Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 1 von 9 1 2 3 4 5 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 82

Thema: ⫸ Als Kann-Kind einschulen oder nicht?

12.12.2017
  1. #1
    Senior Mitglied
    Alter
    36
    Beiträge
    2.157
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ Als Kann-Kind einschulen oder nicht?

    Hallo,

    es geht um meine Tochter, sie wurde Ende Juli 4. Ich hatte hier ja schonmal geschrieben dass sie bereits anfängt zu lesen.

    Nun ist es so, dass wir sie im März 2011 schon anmelden müssten wenn sie 2012 als Kann-Kind in die Schule kommen soll.

    Wir sind uns aber noch nicht 100%ig sicher ob wir das machen sollen oder nicht. Sie ist dann mit Sicherheit wieder die Jüngste (Ist sie schon seit 2 Jahren im KIGA auch).
    Alle ihre Freundinnen aus dem Kiga sind teilweise schon dieses Jahr in die Schule gekommen und kommen nächstes Jahr dann. Sie wäre dann das Jahr darauf eigentlich alleine.

    Kann man eigentlich die Schulanmeldung von Kann-Kindern wieder zurücknehmen, falls man sich dann doch anders entscheiden würde?
    Kennt sich jemand von euch damit aus?


    lg
    stefanie


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    Unterhaltungskünstler
    Alter
    44
    Beiträge
    12.216
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Als Kann-Kind einschulen oder nicht?

    Ob oder ob nicht, kannst du nur du entscheiden. (Natürlich in Verbindung mit dem, was die Erzieher sagen.)

    Wir kennen dein Kind nicht. Grundsätzlich finde ich es immer schade, wenn Kinder zu früh ins ernste Leben geschubst werden. Diese schöne, verspielte und ungezwungene Kindergartenzeit vergeht so schnell. Deshalb bin ich auch sehr froh, dass Ilenia im Januar Geburtstag hat und somit frühestens mit 6 1/2 in die Schule kommt.

    Andererseits soll es ja Kinder geben, die im Kindergarten unterfordert sind und sich enorm langweilen. Wenn deine Tochter mit 4 Jahren schon lesen kann, gehört sie vielleicht dazu.

    Sehr schwierig, ich finde es auch blöd, wenn ein Kind immer das Jüngste ist. Und dass es lesen, schreiben oder rechnen kann, heißt ja auch nicht immer, dass es auch die geistige Reife für die Schule besitzt.

    Wie gesagt: Das müssen Leute beurteilen, die das Kind wirklich kennen. Ich für meinen Teil bin wirklich froh, dass sich meine Kinder "normal" schnell entwickeln und ich deshalb gar nicht vor solchen Entscheidungen stehe.

  3. #3
    Unterhaltungskünstler Avatar von Nuni
    Ort
    Hessens Hauptstadt ;-)
    Alter
    39
    Beiträge
    11.272
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Als Kann-Kind einschulen oder nicht?

    Ich denke das ist wieder überall unterschiedlich, aber hier kannst Du die Anmeldung eines Kann-Kindes bis zwei oder drei Wochen vor Beginn der Sommerferien zurückziehen. Ansonsten kann natürlich auch die Schule das Kind ablehnen, wenn bei der Schuluntesuchung oder beim Gesundheitsamt oder von Seiten des Kindergartens Zweifel angemeldet werden.
    Ich denke ich würde sie anmelden und dann hast Du 1,5 Jahre Zeit um zu sehen, ob Du sie einschulst oder nicht.

  4. #4
    Unterhaltungskünstler
    Alter
    44
    Beiträge
    12.216
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Als Kann-Kind einschulen oder nicht?

    Bestimmt kann man die Anmeldung zurückziehen. Man kann ja nun wirklich nicht wissen, wie sich ein Kind innerhalb von 1,5 Jahren entwickeln wird.

  5. #5
    Experte
    Beiträge
    7.493
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Als Kann-Kind einschulen oder nicht?

    Ich schließe mich Angie an: Es hängt einfach vom Kind ab und das könnt nur ihr entscheiden.

    Klar ist es irgendwie doof, wenn sie immer die Jüngste ist, aber als letzte im KiGa zurückzubleiben und die Älteste zu sein, ist auch doof. Mein Schwager war im KiGa auf einmal der Älteste und wollte gar nicht mehr hingehen. Seine Eltern haben ihn dann für das letzte halbe Jahr vor der Schule wieder rausgenommen - auch nicht toll.

    An deiner Stelle würde ich mich erstmal schlau machen, wie das mit der Rücknahme der Anmeldung aussieht. Wenn das geht, kannst du deine Tochter ja anmelden und noch ein paar Monate abwarten, wie sich alles entwickelt. Dann kannst du vielleicht besser entscheiden und musst dir nicht jetzt den Kopf zerbrechen.

  6. #6
    Senior Mitglied
    Alter
    36
    Beiträge
    2.157
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Als Kann-Kind einschulen oder nicht?

    Mit 6 1/2 ist ja auch in Ordnung. Luisa wäre dann aber bei der Regulären Einschulung schon 7 Jahre.

    Ich glaube eigentlich auch nicht dass sich Kinder im Kindergarten langweilen, Kinder spielen doch gerne.

    Unseren Großen haben wir damals mit knapp 7 eingeschult. Für ihn war das so richtig, da er feinmotorisch und organisatorisch noch nicht so fit war.

    Die Erzieherinnen sind der Meinung dass sie gehen könne.

    Ich finde die Aussage aber momentan einfach noch zu früh. Deshalb finde ich auch die frühe Anmeldung irgendwie blöd.

    Mich würde halt interessieren, ob man die dann tatsächlich einfach so zurückziehen kann.

    lg
    stefanie

    Zitat Zitat von Angie Beitrag anzeigen
    Ob oder ob nicht, kannst du nur du entscheiden. (Natürlich in Verbindung mit dem, was die Erzieher sagen.)

    Wir kennen dein Kind nicht. Grundsätzlich finde ich es immer schade, wenn Kinder zu früh ins ernste Leben geschubst werden. Diese schöne, verspielte und ungezwungene Kindergartenzeit vergeht so schnell. Deshalb bin ich auch sehr froh, dass Ilenia im Januar Geburtstag hat und somit frühestens mit 6 1/2 in die Schule kommt.

    Andererseits soll es ja Kinder geben, die im Kindergarten unterfordert sind und sich enorm langweilen. Wenn deine Tochter mit 4 Jahren schon lesen kann, gehört sie vielleicht dazu.

    Sehr schwierig, ich finde es auch blöd, wenn ein Kind immer das Jüngste ist. Und dass es lesen, schreiben oder rechnen kann, heißt ja auch nicht immer, dass es auch die geistige Reife für die Schule besitzt.

    Wie gesagt: Das müssen Leute beurteilen, die das Kind wirklich kennen. Ich für meinen Teil bin wirklich froh, dass sich meine Kinder "normal" schnell entwickeln und ich deshalb gar nicht vor solchen Entscheidungen stehe.

  7. #7
    Unterhaltungskünstler Avatar von Nuni
    Ort
    Hessens Hauptstadt ;-)
    Alter
    39
    Beiträge
    11.272
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Als Kann-Kind einschulen oder nicht?

    Angie: Deswegen finde ich es irgendwie hirnrissig die Kinder schon 1,5 Jahre vor Schulantritt anzumelden. Ich verstehe den Sinn irgendwie nicht.

    @Stefanie: Ich habe jetzt gerade noch mal nachgerechnet und glaube, ehrlich gesagt nicht, dass Deine Tochter so extrem die Jüngste sein wird. Sie wird im Juli dann 6, im August beginnt die Schule. Sie ist dann zusammen mit Kindern, die bis Juni 6 werden udn Pflichtkinder sind und teilweise auch mit Kann-Kindern, die im August und September erst 6 werden. Ich denke eher, dass sie im nächsten Jahr mit 7 dann einie der Ältesten wäre, was auch nicht immer ganz leicht ist.

    Wo wohnt Ihr denn? In Hessen? Dann ist das Rückziehen kein Problem. Ansonsten würde ich vielleicht mal beim Schulamt oder der betreffenden Grundschule anrufen und dort nachfragen.

  8. #8
    Mitglied Avatar von Calla
    Beiträge
    920
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Als Kann-Kind einschulen oder nicht?

    Hallo,

    So, die anderen haben ja schon einiges geschrieben.
    Ich finde es auch immer schade, wenn zu früh eingeschult wird. Man geht so lange in die Schule und wenn der Start dann vielleicht misslingt, nur weil es eben doch zu früh war, dann finde ich das echt schlimm und sowas von unnötig. Ich bin auch froh, dass ich mir darum keinerlei Gedanken machen muss.

    Was viele irgendwie auch nicht beachten ist, dass zum "erfolgreichen" früher Einschulen nicht nur Fähigkeiten gehören wie "sie fängt schon an zu lesen und schreiben" oder kann schon etwas rechnen. Das lernen sie dann ohnehin, dafür ist die Schule da. Sehr wichtig ist, dass das Kind z.B. auch im sozio-emotionalen Bereich so weit ist. Es muss Kritik einstecken könne, seine Sachen im Griff haben, eine geraume Weile still auf dem Stuhl sitzen können und was weiß ich noch alles.

    Ich denke auch, dass Du eine Anmeldung wieder rückgängig machen kannst, wenn Deine Tochter eben doch noch nicht so weit ist. Ansonsten würde ich abwarten, wie es sich entwickelt und vor allem auch darauf hören, was die Erzieher und andere so raten, die das Kind einschätzen können und sich mit sowas auskennen (Kinderarzt, gibt es nicht auch sowas wie eine "Schulfähigkeitsprüfung"?).

    Grüße,

    Calla

  9. #9
    Senior Mitglied
    Alter
    36
    Beiträge
    2.157
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Als Kann-Kind einschulen oder nicht?

    Dann werde ich mal in der Schule nachfragen wie das ist.

    @Nuni
    ihr seid doch auch in Hessen, dann ist das bestimmt bei uns auch so.

    @ellen
    Das war auch die Aussage der Erzieherin, dass man halt auch berücksichtigen sollte dass sie dann sozusagen alleine zurückbleibt.

    lg
    stefanie

  10. #10
    Mitglied Avatar von Calla
    Beiträge
    920
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Als Kann-Kind einschulen oder nicht?

    Ich kann mir eigentlich auch nicht vorstellen, dass man Kann-Kinder nicht auch wieder abmelden kann. Es ist ja keinem damit geholfen, wenn es sich eben als doch zu früh herausstellt.

    Hier muss man auch ca. 1 1/2 Jahre vorher anmelden, ich war auch ganz erstaunt, als ich das von den anderen Kiga-Müttern mitbekommen habe. Vielleicht wegen der Planungen oder auch wegen des "Vorschulkindstatus" in das diese Kinder dann rutschen, da werden ja doch irgendwie andere Sachen gemacht als die anderen Kiga-Kinder machen, vielleicht auch nochmal als Beobachtungsjahr oder so.

    Grüße,

    Calla

Seite 1 von 9 1 2 3 4 5 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kann man soleier noch essen oder nicht?
    Von sabsi0312 im Forum Rund ums Essen - kulinarische Tipps von und für Frauen
    Antworten: 16
  2. Kleid als Hochzeitsgast und ich kann mich nicht entscheiden...
    Von volkfrau im Forum Für Trauzeugen und Gäste
    Antworten: 22

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige