Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 25

Thema: ⫸ Was macht ihr mir aussortierten Klamotten?

13.12.2017
  1. #11
    Probezeit bestanden Avatar von scathach
    Ort
    irgendwo in ... Mexico
    Alter
    47
    Beiträge
    238
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Hey danke - wir haben nämlich auch aussortiert und 4 Säcke zusammengebracht. Die wollten wir morgen früh vor die Haustür stellen, weil irgendeine Osteuropa-Südafrika-Sammelstelle die abholen kommen will.

    Wir haben nun dank eurer Beiträge beschlossen, dass wir die Säcke die Woche ins Auto packen und zum Kleidersammelcontainer für's DRK bringen. Diese andere Sammelorganisation kam uns zwar seltsam vor, aber ewig wollten wir unsere ausrangierten Klamotten auch nicht hier behalten.

    Ansonsten - wenn die Sachen noch gut oder kaum getragen sind, stellen wir sie bei Ebay ein. Mit Flohmärkten sind wir hier im Nachteil. Es finden kaum welche statt, zumindest wissen wir kaum davon.

    LG,
    scathach


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #12
    bea
    bea ist offline
    aufsteigendes Mitglied Avatar von bea
    Alter
    42
    Beiträge
    1.000
    Feedback Punkte
    5 (100%)

    Standard

    Das DRK verkauft die Sachen leider auch an Textilhändler, die wiederhum diese Sachen in Afrika verkaufen ....


    Man kann isch ja Vorstellen dass Organisationen wie DRk und Co deise Sachen nicht selbst von Hand sortieren, sondern das eben in professionelle Hände geben, allein der Erlös kommt dann wieder der DRK zugute.

    Wenn die Sachen wirklich noch getragen werden sollen ist ein Asyl- oder Obdachlosenheim die einzig gute Alternative ...

  3. #13
    Senior Mitglied Avatar von *chen
    Alter
    37
    Beiträge
    2.598
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Zitat Zitat von scathach
    Hey danke - wir haben nämlich auch aussortiert und 4 Säcke zusammengebracht. Die wollten wir morgen früh vor die Haustür stellen, weil irgendeine Osteuropa-Südafrika-Sammelstelle die abholen kommen will.

    Wir haben nun dank eurer Beiträge beschlossen, dass wir die Säcke die Woche ins Auto packen und zum Kleidersammelcontainer für's DRK bringen. Diese andere Sammelorganisation kam uns zwar seltsam vor, aber ewig wollten wir unsere ausrangierten Klamotten auch nicht hier behalten.

    Ansonsten - wenn die Sachen noch gut oder kaum getragen sind, stellen wir sie bei Ebay ein. Mit Flohmärkten sind wir hier im Nachteil. Es finden kaum welche statt, zumindest wissen wir kaum davon.

    LG,
    scathach
    @scathach:

    wegen Flohmarkt: in Obernburg ist jeden Samstag (außer gerade, wo dort Fest ist) unten am Main Flohmarkt... Meine Mama/Schwiegermama/Tante machen dort öfters mal einen Stand, der ist hier mittlerweile recht etabliert und auch, je nach Wetter, groß.
    Ansonsten gibt es am Bahnhof (glaube in der Kleberstr.) in AB von der Diakonie das Cafe und Kaufhaus Grenzenlos für Sozialschwache und Bedürftige, würde die Sachen vermutlich so vom Gefühl her sogar eher dort als beim BRK abgeben *g*, den Verein unterstützt auch mein "oberster Chef", ich glaube mit einer Schirmherrschaft oder so.... Dort bleiben die Sachen halt direkt am Ort und es wird Betroffenen geholfen.
    Oder: auch am Bahnhof, Kolpingstr., gegenüber Kolpingschule, Nähe Tobias Schmelz, gibt es einen Second Hand Laden, der das ziemlich professionel aufzieht (habe dort schon Sachen für Schwiegermama abgeben), dort bekommt man Kundennr. usw und dann halt noch ein paar Euro dafür, aber ist halt auch mit mehr Aufwand verbunden (warten, ob was verkauft wird, ob überhaupt was, Abrechnung, usw)

    @Miwi: würde auch mal bei der Caritas oder Diakonie oder direkt in der Kirchengemeinde anrufen, die können Dir sicherlich konkret Stellen vor Ort sagen, wo die Sachen wirklich richtig ankommen, z. B. gibt es bei uns hier von der Kirchengemeinde eine Kleiderkammer!

    LG

    *chen

  4. #14
    Kerstin i Norge
    Gast

    Standard

    bei uns unterhält die Heilsarmee eigene Läden ,wo man alles von der Gabel übern Anzug bis zur Waschmaschine abgebene kann. Die Sachen werden dann extrem günstig verkauft.

    Somit kriegen Sozialschwache die Chance Klamotten günstig zu kaufen ohne ein Almosengefühl zu haben und die Heilsarmee finanziert mit dem Geld sämtliche eigene Programme.

  5. #15
    Profi Avatar von volkfrau
    Ort
    Dietzenbach
    Beiträge
    3.439
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    huhu,

    wir haben eine Moebel-und Kleiderkammer von der Caritas.

    Da kann man seine alte, aber noch tragbare Kleidung hingeben.

    Die Kleider koennen dann sozialschwache Menschen fuer einen sehr geringen Betrag kaufen.

    Das gilt auch fuer Moebel, wenn die noch gut sind werden die auch abgeholt.

    Mein Mann hat dort seinen Zivildienst geleistet und seit dem bringen wir unsere alten Klamotten dorthin.
    Sachen die nicht mehr gut sind werden gesammelt und regelmaessig zu einem "Lumpensammler" gefahren. Dafuer bekommen sie dann auch noch etwas Geld.

    LG

    Miriam

  6. #16
    pinguin
    Gast

    Standard

    Hallo Miwi,

    die Tafeln sind meist auch ein Abnehmer dafür. Bei uns ist das so, dass sie die an soziale Einrichtungen weiterleiten, z.b. Frauenhaus oder so. Die sind immer sehr dankbar..

    Ich stelle meine Sachen immer in einen Flohmarkt für große Größen. Da finde ich immer genügend Abnehmerinnen...

    LG
    Iris

  7. #17
    Zebra
    Gast

    Standard

    Hallo

    Ich bringe die alten Kleider jeweils zu meiner Mutter nach Slowenien und sie verteilt sie an Bekannte, die gerade nicht so viel Geld haben.

  8. #18
    Probezeit bestanden Avatar von scathach
    Ort
    irgendwo in ... Mexico
    Alter
    47
    Beiträge
    238
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    @ *chen:

    Hey danke für die ganzen Tipps !!! :-D
    Die Stelle am Bahnhof wusste ich noch von meiner ehemaligen Arbeitskollegin - hatte es allerdings bis eben wieder vergessen.

    Wir hatten nämlich noch so eine Stelle gesucht gehabt, wo man seine Möbel, Klamotten etc. hinbringen kann, die dann an Bedürftige weitergegeben werden. Sollten wir nicht alles aus unserem Haushalt versilbern können, kommt der Rest dann dorthin.

    Und wegen Flohmarkt:
    Obernburg unter der Mainbrücke - auch ein guter Tipp !! Merci !!
    Aber ich find's blöd, dass hier in AB so überhaupt nix ist. Hab im Internet mal rumgeforscht... - die Flohmärkte auf dem Volksfestplatz sind ja wirklich dünn gesät (der letzten Samstag ist ja auch noch ausgefallen...). Muss mich mal schlau machen, wie das in OBB läuft.

    Kann man da einfach hin und dann kommt einer und kassiert die Standmiete ??

  9. #19
    Unterhaltungskünstler
    Alter
    44
    Beiträge
    12.216
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Ich werfe meine Klamotten immer in den Rote-Kreuz-Kleidercontainer.

    LG

    Angie

  10. #20
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Happy_M
    Alter
    41
    Beiträge
    4.268
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard

    Zitat Zitat von Schneckle
    1. Möglichkeit: Ich nehm sie mit nach Hause und meine Schwester nimmt sie (entweder zum Anziehen oder sie bastelt was draus *lach*)

    2. Möglichkeit: Flohmarkt (bringt aber fast nix...)

    3. Möglichkeit: Second-Hand Shop (da kriegt man wenigstens noch ein paar Groschen dafür)

    4. Möglichkeit: Altkleider (da halt nur beim Roten Kreuz, bei allen halbseidenen Unternehmen geb ich nix)

    5. Möglichkeit (hab ich selber net ausprobiert): zur Diakonie geben. Die haben wohl so ein Sozialkaufhaus.

    LG, SCHNECKLE
    Fehlt nur noch die 6. und 7. Möglichkeit:

    6. eine Forumstauschbörse eröffnen 8)

    7. oder die Klamotten in Kartons auf den Boden bringen, weil man sich nicht trennen kann wie ich...

Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kauft ihr Klamotten für euren Mann?
    Von Juule im Forum Allgemeine Tipps in Sachen Mode
    Antworten: 39
  2. Habt ihr auch Daheim-Klamotten?
    Von Nadja im Forum Allgemeine Tipps in Sachen Mode
    Antworten: 1
  3. Wie viel Geld gebt Ihr für Klamotten aus?
    Von teddine im Forum Allgemeine Tipps in Sachen Mode
    Antworten: 35

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 0

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige