Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Thema: ⫸ Vorsorgeuntersuchungen und Praxisgebühr

13.12.2017
  1. #1
    aufsteigender Junior Avatar von minni21
    Alter
    38
    Beiträge
    634
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Hallo zusammen,

    mich würde mal interessieren, ob Ihr bei Vorsorgeuntersuchungen Praxisgebühr bezahlt, obwohl diese ja eigentlich von der Praxisgebühr ausgenommen sind.
    Zum Hintergrund: Bei meinem neuen FA habe ich mich zur Krebsvorsorge angemeldet und bereits am Telefon wurde mir mitgeteilt, dass ich doch bitte an die 10 Euro denken sollte. In der Praxis habe ich dann nochmal nachgefragt und mir wurde gesagt, da ich die 10 Euro zahlen müsste, da ich ja das erste Mal kommen würde und der Arzt auch die Anamnese erheben müsste. ?) Ich habe dann nicht weiter nachgehakt, habe allerdings an einen Beitrag bei PlusMinus denken müssen: http://www.daserste.de/plusminus/bei...e49jfuv~cm.asp
    Das letzte Mal war ich zur Schwangerschaftsvorsorge da und auch da wollten sie 10 Euro von mir. Nun habe ich mich mal etwas kundig gemacht und eine Auflistung gefunden, was alles unter Vorsorgeuntersuchung fällt. Hänge ich Euch zur Info auch mal an: http://www.die-gesundheitsreform.de/...hungen_v08.pdf


    LG Anja


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    Newbie
    Ort
    37520
    Alter
    37
    Beiträge
    127
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Ich habe bisher immer 10.-€ bei jeglcihen Vorsorgeuntersuchungen gezahlt; Ausrede: wenn sie beim Untersuchen was finden müsste ich sonst ja erst zahlen gehen bevor behandelt werden warf....

  3. #3
    aufsteigender Junior Avatar von Briddiebritt
    Ort
    Hamburg
    Alter
    46
    Beiträge
    645
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Ich glaube bisher habe ich auch immer die Praxisgebühr bezahlt.

    Beim Zahnarzt liegt es daran, das ich dann auch immer gleich im Anschluß oder vorher eine Zahnreinigung machen lasse. Die wird anteilig als Zahnarztbehandlung abgerechnet und zum Teil als Zusatzleistung. Dadurch wird die Zahnreinigung für mich insgesamt billiger.

    Beim Frauenarzt habe ich mir in der Vergangenheit auch immer gleich ein Pillenrezept geholt. Dadurch wurde dann auch gleich die Praxisgebühr fällig.

    Liebe Grüße
    Briddiebritt

  4. #4
    Nuki
    Gast

    Standard

    Ich habe es bisher auch gezahlt, was mich allerdings wirklich wütend macht ist die Gebühr beim Pillenrezept. Ich finde es eine Unverschämtheit, dass ich die Gebühr für ein Rezept abdrücken muss, ich sehe dabei den Arzt nicht und gar nichts. So holen sie die Gebühr auch von Leuten, die sonst nicht zum Arzt müssen und das Minimum 2 mal, weil man das Pillenrezept ja höchstens für 6 Monate bekommt. Ich muss immer früher hin und zahle dann im Endeffekt doch 40 Euro, weil ich die Pille durchnehme.
    Ich kann wirklich nur lachen über die Gebühr, wurde nicht im Gegenzug versprochen, dass man eine Reduzierung der Kassengebühr dann hat?

    LG Nuki

  5. #5
    Unterhaltungskünstler Avatar von tauchmaus
    Ort
    München - das freundliche Millionendorf
    Alter
    44
    Beiträge
    11.027
    Feedback Punkte
    16 (100%)

    Standard

    Ich hab mal ganz unten angekreuzelt, weil mir die Variante: \"Nein, weil ich privat versichert bin.\" gefehlt hat.

    Zu den Wiederholungsrezepten, wurde da nicht schon verneint, daß die GEbühr fällig wird????

  6. #6
    Unterhaltungskünstler Avatar von tauchmaus
    Ort
    München - das freundliche Millionendorf
    Alter
    44
    Beiträge
    11.027
    Feedback Punkte
    16 (100%)

    Standard

    Hmm, hab schon gesehen, auch bei Wiederholungsrezepten.

    Ein Trost: Auch Dein Allgemeinarzt kann Dir die Pille verschreiben. Wenn Du also schon dort warst, mußt Du Dich für das Rezept nicht zur Gyn überweisen lassen!

  7. #7
    Junior Mitglied Avatar von mondhexe
    Ort
    Idstein
    Alter
    39
    Beiträge
    413
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Das Problem ist, das es zwar Vorsorgeuntersuchung heist, aber viele der normalen Vorsorgen nicht im Vorsorgekatalog der Krankenkassen stehen. Und daher gilt es als normale Untersuchung für die dann auch die Praxisgebühr fällig wird.

    Ebenso wenn der Arzt auch nur annähernd den Mund aufmacht um dir Ergebnisse mitzuteilen oder die gar auszuwerten, dann ist das eine Beratung und keine Vorsorge mehr.

    Ist bei Schwangerschaftsvorsorge das gleiche......

    Hab das Gefühl das mit der Vorsorge hat sich die Krankenkasse nur einfallen lassen, damit net nochmehr Aufstand wegen dem Krankenkassennotopfer gibt. Aber im Endeffekt haben sie da soviele Schlupflöcher eingebaut, das die 10 € eigentlich immer fällig werden...aber es klingt halt in Werbeprospekten besser, das Vorsorgen befreit sind.

    Kat

  8. #8
    aufsteigender Junior Avatar von minni21
    Alter
    38
    Beiträge
    634
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Das sehe ich etwas anders. Deswegen habe ich mich ja auch informiert, was laut Richtlinien alles unter Vorsorge fällt und somit auch vom Arzt abgerechnet werden darf, ohne dass er die Praxisgebühr erhebt. Zur Krebsvorsorge zählt da beispielsweise auch die Mitteilung und Beratung über das Ergebnis (steht ausdrücklich so in den Richtlinien).

    LG Anja

  9. #9
    Experte
    Beiträge
    7.493
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard

    Original von tauchmaus:
    Ein Trost: Auch Dein Allgemeinarzt kann Dir die Pille verschreiben. Wenn Du also schon dort warst, mußt Du Dich für das Rezept nicht zur Gyn überweisen lassen!
    Und sogar der Zahnarzt kann die Pille verschreiben (ich bekomme das Rezept immer von meinem Vater, sehr praktisch). Das tut sicher nicht jeder Arzt, aber wenn man einen guten Draht zu ihm hat, kann man ja so mal versuchen, die Gebühr zu sparen.

    LG Ellen

  10. #10
    Nuki
    Gast

    Standard

    Ja gut, aber das macht doch eigentlich nichts aus, wo ich das Rezept her bekomme, ob ich die 10 Euro dem Gyn, dem allg. Arzt, dem Zahnarzt, dem HNO oder sonst wem zahle. Ich brauche in der Regel eigentlich nicht zum Arzt und deshalb ärgert es mich doch. Die Überweisungen sind mir eigentlich egal. Ist zwar auch doof, aber naja.
    Wenn ich jetzt einmal im Jahr dann zur Vorsorge gehe, dann okay, zahle ich ja auch die 10 Euro, aber die restlichen 3 Mal zahle ich die Gebühr nur für mein Rezept und das finde ich eine Sauerei. Wirklich.
    Darüber könnte ich mich nur aufregen, denn es ist ja auch noch so, dass ich das auf den Preis meiner Pille eigentlich draufschlagen kann.

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Praxisgebühr ? Überweisung ?
    Von Daniga im Forum Allgemeine Gesundheitsfragen
    Antworten: 12
  2. Praxisgebühr - Kassenärztliche Vereinigung
    Von Sabsi im Forum Tipps zum Bauen, Wohnen und Leben
    Antworten: 22
  3. Auch mal ne Frage wegen Praxisgebühr
    Von Kuschelhexe im Forum Politik und Gesellschaft
    Antworten: 9

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige