Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: ⫸ Was für eine Haarbürste?

16.12.2017
  1. #1
    Koalabraut
    Gast

    Standard

    Hallo,

    mal eine Frage an die Haarkennerinnen unter Euch!

    ich habe ungefähr bis zur Brust langes, aber relativ dünnes Haar, dass ich fast immer hochgestckt trage, weil es schnell verfilzt. Gang schlimm ist es nach dem Waschen, dann komm ich manchmal kaum durch. An den Spitzen ist es trotz Haarspitzenfluid etc. immer recht trocken und auch gesplisst.

    Eine Frisuerin sagte mir jetzt, dass ich mir eine Bürste mit Wildschweinborsten kaufen soll, die seien viel besser als übliche einfache Kunstoffbürsten.

    Hat jemand von Euch sowas zu Hause?

    Über weitere Tips für den Umgang mit trockenem Haar bin ich auch dankbar!

    Viele Grüsse,

    Koalabraut


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    Vielschreiber Avatar von Tanja
    Ort
    München
    Beiträge
    3.902
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard

    Mein Friseur empfiehlt immer diese Holzbürsten, aber auf jeden Fall ein Naturprodukt. Meine Haare haben gerne Pflegelotions, die nicht mehr ausgespült werden, z.B. The Conditioner von Paul Mitchell.

    Und dann die Haare jeden Tag über Kopf lange bürsten, so kannst Du das Fett von der Kopfhaut in die Spitzen \'transportieren\'.

    LG
    Tanja

  3. #3
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Happy_M
    Alter
    41
    Beiträge
    4.268
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard

    Hallo Koalabraut,

    genau so eine Bürste mit Wildschweinborsten habe ich für meine Mähne (und eine Skelettbürste mit Holzborsten für Zöpfe u.ä.). Theoretisch finde ich es schon einleuchtend, aber einen riesigen Unterschied habe ich nicht gemerkt.

    Tanjas Tipp mit dem ausführlichen Bürsten ist auch richtig.

    Liebe Grüße von Happy_M

  4. #4
    aufsteigendes Mitglied Avatar von Penelope
    Beiträge
    1.098
    Feedback Punkte
    1 (100%)

    Standard

    Hallo,

    ich habe auch eine Bürste mir Wildschweinborsten und finde die viiiiel angenehmer als solche mit Kunststoffborsten. Sie sind etwas teurer aber auch sehr langlebig.

    LG, Penelope

  5. #5
    Koalabraut
    Gast

    Standard

    Danke Ihr drei für Eure Antworten,
    dann werde ich mir beim nächsten Friseurbesuch wohl mal eine Bürste mit Wildschweinborsten zulegen.

    Heute nacht habe ich mal etwas ausprobiert, was ich vor einiger Zeit gehört hatte: Speiseöl in die Haarspitzen geben (bis Schulterhöhe), über Nacht einwirken lassen, und morgends auswaschen. Hat gut geklappt, und mein Haar ist heute nicht so trocken strohig, sondern richtig schön.

    Viele Grüsse,

    Koalabraut

  6. #6
    Eli
    Eli ist offline
    Ich will ans Meer, mehr will ich nicht Avatar von Eli
    Ort
    Berlin
    Alter
    38
    Beiträge
    27.981
    Feedback Punkte
    12 (100%)

    Standard

    Original von tcm:
    z.B. The Conditioner von Paul Mitchell.
    Meinst du The Cream? den hab ich beim letzen Mal mitgenommen, weil meiner nur inner kleinen Flasche da war und bin total begeistert. Man braucht nicht viel und er ist total ergiebig.

    Ansonsten benutz ich die Color Care Serie von Paul Mitchell, weil meine Haare immer Strohig sind, vom färben und damit fallen die richtig schön und sind weich.

  7. #7
    Forumsüchtig Avatar von Anika
    Alter
    35
    Beiträge
    13.539
    Feedback Punkte
    16 (100%)

    Standard

    Wenn deine Spitzen strohig sind, dann nehm mal ein gutes Olivenöl. Das soll noch besser sein als normales Speiseöl. Was ich ab und an mache ist Haarwachs abends in die Spitzen. Morgens wasch ich das dann aus, hilft auch.

    Hab zu Hause noch eine Tube Haarspitzenfluid von Wella. Das kannst du anstatt Gel zum stylen nehmen. Riecht einfach klasse und hilft!

Ähnliche Themen

  1. Hat jemand eine pfiffige Idee oder Vorlagen für eine Abschiedsmail?
    Von surfmaus79 im Forum Beruf-Studium-Schule-Weiterbildung
    Antworten: 10
  2. Was für eine Spüle???
    Von daje1906 im Forum Tipps zum Bauen, Wohnen und Leben
    Antworten: 10
  3. Bewerbungsschreiben für eine 2. Ausbildung
    Von Mona im Forum Beruf-Studium-Schule-Weiterbildung
    Antworten: 7
  4. Antworten: 1

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 0

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige