Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 11 bis 17 von 17

Thema: ⫸ ADHS...

11.12.2017
  1. #11
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Butzemaus
    Ort
    65618
    Alter
    48
    Beiträge
    4.365
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ Re: ADHS...

    Hallo Cosima ,
    ich habe beides hier einmal ADS (Ann-Kathrin ) und einmal ADHS (Maxi)

    Bei Ann-Kathrin : bei Maxi
    Wann wurde es "auffällig anders"?
    Sie war vertäumt ,nahm manches nicht war dachte erst sie hört mich nicht (will es nicht)
    Mit 2 Jahren hat er öfters mal den Kopf an die Wand gehauen
    Er macht in der Schule in gerne den Clown, war sehr zappelig.


    Wie war es als Baby?
    Sie war unruhig schrie viel wollte nur rumgetragen werden und schlafen in ihrem Bett davon konnte garnicht die rede sein .Dachte es lag daran weil sie ein Frühchen war.
    Er war ruhig schief viel einfach ein tolles baby wie man es sich nur wünschen kann
    Wie / wann wurde die Diagnose gestellt?
    Das wurde erstmal vor der Einschulung festgestellt und dann nochmal vor 4 Jahren
    Im 1 Schuljahr weil er immer den Unterricht störte und den Clown macht .

    Wird nur medikamentös behandelt oder auch anders?

    Sie bekam anfangs Tabletten , aber die wurden in der kur wieder abgesetzt , jetzt nimmt sie garnichts ein.

    Erst bekam er Ritalin von Kinderarzt wußte garnicht was das ist er meinte nur damit wurde er ruhiger werden , das dauerte 6 Wochen bis es endlich wirkte .
    Jetzt bekommt er bekommt Medikient Retard das ist viel besser und hält von 7 uhr früh bis um 17.00 Uhr an weil es nur schubweise abgeben wird .

    Abends bekommt er noch Dipieronsaft .



    Glaube aber nicht das Annika ADHS hat .
    Maxi muß jetzt noch mal in die Uniklinik dort wird er auf eine Stoffwechselunverträglichkeit getestet das kann nämlich auch manchmal die Ursache dafür sein das Kinder so aufdrehen .
    Nur das ADHS wird ziemlich schnell als Diagnose gesagt .


    Wenn du noch was wissen möchtest ich bin gerne für dich da .

    LG
    Manu


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #12
    Cosima
    Gast

    Standard

    Danke für Deinen ausführlichen Post @ Manu

    ADS oder ADHS scheint ja wirklich für Vieles eine Ausrede zu sein, wo man grad nix anderes findet... ?)
    Dann wünsche ich Dir mal von Herzen, dass Kind Nr.3 kein Zappelfisch wird!

    LG Cosima

  3. #13
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Tanja75KR
    Beiträge
    5.563
    Feedback Punkte
    7 (100%)

    Standard

    Hallo!

    Ich könnte mein Kind GENAUSO beschreiben wie Du! Stimmt alles haarklein! Keine Bewegungen wärend der SS, aber dann.... usw.!

    Die Frage nach ADS hab ich mir auch in manchen verzweifelten Momenten gestellt.

    Aber mittlerweile stelle ich auch fest, daß Lilja ziemlich aufgeweckt ist und einfach keine Ruhe gibt, bis sie nicht etwas ausprobiert oder gelernt hat. Auch ist sie seit einiger Zeit VIIIEEEL kuscheliger (vielleicht ermutigt Dich das auch). Früher wollte sie NIE auf den Arm um zu schmusen, aber mittlerweile kommt sie von sich aus. (seeeeeeeehr angenehm!!!)

    Man lässt sich glaube ich schnell verrückt machen, denn irgendwie denkt man, daß alle anderen Kinder "Musterkinder" sind, nur das eigene nicht. Stimmt aber gar nicht. Jedes Kind hat seine Macken und die allerwenigsten passen ins angeblich perfekte "Standard-Schema".

    LG
    Tanja

  4. #14
    Experte Avatar von virgin
    Ort
    Süd-Ost-Oberösterreich
    Alter
    38
    Beiträge
    7.678
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Tanja75KR
    Man lässt sich glaube ich schnell verrückt machen, denn irgendwie denkt man, daß alle anderen Kinder "Musterkinder" sind, nur das eigene nicht.

    naja, das ist beim familien/kinder/haushalts-thema wohl überall so.
    sieht man schon bei meiner schwester und bei meinem bruder.
    die kinder meiner schwester sind wahre engelchen, brav, die älteren ziemlich verantwortungsbewusst. die kinder meines bruders hingegen (zumindest im vergleich zu ihren cousinen) echte ausgeburten der hölle *g*

    die mädchen meines bruders würden aber wahrscheinlich gar nicht so schlimm wirken, wenn nicht die mädchen meiner schwester so brav wären


    cosima, ich kann dir zu diesem thema leider (naja, eigentlich gott sei dank) nicht helfen, aber es scheint wohl wirklich zu sein, dass adhs gleich mal wo angenommen wird. und da meine ich nun nicht unbedingt mütter, die das i-net durchkämmen, eher ärzte (sh. manu's/butzemaus post), die einfach mal ne diagnos abgeben (sorry, aber so hat sich das angehört ...)

    andererseits finde ich es gut und klasse, dass du hellhörig bist. denn ich könnte mir vorstellen, dass eine frühzeitige erkennung und dementsprechende behandlung (die ja nicht nur medikamentös sein muss) dir und vor allem auch annika bestimmt sehr weiterhelfen kann.

    ich wünsche dir noch viel kraft und ausdauer mit deiner zappelmaus!
    lg, karin

  5. #15
    Probezeit bestanden Avatar von Meips
    Alter
    36
    Beiträge
    236
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Also, das mit dem ADS bzw. ADHS wird oft überschätzt. Meine Mutti ist Grundschullehrerin und hat desöfteren mit sowas zu tun. Bei den wenigsten Kindern ist diese "Krankheit" wirklich angeboren, sondern anerzogen.

    Dann kommen die Eltern daher und meinen, mit Medikamenten ist alles wieder OK, anstatt sich zu überlegen, ob es nicht doch noch Alternativen gibt. Sowas regt mich auf, denn die Diagnose ADHS ist dann immer schnell gestellt. Es ist eben angeboren, da kann man nichts machen, heißt es dann.

    Nur weil ein Kind mal ein bisschen zappeliger oder unruhiger ist, muss es nicht gleich ADHS haben. Mir kommt das bald wie so eine "Modekrankheit" vor: Wenn das Kind zu unruhig ist und nicht still sitzen kann, dann ist es bestimmt hyperaktiv.

  6. #16
    Senior Mitglied Avatar von laluna75
    Alter
    42
    Beiträge
    1.653
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Meips
    Also, das mit dem ADS bzw. ADHS wird oft überschätzt. Meine Mutti ist Grundschullehrerin und hat desöfteren mit sowas zu tun. Bei den wenigsten Kindern ist diese "Krankheit" wirklich angeboren, sondern anerzogen.

    Dann kommen die Eltern daher und meinen, mit Medikamenten ist alles wieder OK, anstatt sich zu überlegen, ob es nicht doch noch Alternativen gibt. Sowas regt mich auf, denn die Diagnose ADHS ist dann immer schnell gestellt. Es ist eben angeboren, da kann man nichts machen, heißt es dann.

    Nur weil ein Kind mal ein bisschen zappeliger oder unruhiger ist, muss es nicht gleich ADHS haben. Mir kommt das bald wie so eine "Modekrankheit" vor: Wenn das Kind zu unruhig ist und nicht still sitzen kann, dann ist es bestimmt hyperaktiv.
    Meips, Danke, Du hast das besser ausgedrückt was ich meine wenn es um ADS und ADHS geht.
    ich z.B. passe ebenso in dieses Profil. Ich denke allerdings es ist mir anerzogen worden, ich war nämlich nicht immer so.

    bei meinem Sohn hieß es im Kiga Alter schon, ich müsste etwas unternehmen. Ja er bekommt globoli zur "Beruhigung" da geht es allerdings eher um die Entspannung zum Einschlafen ansonsten geht das Kerlchen erst um 0 Uhr ins Bett 8-)

    lg

  7. #17
    Cosima
    Gast

    Standard

    ... andererseits ist eben das Leben mit einem Zappelphilip auch nicht immer einfach, wie Einige von Euch ja wissen...

    Anerzogen ist es aber nicht in jedem Fall, denke ich. Es gibt eben lebhaftere Kinder und ruhigere. Klar wehren sich manche Kinder mit Unruhe oder Agressivität, wenn in Familie oder KiGa/Schule etwas schief läuft!

    LG Cosima

Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 0

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige