Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 8 von 22 ErsteErste ... 4 5 6 7 8 9 10 11 12 18 ... LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 218

Thema: ⫸ Schilddrüsenstörungen (Unterfunktion/Hashimoto...)

16.12.2017
  1. #71
    Experte Avatar von virgin
    Ort
    Süd-Ost-Oberösterreich
    Alter
    38
    Beiträge
    7.678
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Schildrüsenunterfunktion, Wer noch? oder hat Rat?

    kristin, ich kann dir leider nichts dazusagen (meine mama hat zwar ein prob. mit der schilddrüse, weiss aber nicht genau was).

    aber bitte, mach dich erstmal nicht verrückt, warte erstmal ab, was der arzt dazu zu sagen hat. vielleicht wird die umstellung gar nicht sooo gross.

    was mir als allererstes einfällt ist aber, dass es doch schon mal gut ist, zu wissen, wo das eigentliche problem liegt. nun könnt ihr das problem an der wurzel packen und so auch den rest hinkriegen.

    lg, karin


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #72
    ForenGuru Avatar von linchen
    Ort
    Berlin
    Alter
    36
    Beiträge
    16.757
    Feedback Punkte
    10 (100%)

    Standard ⫸ AW: Schildrüsenunterfunktion, Wer noch? oder hat Rat?

    Huhu
    Erstmal
    EIne SD Unterfunktion ist nicht wirklich schlimm und mittlerweile eine allerweltskrankheit
    Ich hab ( ebenso wie einige hier im Forum) auch eine und nehme recht hoch L-Thyroxin
    bei der Ernährung musst Du auf garnichts achten

    Wichtig wäre zu wissen ob Du auch an Hashimoto leidest denn dann müsste das Jod überall und eben auch im Essen rausgelassen werden
    Weiss ja nicht ob das mit untersucht wurde

    Wenn Du die Tabletten nimmst wirst Du schnell eine besserung merken
    Ich war anfangs 4 wöchentlich beim Arzt und danach bei guter einstellung nur noch alle halbe Jahr
    Jetzt in der Kinderwunschzeit ( und auch SS ) wuird es sehr regelmässig kontrolliert da ein zu hoher TSH auch grund für Kinderlosigkeit und oder FG sein kann

    liebe grüsse und nicht verrückt machen Süsse

  3. #73
    Vielschreiber
    Beiträge
    3.841
    Feedback Punkte
    1 (100%)

    Standard ⫸ AW: Schildrüsenunterfunktion, Wer noch? oder hat Rat?

    danke euch...

    linchen:
    ja ich hab gelesen, dass es mittlerweile häufig vorkommt, ich geb zu es gibt schlimmeres, aber toll ist es trotzdem nicht.
    mußt du die tabletten ständig nehmen? oder kann es sich einpegeln und die medis können irgendwann weggelassen werden.
    und wurde außer dem blutbild noch anderst untersucht?

    lg kristin

  4. #74
    Koryphäe Avatar von Milena
    Beiträge
    6.228
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: Schildrüsenunterfunktion, Wer noch? oder hat Rat?

    Zitat Zitat von Kristin Beitrag anzeigen
    und wurde außer dem blutbild noch anderst untersucht?

    lg kristin
    .

  5. #75
    Eli
    Eli ist offline
    Ich will ans Meer, mehr will ich nicht Avatar von Eli
    Ort
    Berlin
    Alter
    38
    Beiträge
    27.981
    Feedback Punkte
    12 (100%)

    Standard ⫸ AW: Schildrüsenunterfunktion, Wer noch? oder hat Rat?

    Huhu Kristin,

    bei mir wurde vor ein paar Monaten auch eine SDUnterfunktion festgestellt. Begonnen habe ich mit einem Wert von 4,4. Ich habe dann mit L-Thyorin 50 µg angefangen und 5 Wochen später war ich schon bei 2,5. Daraufhin wurde die Dosis auf 75 µg hochgesetzt. In 2 Wochen erfolgt die nächste Blutabnahme und ich bin gespannt wie der Wert dann ist.

    Ich muss Linchen auf jeden Fall Recht geben. Ich war vor der Diagnose sehr schnell auf 180 und mich hat die Fliege an der Wand gestört. Sven brauchte mich an einigen Tagen nur komisch angucken und schon bin ich ausgeflippt *armerkerl* Durch die Tabletten bin ich richtig ruhig geworden. Ich rege mich nicht mehr so schnell auf. Das find ich echt klasse. Also man merkt echt total schnell eine Besserung im Wohlbefinden.

    Die Tablette nehme ich morgens vorm Zähneputzen und gut ist. Ob ich die irgendwann auch wieder absetzen kann weiß ich nicht, aber solange es nur auf eine Tablette am Tag hinausläuft und ich irgendwann nur noch alle halbe Jahr zur Blutabnahme muss soll es mir Recht sein. Hauptsache mir geht es gut mit der Tablette.

    Ach ja und google habe ich auch ganz schnell wieder sein lassen. Das bringt einem bei diesem komplexen Thema echt nicht weiter. Da ist man bei einem Facharzt echt besser aufgehoben.

    LG Eli

  6. #76
    Senior Mitglied
    Alter
    39
    Beiträge
    2.362
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Schildrüsenunterfunktion, Wer noch? oder hat Rat?

    Zitat Zitat von linchen Beitrag anzeigen
    Wichtig wäre zu wissen ob Du auch an Hashimoto leidest denn dann müsste das Jod überall und eben auch im Essen rausgelassen werden
    Weiss ja nicht ob das mit untersucht wurde
    Hallo Kristin,

    bei mir wurde vor gut 3 jahren Hashimoto diagnostiziert.
    Für mich war es erst mal ein kleiner weltuntergang!
    ich hatte mich dann auch gleich in einem Hashimotoforum angemeldet, und hab eine horrorgeschichte nach der anderen gelesen. (ist schon wahnsinn wie manche leute in ihrer krankheit abgehen )
    ich hab mir dann selbst ein verbot für dieses forum erteilt.

    tja, seit ich eingestellt bin (d.h. die richtige Dosis meiner Drogen täglich nehme) geht es mir wieder gut. Ich hatte bei der diagnose einiges mehr auf den "rippen", und hab durch die medikamentation super schnell knapp 10kg verloren. Auch meine stimmungsschwankungen waren schnell besser.
    Jetzt merke ich sofort wenn mit meinen werten was nicht passt. Die innere unruhe ist dann greifbar, und ich lasse meinen TSH bestimmen um zu sehen was da nicht passt.

    Wichtig wäre, dass du mal zu einen Spezialisten gehst, der dann einen SD Ultraschall macht und die F3 und F4 werte dazubestimmt. (dazu kann dir Julemäuschen ein referat halten, ich bin da nicht so gut, aber sie kennt sich da besser aus wie mancher arzt )

    Tja, was gibt es noch zu sagen. Für mich stellt es keine "behinderung" im leben dar. Wie Linchen schreibt, ist es zwar so, dass ich darauf achten muss, dass ich kein Jod zu mir nehme aber das wars dann auch schon. Das ist ja leicht zu steuern indem bei mir nur Jodfreies Salz gekauft wird. Und in Restaurants - tja, da muss mein körper durch. Ist ja nicht so dass ich jeden tag essen gehe und somit meinen körper damit vollpumpe.

    Beschrieben wurde mir die Krankheit vom Endokrinologen so, dass meine SD kleiner ist als normale, und ich durch die zufuhr vom L-Thyroxin die Hormone meinem Körper gebe, die die SD selbst nicht mehr fähig ist zu produzieren. Gebe ich der SD Jod, ist das wie der Selbstzerstörungsmodus, sie wird dadurch dann noch kleiner, und ich bräuchte dann noch mehr Hormone.

    Dadurch ist glaub ich auch deine Frage beantwortet, ob man die Tabletten immer nehmen muss. Ja, sie werden dich ewig begleiten. aber ganz ehrlich, ich hab das so automatisiert, dass ich jeden tag in der früh nach dem Zähneputzen mir meine Tablette einwirf, dass ich es gar nicht mehr anders kenne.


    Ich erteile dir hiermit auch googleverbot, denn dadurch macht man sich nur unnötig verrückt. Es ist richtig, eine SD Krankheit ist eine Volkskrankheit geworden, die aber sehr leicht zu behandeln ist!!!

    lg manu

  7. #77
    Profi Avatar von seestern
    Ort
    München
    Alter
    39
    Beiträge
    3.349
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Schildrüsenunterfunktion, Wer noch? oder hat Rat?

    Hallo Kristin,

    keine Sorge, das ist eine Volkskrankheit. Sagen wir mal eine unbestätigte Volkskrankheit, weil sich da die Wissenschaftler mal wieder darüber streiten, ob nicht einfach der Normwert falsch ist (wie so oft - siehe Cholesterin..).

    Ich nehme auch L-Thyroxin, seit Kinderwunsch eigentlich. Angefangen habe ich auch mit 50 µg, wurde dann auf 75 µg erhöht und jetzt in der Schwangerschaft nehme ich 100 µg. Rein theoretisch sollte man sie wahrscheinlich schon immer nehmen, aber ich werde das nach der Ss auch mal ohne probieren. Bei einem 10-fach erhöhtem Wert werden die Symptome aber schon so stark sein, dass Du Dich mit den Tabletten wohler fühlst. Ich glaube mein 'schlimmster' TSH-Wert lag bei 5,5 oder so. Der von meinem Mann war bei fast 8, der nimmt Langzeittabletten (1x die Woche) und zusätzlich glaube ich noch Jodtabletten (aber Vorsicht, nicht jede SD braucht Jod). Bei ihm war es ich damals, die gesagt hat, dass er seine SD untersuchen lassen soll, weil er nur noch faul und müde war. Was dieser Mensch schlafen konnte war extrem.. und siehe da, heute geht's ihm viiiiieeel besser.

    Dir wird es dann auch besser gehen. Also keine Bange :-)

    Liebe Grüße


    Birgit

  8. #78
    Mitglied
    Beiträge
    879
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Schildrüsenunterfunktion, Wer noch? oder hat Rat?

    Hallo Kirstin,

    ich habe gestern erfahren, dass ich eine beginnende Schilddrüsenunterfunktion habe, also meine Schilddrüse ist zwar noch normal, aber nicht optimal eingestellt. Die Werte habe ich leider noch nicht, da mir das telefonisch mitgeteilt wurde.

    Meine Ärztin (Endokrinologin) meinte, dass die Schilddrüse, so klein sie auch ist, jede Menge Auswirkung auf die Hormone hat und mit einer geringen Zugabe von Hormonen man wieder gut ins Gleichgewicht kommt. Einige Anzeichen treffen auch auf mich zu, wobei ich jetzt nicht sagen kann, dass ich eine depressive Verstimmung oder unausgeglichen bin (vielleicht sollte ich da mal meinen Mann fragen).

    Zu der Medikation kann ich noch nichts sagen, da ich noch nicht eingestellt bin.

    Gehst du zum Hausarzt oder gleich zum Endokrinologen?

    Ich habe mir gestern 2 Bücher gekauft, einfach um etwas Hintergrundwissen zu haben und dann beim nächsten Mal gezielt fragen zu können.

    Kopf hoch, ich denke auch, dass man eine Schilddrüsenunterfunktion gut in den Griff bekommen kann.

    LG,

    june

  9. #79
    Senior Mitglied Avatar von JuleMaeuschen
    Ort
    München
    Beiträge
    2.945
    Feedback Punkte
    1 (100%)

    Standard ⫸ AW: Schildrüsenunterfunktion, Wer noch? oder hat Rat?

    Hallo Kristin,

    als ich vor ca. 3 1/2 Jahren die Diagnose Hashimoto bekam, war ich total geschockt und habe relativ lange gebraucht, um damit leben zu lernen.
    Gerade die Aussage, dass ich ohne die SD-Hormone vermutlich nie Kinder haben werde, hat mich ziemlich getroffen.
    Die Vorstelleung ein Leben lang Tabletten schlucken zu müssen (was bei der Diagnose Hashimoto der Fall ist, wie Manu sehr gut beschrieben hat), war für mich grausam.
    Ich hab mich echt mit nem Stempel "lebenslänglich" gebrandmarkt gefühlt.

    Ich habe mit 50 µg begonnen und bin mittlerweile bei ca. 150 µg L-Thyroxin. Das SD-Volumen entspricht dem eines 6 Jährigen Kindes und meine SD hat vermutlich überhaupt keine Funktionalität mehr.

    Ich hatte vor meiner Diagnose ca. 35 kg abgenommen. Davon habe ich seitdem ich die Tabletten nehme wieder ca. 25 kg drauf. Ein komplett untypisches Verhalten, da normalerweise der Stoffwechsel bei richtiger Einstellung wieder in Schwung kommt / normal funktioniert.
    Auch hatte ich bei Diagnose keine typischen Symptome.
    Damit will ich sagen, dass letztendlich keine SD-Unterfunktion komplett den Symptomen aus dem Lehrbuch entsprechen muss.

    Mir geht es mitlerweile genauso wie Manu: Ich kann aufgrund meines Wohlbefindens sagen, ob meine Schilddrüsenwerte passen oder nicht.
    Nachdem es mir ne zeitlang trotz guter Einstellung des TSH nicht gut ging, habe ich mich intensiver mit dem FT3 und FT4 beschäfftigt und von meiner Hausärztin auf meinen eigenen Wunsch zusätzlich Thybon verschrieben bekommen.
    Seitdem geht es mir deutlich besser und durch eine niedrigere L-Thyroxin Dosis im Verhältnis, passt mein TSH dann auch wieder.

    Bei mir ist es übrigens das Ausgeglichenheitsgefühl und die Konzentration, die sich verbessert hat, seitdem ich die SD-Tabletten nehme.
    Ich habe früher viele Dinge parallel angefangen und dann vergessen. Ein, zwei Mal ist es auch richtig gefährlich geworden, da ich die Pfanne mit heißem Öl auf dem Herd vergessen habe.
    Diese Konzentrationsprobleme sind mittlerweile fast komplett weg.

    Als Tipps kann ich Dir mitgeben:
    - Lass Dir immer deine Laborwerte mitgeben
    - Bleibe hartnäckig, wenn du das Gefühl hast, dass es dir nicht so gut geht, wie es sein könnte

    Die Diagnose ist definitiv nen Schock, aber kein Weltuntergang. Wenn es kein Hashimoto, sondern "nur" eine normale Unterfunktion ist, kann es sein, dass du die Tabletten nicht dauerhaft nehmen musst.

    Alles Gute!

    LG Jule

  10. #80
    aufsteigendes Mitglied Avatar von tamborini
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.254
    Feedback Punkte
    1 (100%)

    Standard ⫸ AW: Schildrüsenunterfunktion, Wer noch? oder hat Rat?

    Hallo Kristin,
    ich kann mich den meisten hier nur anschliessen: ich hab auch ne SD Unterfunktion und als die Diagose kam, hab ich mich furchtbar gegraemt und auch viel gelesen, die ganzen Horrorgeschichten in den Foren eben.
    Inzwischen nehme ich jeden morgen meine Pille und das wars.
    Zum Arzt gehe ich nur einmal im Jahr.
    Bei der Blutkontrolle wurde inzwischen auch mal festgestellt, dass ich gar nichts mehr nehmen muesste (und das sogar zu einem Zeitpunkt,wo die Pillen gerade seit 3 Monaten alle waren und ich zu faul ein neues Rezept zu holen), aber da ich auch Knoten habe, soll ich es weiter nehmen, damit sie nicht wachsen oder so.
    Mach dir am besten nicht zu viele Sorgen, das wird schon...

Seite 8 von 22 ErsteErste ... 4 5 6 7 8 9 10 11 12 18 ... LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige