Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 4 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 43

Thema: ⫸ Angst/Sorge um eure Kinder - wie geht ihr damit um

17.12.2017
  1. #31
    Experte
    Ort
    da wo es sooo schön ist:-)
    Alter
    36
    Beiträge
    7.660
    Feedback Punkte
    8 (100%)

    Standard ⫸ AW: Angst/Sorge um eure Kinder - wie geht ihr damit um

    Zitat Zitat von Katrin Beitrag anzeigen
    Katja, Jan hatte einen Allergieschock und wäre beinahe erstickt.
    ist ja heftig ich wusste schon das es arg ist aber das es mal so wirklich lebensbedrohlich war wusste ich nicht....habt ihr es jetzt gut im griff?


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #32
    Vielschreiber Avatar von Rondriana
    Ort
    Castrop-Rauxel
    Alter
    42
    Beiträge
    3.782
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Angst/Sorge um eure Kinder - wie geht ihr damit um

    Ich kenne diese Ängste auch nur zu gut.

    Jan ist unser absolutes Wunschkind. 6 Jahren haben wir auf ihn gewartet und ich hatte eine Fehlgeburt. In der 21. Woche wäre dann beinahe alles wieder vorbeigewesen. Nur meiner Frauenärztin und Jans und meiner Kämpfernatur ist es zu verdanken, dass er statt dessen gesund und munter in der 38. SSW zur Welt gekommen ist.

    Bevor Jan da war, hätte ich mir nie vorstellen können, jemanden so lieben zu können wie ihn. Das sind Gefühle, die ich weder für meinen Mann noch für meine Familie habe. Jan war wirklich Liebe auf den allerersten Blick.

    Am Anfang war es ganz schlimm. Nach allem was wir durchgestanden haben, hat mich der Gedanke, ihn wieder zu verlieren fast verrückt gemacht.

    Mittlerweile ist es besser geworden. Ich genieße jeden Moment mit ihm und versuche die bösen Gedanken ganz weit nach hinten zu schieben. Ich freue mich auch jeden Tag darüber, dass wir Glück hatten und trotz der Komplikationen noch mal alles gut gegangen ist.

    Ich denke auch, dass die Verlustängste größer sind, wenn man schon einmal kurz davor stand, sein Kind zu verlieren.

  3. #33
    Senior Mitglied Avatar von ElaT
    Alter
    52
    Beiträge
    2.765
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Angst/Sorge um eure Kinder - wie geht ihr damit um

    Während der Schwangerschaft war ich auch felsenfest davon überzeugt, daß alles gut geht und alles gut wird.
    Das war es dann ja auch für knapp eine Woche, und dann war gar nichts mehr so, wie es sein sollte, und das hat mich sehr geprägt.
    Ich genieße auch jede Sekunde, die ich mit Nico verbringe und freue mich darauf, ihn aufwachsen zu sehen und zu einem selbstbewußten Mann zu machen (ich geb mir Mühe)... trotzdem ist da immer diese eine Angst im Hinterkopf, weil ich mir ziemlich sicher bin, daß ich durchdrehen würde, wenn ihm was passieren sollte. Das würde ich nicht überleben... und das meine ich ernst.
    Ich versuche auch, ihn zu ermutigen, mal dies oder das auszuprobieren, auch wenns MIR schwer fällt... und ich freue mich jedesmal, wenn er sich wieder was neues zutraut.

  4. #34
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Marina
    Ort
    nähe Herford
    Alter
    35
    Beiträge
    5.576
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Angst/Sorge um eure Kinder - wie geht ihr damit um

    Hm... bei mir ist der Fall ein klein wenig anders... wahrscheinlich total doof der Gedanke, oder das Gefühl... aber ich kann es nicht abstellen...

    Klar, hab ich Sorgen und Ängste um die Kinder, aber ich weiß, dass die Kurzen immer in guten Händen sind... und ich kann mich damit selber beruhigen...

    Was mir eben Sorgen macht, ist dass wenn ich auf ein mal nicht da wäre... Noch würden sich die Kinder kaum bis gar nicht an mich erinnern... und dieser Gedanke lässt mir einen kalten Schauer über den Rücken laufen. Ich weiß, dass das Leben meiner Kinder weiter gehen würde, dass die hier weiterhin behütet aufwachsen würden... nur die Erinnerung an mich würde mit der Zeit immer mehr verblassen...

    Ich weiß nicht, warum mich dieser Gedanke nicht in Ruhe lässt... vielleicht, weil meine Oma damals starb, als meine Mutter 9 Jahre alt war (die jüngste Schwester war damals 4 Jahre)... Ich frage meine Mama manchmal, wie Oma war, was sie machte, ... aber meine Mama kann nur wenig erzählen... sie sagt, sie erinnert sich an sie, aber das ist eher wie aus einem Traum... Vor wenigen Tagen starb meine Tante (Mamas ältere Schwester starb an ihrem eigenen 57. Geburtstag) und gerade jetzt aktuell, beim Durchschauen der Bilder, alter Dokumente,... kommen halt mehr Fragen und ich sehe meine Mutter, wie sie noch immer trauert und sagt, dass sie in ihrem Leben so oft eine Mama wollte...

  5. #35
    Unterhaltungskünstler Avatar von Nuni
    Ort
    Hessens Hauptstadt ;-)
    Alter
    39
    Beiträge
    11.272
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Angst/Sorge um eure Kinder - wie geht ihr damit um

    Marina, dieser Gedanke sorgt mich auch sehr. Ich mache mir mehr Gedanken darüber, dass mir was passiert und meine Kinder ohne Mama aufwachsen und sich auch nicht mehr an mich erinnern, als dass ihnen was passiert.

  6. #36
    Profi Avatar von Tanja1975
    Ort
    Landkreis Regensburg
    Alter
    42
    Beiträge
    3.171
    Feedback Punkte
    8 (100%)

    Standard ⫸ AW: Angst/Sorge um eure Kinder - wie geht ihr damit um

    Mir selber geht es eher so wie Anni und ich habe auch nicht so große Ängste. Klar mache ich mir Gedanken, was alles passieren könnte, aber z.B. Krankheiten kann ich ja eh nicht verhindern.

    Eher geht es mit so wie Marina. Ich hab das auch schon selber erlebt, da meine Freundin 5 Monate nach der Geburt ihrer Tochter gestorben ist. Diese ist mittlerweile 5 Jahre alt und kennt ihre Mama nur anhand von Fotos bzw. Erzählungen.

    Gruß Tanja

  7. #37
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Marina
    Ort
    nähe Herford
    Alter
    35
    Beiträge
    5.576
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Angst/Sorge um eure Kinder - wie geht ihr damit um

    Ich muss gestehen, dass es mich beruhigt, dass es auch anderen Müttern so geht. Ich hatte erst Bedenken meine Gefühle zu schildern...

  8. #38
    Mitglied Avatar von maja2006
    Alter
    37
    Beiträge
    866
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Angst/Sorge um eure Kinder - wie geht ihr damit um

    Die Angst, das mir was passiert ist bei mir auch größer, als das den Kinder was zustößt. Ich weiß zwar auch, dass meine zwei sicher auch weiterhin gut und behütet aufwachsen würden, aber der Gedanke, dass sie nach mir fragen und ich nicht mehr da sein kann, finde ich ganz schlimm. Vorallem Matteo akzeptiert im Moment nur mich, wenn er richtig müde ist oder abends ins Bett gebracht wird. Heute Nachmittag hatte ich neben ihm geschlafen und bin eher wach geworden. Kurz nachdem ich das Zimmer verlassen hatte, fing er ganz doll an zu weinen. Wenn ich mir dann vorstelle, dass ich in solchen Situationen nicht zu ihm könnte, um ihm zu zeigen, dass er nicht alleine ist Ich denke mal, dass jedes Kind egal welches Alter einfach seine Mama ganz doll braucht.

  9. #39
    Huhn im Korb :) Avatar von karina
    Alter
    38
    Beiträge
    6.091
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: Angst/Sorge um eure Kinder - wie geht ihr damit um

    Zitat Zitat von Nuni Beitrag anzeigen
    Marina, dieser Gedanke sorgt mich auch sehr. Ich mache mir mehr Gedanken darüber, dass mir was passiert und meine Kinder ohne Mama aufwachsen und sich auch nicht mehr an mich erinnern, als dass ihnen was passiert.
    Mir geht es genauso.

  10. #40
    Senior Mitglied Avatar von ElaT
    Alter
    52
    Beiträge
    2.765
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Angst/Sorge um eure Kinder - wie geht ihr damit um

    Diese Angst habe ich gaaaaanz weit weg geschoben. Wenn ich an die erste Zeit nach Klaus´ Tod denke... ich hatte eine Scheißangst, daß ich eventuell auch einschlafe und nicht mehr aufwache... und Nico war noch ein Baby. Die Angst kommt auch immer wieder mal hoch, aber die versuche ich wirklich total zu verdrängen, damit ich nicht völlig durchdrehe.
    Mehr kann ich gerade nicht dazu schreiben... die Angst ist wieder da :-(

Seite 4 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wie lange haltet ihr es ohne eure Kinder aus?
    Von Mella-h im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 71
  2. Antworten: 18
  3. Wie oft badet Ihr Eure Kinder?
    Von KarinH im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 33
  4. Wie versucht Ihr Eure Kinder zu schuetzen?
    Von claudi181 im Forum Politik und Gesellschaft
    Antworten: 19

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige