Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 11 bis 20 von 20

Thema: ⫸ Ab wann Intelligenztest?

17.12.2017
  1. #11
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Marina
    Ort
    nähe Herford
    Alter
    35
    Beiträge
    5.576
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Ab wann Intelligenztest?

    Laluna, danke für deinen Beitrag!

    Genau da hab ich eben auch Bedenken. Sobald es "offiziell" werden sollte, dass Benedikt begabter ist, als andere, wird es wohl viele Schattenseiten geben. Aber andersrum: sollte er wirklich begabter sein (ich möchte ungerne von Hochbegabung sprechen) und wir wissen es nicht. Wie verläuft sein Leben dann? Er kommt in die Schule, kann wohlmöglich schon lesen und schreiben. Er langweiligt sich. Er lenkt alle ab. Lehrer sagen/denken dann, er wäre nicht in der Lage sich zu konzentrieren. Werten ihn deshalb ab. Ist es nicht genau so schlimm für die zukünftige Laufbahn?

    Ich bin da selbst so hin und her gerissen.

    Aber nach einem Forum werde ich schauen und da erst mal quer lesen...


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #12
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Marina
    Ort
    nähe Herford
    Alter
    35
    Beiträge
    5.576
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Ab wann Intelligenztest?

    Eli, danke dir. Gerade Erfahrungsberichte finde ich sehr interessant. Dass man ein Kind nicht unendlich weit hochstuft, kann ich verstehen. Erstens ist die Kindheit schneller vorbei und zweitens fehlen dem Kind Kontakte zu Gleichaltrigen...

    Schach, das ist ein sehr guter "Sport"... ich selber hab Schach im Alter von 7 1/2 Jahren gelernt und spielte sogar gegen meinen damaligen Lehrer, da die gleichaltrigen in meiner Schachgruppe keine Chance gegen mich hatten *lach*

  3. #13
    Experte
    Beiträge
    7.493
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Ab wann Intelligenztest?

    Es ist sicher gut, dass du dir Gedanken machst, Marina, aber mach dir noch nicht zuviele Sorgen.

    Ich selbst kenne sehr viele "Hochbegabte", war selbst ein hochbegabtes Kind genau wie mein Mann und habe auch schon Kurse für hochbegabte Jugendliche gegeben. Und da gibts die totalen Problemfälle genauso wie Kinder mit sehr hoher sozialer Kompetenz, die mit sich und der Welt völlig im Reinen und emotional sehr stabil sind. Lange nicht jedes hochbegabte Kind fällt in der Schule irgendwann negativ auf, im Gegenteil.

    Ich hatte vielleicht ein bisschen Glück, dass meine Grundschullehrer ganz gut auf mich eingegangen sind. Auch ich konnte schon lesen und schreiben, als ich in die Schule kam, und bekam dann öfter mal "eigene" Aufgaben, während die anderen lesen übten. Mein Mann zum Beispiel wurde ein Jahr früher eingeschult, was (wenn das Kind ansonsten reif genug ist!) auch eine gute Lösung sein kann. Aus meiner persönlichen Erfahrung würde ich auf jeden Fall ganz dringend dazu raten, dem Kind außerhalb der Schule Möglichkeiten zu geben, sich geistig anzustrengen, also z.B. im musikalischen Bereich, in einem Schachverein oder was auch immer zum Kind passt. Ich persönlich glaube, dass das sehr viel kompensieren kann.

    Aber bei euch steht ja noch die "Diagnose" aus. Ich persönlich finde es nicht unbedingt wichtig, früh einen Intelligenztest zu machen, sondern eher, das Kind sorgfältig zu beobachten und mit den Erzieherinnen und dann den Lehrern zu sprechen. Vielleicht wäre ein Schulpsychologe der richtige Ansprechpartner für euch - ich weiß nicht, ob die sich auch schon um so "kleine" Kinder kümmern. Und vielleicht könnt ihr euch erkundigen, in welchem Fall Benedikt früher eingeschult werden könnte.

    LG Ellen

  4. #14
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Marina
    Ort
    nähe Herford
    Alter
    35
    Beiträge
    5.576
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Ab wann Intelligenztest?

    Ellen, nein, zu viele Sorgen mach ich mir sicher nicht, aber eben Gedanken. Man will für sein Kind doch immer das Beste. Doch was ist das Beste in dem Fall?!

    Beobachten werden wir Benedikt weiterhin sehr sorgfältig... Schön ist es auch, dass wir von unserem KiGa Unterstützung haben. Ich kann jederzeit um Rat und Hilfe fragen.

    Wenn es nach Benedikt ginge, würde er am liebsten jetzt schon zur Schule. Selbst Hausaufgaben möchte er machen *lach* Meinte neulich zu meiner Schwester, als sie jammerte, dass sie keine Lust auf Hausaufgaben hätte: "Aber es macht doch Spaß zu lernen!" Sie hat ihn mit großen Augen angeschaut...

  5. #15
    Moderator
    Alles wird gut... Avatar von claudi181
    Beiträge
    9.000
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Ab wann Intelligenztest?

    Hi,

    Als Kenny damals in den KiGa kam, ist er den Erzieherinnen negativ (wuerde hinterherhaengen) aufgefallen, nachdem er von einer Therapeutin beobachtet wurde, weil sie es eben nicht so empfand wie die Erzieherinnen, sollten wir ins SPZ (Sozialpaediatrisches Zentrum) um diverse Tests zu machen.

    Ergebnis: Mit 3 Jahren in einigen Bereichen soweit wie ein 8jaehriger.

    Am Anfang hab ich mir auch 'nen Kopf gemacht, aber schlussendlich war es hilfreich und mit den entsprechenden Aufgaben im Kindergarten wurde sein Verhalten recht schnell normal.
    Er durfte Dinge erledigen, die normalerweise den zukuenftigen Schulkindern vorbehalten war und so war er zufrieden.

    Als wir noch in Deutschland waren, hatte ich dann die Sorge, dass er in der Grundschule wieder damit Probleme bekommt. Wie das nun ausgegangen waere, weiss ich nicht. Ich bin froh, dass er hier drueben zur Schule geht, er wird anders gefoerdert. D.h. ist er mit den eigentlichen Aufgaben fertig, bekommt er die der naechsten Stufe.
    Beim Lesen ist er mittlerweile auf dem Stand eines Drittklaesslers.
    Wir werden da alle paar Wochen darueber mit einem Schreiben informiert und es werden immer wieder kleine Tests gemacht, damit kein Kind hinterherhaengt.

    Wie es schlussendlich in Deutschland ausgesehen haette, weiss ich nicht. Aber...mach dir mal keine Sorgen. Wenn dein Kerlchen sehr clever ist, gibt es heute doch schon genuegend Moeglichkeiten solche Kinder zu unterstuetzen. Das SPZ hat uns alleine schon mit den kleinen Tests geholfen und vor allem den Erzieherinnen im KiGa.
    Die konnten sich auf Kenny einstellen und wussten, dass sie ihm mit den Babysachen nicht ankommen brauchen.

    Vielleicht ist das erstmal eure erste Anlaufstelle. Die haben mit Kenny in allen Bereichen einige Tests gemacht. So wussten wir weit er tatsaechlich war/ist.

    LG

    Edit: Ich kann das was Laluna schreibt, bestaetigen...Kenny ist sehr sensibel, braucht Aufmerksamkeit ohne Ende und ist etwas anders und eigen. Und das, obwohl er eigentlich nicht in die Hochbegabung faellt. Er ist eben "nur" sehr weit ueber Durchschnitt.

  6. #16
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Tanja75KR
    Beiträge
    5.563
    Feedback Punkte
    7 (100%)

    Standard ⫸ AW: Ab wann Intelligenztest?

    Hallo!

    Wir hatten wegen Lilja auch neulich so ein Gespräch mit der Kinderärztin. Lilja ist auch extrem wissbegierig und spricht ziemlich gut. Sie will auch lernen und hat jetzt angefangen alles zu schreiben was ihr in den Sinn kommt. Ich muß es ihr buchstabieren und neue Buchstaben vormalen... Die Kinderärztin hat aber gleich gesagt, daß das nix heißen muß und das man einfach abwarten und beobachten soll. Am besten ist es, wenn man ein anspruchsvolles Hobby für die Freizeit sucht, z.B. ein Instrument o.ä. (Die Tochter, 7, meiner Gastfamilie in Spanien lernt z.B. seit 1 Jahr nebenher Chinesisch...) Früher einschulen ist oft nicht sinnvoll, weil den Kindern der Anschluß zu den Mitschülern fehlt, die ja dann deutlich älter sind.

    Also, abwarten und Tee trinken und freuen, daß unsere Kleinen nicht auf'n Kopp gefallen sind

    LG
    Tanja

  7. #17
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Marina
    Ort
    nähe Herford
    Alter
    35
    Beiträge
    5.576
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Ab wann Intelligenztest?

    Danke euch!

    Ich hab mit Markus gesprochen und wir haben beschlossen, es erst mal "laufen" zu lassen. Wir werden sein Lerneifer nicht stoppen. Wenn er von sich aus lernen möchte, dann soll er das. Wenn er die Uhr lernen möchte, dann lernt er es. Wenn er lesen lernen möchte, so lernt er es. Es wird schon irgendwie passen. Positiv ist ja, dass unser KiGa uns unterstützend zur Seite steht und uns Ratschläge und Tipps gibt.

    An SPZ hab ich auch schon gedacht. Da sind die Terminwartezeiten bis zu einem Jahr...

    Wir schauen noch ein knappes halbes Jahr das ganze an und entscheiden uns dann, ob wir Termin holen oder nicht.

    Ansonsten schauen wir, dass wir ihn sportlich irgendwo anmelden und evtl. auch in die musikalische Richtung.

    LG, Marina

  8. #18
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Tanja75KR
    Beiträge
    5.563
    Feedback Punkte
    7 (100%)

    Standard ⫸ AW: Ab wann Intelligenztest?

    Auf keinen Fall würde ich seinen Lerneifer bremsen! Wenn er etwas wissen will kann man doch kaum sagen: "das erklär ich dir nicht! dafür bist du zu klein!"

    Gibt es bei Euch sowas wie "Musikalische Früherziehung"? Das haben wir bei uns (singen, tanzen, Rhythmus-Spiele usw.) Das hat viel Spaß gemacht und das Interesse an der Musik geweckt...

    LG
    Tanja

  9. #19
    Moderator
    Alles wird gut... Avatar von claudi181
    Beiträge
    9.000
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Ab wann Intelligenztest?

    Zitat Zitat von Marina Beitrag anzeigen
    Danke euch!

    Ich hab mit Markus gesprochen und wir haben beschlossen, es erst mal "laufen" zu lassen. Wir werden sein Lerneifer nicht stoppen. Wenn er von sich aus lernen möchte, dann soll er das. Wenn er die Uhr lernen möchte, dann lernt er es. Wenn er lesen lernen möchte, so lernt er es. Es wird schon irgendwie passen. Positiv ist ja, dass unser KiGa uns unterstützend zur Seite steht und uns Ratschläge und Tipps gibt.

    An SPZ hab ich auch schon gedacht. Da sind die Terminwartezeiten bis zu einem Jahr...

    Wir schauen noch ein knappes halbes Jahr das ganze an und entscheiden uns dann, ob wir Termin holen oder nicht.

    Ansonsten schauen wir, dass wir ihn sportlich irgendwo anmelden und evtl. auch in die musikalische Richtung.

    LG, Marina
    Ja, haette ich dazu schreiben soll. Auf unseren Termin haben wir auch lange warten muessen. Glaub 3 oder 4 Monate.
    Ich wuerde es wie gesagt auch erstmal beobachten.
    Ihn zu nichts zwingen, aber es auch nicht voellig ignorieren, sondern immer mal wieder spielerisch mit einbringen.
    Kenny war immer begeistert, wenn man ihm irgendwelche Aufgaben gab. Zahlen haben es ihm schon seit dem Babyalter angetan. Klingt vielleicht etwas komisch, aber damit konnte man ihn immer beschaeftigen. Zaehlen, aufzaehlen, Zahlen schreiben....umso genervter war er aber als er hier in die Schule kam und er als Hausaufgabe "schreibe die Zahlen von 1 bis soweit du sie kannst" auf....er kam sich ziemlich veraeppelt vor.

    Schau einfach mal, was ihm Spass macht, vielleicht findest du auch etwas, was er nicht so gut kann und ihr koennt ihm da etwas helfen. Das darf man ja auch nicht vergessen.

    Ansonsten schrieb ja Tanja schon, seid froh, dass er so ein schlaues Koepfchen ist und wenn es so bleibt, okay, wenn es sich irgendwann "verwaechst" (kann wohl auch passieren), dann ist es auch okay.

  10. #20
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Marina
    Ort
    nähe Herford
    Alter
    35
    Beiträge
    5.576
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Ab wann Intelligenztest?

    Claudi, 3 bis 4 Monate ist ja noch human. Ich hab mich bei uns informiert, da dauert es bis zu einem Jahr. In dringenden Fällen 3 bis 4 Monate... ha ha... wenn man sich dahin wendet, dann ist es wohl meißt dringend, oder?! Na ja, wie dem auch sei...

    Zahlen und Buchstaben stehen bei uns auch schon seit dem Babyalter hoch im Kurs... komisch... angefangen hat er bis 3 zu zählen. Wenn er etwas neues spielen wollte, zählte er erst bis drei, dann fing er an. Wenn ich ihm was vorlesen sollte, meinte er: "Mama, eins, zwei, drei. Jetzt vorlesen!" *lach*

    Tanja, wegen musikalische Früherziehung werde ich mich morgen schlau machen. bzw. versuche ich es. Momentan ist Benedikt auch zu Hause (MD-Infekt, aber nur Durchfall).

    Ansonsten: Ihr habt Recht!!! Ich bin froh, dass er so ein kluges Kerlchen ist! Ein wenig Stolz macht es mich ja...

    Wobei ich nur ungerne mit anderen Müttern darüber rede... Ich hab oft den Eindruck (fing schon damals in der Krabbelgruppe mit Benedikt an), dass viele mich für eine Angeberin halten, oder für übertrieben... dabei wollte ich nie so rüber kommen und so hab ich dann einfach geschwiegen...

Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2

Ähnliche Themen

  1. wann Probefrisur ?
    Von Xantia im Forum Ihre Frisur und Kosmetiktips
    Antworten: 5

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige