, da ich auf dem Zahnfleisch gehe vor Müdigkeit wegen 3-5 Störungen pro Nacht. Meine Laune und Belastbarkeit leidet so unter dem Schlafentzug.

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Das leidige Thema, was schenkt man...
    Von Francesca im Forum Geschenkideen - die besten Tipps
    Antworten: 10
  2. Das leidige Thema: Schlafen - UD 11.12.
    Von scorpio im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 38
  3. Das leidige Thema Zahnarzt und Zähne
    Von Nadja im Forum Allgemeine Gesundheitsfragen
    Antworten: 52
  4. Immer wieder das leidige Thema „Vaterschaftstests“
    Von Blume im Forum Politik und Gesellschaft
    Antworten: 25
  5. Das leidige Thema: Corsage
    Von vonno im Forum Ihr und Sein Zubehör
    Antworten: 27

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige