Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 13 von 22 ErsteErste ... 3 9 10 11 12 13 14 15 16 17 ... LetzteLetzte
Ergebnis 121 bis 130 von 218

Thema: ⫸ Schilddrüsenstörungen (Unterfunktion/Hashimoto...)

15.12.2017
  1. #121
    Unterhaltungskünstler Avatar von Danie
    Ort
    Altenburg
    Alter
    34
    Beiträge
    9.301
    Feedback Punkte
    7 (100%)

    Standard ⫸ AW: Schilddrüsenstörungen (Unterfunktion/Hashimoto...)

    Super, dass das deine Frauenärztin gleich mit abgenommen hat, dann kannst du auch beruhigt das Jod nehmen ;-). Und weiterhibbeln! Dein Wert ist ja nun nicht so dramatisch, das ist bestimmt ganz schnell gut eingestellt . In der Schwangerschaft sollte das dann immer mal noch kontrolliert werden, weil der TSH da oft ansteigt und die Tablettendosis angepasst werden muss. Und mach dir nicht so viele Sorgen wegen der Nebenwirkungen, wenn du mit einer halben 50er Tablette anfängst, merkst du da bestimmt erstmal nicht viel.

    Bei mir war es übrigens so, dass ich morgens immer furchtbar verquollen war - und nach Einnahme der Medis war das dann plötzlich weg. Da hat man erstmal gemerkt, dass die Schilddrüse da die Ursache war.

    Liebe Grüße,
    Danie


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #122
    Unterhaltungskünstler Avatar von rocca
    Alter
    40
    Beiträge
    11.139
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Schilddrüsenstörungen (Unterfunktion/Hashimoto...)

    Ich habe morgens übrigens oft verquollene Augenlider.... nun hoffe ich mal, dass mein SD tatsächlich der Grund dafür war!

  3. #123
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Lisa2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    44
    Beiträge
    4.003
    Feedback Punkte
    12 (100%)

    Standard ⫸ AW: Schilddrüsenstörungen (Unterfunktion/Hashimoto...)

    Rocca, bei mir war's ja damals genau so - ich wusste allerdings sogar, dass ich eine Unterfunktion habe, hatte aber schon Jahre keine Medikamente mehr genommen, bis ich gelesen habe, dass der unerfüllte KiWu vielleicht mit der Schilddrüse zusammenhängen könnte. Hab' dann auch L-Thyroxin bekommen (ich glaube, es waren 75, inzwischen bin ich bei 100) und ein Folsäure-Jod-Selen-Präparat und der Arzt meinte, dass die SD nach ca. 3 Monaten in der Regel so gut eingestellt sei, dass man schwanger werden könnte. Bei mir hat's dann sogar schon nach zwei Monaten geklappt! In der Schwangerschaft habe ich den Wert dann glaube ich insgesamt drei Mal kontrollieren lassen.

    Ich hatte ja vor ein paar Monaten hier schon mal gefrag, ist aber glaube ich untergegangen - hatte einer von Euch schon mal eine SD-Punktion? Habe den Termin im Oktober abgesagt und ihn auf Anfang Januar verschoben - wäre also immer noch froh, wenn mir jemand was dazu sagen könnte...

  4. #124
    Senior Mitglied Avatar von daje1906
    Alter
    46
    Beiträge
    2.933
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Schilddrüsenstörungen (Unterfunktion/Hashimoto...)

    Ich hatte ja am 12.10 meine Op.
    mir ist die komplette linke Seite rausgenommen.Jetzt geht es mir wieder besser und die Narbe sieht auch ganz ok aus.
    Lg
    Danny

  5. #125
    Profi Avatar von seestern
    Ort
    München
    Alter
    39
    Beiträge
    3.349
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Schilddrüsenstörungen (Unterfunktion/Hashimoto...)

    Hallo ihr lieben!

    Ich hatte ja auch schon immer eine UF - in der Kinderwunschzeit wurde das festgestellt (und ich hatte auch alle Symptome). Damals war mein schlechtester TSH-Wert bei um die 5. Mit L-Thyroxin 50 haben wir das ganz gut hinbekommen. In der Ss mußte ich dann auf 100 erhöhen und nach der Ss bin ich mit der Einnahme nachlässig geworden. Ich dachte mir, dass das nach der Ss eh neu eingestellt werden sollte und habe jetzt ein paar Wochen gar nichts genommen um zu sehen wo ich stehe.
    Am Freitag hat mich mein Arzt angerufen. Blutwerte alles ok - aber der TSH ist bei 15!!!!!!!!!!!!!!! Leider weiß ich die anderen Werte nicht, aber mich wundert total, dass ich bis auf Haarausfall nichts davon bemerke - ich bin trotz Baby und schlimmer Nächte nichteinmal müde!! Und den Haarausfall habe ich auf die Hormonumstellung geschoben. Heftig, oder?? Bin jetzt am Überlegen, ob ich damit vielleicht in unser Hormonzentrum gehen soll (in dem unser Simon entstanden ist)..??


    Liebe Grüße!

  6. #126
    aufsteigender Junior Avatar von free_bird
    Beiträge
    673
    Feedback Punkte
    1 (100%)

    Standard ⫸ AW: Schilddrüsenstörungen (Unterfunktion/Hashimoto...)

    Hallo ihr lieben,

    ich geselle mich mal dazu ;-)

    Die Mädels in meiner Familie( von Oma-Schwestern) haben alle eine Schilddrüsenunterfunktion. Auf Anraten der Ärztin habe ich meine Werte auch kontrollieren lassen( Mir ging es aber die ganze Zeit sehr gut, hatte keine Beschwerden), es heißt ja das es bei den Frauen innerhalb der Famile vererbbar ist.

    Naja, die Werte zeigten an, dass eine Autoimmunerkrankung vorliegt. Bin nun das einzige Madel in der Familie mit Hashi

    Mein Internist hat mit L-Thyrox 75 verordnet, auch wenn ich noch keine extreme Unterfunktion habe, so sei es besser meine Schilddrüse zu entlasten.

    Hashis haben ja eine Dauer-Entzündung der Schilddrüse. Meine Schilddrüse ist etwas echoarm( Typisch für Hashis), das Gewebe ist an einigen Stellen etwas zerstört doch Knoten habe ich glücklicherweise noch keine

    Im Juli habe ich mich in Hamburg in der Endoklinik untersuchen lassen und mir wurde bestätigt, dass mein Internist mich gut eingestellt hat.

    Bei Hashis weiß ich, dass während der schwangerschaft ein Wert bis zu TSH 1,5 ok sei, drunter wäre nicht so gut.

    Nun bin ich unerwartet Schwanger geworden, habe natürlich wahsninnige Angst einer Fehlgeburt gehabt( Kommt bei Hashi erkrankten leider öfter vor wenn man falsch eingestellt ist). Während der Schwangerschaft muß ich eine höhere Dosis an L-Thyroxin nehmen damit das kleine ausreichend versorgt ist.

    Mit geht es super und ich verspüre keine Nebenwirkungen.:-)

    Die Ärztin in der Endoklinik hat mir mitgeteilt, dass es sich mit solchen Erkrankungen gut leben läßt wenn man gut eingestellt ist.

    Foren zu diesen Thema sollte man meiden( Anraten der Ärztin) sie sagte dass viele der Betroffenen alle ihre Wehwehchen auf die Schilddrüse schieben und nicht alles stimmen würde was da steht.

    Was soll ich sagen....ich verlasse mich einfach mal auf mein Körpergefühl und fahre damit am besten

  7. #127
    Unterhaltungskünstler Avatar von rocca
    Alter
    40
    Beiträge
    11.139
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Schilddrüsenstörungen (Unterfunktion/Hashimoto...)

    Hallo zusammen.

    Ich habe heute meinen ersten Frauenarttermin nach meiner Fehlgeburt.
    Kurz vor der Schwangerschaft wurde ja ne Unterfunktion bei mir festgestellt (TSH 3,95) und in der 5. Woche nochmal Blut abgenommen (TSH 4,4).
    Meine Frauenärztin sagte, ich bräuchte keine erhöhten Tabletten (nehme L-Thyroxin 50er).

    Nun habe ich aber überall gelesen, dass man vor allem in der Schwangerschaft darauf achten sollte, dass der Wert sich stabilisiert, da sonst das Fehlgeburtsrisiko erhöht ist. Das er in der Schwangerschaft steigt ist wohl normal - aber hätte ich dann nicht eine erhöhte Dosis bekommen müssen?
    Ursachenforschung bzgl. meiner Fehlgeburt zu betreiben ist nicht sinnvoll, ich weiß.
    Aber für das nächste mal möchte ich vorbereitet sein.
    Also sollte sich optimalerweise mein TSH erstmal regulieren. Kann das meine Frauenärztin machen? Oder sollte ich von mir aus gleich einen Endokrinologen aufsuchen? Ich habe ein bißchen das Gefühl, meine Frauenärztin kennt sich nicht so hundertpro damit aus....möchte mir aber das gegenteil beweisen.

    Bzgl. Unterfunktion in der Schwangerschaft habe ich das hier z.B. gefunden:
    Schilddrüsennetz Hannover (www.schilddruesenguide.de) - Informationen zu Erkrankungen der Schilddrüse

    Besonders dieser Absatz hier gibt mir zu denken:
    "Für bereits schilddrüsenerkrankte und substitutionspflichtige Schwangere bedeutet dies, daß der Bedarf an Schilddrüsenhormonen während der Schwangerschaft deutlich ansteigt. Als logische Konsequenz benötigen schilddrüsenkranke Schwangere meist bereits ab der 5. Schwangerschaftswoche eine höhere Dosis ihres Schilddrüsenhormonmedikaments. Oft ist gegen Ende der Schwangerschaft eine bis zu 50 % höhere Dosis zur Beibehaltung einer euthyreoten Stoffwechsellage erforderlich. "

  8. #128
    Senior Mitglied
    Alter
    39
    Beiträge
    2.362
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Schilddrüsenstörungen (Unterfunktion/Hashimoto...)

    mir wurde gesagt, dass der optimale wert um schwanger zu werden bei einem TSH um die 1. Bei mir lag der wert auch bei um die 4 und ich nehm jetzt 125er L-Thyroxin.
    ich habe das glück, dass sich meine hausärztin gut mit der Schilddrüse auskennt, da sie selbst SD krank ist. Habe aber gemerkt, dass mein Frauenarzt bei weitem nicht das wissen darüber hat.
    Folglich würde ich das ganze lieber beim Endokrinologen kontrollieren lassen. Da wird dann auch ein Ultraschall der SD gemacht, und die untersuchungen sind einfach genauer!

  9. #129
    Unterhaltungskünstler Avatar von rocca
    Alter
    40
    Beiträge
    11.139
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Schilddrüsenstörungen (Unterfunktion/Hashimoto...)

    Danke Manu. Das bestärkt mich darin, mir doch einen Spezialisten zu suchen. Kann ich das einfach so machen, oder brauche ich von meiner Frauenärztin oder vom Hausarzt ne Überweisung? Ja, oder?

    Das der optimal Wert um schwanger zu werden bei ca 1 liegt, wußte ich. Deshalb war es ja umso erstaunlicher das ich bei nem TSH um die 4 schwanger geworden bin...

    Ach man, hab eh schon Schiß vor dem Termin. Und nun muß ich ihr auch noch sagen, dass ich ihr bzgl. meiner Schilddrüse nicht mehr so wirklich vertraue... Mir ist das irgendwie unangenehem.

  10. #130
    Senior Mitglied
    Alter
    39
    Beiträge
    2.362
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Schilddrüsenstörungen (Unterfunktion/Hashimoto...)

    Das musst du ihr doch nicht sagen.
    Sag doch einfach du brauchst eine überweisung zum endokrinologen, weil du einen SD Ultraschall machen lassen willst, nicht dass du doch Hashimoto oder sowas doofes hast. ist ja nichts schlimmes wenn du einen spezialisten zu rate ziehst.

Seite 13 von 22 ErsteErste ... 3 9 10 11 12 13 14 15 16 17 ... LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige