Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 26

Thema: ⫸ ...

13.12.2017
  1. #1
    Pastapronta
    Gast

    Böse ⫸ ...

    ...


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Katinka
    Ort
    im grünen Herzen Deutschlands
    Alter
    42
    Beiträge
    4.392
    Feedback Punkte
    19 (100%)

    Standard ⫸ AW: Das leidige Thema "Essen"

    ach Pasta, da hats du ja auch deine Not...Hast du bei ihr schon Flaschenmilch probiert? Und wenn Jarina ansonsten noch kein festes Essen will, wirst du einfach abwarten müssen.
    Kennst du das Buch "Mein Kind will nicht essen?" Das lässt einen die Essproblematik ein wenig gelassener sehen.

    Ich hoffe für dich, dass sich bei Jarina der "Schalter bald umlegt"
    VG Katja

  3. #3
    aufsteigender Junior
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    534
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Das leidige Thema "Essen"

    Zuerst einmal: ich fühle mit Dir. Ich kann echt nachvollziehen, mit welchem Gefühl Du an die nächst Mahlzeit denkst.

    So Phasen haben wir auch immer mal wieder (meine Kleine ist genauso alt - am 22.04.09 geboren). MEINE Reaktion ist dann immer, dass konsequente und sture beibehalten MEINER Vorgehensweise. ICH bestimme, was / wann / wie gegessen wird. D. h. ich mache keinen Zirkus mit mehreren Lebensmitteln zur Auswahl, sondern es gibt z. B. Mittags Gemüse / Kartoffel / Fleisch und entweder isst sie dies oder sie lässt es halt. Aber wie gesagt, dass ist meine Vorgehensweise und bei uns funzt es. Ist halt kein Patentrezept.

    Was bei uns immer sehr gut hilft: ich lass M. im Hochstuhl sitzen, wenn sie partout nix essen mag und fange mit meinem Essen an. Dann zeig ich ihr, wie lecker mein Essen ist und meist will sie dann auch "mitmachen" und fängt dann auch zu essen an bzw. sperrt den Schnabel auf.

    LG
    Lotte

    P.S.: Ach ja - zwingen tu ich sie nie! Ich lasse ihr immer die freie Wahl - essen oder nicht.

  4. #4
    Unterhaltungskünstler Avatar von Maike
    Alter
    34
    Beiträge
    11.073
    Feedback Punkte
    22 (100%)

    Standard ⫸ AW: Das leidige Thema "Essen"

    mensch ich glaub mehr als du musst abwarten kann man da nicht raten.
    ich weiss noch wie verzweifelt ich war damals. da war marika auch so alt wie deine maus jetzt. sie hat bestimmt 2 wochen lang nix gegessen. ich hab tausend sachen gekocht /gekauft.
    da sie ja aber stillt wird sie nicht verhungern und sich dennoch all die sachen holen die sie braucht. irgendwann macht es klick und dann funktioniert es wieder - glaub mir.
    geh bloß nicht mit zwang ran. auch wenn du verzweifelt bist - sie spührt das allemal!!!


  5. #5
    Profi Avatar von *lilly*
    Beiträge
    3.343
    Feedback Punkte
    1 (67%)

    Standard ⫸ AW: Das leidige Thema "Essen"

    Pasta, erstmal KOPF HOCH!
    Dann kann ich Dir nur raten, die Situation einfach so zu akzeptieren, mach Dir keinen Stress!
    Biete ihr eine Sache an, wenn sie es nicht mag dann still sie einfach.
    Bei uns ist/war es ja genauso. Wir haben auch gute und schlechte Tage!
    Mit Brei allerdings brauchen wir Karoline gar nicht erst kommen, sie will unser Essen, mit ihrem einem Zahn mümmelt sie alles weg, was nur geht! Das haben wir nun rausgefunden und lassen sie gewähren, wenn sie halt mal einen schlechten Tag hat, dann bekommt sie nur Milch. Das ist dann einfach so, ich akzeptiere es und kann so lockerer an die ganze Thematik herangehen.
    Phasenweise nimmt sie auch nur die Flasche, aber das ist lt. Kinderarzt okay.

  6. #6
    Senior Mitglied
    Ort
    irgendwo in Baden-Württemberg
    Alter
    38
    Beiträge
    2.597
    Feedback Punkte
    1 (100%)

    Standard ⫸ AW: Das leidige Thema "Essen"

    Rat hab ich leider keinen. Uns geht es genauso. Probieren tut Jana eigentlich alles. Richtig viel essen tut sie aber nicht. Das einzige wo sie etwas ißt, ist Suppe. Ist zwar auch nicht das Beste und auch nicht unbedingt viele Kalorien, aber haupsache sie ißt überhaupt was. Bei uns ist es echt tagesabhängig. Zur Zeit haben wir wieder einmal einen Kampf bei der Flasche. Kam sieht sie diese, geht schon das Gebrüll los. Wir vermuten aber mittlerweile das es bei Jana evtl. wieder das Antibiotikum ist das ihr auf den Magen schlägt. Haben jetzt 6 Monate damit geschafft. Das ist das längste bisher.

    @Katinka
    Ist das Buch zu empfehlen? Ich könnte echt einiges an Gelassenheit bei diesem Thema brauchen.
    Ich hab tierisch Angst vor dem nächsten Krankenhausaufenthalt. Wie sie ist noch immer nichts? Wie sie hat nur so und so viel zugenommen? Dann bekomm ich sicher wieder die Ernährungsberatung aufs Auge gedrückt.

  7. #7
    Foruminventar Avatar von Besita
    Ort
    Mühlviertel
    Alter
    36
    Beiträge
    20.515
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Das leidige Thema "Essen"

    ich kann da ja gsd nicht wirklich mitreden, lukas war fast immer ein guter esser und ist erst mit 2 jahren ein heikler esser geworden.

    allerdings kann ich mich schon an eine phase am anfang der beikost erinnern, wo er plötzlich nix mehr essen wollte. ich hab dann ein paar tage fast zwanghaft probiert, den brei in ihn reinzubekommen - schließlich hat er ja vorher auch gut gegessen
    je mehr theater ich deswegen jedoch veranstaltete, umso sturer wurde auch lukas und verweigerte immer mehr. bis ich dann endlich die "geh, hab mich doch gern, dann still ich dich eben weiter"-einstellung hatte. ich hab ihm jedesmal was zu essen angeboten - wenn er nicht wollte, habe ich nicht versucht ihn zu "überreden" oder mit was anderem zu überzeugen, sondern habs bleiben lassen und ihn gestillt. kurz darauf aß lukas wie gewohnt wieder alles.
    ich glaube fast, dass er damals gemerkt hat, wie wichtig mir das thema essen war und mir gerade deswegen alles verweigerte. als ich dann locker ran ging, funktionierte es plötzlich wieder.
    dieses phänomen hatten wir übrigens des öfteren - nicht nur in bezug aufs thema essen.

    mein rat lautet also - auch wenn du es wohl nicht (mehr) hören willst/kannst - bleib locker, biete jarina immer wieder mal was an und lass es eben sein, wenn sie nicht will. irgendwann wird auch sie anfangen zu essen.

    und denk an meine schwägerin und ihre tochter (ich glaub, ich hab dir schon von ihr erzählt): 9 monate gar nix gegessen (voll gestillt), dann ein halbes jahr kartoffeln und ab dann aß sie so gut wie alles.

  8. #8
    Pastapronta
    Gast

    Standard ⫸ AW: Das leidige Thema "Essen"

    ...

  9. #9
    ForenGuru Avatar von linchen
    Ort
    Berlin
    Alter
    36
    Beiträge
    16.757
    Feedback Punkte
    10 (100%)

    Standard ⫸ AW: Das leidige Thema "Essen"

    Ich kann da auch mit reden .
    Hab seit eh und je einen furchtbar schlechten Esser zu Hause
    Jonathan probiert so gut wie nie von irgendwas. Und wenn er was nicht mag wozu ich ihn überredet habe, dann kann es gut sein das er anfängt zu würgen und zu erbrechen

    Demnach bin ich da mittlerweile sehr gelassen und lasse ihn Essen was er möchte.
    Gut nun haben wie den Vrteil das er das mittlerweile äussern kann

    Als Jonathan in dem Alter von Deiner Tochter war, ernährte er sich ausschliesslich von Schinkennudeln aus em Glas

    Er ist bis heute unterhalb der 3. Perzentile was das Gewicht angeht und dennoch ist er voller Energie sodaß er mir zeigt das das was er zu sich nimmt ausreicht.

    Jonathan isst weder Fleisch, noch Obst noch Gemüse
    Das Speisenangeobt das ich ihm machen kann ist demnach recht klein. Auch an unserem Essen ist er nicht interessiert.

    Ich kann Dir nicht wirklich einen Tip geben aber ich möchte DIr sagen das Du mit dem Problem nicht alleine bist
    Irgendwann macht es entweder klick bei Deiner Tochter oder sie wird wie Jonathan einfach mäkelig bleiben.
    Aber Du wirst aufjedenfall im Laufe der Zeit gelassener werden, glaub mir

  10. #10
    ForenGuru Avatar von linchen
    Ort
    Berlin
    Alter
    36
    Beiträge
    16.757
    Feedback Punkte
    10 (100%)

    Standard ⫸ AW: Das leidige Thema "Essen"

    Ach ja nochwas
    Jonathans bester Freund isst zum Beispiel total gerne
    Mich macht das manchmal auch ein wenig neidisch
    Jarred sitzt stundenlang am Tisch wenn wir zum Beispiel verreist sind und isst mit uns
    Jonathan hat nach 3x abbeissen keine Lust mehr und geht dann spielen. Ihn interessiert es einfach nicht, Essen ist für Jonathannur eine Art Überleben

Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige