Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: ⫸ Zahnarzt oder Hausarzt?!

11.12.2017
  1. #1
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Marina
    Ort
    nähe Herford
    Alter
    35
    Beiträge
    5.576
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ Zahnarzt oder Hausarzt?!

    Hallo,

    ich bin seit gut 2-2,5 Wochen am Husten... Es ist nicht so schlimm, dass ich das Gefühl hatte, zum Arzt gehen zu müssen, vor allen Dingen, weil ich im Hinterkopf hatte, dass mein Mann, den es schlimmer erwischt hatte, Antibiotika bekam und es davon Null besser wurde...
    Das mit dem Husten wird allmählich besser...

    Tja... heute bin ich aufgewacht und irgendwie tat es im Hals beim Schlucken weh. Ich tastete den Hals ab und merkte, dass ich eine sehr schmerzende Stelle hatte. Allerdings eher seitlich vom Kehlkopf, unter dem Kieferknochen... Es fühlt sich etwas geschwollen an... wenn ich ruhig atme spüre ich nichts, nur wenn ich anfasse, schlucke oder spreche. Kehlkopf/Mandeln sind es deffinitiv nicht.

    Beim Zähneputzen habe ich vor Schmerz die Luft anhalten müssen. Der zweite Schneidezahn ist bei mir etwas nach hinten gedrückt (schief) und genau bei diesem Zahn ist das Zahnfleisch stark entzündet, rot glänzend und schmerzt. Der Kiefer(knochen) selber hat gar nichts, also beim Tasten/Drücken spüre ich keinen Schmerz...

    Nun meinte meine Mama, dass die Beiden Sachen irgendwie zusammen hängen könnten... Dass es ein Lymphknoten ist, der eben in den Zahn "ausstrahlt" oder eben umgekehrt...

    Ich habe am Donnerstag meinen regulären Zahnarzt-Termin... heute Morgen wollte ich den noch abwarten, bin mir aber nicht sicher, ob ich das aushalte...

    Aber vielleicht liegt es doch an was anderem, also nicht am Zahn, sondern am Lymphknoten?!

    Nur wohin? Hausarzt erst? Dorthin würde ich es heute mit den Kindern schaffen (die Arzthelferin würde solange auf die Kurzen ein Auge haben...), Zahnarzt wäre dann morgen früh erst möglich (da sind die Arzthelferinnen keine "Babysitter" - hatte ein mal Benedikt dabei, fanden die gar nicht schön, auf ihn ein Auge zu haben, als ich geröngt werden musste)...

    Lieben Gruß,

    Marina


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    Unterhaltungskünstler Avatar von Mella-h
    Ort
    bei Bitburg
    Beiträge
    10.161
    Feedback Punkte
    13 (100%)

    Standard ⫸ AW: Zahnarzt oder Hausarzt?!

    Hm, also ich denke ich würde eher zum Zahnarzt gehen.

  3. #3
    Zuckerschnecke
    Gast

    Standard ⫸ AW: Zahnarzt oder Hausarzt?!

    In dem Fall, weil Du es ja heute nicht zum Zahnarzt schaffst, würd ich eben erst mal zum Hausarzt gehen und eventuell dann morgen früh gleich noch zum Zahnarzt.

    Auf jeden Fall aber: Gute Besserung!!!

  4. #4
    Unterhaltungskünstler Avatar von Maike
    Alter
    34
    Beiträge
    11.073
    Feedback Punkte
    22 (100%)

    Standard ⫸ AW: Zahnarzt oder Hausarzt?!

    ja ähnliches problem wg der betreuung hatte ich ja auch...

    ich würde wohl auch zum zahnarzt gehen.

  5. #5
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Marina
    Ort
    nähe Herford
    Alter
    35
    Beiträge
    5.576
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Zahnarzt oder Hausarzt?!

    Ich dachte auch, dass es eher Zahnarzt-Sache ist.

    Ist heute wegen mangelnder Betreuung der Kinder nicht möglich.

    Ich schaue gleich mal, ob ich doch zum Hausarzt gehe... Noch ist da ja Mittagspause...

  6. #6
    Unterhaltungskünstler Avatar von rocca
    Alter
    40
    Beiträge
    11.139
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Zahnarzt oder Hausarzt?!

    Hausarzt! Definitiv!
    Ich habe, wenn ich erkältet bin oder ein Infekt im Anmarsch ist IMMER geschwollene Lymphknoten. Das ist übrigens auch völlig normal.
    Und ja, auch bei mir strahlt dies häufig auf die Zähne aus. Entweder hab ich Zahnschmerzen, weil meine Nebenhöhlen zu sind und auf den Kiefer drücken, oder mein zahnfleisch ist entzündet, weil die Bakterien die auch den Hals entzündet haben, eben auch auf das Zahnfleisch übergegangen sind. Bei meinen Mandelentzündungen habe ich fast immer auch ne Zahnfleischentzündung gehabt, obwohl ich sonst dafür gar nicht so anfällig bin.
    Also: Hausarzt!

  7. #7
    HF-Beraterin - Kosmetik Avatar von Mel75
    Ort
    Saar-Pfalz-Kreis
    Alter
    42
    Beiträge
    529
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Zahnarzt oder Hausarzt?!

    ich würde auch Hausarzt sagen! ich habe übrigens wenn ich erkältet bin immer diese Bläschen am Zahnfleisch.....

  8. #8
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Marina
    Ort
    nähe Herford
    Alter
    35
    Beiträge
    5.576
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Zahnarzt oder Hausarzt?!

    Ich hab hin und her überlegt und beschlossen, die Nacht abzuwarten. Heut Morgen musste ich mein Frühstück in kleinen Stücken in den Mund schieben, weil Abbeißen gar nicht ging... also ab zum Zahnarzt. Sie hat mir die Zahnfleischtaschen gereinigt und irgendeine sehr übel schmeckende Salbe da rein "gespritzt"... Morgen um 7.55 Uhr muss ich wieder hin... Die gleiche Prozedur... Wenn es dann nicht sichtlich besser geworden ist, muss irgendwas "geschnibbelt" werden... So nannte sie es, aber was genau dann gemacht werden würde, hab ich nicht gefragt. Hoffe einfach, dass es nicht soweit kommt...

    Auch sagte sie, dass es wohl mit der Erkältung im Zusammenhang stehen könnte. Der Körper wäre wohl drauf aus die Erkältung zu bekämpfen und die "kleinen Wehwehchen" ignoriert er erst mal, weil es nebensächlich ist. Daher würden wohl viele Menschen bei Krankheiten auch oft Probleme mit dem Zahnfleisch kriegen...

    Ich kenne das überhaupt nicht... Ich hab bisher nichts schlimmes im Mund gehabt... hab meine Zahnspange (zum Rausnehmen) gehabt, dann wurden alle vier Weißheitszähne rausoperiert und seit dem höhstens kleine Karies, bzw. überwiegend alte Füllungen, die rausgefallen waren, die neu geflickt werden mussten...

    Aber Zahnschmerzen (wobei es ja keine wirklichen Zahnschmerzen sind bei mir) sind echt übel...

Ähnliche Themen

  1. Zahnarzt...
    Von Malo24 im Forum Allgemeine Gesundheitsfragen
    Antworten: 44
  2. Zahnarzt
    Von Schneggerla im Forum Allgemeine Gesundheitsfragen
    Antworten: 28
  3. Zusatzversicherung Zahnarzt - welche?
    Von Vivi im Forum Allgemeine Gesundheitsfragen
    Antworten: 7
  4. Zahnarzt -----> Spritze: AUAAAAAAAA!!!!!!!!
    Von ninerle im Forum Allgemeine Gesundheitsfragen
    Antworten: 12

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige