Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 2 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 40

Thema: ⫸ an nicht teilgenommenem Rückbildungskurstag privat zahlen?

12.12.2017
  1. #11
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Plitsch
    Alter
    38
    Beiträge
    5.728
    Feedback Punkte
    14 (100%)

    Standard ⫸ AW: an nicht teilgenommenem Rückbildungskurstag privat zahlen?

    Bei uns war es auch so, dass wir die Stunden, wo wir nicht dabei waren, privat zahlen mussten, war glaub ich 5,50 € ?) Es wurde so gehandhabt, dass wir am Anfang eine Kaution von 50 € hinterlegt haben und dann am Ende abgerechnet wurde. Ich habe aber auch erst blöd geguckt, auf der anderen Seite auch verständlich, denn die KK zahlt nur für die Teilnehmer die da sind und auf der anderen Seite die Kosten für Raum, Hebamme etc.

    LG
    Daniela


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #12
    Vielschreiber Avatar von Juule
    Beiträge
    3.789
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: an nicht teilgenommenem Rückbildungskurstag privat zahlen?

    Huhu,

    die selbe Ansage gabs für den GVK bei uns.
    Wer einmal nicht kommen kann muss die Stunde selber zahlen, da sie sie nicht abrechenn könne.

    LG,

    Juule

  3. #13
    Wuermelchen1976
    Gast

    Standard ⫸ AW: an nicht teilgenommenem Rückbildungskurstag privat zahlen?

    Zitat Zitat von Plitsch Beitrag anzeigen
    Bei uns war es auch so, dass wir die Stunden, wo wir nicht dabei waren, privat zahlen mussten, war glaub ich 5,50 € ?)
    Das ist ja wenig.
    Einen Preis hat sie uns nicht genannt. Werde aber nächste Woche mal nachfragen.

    Zitat Zitat von Plitsch Beitrag anzeigen
    Ich habe aber auch erst blöd geguckt, auf der anderen Seite auch verständlich, denn die KK zahlt nur für die Teilnehmer die da sind und auf der anderen Seite die Kosten für Raum, Hebamme etc.

    LG
    Daniela
    Na, aber ich kann mir totzdem nicht vorstellen das das so rechtens ist.
    Der Kurs ist recht voll, also ob ich da jetzt auch noch stehe oder nicht, wäre eigentlich egal.
    Ausserdem warum soll ich für was zahlen (hier geht es jetzt erstmal nur ums Prinzip und nicht um den Preis) wo ich mich ordentlich abgemeldet habe und nicht teilgenommen habe. Zumal der Kurs auch noch von der KK bezahlt wird.

    Wenn ich in meinem Job Rechnungen stelle, kann ich auch nur das Berechnen was als Leistung erbracht wurde.
    Auch wenn Räumlichkeiten gemietet sind....

    Lg Dany

  4. #14
    Moderator
    ..es geht immer weiter.. Avatar von Jannika
    Beiträge
    28.383
    Feedback Punkte
    9 (100%)

    Standard ⫸ AW: an nicht teilgenommenem Rückbildungskurstag privat zahlen?

    Also es ist aber so, dass du durch Unterschrift quittierst, wann du teilgenommen hast und die KK nur die Stunden rückerstattet, die du effektiv da warst. Aber eben die Male, die du fehlst ( egal ob entschuldigt oder eunentschuldigt ) wären ja quasi ein Ausfall, den zum einen die KK nicht bezahlt und der dann auch der Hebamme fehlt.
    Ich kenne das auch so als übliches Prozedere, wenn die KK Kosten übernimmt und sehe das als rechtens an!

    LG Katrin

  5. #15
    Experte Avatar von Vivi
    Alter
    46
    Beiträge
    7.681
    Feedback Punkte
    27 (100%)

    Standard ⫸ AW: an nicht teilgenommenem Rückbildungskurstag privat zahlen?

    Huhu!

    Bei uns ist das ´Ganze eher offen gehalten. Wir unterschreiben, wenn wir da waren und es kann auch mal passieren, dass man dreimal nacheinander nicht kann. Ist aber völlig ok dann.
    Wir können jetzt sogar netterweise noch nach den 10Mal so kommen, wenn man Lust hat!

    LG Vivi

  6. #16
    Wuermelchen1976
    Gast

    Standard ⫸ AW: an nicht teilgenommenem Rückbildungskurstag privat zahlen?

    Natürlich Katrin, ich unterschreibe dafür das ich an diesem Tag teilgenommen habe.
    Diese Tage werden auch ganz normal von der KK erstattet. Kein Thema.

    Aber wer bekommt den bitte gerade beim Dienstleistungsgewerbe Geld für eine Leistung die an einem Kunden nicht erbracht wurden. Das ist das was mich da stutzig macht.

    Und wie erwähnt. Beim letzten Kurs hieß es, wir können die Tage nachholen. Da sind 1,5 Jahre dazwischen.
    Zwar unterschiedliche Hebammen aber gleiche Praxis.

  7. #17
    Senior Mitglied Avatar von laluna75
    Alter
    42
    Beiträge
    1.653
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: an nicht teilgenommenem Rückbildungskurstag privat zahlen?

    Zitat Zitat von Wuermelchen1976 Beitrag anzeigen
    ...
    Na, aber ich kann mir totzdem nicht vorstellen das das so rechtens ist.
    Der Kurs ist recht voll, also ob ich da jetzt auch noch stehe oder nicht, wäre eigentlich egal.
    Ausserdem warum soll ich für was zahlen (hier geht es jetzt erstmal nur ums Prinzip und nicht um den Preis) wo ich mich ordentlich abgemeldet habe und nicht teilgenommen habe. Zumal der Kurs auch noch von der KK bezahlt wird.

    Wenn ich in meinem Job Rechnungen stelle, kann ich auch nur das Berechnen was als Leistung erbracht wurde.
    Auch wenn Räumlichkeiten gemietet sind....

    Lg Dany
    stell Dir vor du unterrichstet für Freunde ein paar Schüler. Jeder Schüler der kommt und von Dir Nachhilfe erhält wird bezahlt. Wenn einer nicht kommt (egal ob informiert oder nicht) erhälst du kein Geld.

    Was würdest Du tun?

    Nach dem xten Mal würdest du genauso für die Nichterschienen das Geld haben wollen, weil Du ja da bist. Ansich könnte Dir auch egal sein ob Du 3 Schüler unterrichtst oder 10. Wenn sich der ganze Aufwand aber nur rechnet wenn du immer wieder alle 10 da hast, wird es auf Dauer so nervig, das Du einschreitst.

    Ich denke schon das es rechtens ist. Ärgerlich für die Muttis, gerade weil es schwieriger wird mit Kind (gerade mit den Großen) aber das ist für die Hebamme nicht das Problem. Es ist lediglich "ihr Job".

    Grüße

  8. #18
    Moderator
    ..es geht immer weiter.. Avatar von Jannika
    Beiträge
    28.383
    Feedback Punkte
    9 (100%)

    Standard ⫸ AW: an nicht teilgenommenem Rückbildungskurstag privat zahlen?

    Komisch ist, dass das in ein und derselben Praxis unterschiedlich gehandhabt wird, richtig.
    Ich weiß aber noch von der Rückenschule, da war es ebenso mit der privaten Zahlung bei verpassen eines Termins.

    Du, ruf doch einfach deine KK an, die werden es doch sicherlich am ehesten und besten wissen und erklären können.

    LG

  9. #19
    Wuermelchen1976
    Gast

    Standard ⫸ AW: an nicht teilgenommenem Rückbildungskurstag privat zahlen?

    Zitat Zitat von laluna75 Beitrag anzeigen
    stell Dir vor du unterrichstet für Freunde ein paar Schüler. Jeder Schüler der kommt und von Dir Nachhilfe erhält wird bezahlt. Wenn einer nicht kommt (egal ob informiert oder nicht) erhälst du kein Geld.

    Was würdest Du tun?


    Grüße
    Das sind aber nunmal die Nachteile die eine Selbstständigkeit mit sich bringen.
    ?)

  10. #20
    Unterhaltungskünstler
    Alter
    44
    Beiträge
    12.216
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: an nicht teilgenommenem Rückbildungskurstag privat zahlen?

    Also, die Hebamme ist im Recht.

    Das war bei uns auch so. Ich habe den ganzen Kurs vorweg bezahlt, ihr zur 1. Stunde meine KK-Karte mitgebracht. Und nach Abschluss des Kurses hat sie mir das Geld zurück überwiesen abzüglich der Stunden, an denen ich nicht da war (1x krank, 1x Urlaub), denn sie bekommt nur die Stunden von der KK bezahlt, an denen ich da war.

    Ist ja auch verständlich:

    - Die Krankenkasse zahlt nicht für Stunden, die überhaupt nicht genommen wurden.

    - Die Hebamme hat aber den Teilnehmer einkalkuliert und muss ja auch auf ihr Geld kommen.

    LG

    Angie

Seite 2 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Schulentscheidung - Privat- oder öffentliche Grundschule
    Von Danie im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 14
  2. Krankschreibung vom 'Privat' Arzt - geht das?
    Von tamborini im Forum Allgemeine Gesundheitsfragen
    Antworten: 3
  3. Wo privat chatten?
    Von Zebra im Forum Themen rund um Computer und Handy
    Antworten: 12
  4. Baby-Fotoshooting privat
    Von sweetheart82 im Forum Beratung in Foto(buch) Angelegenheiten
    Antworten: 20
  5. Arbeit in Privat-Haushalt??
    Von Jannika im Forum Beruf-Studium-Schule-Weiterbildung
    Antworten: 6

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige