Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 2 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 34

Thema: ⫸ Jungmamis Blick in den Spiegel oder "Das bin nicht ich"....

16.12.2017
  1. #11
    Moderator
    Alles wird gut... Avatar von claudi181
    Beiträge
    9.000
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Jungmamis blick in den Spiegel oder "Das bin nicht ich"....

    Selbst mit 2 Kindern bin ich recht schnell wieder dazu uebergegangen mich oefter so zu kleiden, dass ich mir auch wieder gefalle. Normales Programm, geduscht, geschminkt, Haare gemacht.

    Warum auch nicht? Das heisst nicht, dass ich nun das feine Outfit aus dem Schrank geholt hab und mich dann stundenlang vor dem Spiegel aufgebrezelt habe.

    Ich hab das gemacht, was ich vor den Schwangerschaften auch gemacht habe. Normale Kleidung getragen.

    Nennt mich oberflaechlich. Aber ich mag es nicht, wenn man sich nach Kindern gehen laesst.
    Das man manchmal keine Zeit ist klar, aber ich brauch das fuer mich.
    Ich gefalle mir so einfach besser und wirke auch auf meinen Mann anders.
    Ja, er kennt mich auch ohne Make-up und in ausgewaschenen T-Shirts. Aber das mag ich ihm auch nicht jeden Tag zumuten und mir auch nicht.
    Das bin ich nicht, so steht es in dem Threadtitel, also tue ich was dafuer, damit ich wieder ich bin. So einfach ist das.


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #12
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Teamgirl
    Ort
    Erlensee
    Alter
    43
    Beiträge
    5.131
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Jungmamis blick in den Spiegel oder "Das bin nicht ich"....

    Danke Karin für diesen Thread. Als nicht Mama und sich ein Baby wünschend ist das eine meiner größten Ängste!!! Sich bis 16h nicht die Haare gekämmt zu haben...wegen des Kindes...nein! Ein Grund für mich auf ein Kind zu verzichten wenn das nicht möglich sein kann, bzw. das ja jedem selbst überlassen sein muss wo die Prios liegen.

    Aber ich hoffe, das mir das nicht passieren wird und ich immer ich sein werde (geduscht, gepflegt und ansehnlich zu jeder Zeit).

    lg Anke

  3. #13
    Experte Avatar von Sabsi
    Ort
    Nähe Hanau
    Alter
    36
    Beiträge
    7.646
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard ⫸ AW: Jungmamis blick in den Spiegel oder "Das bin nicht ich"....

    Zitat Zitat von claudi181 Beitrag anzeigen
    Nennt mich oberflaechlich. Aber ich mag es nicht, wenn man sich nach Kindern gehen laesst.
    Da hast Du recht, und oberflächlich finde ich das auch nicht wirklich. Wenn ein Mann eine aufgebrezelte Kostüm-Maus kennengelernt und dann plötzlich nur noch "ein Mutti" daheim hat, dann trägt das sicher nicht zu dauerhaftem Beziehungsglück bei.
    Ich wäre eben nicht mehr ich, wenn ich mich jetzt jeden Morgen erstmal schminken würde, bevor ich Pampers wechsele und Küche aufräume. Das habe ich vorher nur zum Weggehen oder für irgendwelche Feiern gemacht, und so halte ich es auch jetzt noch. Mein Friseur sieht mich genauso einmal im Jahr wie ohne Kind. Und bei jedem Besuch freut er sich über meine gesunden, langen Haare
    Aber zwischen ungepflegt und gestylt gibt es schon noch andere Stufen - also duschen oder Beine epilieren oder Fingernägel machen (Studio hab ich etwa ein halbes Jahr nach Lenis Geburt aufgegeben, weil das Acyl (und später beim Selbstversuch auch das Gel) nicht mehr gehalten hat und ich mich nur noch geärgert habe, aber auch ohne Nagelstudio kann man sich die Nägel ja ordentlich feilen) tut man auch, wenn man ohne Lidstrich und Hosenanzug Wäsche sortiert

  4. #14
    Experte Avatar von Sabsi
    Ort
    Nähe Hanau
    Alter
    36
    Beiträge
    7.646
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard ⫸ AW: Jungmamis blick in den Spiegel oder "Das bin nicht ich"....

    Zitat Zitat von Teamgirl Beitrag anzeigen
    Danke Karin für diesen Thread. Als nicht Mama und sich ein Baby wünschend ist das eine meiner größten Ängste!!! Sich bis 16h nicht die Haare gekämmt zu haben...wegen des Kindes...nein! Ein Grund für mich auf ein Kind zu verzichten wenn das nicht möglich sein kann, bzw. das ja jedem selbst überlassen sein muss wo die Prios liegen.

    Aber ich hoffe, das mir das nicht passieren wird und ich immer ich sein werde (geduscht, gepflegt und ansehnlich zu jeder Zeit).

    lg Anke

    Okay, mit dem Haare kämmen, da ist es vielleicht auch ein Unterschied, ob einem die Haare bis fast Po gehen oder ob man einen Kurzhaarschnitt trägt. Ich brauche halt zum Haare kämmen auch einen Moment und beide Hände

  5. #15
    Moderator
    Alles wird gut... Avatar von claudi181
    Beiträge
    9.000
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Jungmamis blick in den Spiegel oder "Das bin nicht ich"....

    Zitat Zitat von Sabsi Beitrag anzeigen
    Da hast Du recht, und oberflächlich finde ich das auch nicht wirklich. Wenn ein Mann eine aufgebrezelte Kostüm-Maus kennengelernt und dann plötzlich nur noch "ein Mutti" daheim hat, dann trägt das sicher nicht zu dauerhaftem Beziehungsglück bei.
    Ich wäre eben nicht mehr ich, wenn ich mich jetzt jeden Morgen erstmal schminken würde, bevor ich Pampers wechsele und Küche aufräume. Das habe ich vorher nur zum Weggehen oder für irgendwelche Feiern gemacht, und so halte ich es auch jetzt noch. Mein Friseur sieht mich genauso einmal im Jahr wie ohne Kind. Und bei jedem Besuch freut er sich über meine gesunden, langen Haare
    Aber zwischen ungepflegt und gestylt gibt es schon noch andere Stufen - also duschen oder Beine epilieren oder Fingernägel machen (Studio hab ich etwa ein halbes Jahr nach Lenis Geburt aufgegeben, weil das Acyl (und später beim Selbstversuch auch das Gel) nicht mehr gehalten hat und ich mich nur noch geärgert habe, aber auch ohne Nagelstudio kann man sich die Nägel ja ordentlich feilen) tut man auch, wenn man ohne Lidstrich und Hosenanzug Wäsche sortiert
    Ich hab auch nichts anderes behauptet
    Ich bin eben direkt dahin zurueck, wo ich vorher war. Eben so wie ich bin, wie ich mich mag, wie mich mein Mann kennt und mich auch lieber anschauen mag.
    Es aendert nichts an der Liebe, wenn man auch komplett ungemacht (lol) herumlaeuft, aber ich mag meinen Mann auch nicht jeden Tag in seiner selben Jogginghose sehen, die er 24/7 traegt und dann am besten noch einen 10 Tage Bart, weil er keine Lust hat und das ganze toppt er mit einem weissen Unterhemd, was aber nicht schlecht an ihm aussieht. Solche Tage hat er auch.
    Da lieb ich ihn trotzdem gerade noch so , aber ueber ihn herfallen muss ich dann nicht unbedingt.

    Jeder so wie er mag. Das sich eine schon immer ungeschminkte und schon immer Jeans und T-shirt Person nicht in einen maennermordenden Vamp verwandeln soll, ist doch klar.
    Ich find es nur immer irgendwie schade, wenn man sich wirklich komplett gehen laesst und gar nichts mehr aus sich macht.
    Gilt auch fuer den Mann...gibt ja auch solche Exemplare.

  6. #16
    Vielschreiber
    Beiträge
    3.841
    Feedback Punkte
    1 (100%)

    Standard ⫸ AW: Jungmamis blick in den Spiegel oder "Das bin nicht ich"....

    Ich hab vor der SS viel wert auf Pflege, Makeup und co gelegt und so Handhabe ich es jetzt auch noch! Ich mache dass, aber für niemanden anders, als für MICH selbt. Es gehört bei mir zum Wohlfühlfaktor dazu.
    Mein Morgen beginnt Immer mit Duschen, Zähneputzen, Föhnen und Schminken... (ich zähle jetzt nur das Grobraster auf). Das ist wie für mich, wie für andere der kaffee.

    als fearne baby war, habe ich es manchmal nicht geschafft alles hintereinander weg zu machen..ok dann gab es ne kurze schmusepause und dann habe ich mich weiter fertig gemacht. ich hab sie auch mit ins bad genommen und sie hat mir zugeguckt, wie ich vorm spiegel mich fertiggemacht habe. klar gab es für sie noch ne showeinlage und schon waren alle mit der situation glücklich.

    heute kennt sie meine prozzedur und das finde ich auch wichtig, dass kinder lernen, dass es auch abläufe bei mama oder papa gibt und sich damit auch zu arangieren wissen.
    jetzt steht sie neben mir und nimmt ein pinsel oder schwämmchen und tut so als ob sie sich auch schminkt...oder sie kämmt sich mit.

    lg kristin

  7. #17
    Senior Mitglied Avatar von Tanja_FFM
    Ort
    Köln
    Alter
    45
    Beiträge
    2.111
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Jungmamis blick in den Spiegel oder "Das bin nicht ich"....

    Zitat Zitat von Teamgirl Beitrag anzeigen
    Danke Karin für diesen Thread. Als nicht Mama und sich ein Baby wünschend ist das eine meiner größten Ängste!!! Sich bis 16h nicht die Haare gekämmt zu haben...wegen des Kindes...nein! Ein Grund für mich auf ein Kind zu verzichten wenn das nicht möglich sein kann, bzw. das ja jedem selbst überlassen sein muss wo die Prios liegen.

    Aber ich hoffe, das mir das nicht passieren wird und ich immer ich sein werde (geduscht, gepflegt und ansehnlich zu jeder Zeit).

    lg Anke
    das kann ich so nur unterschreiben. wobei ich mir schon vor der geburt nicht vorstellen konnte, wie es sein kann, dass man bis nachmittags nicht aus dem schlafanzug kommt und sich nicht zumindestens geduscht, die zähne geputzt hat und ein paar saubere klamotten angezogen hat.

    ich lauf auch nicht mehr im business outfit rum, hab ich aber auch in der freizeit nicht ohne kind. und die hochhackigen sind zugunsten flacheren und bequemeren schuhen gewichen. und ich schlepp noch 4 kilo zuviel mit mir rum. aber das ist kein problem. ansonsten muss ich gestehen, ich hab schon im krankenhaus am zweiten tag mir einen sommerrock und nen schönes oberteil angezogen. das war mir aber auch wichtig, einfach um mich wohl zu fühlen. und so halte ich das heute noch, duschen, haare kämmen, puder und wimpertusche auftragen und saubere klamotten, das muss sein. zugegeben, manchmal ist duschen mit nem quakenden kind daneben nervig, aber da muss linus dann durch, das ganze "programm" dauert vielleicht 10 minuten (mit haare waschen und fönen alle drei tage 20 minuten), okay, wenn man kind währenddessen immer mal noch bespassen muss, halt auch länger. aber das lass ich mir nicht nehmen.

    alles andere wär für mich ein no-go, auch mit kind. und ich muss sagen, alle mamas, die ich kenne, schaffen es ordentlich und gepflegt auszusehen. gegen die ringe unter den augen mangels schlaf - ja die gehören halt als mama dazu.

  8. #18
    Senior Mitglied Avatar von jumi
    Beiträge
    2.824
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Jungmamis blick in den Spiegel oder "Das bin nicht ich"....

    Ich war vorher schon fast nie wirklich schick gekleidet und gestylt, eher sportlich und das war auch für den Job okay und für meinen Mann auch
    Insofern hat sich nicht viel verändert. Jogginghosen mochte ich noch nie und gehen auch zu Hause in Jeans.
    Früh stehen wir alle gemeinsam auf, so dass ich auch immer Zeit habe, mich fertig zu machen, bevor der Tag beginnt und ich mit Kind/ern allein bin. Das finde ich wichtig.
    Außerdem schlafen unsere Kinder halbwegs gut. I.d. R. sind sie gegen 20:00 beide im Bett und wir haben den Abend für uns oder jeder für sich. Und das brauche ich wirklich. Wenn mich der Tag fertig gemacht hat, dann genieße ich abends meine 2-3 freien Stunden, um mit meinem Mann zu reden, ein Wohlfühlbad zu nehmen, Buch zu lesen, Film zu schauen, oder liegengebliebene Dinge zu erledigen.
    Ohne diese Abende wäre ich sehr unglücklich! Auch Kino oder weggehen sind abends ab und zu drin, wenn mein Mann daheim ist.
    Friseur gehe ich samstags, wenn mein Mann aufpassen kann.
    Gestern waren wir nur zu zweit auf eienr Hochzeit (13:00-3:00) und haben es so dermaßen genossen . Unser beiden waren derweil bei den Großeltern, wo wir dann auch geschlafen haben.

    Die Nächte sind oft etwas stressig, da Konrad öfter mal aufwacht, aber da er dann mit bei uns im Bett schläft und ich deswegen nicht aufstehen muss, habe ich mich gut damit arrangiert und bin nicht total fertig am Morgen. Manchmal lege ich mich mittags auch noch mit hin.

    Mein größtes Problem sind meine zuvielen Kilos. Von beiden Kindern sind jeweils noch 5 kg da, also insgesamt 10. Das stört mich wirklich (mein Mann findet es okay).
    Da ich aber noch stille, will ich da jetzt auch kein großes Programm fahren. Mindestens 5 kg wäre ich innerhalb des nächsten Jahres aber gern wieder los. Mal schaun.

    Liebe Grüße
    Jumi

  9. #19
    Forumsüchtig Avatar von sunrise
    Alter
    35
    Beiträge
    13.076
    Feedback Punkte
    9 (100%)

    Standard ⫸ AW: Jungmamis blick in den Spiegel oder "Das bin nicht ich"....

    Hallo!

    Ich bin im ersten Monat auch oft noch Mittags im Schlafanzug gewesen, das lag aber auch daran, dass wir sehr lange im bett waren Ich bin auch schon im KH wieder zum normalen Programm uebergelaufen und habe mich geschminkt, ich fuehl mich sonst unwohl.

    Zuhause trag ich auch gerne gemuetliche Sachen, sind dann weitere Jeans die bezuem geschnitten sind und man trotzdem angezogen aussieht. Eigentlich seh ich aus wie vor der SS nur eben mit 5 Kilo mehr auf den Rippen, aber daran arbeite ich ja gerade.

    Ich finde es nicht unwichtig wie man angezogen und gestylt ist und kann auch nicht verstehen wie man gar nichts aus sich machen kann. (Zum Bsp. nach der SS gar kein Interessa mehr an Mode, MakeUp etc.) Aber leben und leben lassen

    LG, Miriam

  10. #20
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von wichita
    Ort
    Nähe München
    Alter
    42
    Beiträge
    4.799
    Feedback Punkte
    13 (100%)

    Standard ⫸ AW: Jungmamis blick in den Spiegel oder "Das bin nicht ich"....

    @karin
    guter thread! mir geht es ganz ähnlich. umsere nächte sind weiterhin von unzähligen stillphasen unterbrochen und nun kommt auch noch 2x nächtliches wickeln dazu. (lina hat nen wunden po)
    ich war dieses we endlich bim frisör und habe wieder einen schnitt in den haaren. bei der gelegenhei habe ich maol wieder die wimpern färben lassen. jetzt sieht man nicht ganz so fahl aus. aber die dauermüdigkeit lässt schon so ihre spuren zurück.
    ich habe auch noch keinen weg gefunden um mir selber mehr freiräume zu schaffen. das liegt aber auch daran, dass lina keine flasche nimmt und ich die milch nur sehr zeitaufwendig ausstreichen kann.

Seite 2 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. "Das Elter" statt "Vater" und "Mutter"?
    Von n8eulchen im Forum Politik und Gesellschaft
    Antworten: 22
  2. Nur "ja" gesagt oder den ganzen Trauspruch...
    Von muc13 im Forum Organisation & Planung
    Antworten: 24

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige