Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: ⫸ Antibiotikum und Stillen

11.12.2017
  1. #1
    Senior Mitglied Avatar von jumi
    Beiträge
    2.824
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ Antibiotikum und Stillen

    Hallo,

    da ich seit über einer Woche eine akute Stirnhöhlenvereiterung habe, komme ich um ein Antibiotikum nicht mehr herum. Ich hatte schon ein stillverträgliches, aber das hat nicht angeschlagen, so dass ich jetzt ein laut Arzt stillinkomplatibles bekommen habe.
    Auf der embrytox.de Seite steht folgendes dazu

    "Pharmakokinetik: HWZ: 12 h; Proteinbindung: 40-50%; molare Masse: 437; orale Bioverfügbarkeit: >90%.
    Klinik: Die meisten gestillten Kinder haben keine Symptome. Insbesondere gibt es keine Knorpelschäden bei Säuglingen, deren Mütter unter Gyrasehemmstoffen gestillt haben. Im Einzelfall kann es zu dünnerem Stuhlgang, selten zu Durchfall kommen.
    Empfehlung: Penicilline, Cefalosporine und Makrolide sind zu bevorzugen. Falls es das Keimspektrum erfordert, kann auch unter Gyrasehemmern gestillt werden. Da Ciprofloxacin aus dieser Gruppe am besten für die Stillzeit erprobt ist, sollte es möglichst bevorzugt werden."


    So richtig schlau werde ich aber nicht daraus.


    Ich stille Konrad nur noch 1mal täglich. Das AB wird auch nur aller 24 Stunden eingenommen. Wenn ich es also direkt nach dem Stillen nehme, ist es dann 24 Stunden später überhaupt noch in der Muttermilch drin?


    Ich bin jetzt halt etwas im zwiespalt, ihn nun abzustillen, was mit 13 Monaten auch nicht DIE Katastrophe wäre. Oder ob ich abpumpe und die Milch wegwerfe (aber ob er nach 10 Tagen, dann noch trinkt?).
    Ansich ist es halt ganz shcön, wenn er früh gegen 6:00 nochmal trinkt udn dann nochmal ein Stündchen oder so bei uns im Bett döst....



    Wie seht Ihr das?


    Könnt Ihr aus dem embryotox zitiertem was rauslesen?


    Danke!


    LG,
    Jumi


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    Experte
    Beiträge
    7.493
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Antibiotikum und Stillen

    Ich glaube, Judith (oder wars jemand anders?) hat mit denen von Embryotox schon mal direkt Kontakt aufgenommen und Fragen gestellt. Versuch das doch mal.

    Ach ja, ich glaube wichita hatte auch Kontakt.

  3. #3
    Senior Mitglied Avatar von jumi
    Beiträge
    2.824
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Antibiotikum und Stillen

    Zitat Zitat von Ellen Beitrag anzeigen
    Ich glaube, Judith (oder wars jemand anders?) hat mit denen von Embryotox schon mal direkt Kontakt aufgenommen und Fragen gestellt. Versuch das doch mal.

    Ach ja, ich glaube wichita hatte auch Kontakt.
    Danke. Aber auf deren HP steht

    "Laienanfragen zur Stillzeit können wir leider nicht beantworten."

    Nun hatte ich das VOR dem Arztbesuch leider nicht gelesen. Die HNO machte mir allerdings, nachdem ich nun 3mal dort war, auch nicht den Eindruck sich tiefgreifender damit beschäftigen zu wollen (hatte auch ein knackevolles Wartezimmer).

    LG

  4. #4
    Forumsüchtig Avatar von sunrise
    Alter
    35
    Beiträge
    13.076
    Feedback Punkte
    9 (100%)

    Standard ⫸ AW: Antibiotikum und Stillen

    HWZ ist doch die Zeit, die es im Koerper nachzuweisen ist, oder? Da steht ja 12 Stunden, demzufolge solltest du keine angst haben nach 24 Stunden wieder zu stillen. Ruf doch bei euch im Kreisssaal im KH an, die werden dir das auch beantworten koennen.

    Gute Besserung, Miriam

  5. #5
    aufsteigendes Mitglied Avatar von Deanta
    Ort
    Beringen, Schweiz
    Beiträge
    1.211
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Antibiotikum und Stillen

    @sunrise
    HWZ = Halbwertzeit - die Zeit die der Koerper benoetigt, um die Haelfte der Anfangsdosis abzubauen

  6. #6
    aufsteigendes Mitglied Avatar von Deanta
    Ort
    Beringen, Schweiz
    Beiträge
    1.211
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Antibiotikum und Stillen

    Ich finde aber, die Aussage auf der Embryotox Seite wuerde mir die Angst nehmen unter diesem Antibiotikum zu stillen, also unter den von Dir genannten Umstaenden (nur einmal taeglich - direkt vor Einnahme). Denn soweit ich das verstehe, kommt es schon bei vollgestillten Kindern als Nebenwirkung nur im Einzelfall mal zu Durchfall. Da kann ich mir irgendwie bei einmal taeglich und so lange Zeit nach Einnahme nicht vorstellen, dass es zu Problemen kommt.

    Ich persoenlich wuerde nicht abstillen deswegen.

    LG
    Claudia

  7. #7
    Senior Mitglied Avatar von jumi
    Beiträge
    2.824
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Antibiotikum und Stillen

    Ah, Halbwertzeit, super! Das hilft mir ja dann gut weiter. Dankeschön! Außerdem freut es mich, das die Stillzeit dann doch noch nicht zu Ende ist

  8. #8
    Senior Mitglied Avatar von jumi
    Beiträge
    2.824
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Antibiotikum und Stillen

    Zitat Zitat von sunrise Beitrag anzeigen
    HWZ ist doch die Zeit, die es im Koerper nachzuweisen ist, oder? Da steht ja 12 Stunden, demzufolge solltest du keine angst haben nach 24 Stunden wieder zu stillen. Ruf doch bei euch im Kreisssaal im KH an, die werden dir das auch beantworten koennen.

    Gute Besserung, Miriam
    Kann man einfach so im Kreisssaal anrufen mit so einem Problem? Ich habe ja nicht dort entbunden (sondern im GH).
    Naja, ich kannes ja auch einfach probieren.
    Danke.

  9. #9
    Cosima
    Gast

    Standard ⫸ AW: Antibiotikum und Stillen

    Gute Besserung, Jumi!

    LG Cosima

Ähnliche Themen

  1. Stillen und Arbeiten
    Von claudi181 im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 10
  2. ...
    Von Pastapronta im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 15
  3. Schüßlersalze und Stillen??
    Von Katja im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 7
  4. Erkältung und stillen??
    Von Katja im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 12
  5. Abnehmen und stillen
    Von Stefanie81 im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 18

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige