Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 11 bis 14 von 14

Thema: ⫸ Abstillen oder Abpumpen?

12.12.2017
  1. #11
    Mitglied Avatar von Calla
    Beiträge
    920
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Abstillen oder Abpumpen?

    Hallo,

    hört sich irgendwie genauso an, wie es damals bei uns war. Ich hatte mich auf ein Jahr stillen eingestellt und kurz vorher haben wir dann aufgehört und zwar von einem auf den anderen Tag, weil ich dachte, jetzt stillen wir hier nur noch, weil ICH das möchte. Ich hatte keinerlei Probleme mit der Brust, insofern war der Zeitpunkt wohl richtig.
    Ich habe übrigens mal irgendwo gegen Ende meiner Stillzeit gelesen (allerdings seither auch nie wieder) das für das Immunsystem nur das Kolostrum so wertvoll ist, ansonsten macht es dann keinen Unterschied ob Muttermilch oder angerührte Milch. Und ich denke auch bei einem neun Monate alten Kind ist es auch absolut o.k. sich keinen Stress mehr mit Abpumpen zu machen.

    Grüße,

    Sandra


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #12
    Experte
    Beiträge
    7.493
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Abstillen oder Abpumpen?

    Ich glaube, das mit den Abwehrkräften kann man nicht so einfach sagen. Es ist halt ein eindeutiger statistischer Effekt, aber wie wie das in der Natur solcher Effekte liegt, gibts Beispiele dafür und dagegen.

    Nur wegen der Abwehrkräfte weiterzustillen bzw. abzupumpen, obwohl ihr eigentlich nicht mehr wollt, finde ich persönlich etwas "überkorrekt". Meiner Meinung nach ist dieser Nutzen der Muttermilch für Neugeborene noch groß und für 9 Monate alte Kinder vermutlich noch da, aber eben nicht mehr sooo wichtig. Ich hatte ein völlig anderes Kind, das von Anfang an viel und oft gestillt hat und ganz klar die Nähe und Kuscheleinheiten dabei brauchte. Mit 9 oder auch mit 18 Monaten abstillen wäre für mich undenkbar gewesen, aber eben aus ganz anderen Gründen, die auf euch nicht passen.

  3. #13
    Mitglied Avatar von Calla
    Beiträge
    920
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Abstillen oder Abpumpen?

    Ja, das denke ich auch: man sollte es vom Kind abhängig machen.
    Ich habe eine Freundin, die stillt ihren bald 2 1/2-jährigen Sohn immer noch nach Bedarf, mindestens einmal täglich, aber wenn er krank ist auch häufiger. Eine andere Freundin hatte nur Stress mit dem Stillen und hat es dann aufgegeben, bzw. neben dem Fläschchen noch ein bißchen gestillt, aber auf jeden Fall komplett aufgehört, bevor das Baby 6 Monate alt war. Ich finde man muss sich keinen Nervenkrieg aussetzen um zu stillen, denn soo schlecht ist die angerührte Milch nun wahrhaftig nicht. Ich selber habe total gerne gestillt, weil ich es praktisch und einfach auch sehr schön für uns fand. Ich hätte auch gerne noch ein bißchen länger gestillt, aber ich wollte es dann auch nicht künstlich in die Länge ziehen.

    Grüße,

    Sandra

  4. #14
    Senior Mitglied
    Beiträge
    1.936
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Abstillen oder Abpumpen?

    Wie gesagt, ich war und bin schon überzeugt von Stillen, weil ich es für Mutter und Kind gesund und einfach unheimlich praktisch finde. Der Kuschelfaktor ist auch nicht zu unterschätzen, wobei Sandra da nicht so dafür war. Sie kuschelt zwischen durch viel mit mir, aber eher nicht beim Stillen. Das ging immer nur kurz und jeder Schmarrn im Umfeld lenkte sie derart ab, dass ich mich immer mit ihr ins stille Kämmerlein zurückziehen musste und meine Großen beknieen musst sich kurz alleine zu spielen und uns in Ruhe zu lassen. Also nicht sehr entspannt die Situation.Trotzdem habe ich die oben genannten Probleme überwunden und weiter gestillt. Ich würde ja auch gerne noch weiterstillen, aber Sandra will einfach nicht mehr. Ich habe das Gefühl sie hat nicht die Geduld zu warten, bis die Milch kommt. Heute Nacht hat sie wieder einmal kurz getrunken, wollte danach aber trotzdem noch die Flasche. Eventuell habe ich auch gar nicht mehr genug Milch, weil sie nicht lange genug dran bleibt.

    Ich denke ich werde einfach die Milch, die ich noch eingefroren habe verfüttern (Das Aufwärmen nachts ist wirklich etwas lästig.) und abstillen. Der Sprung von einer spärlichen Stillmahlzeit nachts zu gar nicht mehr stillen kann ja nicht so groß sein, dass ich da Probleme bekommen würde. Meine Kuscheleinheiten muss ich mir von Sandra halt tagsüber holen, sie ist da eh sehr lieb und kommt immer wieder zu mir um mich zu umarmen und sich an mich zu drücken.

    Lg, Mause

Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2

Ähnliche Themen

  1. Abstillen ja oder nein - 16.1. neues Problem
    Von linchen im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 47
  2. Frage zum Abpumpen
    Von Danie im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 26
  3. Probleme beim abpumpen
    Von Maike im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 16
  4. Alles rund ums Abpumpen
    Von Angelove im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 20
  5. Blitzfrage : Abpumpen / erwärmen / mitnehmen
    Von Angelove im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 3

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige