Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 11 bis 16 von 16

Thema: ⫸ Wassereinlagerungen?

11.12.2017
  1. #11
    Rose
    Gast

    Standard ⫸ AW: Wassereinlagerungen?

    danke Kanya,
    das war richtig hilfreich für mich,
    denn ich hab ne Weile fast kein Salz zum Wüzen verwendet...
    mittlerweile greife ich nun doch auch mal wieder zum Salzfässchen (wenn ich ZB Kartoffeln koche)
    aber ich glaube immer noch seeeeehr vielleicht auch zu sparsam.
    Ich merke s immer daran das ich finde das andere Leute "salziger" kochen


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #12
    Profi Avatar von Angel
    Alter
    38
    Beiträge
    3.248
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Wassereinlagerungen?

    Das Problem mit einschneidenen Riehmchen von Sandalen hatte ich am Wochenende auch. Besonders schlimm war es gestern auf der Konfirmation von meiner Cousine. Waren anschließend noch bei meinen Eltern da hab ich dann die Schuhe ausgezogen und ich war so froh aus den Schuhen raus zu sein und einfach nur Barfuß laufen zu können.

  3. #13
    ForenGuru Avatar von Melli78
    Ort
    Berlin
    Alter
    39
    Beiträge
    15.829
    Feedback Punkte
    17 (100%)

    Standard ⫸ AW: Wassereinlagerungen?

    Hallo ANika!

    Lass Dir doch vom Arzt mal Kompressionsstrümpfe verschreiben, die helfen da ganz gut!

    Außerdem unbedingt weiter viel trinken. Evtl. könnten auch Lymphdrainagen helfen oder halt diese ENtwässerungstabletten.

    Meine Mum hat das ganz schlimm, aber da helfen noch nichtmal mehr die Tabletten!

    Gute Besserung!

    LG Melli

  4. #14
    Forumsüchtig Avatar von Anika
    Alter
    35
    Beiträge
    13.539
    Feedback Punkte
    16 (100%)

    Standard ⫸ AW: Wassereinlagerungen?

    Kompressionsstrümpfe hab ich zu Hause noch 3 Paar aber bei dem Wetter bin ich eigentlich froh sie nicht anziehen zu müssen.

    Heute gehts gut. Hab aber auch keine Sandalen an. Gestern bin ich mit Flip Flops rumgelaufen und hab auch nichts gespürt oder gemerkt. Da war also auch alles ok. Mh, so lange das so bleibt bin ich ja zufrieden.

  5. #15
    Kanya
    Gast

    Standard ⫸ AW: Wassereinlagerungen?

    Zitat Zitat von tara Beitrag anzeigen
    mittlerweile greife ich nun doch auch mal wieder zum Salzfässchen (wenn ich ZB Kartoffeln koche)
    aber ich glaube immer noch seeeeehr vielleicht auch zu sparsam.
    "Bei dem Durchschnittsverbrauch pro Person muss berücksichtigt werden, dass etwa die Hälfte des verwendeten Speisesalzes verlorengeht, zum Beispiel durch Kochwasser oder Speiseabfälle."
    Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Speisesalz

    und

    "Kochsalz wird zum Würzen in fast allen Speisen und Lebensmitteln mit unterschiedlichen Dosierungen verwendet. Brot kann man ohne Salz kaum backen. Überall dort, wo Mehl verarbeitet wird, gehört eine Prise Salz hinein, um die Stärke zu stabilisieren.
    Gemüse wird gewöhnlich im Salzwasser gekocht. Salz schließt die Zellwände auf, womit das Gemüse weniger gekocht werden muss."
    Quelle: siehe oben

    und

    "Mit Speisesalz (NaCl) nehmen Menschen täglich Natrium auf. Dabei entsprechen 5 Gramm Kochsalz etwa 2 Gramm reinem Natrium. Dies entspricht auch der täglich benötigten Menge eines erwachsenen Menschen. Dass viel Kochsalz gesundheitsschädlich ist, trifft neueren Forschungsergebnissen zufolge nur noch für bestimmte Menschen zu. Zuwenig Kochsalz ist aber in jedem Fall schädlich."
    Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Natrium


    Ich würde es mit dem Salzsparen nicht übertreiben.

    Lieben Gruß
    Katrin

  6. #16
    Rose
    Gast

    Standard ⫸ AW: Wassereinlagerungen?

    das schlimme war,
    es hieß früher immer "zuviel Salz ist schädlich"
    und irgendwie habe ich mir halt angewöhnt mehr mit anderen Gewürzen zu würzen bis ich feststellte ich brauche fast kein Salz mehr.
    an so nem runden "Fäßchen" - diese klassischen Salzpackdosen, brauche ich glaub ich fast n Jahr.

    Und merke halt auch,
    wenn ich zB ne Fertigsuppe oder so mache, dass die salziger sind
    Es schmeckt mir also "zu" salzig gar nicht so ...

    naja - muß ich das Salzfass mal wieder in die vordere Reihe stellen

Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2

Ähnliche Themen

  1. Wassereinlagerungen - was tun? Bitte um Tipps!
    Von marigold im Forum Allgemeine Gesundheitsfragen
    Antworten: 21

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige