Nein, mein Mann hat die nicht bekommen. Haben jetzt einfach auf normale Aptamil pre umgestellt. Bisher scheint er die zu vertragen, aber er hatte noch keinen Stuhlgang (den hat er immer gegen 18 Uhr *lach*). Wenn der "gut" ist, dann bleiben wir bei Aptamil pre.

Melli:
Wenn du die Möglichkeit hast, dann würde ich schon bis zur Einführung der Beikost bei der HA bleiben. Die hypoallergene Wirkung ist zwar (noch) nicht 100% nachgewiesen, aber ich würde auf der sicheren Seite bleiben. Wenn du später auf die Inhaltsstoffe der Gläschen schaust, dann merkst du, dass in vielen Milcheiweiße verarbeitet sind und die sind garantiert nicht HA. Daher haben wir damals bei Benedikt nach und nach (täglich ein Fläschchen) von HA auf pre umgestellt. So hatte ich es auch bei Kilian vor... Na ja, wie auch immer... ist jetzt anders gelaufen als gedacht.

@Tatjana:
Hm... ich hab mir die Inhaltsstoffe damals angeschaut und das war eine der wenigen Nahrungen, die keine Stärke enthielt... Ich finde, wenn man zum Stillen zufüttert, dann sollte man schon etwas nehmen, was nicht ganz so lange satt hällt und Stärke hällt nun mal länger satt... Daher hab ich Aptamil genommen. Unser Kinderarzt hatte damals BEBA empfohlen, aber ich hab von vielen gehört, dass davon die Kinder mehr Blähungen haben und bei Wechsel sich alles einspielt... Inzwischen hat er Aptamil-Proben da liegen und sagt, dass es besser wäre... Aber ehrlich gesagt weiß ich auch nicht, wo da noch ein Unterschied ist. Jedes Kind ist anders... die einen vertragen das die anderen dies...
Benedikt hat erst etwa 8 Monate Aptamil HA1 (hatte damals dort angerufen und gefragt, warum es keine PRE gibt und sie erklärte mir, dass es eine Zwischenstufe zwischen PRE und 1er Nahrung ist... es gab auch sonst noch nichts anderes als HApre) und dann bekam er bis 17,5 Monate Aptamil Pre... Er hat es super vertragen und gerne getrunken.

LG, Marina