Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: ⫸ Abendlicher und nächtlicher Terror von unserem Großen

18.12.2017
  1. #1
    Mitglied Avatar von ☆ joy ☆
    Ort
    Koblenz / Leer
    Alter
    39
    Beiträge
    893
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ Abendlicher und nächtlicher Terror von unserem Großen

    Huhu,

    ich bin gerade fix und alle. Seit einiger Zeit ist an durchschlafen und ruhige Nächte hier nicht zu denken.

    Aber mal von vorne:

    Nach unserem Umzug vor einem Jahr, hat er super toll wieder in seinem eigenen Zimmer geschlafen, im Sommer diesen Jahre fing er dann an Terror zu machen und da ich selber lange bei meinen Eltern im Bett geschlafen habe, aber mir auf Dauer es doch zu eng wird ( da Phil nachts auch irgendwann zu uns ins Bett kommt) habe ich ihm eine Matratze
    neben mein Bett gelegt.

    Das klappte dann auch eine Zeitlang echt gut, er schlief in seinem Bett ein und kam dann Nacht irgendwann hoch und legt sich auf seine Schafecke. Morgens kam er oft dann ins Bett kuscheln.
    Er wollte dann plötzlich nicht mehr alleine in seinem Zimmer einschlafen und hat abends das komplette Haus zusammen gebrüllt. Alles reden, überreden und bestechen half nichts…

    Also gab ich nach und er durfte in meinem Bett einschlafen und ich legte ihn dann, wenn ich ins Bett kam, auf die Matratze.
    Seit knapp 3-4 Wochen ist es aber so, dass ihm das auch nicht reicht. Wir müssen ihm 1000mal versprechen, dass wenn wir hoch kommen und lange kuscheln, das wir ihn wecken, wenn wir wach sind und ich ihn zu mir ins Bett hole wenn es hell ist.

    Er ist eh meistens vor mir wach und kommt nicht zum kuscheln sondern weckt lieber Phil, der dann zu mir kommt und mich liebevoll mit dem Wort, Joghurt, weckt.
    Wenn man ihn ins Bett bring besteht er darauf das wir sagen bis gleich, sagt man es nicht oder nicht so oft wie er es hören will (da er es echt mehrere mal sagt) wird geheult und geschrien.


    Ein kleines Beispiel vom heutigen Abend.

    Mein Mann brachte Leon ins Bett, der schon beim Zähneputzen darauf bestand, dass wir heute nicht so lange wach bleiben sollen und wir gleich hoch kommen sollen.

    Mein Mann legte ihn ins Bett, sagte ihm gute Nacht, gab ihm ein Küsschen und sagte: Bis gleich Leon.

    Er war noch nicht mal ganz unten, stand Leon schon wieder oben im Flur und machte Terror.

    Papa, Du sollst bis gleich sagen…kuscheln wir dann noch ganz lange wenn ihr hock kommt…

    Ich bin dann noch einmal zu ihm hin sagte ihm, dass wenn wir gleich hoch kommen würden, wir noch eine Runde kuscheln und ich ihn dann morgen früh zu mir rüber hole wenn ich wach bin.

    Ich legte ihn wieder hin, gab ihm einen dicken Schmatz und war gerade an der Zimmertür, rasselte er seinen Fragen-Antwort-Katalog wieder rauf und runter.
    Ich sagte ihm, ich habe ihm schon mehrmals drauf geantwortet und ich jetzt nicht mehr Antworten werde.

    Nach ein paar Tränen, gab er dann erst einmal auf und schlief ein.


    SO, jetzt kommt der Teil der mich heute echt zum heulen gebracht hat:


    Als wir dann ins Bett sind habe ich mich noch mal kurz an ihn gekuschelt und hab ihn dann auf sein Plätzchen gelegt, fing wieder mit seinem Fragenkatalog an. Ich rasselte wieder meine Antworten runter und sagte ihm, er soll doch jetzt bitte schlafen.

    Er fing an zu weinen und fragte, immer und immer wieder ob ich ihn holen würde, wenn ich wach bin. Ich erklärte ihm noch einmal, dass er eh meistens vor mir wach ist, aber sollte ich eher wach sein würde ich ihn holen. Ich sagte ihm dann sogar noch das, wenn der Papa zu Arbeit fährt, der Papa ihn schon vorher zu mir ins Bett legt.

    Ich hab das Gefühl, dass das was man ihm sagt nicht wirklich bei Ihm ankommt.

    Irgendwann war dann meine Geduld auch mal ende und ich sagte ihm, wenn er jetzt nicht schläft und weiter so macht, er dann ins seinem Zimmer, in seinem Bett geht.

    Er hört natürlich nicht auf, also brachte ich ihn in sein Zimmer. Er hat so gebrüllt…ich hab es erst im ruhigen probiert, aber das störte ihn herzlich wenig und er brüllte weiter, er fing dann auch irgendwann an, am Bett zu rütteln usw.
    Ich war soo erschrocken und hilflos, ich kannte Leon so gar nicht. Nach ca. einer halben Stunde später, blieb er dann mal in seinem Bett (nach dem ich ihn, gefühlte 100mal, wieder rein legen musste) Leon hat so geschrien, es zerriss mir echz das Herz. Ich hab dann irgendwann auch nicht mehr dir Ruhe bewahren können... :O(

    Ach scheiße....


    Ich habe ihm das Aquarium angemacht, damit er nicht ganz im Dunkeln liegt.

    Er fing dann wieder an, aber ich habe ihm dann gesagt, dass ich ihm jetzt keine Antwort mehr gebe.

    Er hatte dann noch ein paar Mal gefragt, ob ich ihn morgen wecken würde.

    Ich hatte ihm dann einmal drauf geantwortet.


    Was mein ihr? Meint ihr er hat verlustängste? Eifersucht (gibt aber dafür keinen Grund)

    Habe 5Jährige noch mal so eine Verlustangstphase?

    Er ist generell sehr ängstlich geworden, bis vor 3 Tagen ist er im Dunkeln nicht mehr alleine hoch in sein Zimmer.

    Ich mache mir große Sorgen. Der fehlende Schlaf, ist die eine Sache aber so wie er ausstickt usw.

    Ich rede mit ihm, ich gehe auf seine Wünsche ein, aber ich muss doch nicht 1000-mal sagen, bis gleich (bis nachher, gilt nicht), ja wir kuscheln noch …

    Vielleich hat ja einer von euch einen Tipp oder einen Rat.


    Ich werde morgen mal bei meiner Kinderärztin anrufen, was Besseres fällt mir momentan einfach nicht ein!

    Danke fürs Öhrchen bzw. fürs zulesen.

    Liebe Grüße

    Joy


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    Unterhaltungskünstler
    Beiträge
    10.716
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard ⫸ AW: Abendlicher und nächtlicher Terror von unserem Großen

    hallo,

    liest sich für mich schon so, dass er eifersüchtig auf phil sein könnte. immerhin schläft er nun in eurem bett und leon davor. ganz ehrlich, bevor ich solche nächte hätte, würde jan-peter bei mir im bett schlafen und aufwachen. - ok er tuts ja im moment auch noch. wobei er nun seit 1 woche anfängt, dass er von sich aus in seinem bett schlafen möchte. ohne das ich jemals was zu gesagt habe. klar nervt es manchmal, wenn ich wieder 2 beine im rücken habe oder 2 männer mir die ohren vollschnarchen, aber das ist maximal noch 3 jahre so, dann wird er sicher keinen bock mehr haben sich in mein bett zu legen.
    es gibt einfach phasen, da sind sie anhänglicher, vielleicht entwickelt er sich gerade, oder ihm macht das frühe dunkle draussen zu schaffen? es ist ja nun immer dunkel, wenn man aufsteh u. zu bett geht.
    es kostet sicher viel kraft, aber für mich liest es sich einfach so, dass er eure nähe, liebe und aufmerksamkeit möchte. das wieder und wieder ins eigene bett bringen und dabei fast verzweifeln, liest sich nicht gerade so schön.

    wünsch euch starke nerven und vielleicht einfach mal mit etwas mehr gelassenheit - warum müssen kinder immer so funktionieren wie wir es wollen - und nicht wir wie sie wollen? darüber nachzudenken, hilft mir oftmals weiter.

    lg sabine

  3. #3
    Mitglied Avatar von ☆ joy ☆
    Ort
    Koblenz / Leer
    Alter
    39
    Beiträge
    893
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Abendlicher und nächtlicher Terror von unserem Großen

    Guten Morgen,

    danke für Deine Worte.

    Ich habe mich vielleicht blöd ausgedrückt, Phil schläft auch neben unserem Bett und kommt dann auch von alleine zu uns ins Bett.

    Ich hatte letzte Woche ihn dann auch ein paar mal bei uns im Bett schlafen lassen, aber ganz ehrlich, ich schlafe dann noch weniger als jetzt und auf Dauer zerrt das ganz schön an meinen Kräften.
    Ich habe nicht nur vier Beine im Bett nein es sind 6, 2 schnarchen, 2 prügeln sich neben mir. Der eine will dann in der Nacht gekrault werden der andere schläft so unruhig das er alles und jeden tritt, da werden selbst vor Köpfe kein halt gemacht.....wenn sie ja wenigstens dann ruig schlafen würden...


    Und auch wenn ich ihn in meinen Bett lasse, dann macht er Terror.

    Leon muss nicht 100% so funtionieren wie ich es gerne hätte, um gottes willen, er ist ja schließlich ein Kind,aber ich muss ja nicht alles durchgehen lasser, oder?

    lg

  4. #4
    Zuckerschnecke
    Gast

    Standard ⫸ AW: Abendlicher und nächtlicher Terror von unserem Großen

    Für mich hört sich das sehr nach Verlustängsten an und ich denke ich würd auch als erste Anlaufstelle mal mit der Kinderärztin drüber reden.

    Was sagt Leon eigentlich warum er will dass ihr genau das und so sagt wie er es Euch vorspricht?Habt Ihr da mal versucht dahinter zu kommen?
    Ich weiss,das ist bei einem Kind nicht immer leicht.

    Es erinnert mich aber stark an eine Freundin von mir.Die hat jeden Abend mehrfach ihre Eltern gefragt,ob sie auch morgen noch alle da sein würden und keiner stürbe.
    Sie mussten dann immer "Ja sicher,es passiert nichts" sagen.
    Und was soll ich sagen?Sie hat da heute noch große Probleme mit.

    Es kann natürlich sein dass es nur eine Phase ist die bald wieder vorüber geht,aber es kann auch sein dass er,warum auch immer,wegen irgendwas solche Ängste entwickelt hat,dass er da alleine nicht den Weg raus findet und das würde ich dann doch versuchen abklären zu lassen,denn Ihr seid ja alle damit belastet.

    Ich drück die Daumen dass es bald wieder entspannter wird für Euch alle!

    Alles liebe,Jessi

  5. #5
    Unterhaltungskünstler
    Alter
    44
    Beiträge
    12.216
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Abendlicher und nächtlicher Terror von unserem Großen

    Ich habe beim Lesen deines Posts auch ganz stark den Eindruck, dass Leon massive Verlustängste hat.

    Gibt es einen Grund dafür? Hat er irgendwo etwas mitbekommen, etwas gesehen, bei Freunden, einen Film etc.???? Wie lange ist der Umzug her, vielleicht hat ihn das nachträglich mehr beschäftigt als angenommen?

    Ich weiß jetzt keinen Rat, dafür müsste man wissen, woran das liegt. Ich würde vielleicht auch das Gespräch mit der Kindergärtnerin oder dem Kinderarzt suchen.

  6. #6
    Huhn im Korb :) Avatar von karina
    Alter
    38
    Beiträge
    6.091
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: Abendlicher und nächtlicher Terror von unserem Großen

    Zitat Zitat von Angie Beitrag anzeigen
    Ich habe beim Lesen deines Posts auch ganz stark den Eindruck, dass Leon massive Verlustängste hat.

    Gibt es einen Grund dafür? Hat er irgendwo etwas mitbekommen, etwas gesehen, bei Freunden, einen Film etc.????
    Das schoss mir auch direkt durch den Kopf. Oder hat es vielleicht was damit zu tun, dass seine Freundin jetzt in einen anderen Kiga geht?

    Und ich kann dich gut verstehen, Kinder müssen nicht so funktionieren, wie wir es gerne hätten, aber man muss auch nicht ALLES nach dem Kind ausrichten.

    Ich wünsch dir weiterhin starke Nerven und denke, dass ein Anruf beim KiA bestimmt nicht schaden kann.

    LG
    Karina

  7. #7
    Mitglied Avatar von ☆ joy ☆
    Ort
    Koblenz / Leer
    Alter
    39
    Beiträge
    893
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Abendlicher und nächtlicher Terror von unserem Großen

    Hallo,

    ich komme an Leon einfach nicht an ran, der Papa nicht und auch die Oma nicht. Wenn ich mit ihm reden, dann blockt er ab und man merkt ihm förmlich an, wie es links rein und recht raus geht.

    Der Umzug ist jetzt 1 Jahr her und wir fahren so oft es geht zur Familie meines Mannes und Oma und Opa kommen auch ziemlich regelmäßig. Wenn er sagt er vermisst seine Oma usw. fahre ich dann auch schnellst möglich sie besuchen, in den letzten 3 Monaten waren wir mindesten 1 mal für 1 Woche da.

    Der Gedanke ob es mit L. zusammenhängt, kam uns auch schon, da es seitdem auch irgendwie schlimmer geworden ist...aber ich glaub nicht , dass das der einzige Grund ist/wäre.

    Die Beiden sehen sich weiterhin regelmäßig und genießen die Nachmittgae zusammen.


    Wenn ich den Grund ja wüsste, dann hätte ich ja schon mal ein Punkt an dem man ansetzten und arbeiten könnte!

    Ich habe jetzt für Do einen Termin bei unserer Kinderärztin.

    Leon kann ja auch bei uns schlafen,wir verbieten ihm es ja nicht, es geht ja mehr um dieses "Ritual" das er seit neustem hat. Dieses 100 mal nach fragen.

    liebe Grüße und danke

  8. #8
    Huhn im Korb :) Avatar von karina
    Alter
    38
    Beiträge
    6.091
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: Abendlicher und nächtlicher Terror von unserem Großen

    Ich denke auch, dass wenn das Verhalten so extrem wird, das man das auf jeden Fall hinterfragen sollte. Hoffe, dass der KiA auch weiterhelfen kann. Schade, dass ihr so nen blöden Kiga habt, sonst hätte man ja mal ne Erzieherin fragen können. Oder habt ihr vielleicht mal die Eltern seiner Freundin gefragt ob er bei ihr mal irgendwas erzählt hat?

  9. #9
    Unterhaltungskünstler
    Alter
    44
    Beiträge
    12.216
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Abendlicher und nächtlicher Terror von unserem Großen

    Zitat Zitat von ☆ joy ☆ Beitrag anzeigen
    Der Gedanke ob es mit L. zusammenhängt, kam uns auch schon, da es seitdem auch irgendwie schlimmer geworden ist...aber ich glaub nicht , dass das der einzige Grund ist/wäre.
    Wer ist L.? Ich stehe da gerade etwas auf dem Schlauch.

  10. #10
    Eli
    Eli ist offline
    Ich will ans Meer, mehr will ich nicht Avatar von Eli
    Ort
    Berlin
    Alter
    38
    Beiträge
    27.981
    Feedback Punkte
    12 (100%)

    Standard ⫸ AW: Abendlicher und nächtlicher Terror von unserem Großen

    Angie, http://www.couchwives.de/baby-kinder...-wechseln.html da geht es auch um L.

    Katrin, war vielleicht einer von Euch für längere Zeit abwesend? Krankenhaus o. ä., bzw. hat er so etwas im näheren Umfeld mitbekommen? Also eine Person aus dem Umfeld war plötzlich nicht mehr da Ansonsten ist es gut, dass ihr den KiA aufsucht, das klingt echt sehr grausam für beide Seiten.

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Bilder von unserem Urlaub
    Von Melli78 im Forum Tipps rund um den Urlaub
    Antworten: 22
  2. update: Fotos von unserem neuen Kamin und dem Zimmerumbau
    Von wichita im Forum Tipps zum Bauen, Wohnen und Leben
    Antworten: 61
  3. Hier wohnen wir - Bilder von unserem Haus und Garten!!!
    Von Krümelchen im Forum Tipps zum Bauen, Wohnen und Leben
    Antworten: 29
  4. Bilder von unserem Probeshooting
    Von Anika im Forum Organisation & Planung
    Antworten: 9

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige