Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19

Thema: ⫸ An 2-fach/ mehrfach Mütter...

16.12.2017
  1. #1
    Cosima
    Gast

    Blinzeln ⫸ An 2-fach/ mehrfach Mütter...

    Oh, bitte kommt nicht ins Stöhnen... *och, Cosima schon wieder mit "Nervfragen"*

    Antwortet einfach, so geduldig ihr könnt...

    Viele von euch wissen ja schon, dass Cosima noch ein Geschwisterchen für Annika haben will...

    Punkt 1: Wie habt ihr das dem Erstgeborenen beigebracht? Und wann? Wie haben sie reagiert (Eifersucht, selber wieder Baby sein wollen...etc.)??? bzw. Was habt Ihr dann getan, um es dem Erstgeborenen leichter zu machen?

    Punkt 2: Habt Ihr Euch vorher auch gefragt, wie Ihr das mit 2 Kindern schaffen sollt? Ist es Euch dann schwer gefallen, als Nr. 2 da war oder war es leichter als gedacht?

    Annika ist ja dann keine 8 Monate mehr alt... aber ich mache mir trotzdem Gedanken darum. Wenn, dann wird sie wohl zwischen 2 und 3 Jahre alt sein.

    Bitte schreibt mir! Mir gehen zur Zeit echt viele Gedanken um das Thema durch den Kopf. Aber ich finde immer, sich selbst ein paar Fragen vorher zu stellen, ist besser, als einfach nur drauf los zu p*ppen... Oder etwa nicht...?!?

    Danke für Lesen und eure geduldigen AWs!!!

    LG Cosima

    PS: Was würde ich nur ohne Euch Forumsmädels machen...?!?


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    ForenGuru Avatar von Melli78
    Ort
    Berlin
    Alter
    39
    Beiträge
    15.829
    Feedback Punkte
    17 (100%)

    Standard ⫸ AW: An 2-fach/ mehrfach Mütter...

    Huhu cosima!

    Also ich hab ja noch nichtmal eins, aber ich habe von vielen aus dem Bekanntenkreis gehört, dass der Sprung vom ersten zum zweiten Kind schon enorm ist, man hat wohl nicht mehr soviel "Ruhe" um sich ums Baby zu kümmern...etc.

    Der Sprung von zwei auf drei Kinder dagegen soll "einfacher" sein, zumindest von der Orga her...?

    Wie gesagt, alles nur vom Hörensagen...

    LG Melli

  3. #3
    Unterhaltungskünstler
    Beiträge
    10.716
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard ⫸ AW: An 2-fach/ mehrfach Mütter...

    hm also wenn ich jetzt das leben mit j-p und charly sehe, dann würd ich gerne 6 jahre unterschied haben. das echt super. entweder das oder echt ganz kurz aufeinander. alles andere stell ich mir persönlich seeehr stressig vor.

    lg sabine

  4. #4
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Butzemaus
    Ort
    65618
    Alter
    48
    Beiträge
    4.365
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: An 2-fach/ mehrfach Mütter...

    Zitat Zitat von Cosima Beitrag anzeigen
    Oh, bitte kommt nicht ins Stöhnen... *och, Cosima schon wieder mit "Nervfragen"*

    Antwortet einfach, so geduldig ihr könnt...

    Viele von euch wissen ja schon, dass Cosima noch ein Geschwisterchen für Annika haben will...

    Punkt 1: Wie habt ihr das dem Erstgeborenen beigebracht? Und wann? Wie haben sie reagiert (Eifersucht, selber wieder Baby sein wollen...etc.)??? bzw. Was habt Ihr dann getan, um es dem Erstgeborenen leichter zu machen?

    Ann-Kathrin war gerade mal 16 Monate als ich mit Maximilian schwanger war , Gesagt habe ich es ihr als der bauch dicker war und sie etwas besser verstehen könnten (mama wird jetzt dicker weil da ein Baby im Bauch ist )
    Wir hatten auch Bilderbücher die haben wir uns gemeinsam angeschaut .
    Ann-kathrin (2) wurde durch die geburt von Maximilian nicht benachteiligt sobald er schlief hatte ich zeit für sie und auch beim dem Stillen , windeln wechseln , baden war sie immer dabei . Habe soagr Maxi öfters mal schreien lassen , sie liebte ihren bruder abgöttisch und ist dauernd is Zimmer rein und wenn er geschrien hatte war sie die erste die gefrufen hatte : Mama Badita (konnte nicht Maximilian sagen ) schreit.



    Punkt 2: Habt Ihr Euch vorher auch gefragt, wie Ihr das mit 2 Kindern schaffen sollt? Ist es Euch dann schwer gefallen, als Nr. 2 da war oder war es leichter als gedacht?

    Es war leichter als gedacht und außerdem war Maximilian geplant (es hatte gleich beim 1 mal geklappt ) und ich würde es heute auch wieder so machen.

    Annika ist ja dann keine 8 Monate mehr alt... aber ich mache mir trotzdem Gedanken darum. Wenn, dann wird sie wohl zwischen 2 und 3 Jahre alt sein.

    Bitte schreibt mir! Mir gehen zur Zeit echt viele Gedanken um das Thema durch den Kopf. Aber ich finde immer, sich selbst ein paar Fragen vorher zu stellen, ist besser, als einfach nur drauf los zu p*ppen... Oder etwa nicht...?!?

    Danke für Lesen und eure geduldigen AWs!!!

    LG Cosima

    PS: Was würde ich nur ohne Euch Forumsmädels machen...?!?
    LG
    Manu

  5. #5
    Moderator
    Alles wird gut... Avatar von claudi181
    Beiträge
    9.000
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: An 2-fach/ mehrfach Mütter...

    Huhu,

    Wie habt ihr das dem Erstgeborenen beigebracht?
    Kenny hat mitbekommen, dass mein Bauch immer dicker wurde. Wir haben ihm gesagt, dass da ein Baby waechst, was er auch verstanden hat. Ich denke aber mal, dass es dennoch etwas schwer war zu begreifen...

    Und wann?
    Als man den Bauch gesehen hat und als er nicht mehr mit mir so toben konnte, wie er wollte.

    Wie haben sie reagiert (Eifersucht, selber wieder Baby sein wollen...etc.)???
    Es ging bei Kenny. Er liebt seine Schwester abgoettisch, leider allzu stark. Er kann sie nicht schlafen lassen, will sie immer wecken, moechte sie selbst tragen und und und. Man kann ihn nicht mit ihr allein lassen...er sieht sich eben schon als grosses Kind, das schon ganz viel alleine kann.

    bzw. Was habt Ihr dann getan, um es dem Erstgeborenen leichter zu machen?
    Wir versuchen ihn mit einzubeziehen, was nicht immer leicht ist. Er ist dann extremst aufgedreht und das erschreckt Amy mehr als das es noetig ist.
    Wir versuchen (ist nicht immer leicht) uns auch nur Zeit fuer ihn zu nehmen. Wenn er bei mir ist, ist ja immer Amy dabei. Also hat er mich nie richtig alleine, da Amy meist so ihr Timing hat, dass sie dann wach wird, wenn Kenny und ich beschaeftigt sind. Ausserdem schlaeft sie tagsueber fast gar nicht mehr.
    Mit seinem Paps ist er oefters alleine, was ich im Moment wichtiger finde...
    denn ich glaube trotz all der Liebe ist Kenny doch ein wenig eifersuechtig. Er zeigt es zwar nicht offen, aber es gibt Situationen, da merkt man es schon.

    Habt Ihr Euch vorher auch gefragt, wie Ihr das mit 2 Kindern schaffen sollt?
    Klar, und ab und zu zweifelt man immer noch, ob man das alles schafft. Es gibt Tage, da ist es mega anstrengend.

    Amy ist super pflegeleicht und Kenny kann sich mit seinen 5 Jahren selbst beschaeftigen, so dass der Stress eigentlich gering ist.
    Anstrengend wird es erst, wenn beide auf einmal krank werden und gleich viel Mama wollen. Dann gibt es Tage, da geht es einem selbst gar nicht so gut, sei es weil man selbst krank ist. Da ist man dann schon mal ueberfordert...kollidiert das dann auch noch mit der schlechten Laune eines 5 jaehrigen und einem quengeligen Baby, bin ich froh, wenn der Tag vorbei ist. Aber da bin ich froh, dass ich Ken habe.

    Wir als Partner mussten auch mal wieder kaempfen, man sieht sich nur abends, der eine fertig vom Tag mit den Kindern, der andere von der Arbeit (Wobei das mal mehr, mal weniger vorkommt).

    Da Zeit fuer sich zu finden, ist nicht immer einfach. Wir schenken uns deshalb 2 Abende in der Woche und unternehmen dann immer das was der andere moechte. Man braucht dazu auch nicht immer einen Babysitter, wenn man zum Beispiel zuhause bleibt.

    Ist es Euch dann schwerer gefallen, als Nr. 2 da war oder war es leichter als gedacht?
    Es geht irgendwie. Ich hatte keine Vorstellung, ob es schwieriger wird oder nicht. Ich finde 2 Kinder sind immer etwas mehr Stress als eines, genauso bedeuten 3 Kinder mehr Stress als 2.
    Ich bin nur froh, dass wir einen Altersunterschied von 5 Jahren haben, haette ich jetzt noch einen Zwerg, der vielleicht noch in den Windeln steckt oder gerade draussen ist...Nee, soviel Arbeit wollte ich mir dann doch nicht machen.


    Aber wir bereuen die Entscheidung nicht. Es herrscht zwar nicht immer Sonnenschein, aber ich wuerde es nie gegen irgendetwas in der Welt eintauschen.

    Gruss,
    claudi

  6. #6
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Marina
    Ort
    nähe Herford
    Alter
    35
    Beiträge
    5.576
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: An 2-fach/ mehrfach Mütter...

    Da fühl ich mich glatt angesprochen! Bin ja noch recht frisch eine zweifache Mami :-)


    Wir haben 17 Monate und paar Tage Unterschied zwischen den Beiden...
    Somit fällt der erste Punkt schon mal fast flach. Benedikt war einfach zu klein um zu verstehen, dass in meinem Bauch ein Baby heran wächst. So etwa 1 Monat vorher haben wir angefangen mit ihm Baby-Sendungen zu schauen (hätten wir in der Nähe jemanden mit einem Baby, wäre es noch idealer, finde ich... hatten wir aber nicht). Ich zeigte immer auf den Bauch und sagte, dass unser Baby im Bauch ist. Wir haben zusammen den Bauch massiert und gehört und gefühlt... Es war sooo schön, wenn jemand fragte, wo das Baby ist... Er zeigte immer mit viel Stolz auf den Bauch und sagte: "DAAA!"

    Als Kilian dann da war, haben wir ihn viel helfen lassen. Er durfte Popo vom Baby putzen, durfte Baby "ei" machen, durfte cremen, kämmen, Pampers reichen und alte weg schmeißen... Wir haben ihm gezeigt, dass er alles darf und auch kann. Das fand er super. Manchmal wollte er Fläschchen halten, was ihm leider nicht ganz gelungen ist. Aber mit Hilfe ging auch das... Und Schnuller bringen und geben war der HIT!

    Allerdings wenn er gefragt wurde, was das Baby macht, sagte er immer: "Baby beint!" (also Weint)... Dabei hat Kilian selten geweint... aber genau das ist bei ihm immer hängen geblieben und genau das war sooo toll :-)

    Zu der zweiten Frage...

    Klar stellt man sich die Frage, ob man es schafft und wie es sein wird... DAS ist glaub ich das verständlichste der Welt... Wenn man sich die Frage nicht stellen würde, wäre es in meinen Augen komisch.

    Hm... wie es war? Es war HART! Die ersten vier Wochen war mein Mann zu Hause. Die Zeit war super-schön. Wir haben unsere Familie richtig genossen. Als er arbeiten ging, fing das Chaos an. Es war manchmal nicht nur hart, sondern sehr hart, find ich. Meine Jungs haben komischer Weise immer gleichzeitig Hunger... machen fast gleichzeitig in die Windel... Manches mal, wenn Markus heim kam und mich fragte, was wir gemacht haben, überlegte ich genauer nach und konnte nur antworten: "füttern und wickeln"... Ich war froh, dass ich eine warme Mahlzeit auf den Tisch stellen konnte...

    Ich empfand die Umstellung von Null auf EIN Kind damals schwierig, aber nur weil man den Tagesablauf eher nach dem Kind richtet... Man ist nicht mehr so flexiebel, wie zuvor... Daran musste ich mich damals gewöhnen... Man hat Angst was "falsch" zu machen...

    Von EIN auf ZWEI Kinder fand ich viel viel schwieriger. Klar hatte ich die Ahnung, wie ein Baby ist und ich hatte auch weniger Angst Fehler zu machen, aber mir fehlte deffinitiv eine Hand mehr und ein paar Stunden hatte der Tag auch zu wenig...

    Inzwischen geht bei uns alles viel entspannter ab. Kilian liebt seinen Benedikt. Benedikt liebt Kilian. Das macht sooooo viel aus!

    Und NEIN ich bereue den kurzen Abstand kein Bisschen, auch wenn es anfangs schwer war.

    LG, Marina

  7. #7
    Cosima
    Gast

    Standard ⫸ AW: An 2-fach/ mehrfach Mütter...

    Danke schonmal für die lieben AWs!!!
    Vielleicht trudeln ja noch ein paar ein...?

    LG Cosima

  8. #8
    Senior Mitglied Avatar von Molly25
    Ort
    Hohenwarsleben
    Alter
    38
    Beiträge
    2.277
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: An 2-fach/ mehrfach Mütter...

    Warum sollten wir denn nicht antworten?

    Also in dem Alter, wie Ihr das plant, würde ich dem Kind das erst erklären, wenn man auch vom Umfang das Bauches was sehen kann.
    Ich hab mir auch Gedanken gemacht, daß ich das vielleicht nicht schaffe, aber unsere Kleine ist und war einfach so unkompliziert und pflegeleicht, daß wir da überhaupt keine Probleme hatten.
    Nur unsere Große war sehr eifersüchtig. Am Anfang mit dem kleinen Baby war noch alles gut, aber als sie dann anfing zu krabbeln und an ihr Spielzeug rankam, wurde das zwischen den Beiden schon schwierig.
    Mach Dir nicht so große Gedanken. Es wird schon gut laufen.

  9. #9
    Senior Mitglied
    Alter
    36
    Beiträge
    2.157
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: An 2-fach/ mehrfach Mütter...

    Hallo Cosima,

    Leon war ja schon 4 als ich wieder schwanger wurde, und wir haben es ihm dann auch bald erklärt und er hat es auch schon ganz gut verstanden, dass da jetzt ein baby in mamas bauch sitzt. Wir haben ihm dann auch viel davon erzählt, als er in meinem Bauch war und von der geburt ect. Dann hatten wir ihm noch ein Buch gekauft "Du kommst auch aus mamas Bauch" Da ist alles sehr schön erklärt.

    Anstrengender ist es auf jeden fall, wenn du nur ein baby hast, kannst du dich in der zeit in der das baby schläft selbst ausruhen oder dich um den Haushalt kümmern oder etwas für dich tun. Das geht beim 2. alles nicht mehr, man wird rund um die Uhr gefordert, schläft das eine, will das andere was und umgekehrt. Gerade deshalb bin ich über diesen Altersunterschied sehr froh, denn Leon kann sich auch schön alleine beschäftigen, mit Playmobil spielen, Freunde besuchen usw. Er schläft normalerweise alleine und ohne Probleme. Vor 2-3 Jahren sah das nämlich auch noch anders aus.
    Trotzdem muss ich sagen, bin ich wesentlich entspannter als beim 1. Kind. Woran das liegt, kann ich gar nicht sagen.
    Ach ja, Eifersucht gibts bisher gar keine, Luisa ist Leons kleine Mausi und sobald sie schon anfängt zu quäken ruft er: Los Mama, nehm die Luisa, die fühlt sich alleine und hat Angst. Er spielt auch gerne mit ihr, (soweit das schon geht) und singt ihr vor und amüsiert sich köstlich über ihre laute.

    lg
    Isis

  10. #10
    Unterhaltungskünstler
    Alter
    40
    Beiträge
    10.947
    Feedback Punkte
    10 (100%)

    Standard ⫸ AW: An 2-fach/ mehrfach Mütter...

    Viele sagen, der Übergang von einem Kind zum zweiten sei enorm. Finde ich überhaupt nicht!
    Ich musste als Selbständige seit dem Tag als ich aus dem KH kam weiter arbeiten. Klappt alles wunderbar.
    Schon 2min nach der Geburt meines ersten Sohnes 2002 fragte die Hebamme: "Na? noch eins?" "Klar!"
    Und auch nach der 2.Geburt war die Antwort die Gleiche.

    Meine beste Freundin hat 3 Kinder in 3 Jahren bekommen. Und auch da läuft alles wie am Schnürchen.

    Wir wollten es Eick sagen, wenn man genug Bauch sehen würde. Aber da konnte leider jemand seine Klappe nicht halten.
    Nach der Geburt von Jann konnte Eick etwa 2 Wochen fast nichts mehr alleine, wollte auch Baby sein. Das hat sich weder gelegt.

    LG Nicki

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Mütter und Mütter... geht es euch auch so?
    Von seestern im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 67
  2. 6-fach Mord in Duisburg
    Von Meli81 im Forum Politik und Gesellschaft
    Antworten: 9
  3. Der Mehrfach-Mamis Thread
    Von Stefanie81 im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 11

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 0

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige