Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19

Thema: ⫸ Allergien?!

16.12.2017
  1. #1
    Unterhaltungskünstler Avatar von Maike
    Alter
    34
    Beiträge
    11.073
    Feedback Punkte
    22 (100%)

    Standard

    Ich habe ja noch keine kinder, mein mann meinte gestern am telefon zu mir das es jetzt auch schlecht wäre kinder zu bekommen wegen den katzen. denn mein mann hat eine katzenallergie und hätte angst sich zwischen dem kind und den 4 katzen entscheiden zu müssen.

    jetzt denk ich natürlich auch darüber nach.

    habt ihr irgendwelche erfahrungen damit gemacht?! sind irgendwelche allergien über eure kinder weiter vererbt worden oder überhaupt nicht?

    mein mann lässt sich ja mit spritzen behandeln, aber einem kleinen kind kann man sowas ja nicht zumuten.

    bin über eure erfahrunge etvl. auch tipps gespannt.

    lg
    maike


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    Sunshine
    Gast

    Standard

    Ich habe die selben Allergien wie meine Mama, die sind also hoechstwahrscheinlich auch vererbt worden....

  3. #3
    aufsteigender Junior
    Ort
    Nettetal
    Alter
    44
    Beiträge
    673
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard

    Mir würde die Wahl nicht schwer fallen.....ganz klar das Kind!!!!!!!!!!!

    Meine Mutter hat auch verschiedene Allergien,ich aber habe keine.
    Das Kind muß ja nicht zwingend allergisch auf Katzen werden.
    Meine Stieftochter hatte als Kleinkind eine Katzenallergie ,( aber viele in der Familie hatten Katzen ) der Arzt hat empfohlen ,dass mein Mann eine Katze anschaffen soll, nach kurzer Zeit war die Allergie weg!
    Man kann das bei Kleinkindern wohl noch heilen ,wenn sie mit dem Allergieauslöser in Kontakt kommen ( ich weiß jetzt nicht genau wie man das nennt )

    LG Karin

  4. #4
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Marina
    Ort
    nähe Herford
    Alter
    35
    Beiträge
    5.576
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Allergien sind nicht erblich, aber wenn die Eltern des Kindes selber Allergien haben, dann ist das Kind eher gefährdet allergisch zu reagieren, als andere.

    Frage mich, wie dein Mann mit den Katzen klar kommt... Meiner ist auch gegen Katzen (eher KAtzenhaare) allergisch und er hällt es in einer Wohnung, in der Katze(n) wohnen keine 10 Minuten aus. Seine Luftwege schwellen total an, so dass er (wenn er auf die Zeichen nicht reagiert und rausgeht) auch richtig umkippen kann...

  5. #5
    Unterhaltungskünstler Avatar von Maike
    Alter
    34
    Beiträge
    11.073
    Feedback Punkte
    22 (100%)

    Standard

    Original von Kimba1:
    Mir würde die Wahl nicht schwer fallen.....ganz klar das Kind!!!!!!!!!!!


    das würde ich nicht unterschreiben!!!

    für mich sind meine tiere meine kinder!! und gehören dann genau wie das kind zur familie, da gibt es kein tier als ding oder sache!!


    sowas nennt man desensibilisierung

    und ich denke auch wenn ein kind damit aufwächst das es sich dann daran auch gewöhnt. mein mann hatte früher ja nie katzen und hat jetzt halt die allergie plus asthma, aber für mich war immer klar das ich katzen haben werde und das wusste er auch!

  6. #6
    Unterhaltungskünstler Avatar von Maike
    Alter
    34
    Beiträge
    11.073
    Feedback Punkte
    22 (100%)

    Standard

    Original von Marina:

    Frage mich, wie dein Mann mit den Katzen klar kommt... Meiner ist auch gegen Katzen (eher KAtzenhaare) allergisch und er hällt es in einer Wohnung, in der Katze(n) wohnen keine 10 Minuten aus. Seine Luftwege schwellen total an, so dass er (wenn er auf die Zeichen nicht reagiert und rausgeht) auch richtig umkippen kann...
    also mein mann hat auch noch asthma dazu!
    ich denke nicht das dein mann eine katzenHAAR allergie hat, denn das denken die meisten. das wogegen man allergisch ist, ist der speichel, den die katzen ja auf das fell tun wenn sie sich putzen

    es kommt auch immer drauf an ob kurzhaarkatze oder langhaarkatze!
    wir haben langhaarkatzen und da ist es geringer als bei kurzhaar. er war ja mit beim züchter und wir saßen dort 2 stunden und er hatte keine anzeichen. jetzt kommt es natürlich auch immer wieder drauf an wie das wetter ist, wenn es nass ist ist es schlimmer. aber er hat tabletten dagegen und wird per spritzen bald geheilt sein, hoffe ich

    und sein test gegenüber den kurzhaarrasse war deutlicher ausgebrochen.

    ich würde dennoch nie meine katzen nur wg einer allergie abgeben, sowas musste ich leider schon mal mitmachen. meine eltern haben mir vorgegaukelt das meine mutter eine allergie hat, was sie mit 3 jahre später gesagt haben das es nicht stimmte.

    man kann immer was dagegen tun denke ich.
    dennoch sind es überlegungen die ich habe.

    ich habe keine allergien, meine eltern nicht. mein mann hat welche, seine eltern keine besonderen der vater nur heuschnupfen.

  7. #7
    Unterhaltungskünstler
    Alter
    40
    Beiträge
    10.947
    Feedback Punkte
    10 (100%)

    Standard

    Man sagt, allergiegefährdete Kinder sollten mindestens 6Monate voll gestillt werden ohne jegliche Beikost. Das soll helfen Allergien vorzubeugen.

    LG nicki

  8. #8
    bambi10365
    Gast

    Standard

    @ Schokoladenkuchen: Babys sollten immer erst ab dem 6 Monat Beikost bekommen!!!!!!!!!!!!

  9. #9
    cheetah
    Gast

    Standard

    Hallo!!!

    Wir stehen vor dem selben Problem. Mein Mann hat eine Hausstaub- und Katzenhaarallergie, ist aber dagegen sensibilisiert.

    Ich selber habe null Allergien!

    Wir haben auch zwei Katzen zu Hause, die wir hoffentlich nie nie hergeben müssen ...

    Unser Baby hat also nun ein Risiko von 50% auch Allergien zu bekommen. Auf jeden Fall werde ich es erstmal 6 Monate voll stillen, da dies ja das Allergierisiko senken soll.

    Bin auch schon seit einiger Zeit dabei, unsere Mietzen komplett nach draussen zu gewöhnen. Im Frühling bis Herbst sind sie eh fast nur draussen, nur im Winter hocken sie lieber in der Wohnung (ist ja auch schön kuschelig warm drin). Wir haben eine grosse Scheune auf unserem Grundstück und ich habe dort schon Körbchen mit Decken hingestellt und oft schlafen sie jetzt schon da drin.

    Ich habe mir in letzter Zeit oft die Frage gestellt, was wäre wenn ....
    Aber da heisst es nur abwarten und sehen, was passiert.

    Ich hoffe sehr, dass alles gut geht.

    Liebe Grüsse Grit

  10. #10
    Unterhaltungskünstler
    Alter
    40
    Beiträge
    10.947
    Feedback Punkte
    10 (100%)

    Standard

    @bambi

    Ja, ich weiß, dass das empfohlen wird.
    Wir haben das nicht durchgehalten. Wir haben ab dem 5.Monat angefangen mit Beikost, weil mein Kind mit der Flasche nicht mehr satt wurde.

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. allergien: milch, fruchtzucker, haselnuss
    Von Schokoladenkuchen im Forum Allgemeine Gesundheitsfragen
    Antworten: 68
  2. Wie stellt man anhand des Blutes Allergien fest?
    Von Marina im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 12

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige