Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 21

Thema: ⫸ Rauchen - er möchte aufhören ... UD 08.08.08

15.12.2017
  1. #1
    Sam
    Sam ist offline
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Sam
    Alter
    38
    Beiträge
    4.134
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ Rauchen - er möchte aufhören ... UD 08.08.08

    Mein Mann raucht nun seit schon fast 15 Jahren, zur Zeit ca. eine halbe Schachtel am Tag. Bevor wir uns kennengelernt haben hat er zeitweise sogar 2 Schachteln täglich geraucht.
    Da ich vehemente Nichtraucherin bin, steht dieses Thema auch immer zwischen uns und es gibt immer mal wieder Diskussionen zu diesem Thema. Ich wollte ja auch nie einen Raucher als Partner, aber wo die Liebe hinfällt....

    Ich habe ihn nie zum Aufhören gedrängt, da der Wunsch ja aus ihm heraus kommen muss, damit das überhaupt zu schaffen ist.
    Letzte Woche hat er das Thema mal wieder angeschnitten und er möchte nun endgültig mit Rauchen aufhören. Nach einigen Informationen hat er sich einen fixen Termin gesetzt, an dem er aufhört und möchte sich nun bis dahin mit dem Gedanken auseinandersetzen.

    Nun meine Frage: lebt ihr auch in Raucher/ Nichtraucher-Beziehungen und ist das auch immer ein so großes Thema zwischen euch?
    Es würde mich auch interessieren, wie das geklappt hat, als euer Partner das Rauchen aufgegeben hat. Vor allem, wie kann ich ihn hier unterstützen und ihm vielleicht behilflich sein?
    Als Nichtraucher kann ich wahrscheinlich nichtmal erahnen wie schwer das ist und wie der Entzug sich auswirkt.

    Würde mich freuen von euren Erfahrungen mit dem Nikotinstopp zu lesen.

    Viele Grüße
    SAM


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    Koryphäe Avatar von Francesca
    Ort
    Horn-Bad Meinberg
    Alter
    32
    Beiträge
    5.885
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Rauchen - er möchte aufhören

    Ja hier, mein Mann raucht seit, hmmm 20 Jahren bestimmt schon, er versucht sich zu Hause zurückzuhalten, aber es können schon 3 Schachteln am Tag werden, grade vorm PC häuft sich das massig, da kommt eine nach der anderen.

    Wenn wir was Unternehmen, verläuft sich das, da ist er einfach abgelenkt, aber auch im LKW, er is ja die ganze Woche unterwegs, raucht er viel. Er kauft pro Woche minimum, 1 Stange, gott sei dank schon in Italien, den hier würden wir unter gehen, an dem Geld.

    Ich rauche gar nicht, ich glaube mit 13 oder so, habe ich mal dran gezogen, aber das war nix für mich, seitdem habe ich es auch nicht mehr probiert und finde es nicht toll.

    Wir streiten uns schon öfter deswegen, grade weil er im Gästezimmer nur raucht und wenn ich dann am PC bin, kriege ich oft, nach 2 Std. kaum noch Luft, da ist es dann so stickig drinnen und bei den Temperaturen ständig Lüften ist auch net toll. Im Sommer is es ja nich ganz so schlimm. Er darf aber auch nur in dem Zimmer rauchen, ok ab und zu im Bad.

    Ich selber würde ihn nie zum Aufhören zwingen, obwohl ich es schon toll finden würde

    Vor allem, weil ich dann nich immer den überfüllten riesen Aschenbecher leeren müsste, das vergißt er nämlich gerne mal. Bevor er wieder losfährt.

    Tipps, also mein Mann hat bevor wir uns kennengelernt haben, grade wieder mit dem Rauchen angefangen, und auch wieder nen paar Pfund runter, er hatte beim zweiten mal aufhören nämlich 30 KG zugenommen, ja 30 KG. Er hatte letztes Jahr nochmal probiert aufzuhören, er war beim Arzt, hat sich durchchecken lassen, und hat eine super Lungenfunktion, wo der Arzt, mehr als erstaunt war. Liegt aber auch daran, das mein Mann früher extrem viel Fußball gespielt hat, aber durch den Beruf, kann er das nicht wirklich ausüben. Der hat ihn dann Tabletten zum Aufhören verschrieben, sahen bissl aus wie Viagra im ersten Monat 2 täglich, dann 1 täglich. Ich habe ihm da keine Süßigkeiten und ähnliches mehr mitgegeben, auch zu Hause, kam alles weg. Er bekam extrem viel Obst mit, ich glaube das hielt nen Monat, dann fing er wieder an.

    Die Tabletten, haben bei ihm bewirkt, das er Kopfweh und Übelkeit von den Zigaretten bekam. Somit hatte er kein Verlangen mehr.

    Warum er immer wieder damit angefangen hatte, weiterzurauchen. Weil ihn in der Arbeit, alle provoziert haben und hingegangen sind und "Komm rauch doch eine mit" und sowas machen musste.

    Verstehe ich echt nicht, wieso Leute sowas machen müssen, anstatt ihn vielleicht noch zu unterstützen.

    Letztenendes denke ich mir immer, du hast in so geheiratet, du kennst ihn jetzt schon 4 Jahre, da musste jetzt auch durch

  3. #3
    Zuckerschnecke
    Gast

    Standard ⫸ AW: Rauchen - er möchte aufhören

    Hallo!

    Mein Mann ist auch seit ungefähr 20 Jahren Raucher.
    Zur Zeit raucht er eine Schachtel am Tag.
    Das ist immer wieder ein großes Thema ziwschen uns.
    Immerhin hat er es eingesehen,dass er nur auf dem Balkon raucht und nicht in der Wohnung.Das hab ich ihm erlich gesagt untersagt.Ich bin Asthmatikerin und möchte wenigstens in meiner Wohnung frei atmen können und seit die Kleine da ist stellt sich sie Frage ob er draussen raucht gar nicht mehr.Das macht er ohne murren.

    Er hatte vor 3 einhalb Jahren einen Herzinfarkt und es wurde im dringend angeraten mit dem Rauchen aufzuhören.Zu dem Zeitpunkt hat er 2 einhalb Schachteln pro Tag geraucht.

    Er hat es halbherzig versucht,mit den verschiedensten Entzugserscheinungen gekämpft und schlußendlich heimlich wieder begonnen zu rauchen.
    Ich war dann so enttäuscht!Aber am Meisten nicht weil er es nicht geschafft hatte,sondern weil er es dann heimlich getan hat.

    Wir reden immer wieder mal darüber ob er denn nicht besser aufhören solle.
    Aber es hat noch nicht klick gemacht.Und solange dass nicht passiert,dass er es selbst satt hat und aufhören will,wird er immer wieder rückfällig werden.

    Manchmal denke ich bei mir dass ihm die nötige Disziplin dazu fehlt,oder es ihm gar egal ist.
    Aber im Endeffekt kann ich da nicht mitreden.Ich hab nie geraucht und kann daher auch nicht wissen wie schwer es sein kann damit wieder auzuhören.

    Allerdings hoffe ich immer noch dass er bald "einsichtig" wird und aufhört!

    Ich drück die Daumen dass Dein Mann durchhält und bald rauchfrei leben kann!

    Liebe Grüße,Jessi

  4. #4
    Profi Avatar von cocili
    Ort
    Ruhrgebiet
    Alter
    38
    Beiträge
    2.954
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: Rauchen - er möchte aufhören

    Hallo Sam,

    wir waren beide starke Raucher.
    Zuletzt war ich bei einer knappen Schachtel am Tag und er bei 1,5 Schachteln.

    Dann fing es an, dass es mir gesundheitlich schlecht ging. Mir war dauernd schwindelig, ich hatte ständig Kopfschmerzen und fühlte mich einfach nur schlapp. Also hab ich nach 10 Jahren aufgehört. Einfach so, von jetzt auf gleich, ohne irgendwelche Hilfsmittelchen. Ich wollte es einfach. Ich wollte aufhören, weil ich wollte, dass es mir wieder besser geht.
    Die ersten Wochen waren hart. Alle um mich herum haben geraucht und zu Hause lagen durch meinen Mann die Zigaretten immer griffbereit. Insgesamt habe ich 10 kg zugenommen, obwohl ich nicht anders gegessen habe als vorher. Aber ich habe es geschafft! Mittlerweile bin ich fast 4,5 Jahre rauchfrei und fühle mich gut damit - trotz der überschüssigen Kilos, die ich nun langsam wieder abtrainiere!

    Nachdem ich aufgehört hatte, hat Dirk noch 3 Jahre alleine weiter geraucht. Anfänglich hat er sich noch eingeschränkt und vor allem in unserer Wohnung zurück gehalten. Aber zuletzt war er wie gesagt bei 1,5 Schachteln angelangt und hat trotz meines Protestes in jedem Raum unserer Wohnung geraucht. Und dann kam auch bei ihm die Einsicht, dass er sich damit langfristig schadet, dass seine Kondition immer schlechter wird... Dann hat auch er aufgehört. Genau wie ich von jetzt auf gleich. Einfach nicht mehr geraucht. Unterstützung hatte er mit einer speziellen Bachblütenmischung. Davon hat er immer einige Tropfen genommen, wenn er das Verlagen nach einer Zigarette verspürt hat. Aber schon nach wenigen Wochen brauchte er die Tropfen nicht mehr. Inzwischen ist auch er komplett rauchfrei seit 1,5 Jahren. Zugenommen hat er ebenfalls, aber er hat wieder eine deutlich bessere Kondition und er kann wieder viel besser schmecken und riechen.

    Wenn man wirklich will, kann man es schaffen. Aber man muss es selber wollen. Druck von außen hilft da nichts. Und auch Unterstützung von anderen wirkt wenig, man selbst ist sich der größte und beste Ansporn. Das einzige, was du tun kannst, ist ihn zu loben. Ihm zu sagen, dass du stolz auf ihn bist, weil er das durchzieht.
    Ansonsten ist vielleicht für ihn noch ein weiterer guter Grund, dass das Rauchen sich extrem schlecht auf die Qualität und Quantität des Spermas auswirkt. Dazu gibt es mittlerweile zahlreiche Studien, die belegen, dass Raucher häufiger Kinderwunschbehandlungen in Anspruch nehmen müssen, als Nichtraucher.

    LG und viel Erfolg für deinen Mann
    Corinna

  5. #5
    Sam
    Sam ist offline
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Sam
    Alter
    38
    Beiträge
    4.134
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Rauchen - er möchte aufhören

    Danke für eure Antworten – ich sehe schon dass das Thema Rauchen nicht nur bei uns für Diskussionen sorgt.

    @ Francesca: oh je, 3 Schachteln am Tag, das ist ja richtig viel. Ich glaube damit könnte ich nicht leben. Denn zu den Kosten, wie du schon schreibst, kommt ja auch noch der gesundheitliche Aspekt.
    Im Haus raucht mein Mann nicht und das war auch nie Thema; zum Glück. Ich kenne aber das Thema mit dem vollen Aschenbecher, der immer auf unserer Terasse steht!!
    Bei 30 Kilo Gewichtszunahme würde mein Mann sofort wieder mit Rauchen anfangen, damit könnte er nicht leben. Deshalb versuchen wir uns ein bisschen vorzubereiten, denn dass er zunehmen wird ist ja ziemlich wahrscheinlich.
    Ich drücke dir die Daumen dass er es auch mal schafft aufzuhören!

    @ Zuckerschnecke: das mit dem Herzinfarkt ist ja wirklich schlimm. Das tut mir leid! Allerdings ist es für mich auch nicht nachvollziehbar, wie man es dann immer noch nicht schafft aufzuhören. Aber ich kann als Nichtraucher sowieso vieles beim Rauchen nicht nachvollziehen. Da sieht man auf jeden Fall mal wieder wie schlimm diese Sucht ist!
    Ich wünsche dir natürlich auch, dass dein Mann bald aufhört.

    @ Corinna: schön, auch mal die Meinung eines Ex-Rauchers zu lesen. Ich finde es sehr bewundernswert, dass ich beide so von einem Tag auf den anderen aufgehört habt. Das schaffen wirklich nicht viele. Manchmal habe ich auch das Gefühl dass es unterschiedliche „Sucht-Typen“ gibt. Die einen, die eher aus Gewohnheit rauchen und andere die wirklich psychisch abhängig sind.
    Ich hoffe auf jeden Fall dass mein Mann wirklich aufhören möchte. Ich habe es eigentlich auch immer wie du gesehen: wenn man wirklich will dann schafft man das auch.
    Das mit der Spermaqualität ist mir bewusst, mir scheint es allerdings dass mein Mann das Thema nicht realisiert hat oder sagen wir mal eher verdrängt hat. Das ist nun natürlich auch ein Grund weshalb er aufhören möchte, denn wir sind ja eh schon mit Hindernissen gestartet und wollen dann eigentlich nicht an der nächsten Baustelle scheitern sobald bei mir alles funktioniert.

    Ich bin auf alle Fälle gespannt wie sich das alles entwickelt, ich werde euch auf dem Laufenden halten.

    SAM


  6. #6
    Experte Avatar von Sabsi
    Ort
    Nähe Hanau
    Alter
    36
    Beiträge
    7.646
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard ⫸ AW: Rauchen - er möchte aufhören

    Soweit ich weiß, ist es dem Körper gar nicht möglich, eine Abhängigkeit von Nikotin aufzubauen, das ist alles reine Kopfsache. Ich könnte glaub ich nicht mit einem Mann zusammenleben, der raucht. In der Wohnung schonmal gar nicht, aber auch wenn er draußen raucht, dann riecht er ja danach *schüttel* Als wir 14 oder 15 waren hatte meine Freundin einen Aufkleber "Wer raucher küsst, leckt auch Mülleimer aus", das werde ich wohl nie vergessen

    Liebe Grüße,
    Sabsi, die Euch Allan Carrs Endlich Nichtraucher empfehlen kann, damit haben meine Eltern aufgehört

  7. #7
    Koryphäe Avatar von Francesca
    Ort
    Horn-Bad Meinberg
    Alter
    32
    Beiträge
    5.885
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Rauchen - er möchte aufhören

    Der is so geil Sabsi, den muss ich ihm am WE zeigen.

    @Sam ja da haste Recht, wobei er in Italien, bissl mehr als die Hälfte zu hier zahlt, was ich dann schon nich mal ganz so schlimm finde und er ja sonst kaum große Ausgaben außer für PC hat, lasse ich ihm das mal als Laster, dafür kriege ich mal Schmuck oder ähnliches.

    Ich glaube die 30 kg waren für ihn am Anfang nicht schlimm und 20 sind ja auch schon wieder weg. Aber mit sehr viel Obst, gings beim zweiten Mal besser. Also alles mögliche kaufen auch Gemüse und sobald das verlangen da ist, davon was Essen, auch bei den Hauptmahlzeiten, erstmal bissl Obst zum Stopfen.

    Wünschen würde ich mir es natürlich auch, aber momentan lebe ich erstmal wieder damit, drängen will ich ihn auf gar keinen Fall und so richtig Klick hat es bei ihm auch noch nicht gemacht, leider.

    Ich weiß aber, wenn ein Kind mal kommen sollte, dann würde er versuchen schon alleine wegen mir in der Schwangerschaft, nicht mehr in der Wohnung zu Rauchen, würde neu tapezieren und würde weniger Rauchen, aber deswegen will ich jetzt kein Kind

  8. #8
    Sam
    Sam ist offline
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Sam
    Alter
    38
    Beiträge
    4.134
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Rauchen - er möchte aufhören

    Ich habe gerade meinen Thread wiederentdeckt und wollte ein kleines Update geben:
    Mein Mann hat tatsächlich am 10.05. wie angekündigt mit Rauchen aufgehört. Die ersten Tage waren etwas schwer, aber alles in allem ist es ihm wider Erwarten recht leicht gefallen. Er hat seidem keine Zigarette mehr angerührt und ich bin sehr stolz auf ihn. Das bestätigt also Sabsis Theorie dass es nur reine Kopfsache ist.
    Demnächst hat er jetzt die 100-Tage-Nichtraucher geschafft.

    Ich drücke euch als Frauen von Rauchern auch die Daumen dass eure Männer es irgendwann schaffen. Für mich ist es eine totale Erleichterung und ich genieße es einen Nichtraucher an meiner Seite zu haben der nicht immer und überall danch draußen springt um eine zu rauchen.

    LG
    SAM

  9. #9
    aufsteigender Junior
    Alter
    35
    Beiträge
    500
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Rauchen - er möchte aufhören ... UD 08.08.08

    RESPEKT für deinen Mann, lobe ihn oft, besonders in Situationen wo viele Raucher um ihn sind.

    Meiner hat auch aufgehört, vor ca. 1 1/2 Jahren (zufällig auch um den 10.5. rum, das Datum kommt mir so bekannt vor ;-)) zugenommen hat er c. 10 kg. Wo bei ich der Meinung bin, das hat er sich angefressen... wenn man aufpasst und sich gesund ernährt werden es nicht so viele Kilo.

    LG Katja

  10. #10
    Junior Mitglied
    Ort
    Nähe Salzburg
    Beiträge
    254
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Rauchen - er möchte aufhören ... UD 08.08.08

    Finde ich toll das dein Mann es geschafft hat das Rauchen aufzugeben! Ich rauche auch, mind. 1 Schachtel am Tag, leider. Ich rauche seitdem ich 13 bin also schon seit sage und schreibe 9 Jahren.

    Wie oft ich schon versucht habe es aufzugeben? Mindestens 10 mal aber das letzte "Klick" im Köpfchen fehlt mir noch.

    Das Buch "Endlich Nichtraucher" hat bei mir und sämtlichen Bekannten allerdings überhaupt nichts gebracht.

    Ich denke, wenn man es wirklich nicht mehr WILL kann man damit aufhören, auch von einen Tag auf den anderen. Aber mein innerer Schweinehund sträubt sich noch dagegen...

Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Seestern will nicht mehr rauchen..
    Von seestern im Forum Allgemeine Gesundheitsfragen
    Antworten: 100
  2. Rauchen - die Sucht ruft
    Von Schokoladenkuchen im Forum Allgemeine Gesundheitsfragen
    Antworten: 15
  3. Rauchen abgewöhnen
    Von BIBA im Forum Allgemeine Gesundheitsfragen
    Antworten: 9
  4. Wessen Männer hier rauchen Pfeife?
    Von Kuschelhexe im Forum Geschenkideen - die besten Tipps
    Antworten: 5

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige