Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 1 von 5 1 2 3 4 5 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 44

Thema: ⫸ ...

12.12.2017
  1. #1
    Pastapronta
    Gast

    Standard ⫸ ...

    ...


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    Unterhaltungskünstler Avatar von Maike
    Alter
    34
    Beiträge
    11.073
    Feedback Punkte
    22 (100%)

    Standard ⫸ AW: Begegnung mit dem Geschwisterchen

    marika war ja auch so alt wie jarina jetzt. sie hat es überhaupt nicht interessiert. hat zwar gesehen das nun ein baby im haus war aber an sich nicht sooo riesig interessiert.

  3. #3
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Sutti
    Ort
    Kreis Mettmann
    Alter
    42
    Beiträge
    5.066
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: Begegnung mit dem Geschwisterchen

    Sarah war beim ersten Besuch im Krankenhaus total eingeschüchtert. Als sie dann aber Kim sah, war sie total fasziniert - eine lebende Puppe.

    Zuhause hat sie mir immer und überall geholfen. Also ganz die vorbildliche Schwester.

    LG
    Sabine

  4. #4
    Senior Mitglied Avatar von Evelyn
    Ort
    Rheine
    Alter
    38
    Beiträge
    2.835
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard ⫸ AW: Begegnung mit dem Geschwisterchen

    Wir haben bei Finja ja ambulant entbunden und waren schon wieder zu Hause als Marvin wach wurde.

    Ich kann nur sagen er hat in jeder Hinsicht positiv reagiert. Er war ganz interessiert, wollte sofort das Baby begrüßen, es schmusen, küssen und streicheln. Ich war eher nebensächlich ( wie jetzt auch- jetzt zählt nur der Babybauch).
    Er hat bei allem dabeisein wollen und natürlich auch dürfen und sollen, damit er sich nicht benachteiligt fühlt.

    Es war ein rundum gelungener Start damals. Ich bin auch sehr gespannt wie es diesmal läuft

    LG

  5. #5
    aufsteigender Junior
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    534
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Begegnung mit dem Geschwisterchen

    Viele machen das ja so, dass das Baby dem großen Geschwisterkind etwas zum Spielen "mitbringt". Vielleicht wäre das ja auch eine Idee für Euch?

  6. #6
    Experte Avatar von Sonnenschnuckel
    Ort
    ZAK
    Alter
    36
    Beiträge
    7.640
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard ⫸ AW: Begegnung mit dem Geschwisterchen

    Finn fand Hannes auch sehr interessant, wollt ihn immer küssen und kuscheln. Er war 18 Monate alt. Jetzt finden beide lenn auch ganz toll und sind lieb. Jedoch finden sie es noch toller das der papa daheim ist und viel Zeit für sie hat. Da ist der bruder nicht sooo spannend.

    Stolz sind sie, es wird jedem erzählt, das sie nun zwei brüder haben!

  7. #7
    Wuermelchen1976
    Gast

    Standard ⫸ AW: Begegnung mit dem Geschwisterchen

    Zitat Zitat von Pastapronta Beitrag anzeigen
    Wie haben eure Kinder reagiert?
    Unser Großer fand seinen kleinen Bruder mächtig interessant. Er mußte mit seinem Finger in jede sichtbare Körperöffnung bohren. Nasenlöcher, Ohren, Mund. 'Davon gibts sogar Bilder.

    Zitat Zitat von Pastapronta Beitrag anzeigen
    Hat es sie überhaupt interessiert oder war die Mama wichtiger?
    Interessiert kurzzeitig ja, Mama war eigentlich auch nicht wirklich interessant in dem Moment. Viel wichtiger war das Spielzeugauto dass wir für den Großen besorgt hatten. Damit ist er dann die ganze Zeit im Zimmer herumgedüst. Gott sei Dank war ich damals alleine im Zimmer. Das war für uns aber ok.

    Zitat Zitat von Pastapronta Beitrag anzeigen
    Waren sie stolz? Verwirrt? Ängstlich? Und wie gross war der Altersabstand?
    Der Stolz kam erst später.
    Verwirrt und ängstlich kann ich nicht sagen.

    Der Abstand beträgt bei unseren Beiden 19,5 Monate. Ungefähr wie deine Zwei.


    Zitat Zitat von Pastapronta Beitrag anzeigen
    Habt ihr Tipps für diesen speziellen Moment?
    Als der Große kam und seinen Bruder besichtigen durfte waren seine geliebten Großeltern dabei, dass hat die ganze Lage total entspannt. Wenn mein Vater das Baby auf den Arm hatte, konnte der Große zu meiner Mutter oder zu meinem Mann oder zu mir. So kam erst gar nicht auf, dass keiner da ist, der ihn nehmen konnte.


    Ich muß aber auch sagen, der Moment im Krankenhaus war mir gar nicht so wichtig. Wichtiger war dann der Zeitpunkt als mein Mann unseren Sohn bei meinen Eltern abgeholt hatte und er auf das Baby und mich zu Hause, in seinem Territorium sozusagen, traf. Wir haben den Kleinen dann so hingelegt, dass er ihn sieht, aber ich empfand es als sehr wichtig, ihn erstmal ausgiebig zu begrüßen und nicht das Baby in den Vordergrund zu stellen.
    Auch habe ich ehr mal das Baby quacken lassen und bin mehr auf Matti eingegangen.

    Eifersucht gibt es hin und wieder mal, aber nur bei Banalitäten. Ansonsten haben Beide eine ganz tolle Beziehung zueinander. Es geht manchmal gar nicht ohne den anderen, was dann schon wieder anstrengend sein kann.


    Viel Glück für den 15.12.


    Lg

  8. #8
    Profi Avatar von *lilly*
    Beiträge
    3.343
    Feedback Punkte
    1 (67%)

    Standard ⫸ AW: Begegnung mit dem Geschwisterchen

    Louis und Karoline sind ja auch 19 Monate auseinander.
    Wir hatten das im Vorfeld so geplant: Sascha war ja mit mir im KH - KS war geplant für morgens, mittags war ich dann dran und meine Eltern haben Louis dann nach dem Mittagsschlaf (wir waren gerade auf dem Zimmer) zu uns gebracht. Sie haben eben angerufen als sie unten im Foyer waren und Sascha hat dort dann Louis abgeholt. Karoline hatten wir extra in ihr Bettchen gelegt. So konnte er sie ganz in Ruhe anschauen und auch mit mir kuscheln.
    Er fand unser Baby schon interessant, wollte sie auch immer streicheln, aber mit mir hat er nur kurz gekuschelt. Er fand es etwas befremdlich mich so im Bett zu sehen. Wir haben dann auch alle gemeinsam nachher im Bett gesessen und zu viert gekuschelt. Einfach alles ganz in Ruhe! Nach einer gewissen Zeit sind dann meine Eltern noch dazu gekommen, aber die erste Zeit hatten wir einfach als Familie zusammen!

    Ein Geschenk hat Karoline nicht mitgebracht, hatte das erst so überlegt, weil ich es hier gelesen habe. Aber dann haben wir uns doch dagegen entschieden. Eigentlich haben alle die auch Karoline etwas geschenkt haben auch Louis bedacht und das war für ihn ganz aufregend!

    Zuhause haben wir Louis auch immer einbezogen, wenn er das wollte und haben ihn z.B. auch mal die Flasche halten lassen, etc. Mein Mann ist ja auch dieses Mal recht schnell wieder arbeiten gegangen und wir mußten dadurch schnell unseren Tagesrhytmus finden. Dies brauchte ein wenig Zeit, aber klappte dann gut.

  9. #9
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Happy_M
    Alter
    41
    Beiträge
    4.268
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Begegnung mit dem Geschwisterchen

    Richtige Tipps kann ich dir nicht geben. Theo und Maja sind ja auch nur 20 Monate auseinander. Wir hatten ja die Vermutung, dass Theo und Maja bereits eine Verbindung hatten, als sie noch im Bauch war, da Theo total bauchverrückt war. Als er dann mit meiner Mutter und meinem Mann ins KH kam, war es wie ein magischer Moment. Klingt total kitschig, ich weiß. Ganz ruhig und gefaßt ist er zu uns ins Bett gekommen, hat sie bekuschelt und geküßt. Als wäre sie schon immer da gewesen. Zuhause hat er sie dann gleich mit Spielzeug überschüttet, mit Wurst füttern wollen und morgens als erstes nach ihr gefragt.

    Wir hatten eine Puppe und einen Puppenbuggy für ihn vorbereitet, damit er sein eigenes Baby hat. Doch das hat ihn nicht interessiert.

    Ein Tipp einer Großmutter war: Im Zweifelsfall immer erst den Großen zufrieden stellen. Ich mache das nun immer im Zweifelsfall so, dass Theo manchmal entscheiden darf, wer als ERstes dran sein soll, wenn es paßt.

    Meine Daumen sind gedrückt für euch, dass es ohne große Eifersucht bei euch geht.

    Liebe Grüße von Mappy

  10. #10
    Experte Avatar von Delphine
    Ort
    Neuss
    Alter
    40
    Beiträge
    8.436
    Feedback Punkte
    7 (100%)

    Standard ⫸ AW: Begegnung mit dem Geschwisterchen

    Deine Frage kann ich Dir nicht beantworten, möchte Dir aber alles Gute für den Kaiserschnitt wünschen!

    LG
    Marijana

Seite 1 von 5 1 2 3 4 5 LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige