Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 4 von 10 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 95

Thema: ⫸ Arbeitende Mamis

11.12.2017
  1. #31
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Julia
    Beiträge
    4.151
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard ⫸ AW: Arbeitende Mamis

    Bei mir ists da einfacher, die Touren werden schon eine Woche in voraus geplant und somit weiß ich dann schon was zu tun ist. Klar kann mal was dazwischen kommen, aber länger als ne halbe Stunde wird dann auch nicht.


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #32
    aufsteigender Junior Avatar von minni21
    Alter
    38
    Beiträge
    634
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Arbeitende Mamis

    Bei war es so, dass ich eh nur freitags gearbeitet habe und meine Kollegen schon immer alle weg waren, wenn ich Feierabend gemacht habe. Aber auch sonst wäre es kein Problem gewesen. Wir haben gleitende Arbeitszeit und bei uns kommt und geht jeder, wie er will. Und wenn es wirklich mal noch was zu besprechen gibt, wenn einer gerade gehen will, dann nimmt man sich dafür halt noch 10 Minuten Zeit oder vertagt sich.

    LG Anja

  3. #33
    Experte Avatar von Sabsi
    Ort
    Nähe Hanau
    Alter
    36
    Beiträge
    7.646
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard ⫸ AW: Arbeitende Mamis

    Ich habe eine Kollegin (oder ich hatte - sie ist jetzt mit dem zweiten Kind in Folge noch in Elternzeit, und bei dem Kind DAVOR war das so, wie ich jetzt schreiben will), die nur teilzeit gearbeitet hat. Sie kam morgens später, kurz vor der Frühstückspause und ging kurz nach der Mittagspause. Wenn noch was dringendes war, was sie nicht fertiggekriegt hatte, dann hat sie es einem Kollegen übergeben. Meist hat sie aber das Aufregende frühs erledigt und wenn die Zeit nicht mehr für einen Vorgang gereicht hat, eben Ablage oder Datenpflege oder so gemacht, eben Dinge, die man irgendwo unterbrechen und am nächsten Tag weitermachen kann. War nie ein Thema. Wir haben sie zwar manchmal aufgezogen "Bist doch gerade erst gekommen, jetzt gehst Du schon wieder" oder so, aber da hat nie jemand was gesagt. Sie musste eben den Kleinen im KiGa holen und fertig. Wenn Not am Mann war (Urlaubszeit/Krankheit), dann hat sie immer versucht, einzuspringen und das Kind anderweitig unterzubringen, und wenn das nicht ging, dann ging es eben nicht.

    So, und damit verabschiede ich mich wieder aus dem Thread, weil ich in dem SInn keine arbeitende Mami bin. Ich tuppere nebenher, aber zum Meeting geht die Kleine mit, den Papierkram erledige ich, wenn sie schläft und die paar Stunden, die ich auf einer Vorführung bin, die ist sie bei Oma oder Papa...

    Liebe Grüße,
    Sabsi

  4. #34
    aufsteigendes Mitglied Avatar von melian
    Ort
    Ruhrgebiet
    Alter
    40
    Beiträge
    1.265
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Arbeitende Mamis

    Tja, arbeiten mit Baby... kann ich bislang noch nicht so richtig was zu sagen. In meinem alten Job werde ich nächsten März wieder einsteigen, wenn Eric ein Jahr alt ist. Ich arbeite dann 20 Stunden, verteilt auf zweieinhalb Tage. An den Tagen, an denen ich arbeite, passt mein Mann auf den Kleinen auf - der hat nämlich seine Stelle auch auf 30 Stunden reduziert. Da wir Gleitzeit haben und ich eigenverantwortlich arbeite, seh ich das größte Problem in meiner eigenen Arbeitsorganisation, bin aber durchaus optimistisch.

    Allerdings arbeiten wir ja beide noch freiberuflich als Fotografen und da bin ich nach vier bis sechs Wochen wieder eingestiegen. Nachbearbeitungen mache ich zurzeit wenn der Kleine schläft oder beim Papa ist (noch hat mein Mann Elternzeit). Bei Studioterminen haben wir den Zwerg schon mehrfach mitgenommen, der schläft dann im Nebenraum im Kinderwagen. Und wenn wir beide unterwegs sind (zwei Hochzeiten parallel oder ein "großer" Auftrag, den wir zu zwei covern) ist Eric bei Oma und Opa - klappt prima, denn er liebt seine Großeltern und die freuen sich auf jeden dieser Termine wie irre. Das ganze ist nur dann manchmal anstrengend, wenn viele Aufträge abgearbeitet werden müssen und wir eigentlich beide am Rechner sitzen müssten... Aber da geht das Kind einfach vor und wir müssen im Zweifelsfall Nachtschichten einlegen.

    lg, melian

  5. #35
    Junior Mitglied
    Ort
    an der Nordsee, bei Husum
    Alter
    37
    Beiträge
    347
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Arbeitende Mamis

    Hallo!
    Über die Suche habe ich jetzt nur diesen Thread gefunden, ich meine aber, es gab noch einen ähnlichen.
    Ich arbeite zur Zeit 10 Stunden in der Woche und überlege, ob ich meine Stunden auf 25-30 Stunden erhöhe (ab August). Ich bin vor meinen beiden Kindern Teamleiterin im Textileinzelhandel gewesen und da könnte sich jetzt eine neue Stelle für mich ergeben. Dazu müßten meine Chefs auch natürlich mit allem einverstanden sein was ich mir so vorstelle, aber erstmal muß ich mir klar werden, ob ich das will.
    Deshalb wollte ich mal fragen wie es inzwischen so bei euch läuft. Ein paar von denen die hier schon geantwortet haben, haben ja inzwischen sogar 3 Kinder. Klappt das da auch noch? Wir können uns ein drittes nämlich auch noch vorstellen.
    Was mich vor allem auch interessiert, wie nutzt ihr die Zeit mit den Kindern unter der Woche und am Wochenende? Wie ist das mit eurem Partner? Wie gehen eure Kinder mit der Situation um? Wie fühlt ihr euch dabei? Bleibt noch Zeit für ein Hobby, z.B. Sport?

    Ich würde mich sehr über eure Antworten freuen und halte euch natürlich auf dem laufenden.

    LG Birte

  6. #36
    Sam
    Sam ist offline
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Sam
    Alter
    38
    Beiträge
    4.134
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Arbeitende Mamis

    Hallo Birte,
    also ich arbeite 30h/Woche seit meine Kinder 19 Monate alt sind. Ich fand das nicht toll, aber mein Mann wurde arbeitslos und es ging einfach nicht anders als dass ich meine Elternzeit abbreche. Jetzt, knapp 1,5 Jahre später, würde ich sagen ich bin froh dass alles so gekommen ist.

    Ich habe das Gefühl dass es meinen Kindern trotzdem gut geht. Sie sind von 07:30 Uhr (mein Mann bringt sie) bis 13:30 Uhr im Kindergarten, also recht überschaubar. Ich sitze bereits ab 06:00 Uhr am Arbeitsplatz und verlasse die Firma um kurz nach 13 Uhr. Trotzdem dass wir es gut hinkriegen finde ich es ein Spagat den man immer wieder von neuem hinkriegen muss.
    Denn auch beruflich stehen immer wieder Herausforderungen an, auch weil ich Stellvertreterin unserer Gruppenleiterin bin und sich das mit meiner Teilzeittätigkeit oft nicht gut vereinbaren lässt. Aber ich arbeite einfach sehr gerne und würde jetzt auch nicht reduzieren wollen, auch wenn es zeitweise doch sehr viel ist. Ich verbuche das aber noch unter "positivem Stress".

    Zeit für mich habe ich ehrlich gesagt kaum - wenn ich nicht arbeite kümmer ich mich um die Kinder, den Haushalt, Essen kochen, etc. Das stört mich auch etwas, ist aber auch eine Organisationssache die wir evtl. anders hinkriegen könnten. Außerdem liegt es ja sicher auch am Alter der Kinder. Ich hoffe schon dass ich auch mal wieder was für mich machen kann.
    Wie alt sind deine Kinder denn?

  7. #37
    Vielschreiber Avatar von Rondriana
    Ort
    Castrop-Rauxel
    Alter
    42
    Beiträge
    3.785
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Arbeitende Mamis

    Von November bis 2011 bis Oktober 2012 habe ich an einem Tag in der Woche 8,5 Stunden gearbeitet.

    Seit dem 22.10.2012 arbeite ich mit 20,5 Stunden. Ich bin Sachbearbeiterin im Jugendamt. Wir haben hier Gleitzeit und jeder Überstunde ist zur Zeit willkommen. Daher bin ich recht flexibel.

    Jan geht von 7.30 Uhr bis 14.00 Uhr in die KITA. Ich habe ein gutes Gefühl. Er fühlt sich dort sehr wohl, geht sehr gerne hin, hat seine Erzieherinnen total gerne und ist bei den anderen Kindern beliebt. Jan in die KITA zu geben war eine sehr gute Entscheidung, die wir nicht bereuern. Er braucht einfach die anderen Kinder und die Anregungen, die er dort bekommt, können wir ihm nicht so geben.

    Ab August diesen Jahres werden wir noch eine Stunde dranhängen und ich möchte meine Arbeitszeit auf 25 Stunden aufstocken.

    Ich bin schon immer gerne arbeiten gegangen und ich brauche das auch. Einfach rauskommen und auf andere Gedanken kommen und eigenes Geld verdienen. Ohne 2 Einkommen ginge es bei uns aber auch nicht, da wir uns in 2007 ein Haus gekauft haben. Außerdem fahren wir gerne in den Urlaub. Nur Hausfrau und Mutter ist nichts für mich.

    Am Morgen ist es schon recht stressig, aber zu schaffen. Wie das mit zwei oder mehr Kindern aussieht kann ich natürlich nicht sagen.

    Die Zeit am Nachmittag mit Jan genieße ich ganz bewusst. Wir unternehmen viel und treffen uns mit anderen oder gehen zum Kinderturnen. Einmal in der Woche ist Jan beim Opa. Die Zeit nutze ich für mich und den Haushalt. Da ich nur Montag bis Donnerstag arbeite, habe ich dann den Freitag Vormittag zum Einkaufen und Putzen. Am Wochenende versuchen wir dann nach Möglichkeit nur Dinge als Familie zu machen, denn den Papa sieht Jan unter der Woche nur am Abend.

    Einmal in der Woche, bei Bedarf auch öfter, hat jeder seinen freien Abend. Ich gehe dann zum Yoga und mein Mann trifft sich seit Jahren mit Freunden zum Brettspielabend. Da wir das Glück haben, dass der Schwiegervater mit im Haus wohnt, können wir zumindest innerhalb unserere Stadt auch mal am Abend ins Restaurant gehen und er macht Babyphone Dienst. Für längere Dinge oder solche, die weiter weg sind, kommen meine Eltern auch sehr gerne. Unsere Zeit miteinander als Ehepaar ist uns auch sehr wichtig.

  8. #38
    Unterhaltungskünstler
    Alter
    40
    Beiträge
    10.947
    Feedback Punkte
    10 (100%)

    Standard ⫸ AW: Arbeitende Mamis

    ich habe 3kinder und arbeite seit 1,5jahren 30h. davor waren es 20h
    ab nächsten monat gibt eine gehaltserhöhung. damit gönne ich mir dann nur noch 25h(woche und habe einen flexiblen freien tag pro woche.
    bei uns hat es sich wunderbar eingespielt. die betreuungsmöglichkeiten sind bei uns von jeher super.
    wir wohnen allerdings auf dem dorf. ich bin hier wegen logo, ergo, trainingsvereinen ect ständig im auto.

    montags arbeite ich sehr lange. da holt die uroma ein kigakind aus der stadt und eins hier im dorf aus dem kiga und fährt mit beiden zu uns nach hause zum bespielen.
    dienstags arbeite ich bis 16uhr, hole beide kleinen von den kindergärten ab. zuhause wird gespielt. dann alle ins auto das große kind zum training fahren und 1,5h später wieder abholen.
    mittwoch: bis mittags, fitnesscenter (!), beide kiga-kids abholen, logopädie, spielzeit, mein mädelsabend
    donnerstag: bis mittags, ein kind abholen zur ergo fahren, 2.kind abholen, zuhause spielzeit, großes kind zum training und wieder zurück. die kleinen immer dabei.
    freitags: bis mittag, fitnesscenter, kiga-kids abholen, kinderfußball (2h)
    samstag: freizeit, event. handballspiel/-tuniere des großen und/oder fußballspiel der kleinen
    sonntag: kindersport und/oder handballspiel des großen und/oder fußballspiel der kleinen

  9. #39
    Senior Mitglied Avatar von Nadja
    Beiträge
    2.775
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: Arbeitende Mamis

    Holla @Schokokuchen, da habt ihr aber auch die ganze Woche gutes Programm.

    Mal ne Frage nebenbei, die mich zur Zeit stark beschäftigt: Wann und wie organisiert ihr euren Haushalt?

    Ich arbeite ja erst seit 4. Januar und so wirklich eingespielt hat sich das bei uns leider noch nicht.
    Der Kurze geht schon seit November in die Krippe und es gefällt ihm wirklich gut da.
    Nach zwei Wochen arbeiten musste ich aber feststellen, dass durch meine sechs Arbeitsstunden am Tag und die Bring- und Abholzeit in der Krippe kaum zeitlicher Spielraum da ist (wenn es morgens halt mal länger dauert, keine Guten-Morgen-Gruppe stattfindet oder was auch immer). Insofern werde ich wohl verkürzen auf 5,5 Stunden pro Tag, also 27,5 Stunden die Woche. Das würde die Bring- und Abholsituation schon mal deutlich entspannen.

  10. #40
    Vielschreiber Avatar von Tanja
    Ort
    München
    Beiträge
    3.902
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard ⫸ AW: Arbeitende Mamis

    Ich arbeite 30 Stunden an vier Tagen. Mein Mann bringt die beiden Kurzen in die Krippe bzw. Kiga. Ich fange spätestens um 7:30 an, bis ca 15:00 Uhr. Dann fahre ich die Kleine in der Krippe abholen, je nach Laune des Großen kommt er gleich mit nach Hause oder bleibt bis 17:30, dann fahre ich ihn eben später nochmal holen.

    Haushalt: ich habe eine Perle, die kommt einmal die Woche für 3 Stunden und putzt alles grob durch. Meinen freien Freitag nutze ich meist zum Einkaufen, für Arzttermine, Nägel machen oder zur Zeit hab ich noch ein paar Fotobücher in der Pipeline. Das geht gerade ganz super, mag mir noch nicht vorstellen, wie das wird, wenn ich in eineinhalb Jahren wieder Vollzeit arbeiten muss.

    Hobby oder Sport gibt es gerade nicht. Ich würde gerne wieder joggen (dafür müsste ich aber endlich mal meinen BB wieder aufbauen ), das würde ich dann aber wie früher vor der Arbeit machen. Einmal in der Woche machen mein Mann (der hat immer Rollenspiel) oder ich abends was alleine/mit Freunden. Gemeinsam ausgehen geht mit der Kurzen gerade noch nciht, weil die Oma nicht zwei Kinder ins Bett bringen kann/will.

    Unter der Woche arbeitet mein Mann zur Zeit oft lange, daher sieht er die Kinder manchmal abends gar nicht oder nur kurz, dafür macht er viel an den Wochenenden mit ihnen (wo ich dann auch immer mal wieder ein paar Stunden für mich habe), oder ich mache was mit den Kindern. Da haben wir gar keine Struktur sondern machen wie es gerade kommt.

Seite 4 von 10 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. @Arbeitende Mütter mit Schul- bzw.KiGa Kindern
    Von Mella-h im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 31
  2. Junge Mamis / Alte Mamis
    Von tauchmaus im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 47

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige